Kohlmeier: Bürgerfreundliches "Online-Ordnungsamt"

Kohlmeier: Bürgerfreundliches "Online-Ordnungsamt"

Als zweiter Berliner Bezirk hat Marzahn-Hellersdorf jetzt ein „Online-Ordnungsamt“. Nach einem erfolgreichen Pilotverfahren in Lichtenberg war es Anliegen der SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, das Online-Ordnungsamt auf ganz Berlin auszuweiten. Eine entsprechende Initiative der Koalitionsfraktionen wurde im März diesen Jahres im Abgeordnetenhaus beschlossen.

„Wir wollen, dass jeder Berliner schnell und unkompliziert Schmuddelecken und Probleme melden kann. Im Internetzeitalter muss dies unkompliziert möglich sein", so der Kaulsdorfer Abgeordnete Sven Kohlmeier, im Ausschuss zuständig für die Antragsberatung,
8 Bezirke (Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Pankow, Reinickendorf, Steglitz-Zehlendorf, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick) wollen sich an dem System beteiligen. Marzahn-Hellersdorf ist nun seit zweiter Bezirk (neben Lichtenberg) an dem System beteiligt.
Für die Bürgerinnen und Bürger von Marzahn-Hellersdorfer ist das System über www.berlin.de/maerker erreichbar. Nach einem Klick auf den Bezirk können Bürger Hinweise geben und den Sachstand ihrer Anfrage anhand einer Ampelanzeige sehen: Rot, Gelb und Grün für erledigt.
Sven Kohlmeier (SPD): „Auch in Marzahn-Hellersdorfer sind Mängelmeldungen jetzt noch bürgerfreundlicher möglich. Durch das neue System kann die zuständige Stelle schnell auf einen Hinweis reagieren, davon profitiert unser Bezirk. Und natürlich bleibt auch weiterhin die Möglichkeit, auf dem bisherigen Weg mit einem Anruf beim Ordnungsamt Hinweise zu geben.“  Kohlmeier kann sich auch eine Mobile Anwendung (App) sehr gut vorstellen. Dies wird derzeit geprüft.