Politischer Frühschoppen: Pflegebedürftig? Was nun?

Politischer Frühschoppen: Pflegebedürftig? Was nun?

Matthias Schmidt, Bundestag
 

Matthias Schmidt lädt ein zum Politischen Frühschoppen am Sonntag, dem 13. Juli 2014, ab 10 Uhr, im Ratskeller des Rathauses Köpenick (Alt-Köpenick 21, 12555 Berlin). An diesem Vormittag stellen sich die Pflegestützpunkte vor. Die Gäste sind: Frau Hosang (Bereichsleiterin) und Frau Junkersdorf (Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft Pflegestützpunkte).
„Wir werden immer älter. Ein hohes Alter hat jedoch auch oft mit Pflegebedürftigkeit zu tun. Doch nur selten bereitet man sich auf die Pflege von Angehörigen oder auf die eigene Pflegebedürftigkeit vor. Die Pflegestützpunkte helfen da weiter. Sie leisten eine unschätzbare Arbeit und bieten eine unabhängige und kostenlose Beratung“, so der sozialdemokratische Abgeordnete Matthias Schmidt.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflegestützpunkte informieren, beraten und unterstützen die Angehörigen von pflegebedürftigen Menschen in jeder Altersklasse. Die Beratung erfolgt durch qualifizierte Mitarbeiter, ist kostenlos und neutral. Ihr Ziel ist es, die vielen Fragen, die durch die oft unvorhergesehenen Veränderungen bei Pflegebedürftigen aufkommen, zu beantworten. Darüber hinaus helfen die Pflegestützpunkte bei Fragen im Vorfeld einer möglichen Pflegebedürftigkeit und informieren über Hilfen im Alter. Die Aufklärungsarbeit erfolgt telefonisch, bei den Klientinnen und Klienten zu Hause oder in einem der vielen Stützpunkte.
Am 26. März wurde der dritte Pflegestützpunkt in Treptow-Köpenick, im Myliusgarten 20 in Friedrichshagen, eröffnet.