SPD-Filmabend zur Berlinale

10. Februar:

"Lauf, Junge, lauf" - SPD-Filmabend zur Berlinale

Pepe Danquarts "Lauf, Junge, lauf" steht im Mittelpunkt des SPD-Filmabends zur Berlinale am 10. Februar im Willy-Brandt-Haus. LAUF JUNGE LAUF basiert auf der zutiefst berührenden Lebensgeschichte von Yoram Fridman, die Uri Orlev mit seinem gleichnamigen Romanbestseller weltberühmt gemacht hat. Oscar®-Preisträger und Regisseur Pepe Danquart (Am Limit, Höllentour) inszeniert die beeindruckende Geschichte eines Jungen, dem es nur dank seines unerschütterlichen Mutes und Überlebensinstinktes gelingt, sich drei Jahre vor allgegenwärtigen Verfolgern zu verstecken, als eine Ode an das Leben und die Menschlichkeit. Es ist ein Film, der lehrt, dass die Realität manchmal jede Phantasie übertrifft.

Montag, 10. Februar 2014, 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr)
Begrüßung: Sigmar Gabriel, Parteivorsitzender der SPD und Bundesminister für Wirtschaft und Energie
Preview LAUF, JUNGE, LAUF - in Anwesenheit von Pepe Danquart (Regie), den Schauspielern Jeanette Hain und Rainer Bock, Heinrich Hadding (Drehbuch), Daniel Gottschalk (Kamera), Susa Kusche und Uwe Spieller (Produktion)
Anschließend Talk mit der Film-Crew, Moderation: Kristin Meyer
Eintritt frei. Anmeldung erforderlich unter: https://anmeldung.spd.de/v/10265