Swen Schulz: "Koalition der Heimlichtuer"

Swen Schulz: "Koalition der Heimlichtuer"

Transparenz in der Wissenschaft ist für die Bundesregierung weiter kein Thema.  Im Ausschuss für Bildung und Forschung haben CDU/CSU und FDP alle entsprechenden Initiativen abgelehnt. "Begünstigung der Heimlichtuerei ist ein Markenzeichen dieser Koalition", so der hochschulpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion Swen Schulz. "Wir wollen den Wissenschaftsrat mit der Thematik befassen und eine begrenzte Offenlegungspflicht von Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen erreichen. Diese Offenlegung soll sich auf Partner, Fördersumme und Laufzeit beziehen. Der Wissenschaftlichen Dienst hat diesbezüglich klargestellt, dass dies rechtlich möglich ist und dem öffentlichen Interesse entspricht. Selbst diese Forderungen für eine verbesserte Transparenz in der Wissenschaft sind von CDU/CSU und FDP ohne nachvollziehbare Begründung abgelehnt worden. Die Koalition ist die Schutzmacht derer, die das Licht scheuen."

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.