Europa ganz nah: Sylvia-Yvonne Kaufmann in Kreuzberg

Europa ganz nah: Sylvia-Yvonne Kaufmann in Kreuzberg

Sylvia-Yvonne Kaufmann, Jan Stöß, Markthalle Neun
 

Um gute Europapolitik,  zuverlässigen Verbraucherschutz und lokale EU-Projekte ging es beim SPD-Bürgertisch am 15. März in der Kreuzberger Markthalle Neun in der Eisenbahnstraße. Am Infostand der SPD Friedrichshain Kreuzberg diskutierten Sylvia-Yvonne Kaufmann, Europakandidatin der Berliner SPD,  der SPD Landesvorsitzende Jan Stöß, Stadtrat Peter Beckers, der Verdi-Landesvorsitzende Rolf Wiegand, die Bundestagsabgeordnete Cansel Kiziltepe.

Vorgestellt wurden u.a. Projekte, die von der EU gefördert werden. Im Jahr 2013 ist im Lausitzer Kiez in Kreuzberg das EU-Projekt BILEnet Lausitzer (Netzwerk Beschäftigung im Lebensmittel-Einzelhandel) umgesetzt worden. Es handelt sich hierbei um ein „Lokales Soziales Kapital“-Projekt, das von der Europaabteilung des Bezirksamts in Friedrichshain-Kreuzberg begleitet wird. Es steht exemplarisch für die erfolgreiche Umsetzung von beschäftigungsfördernden EU-Projekten im Kiez.

 
Cansel Kiziltepe, Sylvia-Yvonne Kaufmann, Jan Stöß, Markthalle Neun
 

Cansel Kiziltepe, Sylvia-Yvonne Kaufmann und Jan Stöß in der Markthalle Neun.

 
Europa ganz nah, 15. März 2014, Stöß, Kaufmann
 

Gespräche in der Markthalle: Jan Stöß mit VertreterInnen der SPD Friedrichshain-Kreuzberg. 

Fotos: Ernst Patrick Mommsen, SPD Friedrichshain-Kreuzberg

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.