Stöß: "Berlin im Kompetenzteam stark vertreten"

Stöß: "Berlin im Kompetenzteam stark vertreten"

Mit Cornelia Füllkrug-Weitzel hat SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück eine weitere Berlinerin als Mitglied seines Kompetenzteams vorgestellt. „Ich begrüße die Benennung von Cornelia Füllkrug-Weitzel für das Thema Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe im SPD-Kompetenzteam“, so der Berliner SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß. "Peer Steinbrück hat mit ihr eine ausgewiesene Expertin benannt, als Präsidentin von ‚Brot für die Welt‘ wird sie außerdem einen wichtigen Beitrag zu einem engen Kontakt mit der evangelischen Kirche leisten."

Cornelia Füllkrug-Weitzel ist Pfarrerin, Präsidentin von „Brot für die Welt“ und stellvertretende Vorstandsvorsitzende des „Evangelischen Werks für Diakonie und Entwicklung“. Sie ist Mitglied im SPD-Kreis Steglitz-Zehlendorf. Mit Gesche Joost, zuständig für das Themenfeld Vernetzte Gesellschaft und Netzpolitik, sind damit zwei Berliner Frauen im SPD-Kompetenzteam vertreten. Außerdem wurde mit Christiane Krajewski für das Thema Wirtschaft eine ehemalige Berliner Senatorin benannt.

Jan Stöß: „Berlin ist damit in Peer Steinbrücks Kompetenzteam stark vertreten. Wir kämpfen gemeinsam für den Regierungswechsel am 22. September!"