SPD-Fraktion: Klausurtagung in Polen

SPD-Fraktion: Klausurtagung in Polen

Saleh Eröffnungsrede Klausur 2013
 

Die SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses hält  vom 25. bis 27. Januar 2013 ihre traditionelle Klausurtagung ab. Sie findet diesmal in Kolobrzeg (Kolberg) in Polen statt. Schwerpunktthemen sind der Deutsch-Polnische Wirtschaftsraum und seine Infrastruktur sowie der grenzüberschreitende Arbeitsmarkt. Außerdem geht es um die Stärken Berlins und die strategische Personalentwicklung im öffentlichen Dienst.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh hat die Klausurtagung in Kolobrzeg eröffnet. Saleh betonte, dass der Ort für die Tagung nicht zufällig gewählt worden ist. "Polen hat die am schnellsten wachsende Volkswirtschaft Europas. Und dieses Wachstum findet vor unserer Haustür statt. Berlin, Brandenburg und Westpolen sind ein gemeinsamer Wirtschaftsraum. Wir wollen und werden noch mehr ins Bewusstsein bringen, dass wir eine gemeinsame Region sind mit gemeinsamen Chancen und mit gemeinsamen Aufgaben, z.B. bei der Infrastruktur und dem grenzüberschreitenden Arbeitsmarkt".


Als Referenten werden unter anderem Dr. Eric Schweitzer, Präsident der IHK Berlin; Doro Zinke, DGB-Vorsitzende Berlin-Brandenburg; und Prof. Dr. Monika Gross, Präsidentin der Beuth-Hochschule Berlin erwartet.
Der Ministerpräsident der Wojewodschaft Westpommern, Marschall Olgierd Geblewicz, und der Bürgermeister von Kolobrzeg, Janusz Gromek, werden Grußworte sprechen.

Ergebnisse der Klausurtagung finden Sie auf der Seite der SPD-Fraktion