Bozkurt: „Übergangsregelung bei Optionspflicht ist eine gute Initiative“

Bozkurt: „Übergangsregelung bei Optionspflicht ist eine gute Initiative“

Aziz Bozkurt
 

Die Initiative des Berliner SPD Fraktionsvorsitzenden Raed Saleh,  eine Übergangsregelung bis zur Abschaffung des Optionsmodells bei der Staatsbürgerschaft  einzuführen, ist vom Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt, Aziz Bozkurt, begrüßt worden. „Raed Salehs Vorschlag findet in der Berliner Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt breite Zustimmung", erklärte Bozkurt. "Wir unterstützen seine Initiative zur Schaffung einer Übergangsregelung bei der Optionspflicht. Das Optionsmodell war und ist sinnfrei. Nun konnten wir als SPD die Union bei den Koalitionsverhandlungen dazu drängen, auf die Optionspflicht zu verzichten. Jetzt müssen die aktuellen Fälle bis zu einer rechtlichen Umsetzung auf Bundesebene im Sinne der jungen Menschen gelöst werden."
Bozkurt rief dazu auf, niemandem mehr den deutschen Pass abzuerkennen. "Wir erwarten vom Innensenator Frank Henkel, dass er es seinem Kollegen aus Hamburg nachmacht und nach Wegen für eine Übergangslösung sucht."