Europawahl: Auftakt zum Straßenwahlkampf

Europawahl: Auftakt zum Straßenwahlkampf

Sylvia-Yvonne Kaufmann mit Jan Stöß und Matthias Machnig
 

Die Berliner SPD ist am Dienstag nach Ostern in den Straßenwahlkampf zur Europawahl gestartet. Am Potsdamer Platz warben der Wahlkampfleiter der Bundes-SPD Matthias Machnig, der SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß und die Berliner SPD-Europakandidatin Sylvia-Yvonne Kaufmann für eine starke Sozialdemokratie im künftigen Europäischen Parlament.

„In diesem Jahr geht es um viel:  Berlin muss durch Sylvia-Yvonne Kaufmann im Europa-Parlament eine starke soziale Stimme bekommen“, so der SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß. „In der ganzen Stadt hängen die Hetz-Plakate von NPD und AfD. Wir müssen für die demokratischen Parteien werben und den Einzug dieser Anti-Europäer verhindern.“

 

Europawahl: Auftakt zum Straßenwahlkampf

Matthias Machnig, Sylvia Yvonne Kaufmann, Jan Stöß
 

Beim Europawahlkampf ist die Mobilisierung entscheidend. Inzwischen hängen alle Plakate, die Wahlkampfteams arbeiten und die meisten Infomaterialien sind in die zwölf Kreisbüros geliefert. Wer die Berliner SPD im Wahlkampf unterstützen will, kann sich gerne  beim berlinweiten BeTeam melden.