"Den Blick für Menschen mit Handicaps schärfen"

"Den Blick für Menschen mit Handicaps schärfen"

Die Berliner SPD-Bundestagsabgeordnete Mechthild Rawert hat anlässlich des Internationalen Tags der Menschen mit Behinderungen zum zügigen und umfassenden Abbau von Barrieren und zur Förderung von Gleichstellung aufgerufen, Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderungen ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag. "Er soll alljährlich am 3. Dezember das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Handicaps schärfen und uns alle zum Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen aller auffordern", so die SPD-Bundestagsabgeordnete.

Zu ihren Forderungen gehören u.a.:

  • die Reform der Eingliederungshilfe - raus aus dem Fürsorgesystem hin zu einem modernen personenbezogenen Bundesteilhabegesetz unter Berücksichtigung des Wunsch- und Wahlrechts von Menschen mit Beeinträchtigungen. Dabei muss gelten: Menschen dürfen wegen eines geringen Einkommens nicht doppelt benachteiligt werden.
  • die nachhaltige Verbesserung der beruflichen Ausbildung von Jugendlichen mit Behinderung und die verstärkte Integration in den ersten Arbeitsmarkt.
  • die Neuauflage des Förderprogramms „Altersgerecht Umbauen“ und die schnellstmögliche Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs, die Gründung medizinischer Behandlungszentren für Erwachsene mit geistiger Behinderung und schwerer Mehrfachbehinderung analog der erfolgreichen Sozialpädiatrischen Zentren. Die Forderung zur Gewährleistung des Rechts auf wohnortnahe freie Arztauswahl besteht fort.
  • klare Regelungen, die den Schutz vor (sexualisierter) Gewalt insbesondere für Kinder, Jugendliche und Frauen gewährleisten und die Verschärfung der entsprechenden Straftatbestände.