Politikfestival: Ein Fest für die Demokratie

Politikfestival: Ein Fest für die Demokratie

Politikfestival Paretz
 

Am 3. und 4. Oktober findet in Paretz bei Berlin das erste Politikfestival statt.  Orientiert an skandinavischen Vorbildern will es vor allem jungen Menschen Lust auf Politik machen und zur Beteiligung an der Demokratie einladen. An beiden Tagen finden zahlreiche Veranstaltungen und Begegnungen statt, initiiert von respublica, der Helga Breuninger Stiftung und der Stiftung Paretz, unterstützt von allen großen Parteien, der Bundeszentrale für politische Bildung und vielen weiteren Partnern.

Zum Programm gehören Musikauftritten auch fantasievolle Diskussionsrunden. So wird SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles mit Vertretern anderer Parteien und dem Publikum über mögliche Perspektiven von "Bürgerparteien" sprechen, der Juso-Vorsitzende Sascha Vogt nimmt an einer "Politischen Märchenstunde" teil, bei der Vertreter der Jugendorganisationen im Märchenstil erzählen, wie die Gesellschaft im Jahre 2030 aussehen sollte. Zudem bieten alle Parteien einen Einblick in ihr Innenleben, in die Beteiligungsmöglichkeiten und Strukturen. Neue Partizipationsmodelle werden einer Prüfung unterzogen, junge Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund berichten über ihre Demokratieerfahrungen.

Das Festival hat den Anspruch, Politik, Medien und Bürgerinnen und Bürger auf Augenhöhe zusammenzubringen. Jede und Jeder, der vorbeischaut, soll die möglichkeit haben, sich einzubringen.

Das Politikfestival steht unter der Schimrherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck.

das Programm des Politikfestivals (PDF-Dokument, 2.4 MB) (PDF)

Mehr zum Festival im Internet