Kandidatenvorstellung in Charlottenburg-Wilmersdorf

Kandidatenvorstellung in Charlottenburg-Wilmersdorf

KDV Charlottenburg-Wilmersdorf
 

Mit Michael Müller und Jan Stöß, den beiden Kandidaten für den Landesvorsitz der Berliner SPD, haben die Kreisdelegierten der SPD Charlottenburg-Wilmersdorf am 4. Mai die "inhaltliche Ausrichtung der SPD in den kommenden zwei Jahren" diskutiert. In der gut dreistündigen Vorstellungsrunde erläuterten beide Kandidaten, wie sie sich ein Zusammenspiel von Partei, Fraktion und Senatsarbeit vorstellen, welche Themenschwerpunkte gesetzt werden sollen und wie innerparteiliche Diskussionsabläufe verbessert werden können. Nachdem die Kreisdelegierten bereits auf der letzten KDV Michael Müller nominiert hatten, wurde nach Bekanntgabe der Kandidatur von Jan Stöß  nun ein erneutes Meinungsbild abgefragt. Dabei entfielen auf Michael Müller 87 Stimmen, auf Jan Stöß  5 Stimmen. 12 Delegierte enthielten sich.

In einem Initiativantrag beschloss die KDV eine Aufforderung an den Landesvorstand, seinen Beschluss gegen eine Mitgliederbefragung zurückzunehmen und ein entsprechendes Verfahren einzuleiten.  Sollte ein solcher Beschluss nicht gefasst werden, soll dazu ein Mitgliederentscheid herbeigeführt werden.

Am Vortag hatte sich die KDV Mitte mit deutlicher Mehrheit für Jan Stöß ausgesprochen.

Ergebnis der KDV Mitte

Ergebnis der KDV Steglitz-Zehlendorf