SPD-Fraktion zeigt den Film "Verzzokkt"

29. März:

SPD-Fraktion zeigt den Film "Verzzokkt"

Die SPD-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus lädt am 29. März ein zur Berlin-Premiere des 30-minütigen Spielfilms VERZZOKKT mit anschließender Podiumsdiskussion. Dieser beeindruckend realistische Film über Spielsucht und ihre Folgen wurde vollständig an einem  sozialen Brennpunkt mit Bewohnern der Spandauer Neustadt gedreht. Im Anschluss an die Vorführung findet eine Diskussion mit Experten über das Thema Spielhallen und  Spielsucht statt.

Auf Initiative der SPD-Fraktion hat Berlin das strengste Spielhallengesetz Deutschlands. Außerdem wurde die Steuer auf Glücksspielautomaten fast  verdoppelt. Als nächstes sollen die sogenannten Café-Casinos angegangen werden, in denen nicht selten genauso intensiv gezockt wird wie in richtigen  Spielhallen. Wie wirkt das Berliner Spielhallengesetz in der Praxis von Polizei und Ordnungsämtern? Wie kann Berlin insbesondere Kinder und Jugendliche vor  Spielsucht schützen? Welche weiteren politischen Initiativen sind in Arbeit? Diese Themen stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung:

Donnerstag, 29. März 2012, 19.00 Uhr
Festsaal des Berliner Abgeordnetenhauses Niederkirchnerstr. 5, 10117 Berlin  

Begrüßung: Raed Saleh, Vorsitzender der SPD-Fraktion
19.00 Uhr Berlin-Premiere VERZZOKKT
19.30 Uhr Podiumsdiskussion mit Kerstin Jüngling, Fachstelle für Suchtprävention; Wolfgang Petersen, Leiter LKA-Kommissariat Glücksspiel; Kubilay Sarikaya, Filmregisseur; Oliver Schworck, Bezirksstadtrat Tempelhof-Schöneberg; Moderation: Daniel Buchholz, MdA