35.CSD: Schluss mit Sonntagsreden! Demonstrieren! Wählen! Verändern!

35.CSD: Schluss mit Sonntagsreden! Demonstrieren! Wählen! Verändern!

35. CSD Berlin, Jan Stöß, Klaus Wowereit
 

Die Berliner SPD und die Arbeitsgemeinschaft der Schwusos waren mit einem eigenen Wagen auf der Parade zum 35. Christopher Street Day in Berlin vertreten. An Bord: der SPD-Landesvorsitzende Jan Stöß und Klaus Wowereit.

Zehntausende Lesben und Schwule haben am 22. Juni gegen Diskriminierung und Ausgrenzung und für wirkliche Gleichstellung demonstriert. Vor allem die Verfolgung Homosexueller in Russland wurde angeprangert.

 
35. CSD Berlin, Jan Stöß,

CSD: Jan Stöß mit Bundestagskandidat Klaus Mindrup, Melanie Kühnemann. Senatorin Dilek Kolat und Bundestagskandidatin Cansel Kiziltepe

 

Das Motto des 35.CSD lautet: "Schluss mit Sonntagsreden! Demonstrieren! Wählen! Verändern!"  Die Teilnehmer forderten u.a. die Öffnung der Ehe für alle und die rechtliche Gleichstellung und Absicherung von Regenbogenfamilien.

 
35. CSD Berlin, Jan Stöß, Cansel Kiziltepe

35. CSD Berlin:Jan Stöß mit Bundestagskandidatin Cansel Kiziltepe und dem Abgeordneten Tom Schreiber

 
 
CSD: Begrüßungstransparent

CSD: Begrüßungstransparent

 
 

35.CSD: Schluss mit Sonntagsreden! Demonstrieren! Wählen! Verändern!

35. CSD Berlin
 

Tranparent gegen die Diskriminierung in Rußland.

 

Fotos: Sabine Röhrbein, Jan Krüger