Ehrung für Carl Friedrich Wilhelm Grassnick

20. März:

Ehrung für Carl Friedrich Wilhelm Grassnick

Mit der Anbringung einer Gedenktafel auf dem Caligariplatz in Weißensee wird am 20. März um 11 Uhr an den sozialdemokratischen Gastwirt Carl Friedrich Wilhelm Grassnick erinnert.
Dreimal, so der Weißenseer SPD-Abgeordnete Dennis Buchner, wurde die SPD in ihrer 150jährigen Geschichte verboten und verfolgt: in der DDR, in der Zeit des Nationalsozialismus und während der Sozialistengesetze Ende des 19. Jahrhunderts.

Grassnick hatte sein Restaurant auch nach dem Inkrafttreten der Sozialistengesetzeden Sozialdemokraten für ihre Treffen und ihre politische Arbeit zur Verfügung gestellt. Ende 1878 wurde er deshalb aus Berlin ausgewiesen.

Der  SPD-Abgeordnete Dennis Buchner dankte den Schülerinnen und Schülern der Elisabethschulen in Weißensee, die in den letzten Monaten das Leben und Wirken Grassnicks erforscht haben: „Das ist Beschäftigung mit Geschichte im besten Sinne – denn nur wer weiß, wo wir herkommen hat auch eine Ahnung, wie es weiter gehen muss.“