SPD-Abgeordnete begrüßen neue Zugverbindung vom Bahnhof Zoo nach Hamburg

SPD-Abgeordnete begrüßen neue Zugverbindung vom Bahnhof Zoo nach Hamburg

Bahnhof Zoologischer Garten
 

Ab 14. April 2014 wird am Bahnhof Zoologischer Garten täglich wieder ein Tageszugpaar im Fernverkehr halten. Zur Begrüßung des ersten Fernzuges von Berlin Zoologischer Garten nach Hamburg (Abfahrt am 14.4.2014 um 07.00 Uhr) werden SPD-Abgeordnete gemeinsam mit den Fahrgastverbänden präsent sein.

Der Interregio-Express soll eine schnelle und umsteigefreie Verbindung nach Stendal, Salzwedel, Uelzen, Lüneburg und Hamburg bieten. „Mit der Verbindung nach Hamburg nimmt der Bahnhof Zoo eine erfolgreiche Tradition wieder auf", so der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses, Ole Kreins. "Die Koalition aus SPD und CDU bekennt sich zum Bahnhof Zoo und fordert von der Deutschen Bahn weiter die Einbindung in das Fernverkehrsnetz."
Die positive Entwicklung des Quartiers um den Bahnhof Zoologischer Garten als Hotel-, Tagungs- und Einkaufsort für Berlin werde durch die neue Zugverbindung ebenfalls positiv beeinflusst, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Frank Jahnke. "Beim Fernbahnhalt am Bahnhof Zoo geht es auch um einen wirtschaftlich bedeutenden Faktor.“
Es bleibe das klare Ziel der SPD-Fraktion, das auch in die Koalitionsvereinbarung Eingang gefunden habe, dem Bahnhof Zoo seine wichtige Funktion als Fernbahnhof wiederzugeben, die er über mehr als 120 Jahre erfolgreich hatte, so die beiden SPD-Abgeordneten.