ABI präsentiert "Linke Lebensläufe"

14. Mai:

ABI präsentiert "Linke Lebensläufe"

Das August Bebel Institut stellt in siener "Werkstatt Linke Lebensläufe" am 14. Mai von 18 bis 20 Uhr erste Biographien und eine neue Internetseite vor.
Solidarität und Freiheit, Austausch und Diskussion, Bürgernähe und der Einsatz für Schwächere – das sind einige der Überzeugungen und Werte, die Berliner Sozialdemokrat/innen als Leitlinien für ihr politisches Engagement angeben. Das Multimedia-Projekt »Werkstatt Linke Lebensläufe« fängt einige dieser Bekenntnisse ein. Es erforscht die Biographien herausragender Berliner Sozialdemokrat/innen der Nachkriegszeit und stellt sie auf einer Website der Öffentlichkeit vor. Sechs Lebensläufe wurden bisher zusammengetragen. Wir präsentieren die Website mit den ersten Filmen, Bildern und Texten und laden zur anschließenden Gesprächsrunde mit Protagonist/innen und Unterstützer/innen des Projektes ein.
Mit Portraits von: Gisela Mießner, Ella Kay, Harry Ristock, Eberhard Hesse, Ahmet Iyidirli, Ingrid Stahmer
Unter Beteiligung von: Özcan Ayanoglu, Heinz Beinert, Detlef Borrmann, Anna Damrat, Nils Diederich, Siegfried Heimann, Brunhilde Hesse, Carola Hesse-Andres, Helmut Hampel, Ahmed Iyidirli, Christian Kind, Dietrich Masteit, Norbert Meisner, Ingrid Stahmer
Live-Musik: John Shreve (Gitarre und Gesang) & Kat Baloun (Blues Harp)
Projektpräsentation: Daniela Honigmann, Historikerin & Projektleiterin
Gespräch: Input von Ingo Siebert, Geschäftsführer und Studienleiter des August Bebel Instituts

Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin