Wiens Wohnungsbaustadtrat Michael Ludwig bei der Berliner SPD

Wiens Wohnungsbaustadtrat Michael Ludwig bei der Berliner SPD

Jan Stöß, Dr. Michael Ludwig 2014
 

Vor einem Jahr fand ein Erfahrungsaustausch über die Wohnungsbaupolitik in Wien statt, jetzt begrüßte der Berliner SPD-Landesvorsitzende den Wiener Stadtrat für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung Dr. Michael Ludwig zum Gespräch im Kurt-Schumacher-Haus. Wien hat mit den Gemeindebauten eine große Tradition des kommunalen Wohnungsbaus und verfügt über 220.000 Gemeindewohnungen, dazu kommen mehr als 200.000 geförderte Wohnungen von gemeinnützigen Bauträgern und Genossenschaften. So sind etwa 60 Prozent der Wohnungen in Wien öffentlich gefördert. In Berlin nimmt der Wohnungsbau inzwischen Fahrt auf. 2013 wurden nach Angaben des Landesamt für Statistik in Berlin 6.641 Wohnungen fertiggestellt,  das entspricht einem Zuwachs von 22,6 % im Vergleich zum Vorjahr. Damit auch mehr preisgünstige Wohnungen entstehen, sind verstärkt die städtischen Unternehmen und die Genossenschaften gefordert.

 
Jan Stöß, Dr. Michael Ludwig 2014
 

Michael Ludwig brachte als Gastgeschenk den Band "Rotes Wien: Architektur 1919-1934 - Stadt-Raum-Politik" von Eve Blau mit. Das jetzt erstmals in deutscher Sprache vorliegende Buch analysiert die Entstehungsgeschichte der Wiener Gemeindebauten ab 1919, während Österreich von einer konservativen und antisozialistischen Regierung geführt wurde - ein ideologischer Konflikt, der auch die Bauten des Roten Wien formte.

 

Fotos: Horb