Thierse trifft... Friedrich Diekmann

16. Oktober:

Thierse trifft... Friedrich Diekmann

Wolfdgang Thierse setzt seine Gesprächsreihe "Thierse trifft..." im Herbst mit einer Begegnung mit Friedrich Diekmann fort. Treffpunkt ist wieder im Soda-Salon / Club in der Kulturbrauerei, Eingang Knaackstraße oder Sredzkistraße in Berlin-Prenzlauer Berg. „Thierse trifft…“ beginnt jeweils um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Wolfgang Thierse wird mit dem in Kultur, Literatur, Stadtentwicklung und Gesellschaft präsenten Intellektuellen Friedrich Dieckmann über dessen Leben und Schaffen sprechen. Neben den zahlreichen Publikationen über große Persönlichkeiten wie Schiller, Wagner, Brecht und zuletzt 2012 den Architekten Pöppelmann, hat Dieckmann mehrere Bücher zur Wiedervereinigung und Nachkriegsgeschichte geschrieben.

Als Dramaturg war er von 1972 bis 1976 am Berliner Ensemble und wirkte u.a. an Strindbergs „Fräulein Julie“ mit. Er ist Mitglied der Akademie der Künste Berlin und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, erfuhr zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen – wie den Ehrendoktortitel der Humboldt Universität zu Berlin und kommentiert bis heute kritisch und scharfsinnig das kulturelle, gesellschaftliche und politische Leben in Deutschland. Auch aktuelle Themen wie der Schlossplatz in Berlin in das er sich als Mitglied der. Internationalen Expertenkommission "Historische Mitte Berlin" auch selbst einbringt werden den Abend füllen.