"Wer bezahlt die Urheber?" - Teil 2

19. September

Diskussion „Wer bezahlt die Urheber?“

Das Kulturforum Stadt Berlin setzt seine  Diskussion zum Urheberrecht am 19. September fort. Die Debatte um ein Urheberrecht für das digitale Zeitalter bewegt Künstler und Internetnutzer, Verlage und Verwertungsgesellschaften. Nach einer ersten Runde im August erläutern diesmal Vertreter aus dem Musikbereich, eine freie Journalistin und ein Literaturagent ihre Sicht.

Wie können die Interessen von Urhebern, Nutzern und Verwertern von Texten, Bildern und Musik zusammengeführt werden? Wie kann eine ausreichende Bezahlung für geistige Werke in einer Zeit gesichert werden, in der Original und digitale Kopie nicht oder kaum noch zu unterscheiden sind?  Wir laden ein zur Diskussion

Wer bezahlt die Urheber?

19. September, 19 Uhr, Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin
mit
Ernst Piper, Literarische Agentur Piper & Poppenhusen
Gudrun Giese, freie Journalistin
Lutz Leichsenring, Pressesprecher der Club Commission
Martin Schweda, GEMA-Bezirksdirektor
Rainer Bielfeldt,  Urheber, Komponist, Produzent, Sänger und GEMA-Mitglied

Moderation: Niko Sander, Vorsitzender des Kulturforums Stadt Berlin der Sozialdemokratie

Die Stellungnahmen und Ergebnisse der beiden Veranstaltungen werden auf der Internetseite des Kulturforums veröffentlicht, um eine weitere Debatte zu ermöglichen.

Wir bitten um Anmeldung

 

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.