ASF: "Unsere Geduld ist am Ende"

ASF: "Unsere Geduld ist am Ende"

Equal Pay Day 2013
 

Frauenverbände, ASF, Gewerkschaften und SPD-Bundestagsfraktion haben an diesem Donnerstag, dem 21. März, vor dem Brandenburger Tor beim Equal Pay Day für die gleiche Bezahlung von Männern und Frauen demonstriert
Frauen verdienen in Deutschland im Schnitt 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Darauf macht der Equal Pay Day aufmerksam.  „Unsere Geduld ist am Ende“, so die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Eva Högl. "Für die Durchsetzung von gleichem Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit von Männern und Frauen gibt es bei Bundeskanzlerin Merkel und ihrer schwarz-gelben Koalition nur Worte, die die Situation beklagen. Ansonsten bleiben sie bis heute tatenlos in der Bekämpfung von Lohndiskriminierung."

 

 
Equal Pay Day 2013
 

An den Aktionen am Brandenburger Tor nahmen neben Mitgliedern der ASF Friedrichshain-Kreuzberg auch die beiden Berliner Abgeordneten Ina Czyborra und Susanne Kitschun teil.


Fotos: Martina Hartleib