Arbeitssenatorin Dilek Kolat: Jugendarbeitslosigkeit sinkt weiter

Arbeitssenatorin Dilek Kolat: Jugendarbeitslosigkeit sinkt weiter

 

Durchweg positive Nachrichten hatte die Senatorin für Arbeit, Integration und Frauen, Dilek Kolat, zu verkünden: Die Jugendarbeitslosigkeit in Berlin ist deutlich gesunken.
Dilek Kolat zeigte sich über diesen Trend erfreut: „Es ist gut, dass sich der Berliner Arbeitsmarkt weiterhin positiv entwickelt. Besonders freue ich mich über den sichtbaren Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit in Berlin auf 12,2 Prozent. Mit unseren Anstrengungen im Rahmen von BerlinArbeit kommen wir unserem erklärten Ziel näher, die Jugendarbeitslosigkeit zu senken. Ich möchte auch meinen Appell an die Seite der Berliner Unternehmen wiederholen, mehr für die Ausbildung zu tun. Denn wer heute nicht ausbildet, hat morgen keine Fachkräfte. Das besondere Augenmerk des Landes Berlin liegt dabei auch auf Berliner Jugendliche mit Migrationshintergrund. Sie sprechen wir erfolgreich mit dem Programm „Berlin braucht dich“ an. Unter den neuen Auszubildenden im Öffentlichen Dienst hat mittlerweile fast jede/r Fünfte eine Migrationsgeschichte.“
Unter den jungen Menschen zwischen 15 und 25 Jahren waren 19.382 arbeitslos gemeldet, das waren 339 weniger als im April 2013 und 1.284 weniger als vor einem Jahr. Damit sank die Arbeitslosenquote bei den 15- bis 25-Jährigen von 12,9 Prozent im Vorjahresmonat auf 12,2 Prozent im Mai 2013. Vom April 2013 zum Mai 2013 sank die Quote unter den 15- bis 25-Jährigen weiter um 0,1 Prozent. Auf Bundesebene ist der Wert im Vergleich zum Vorjahr um 0,3 Prozent auf 5,7 Prozent im Mai gestiegen.