Internationaler Tag gegen Rassismus am 21. März

Internationaler Tag gegen Rassismus am 21. März

Am Internationalen Tag gegen Rassismus, den 21. März, um 5 vor 12 Uhr soll deutlich werden, dass Rassismus in unserer Gesellschaft keinen Platz hat. Die SPD unterstützt daher den Aufruf der Türkischen Gemeinde in Deutschland, unter dem Motto „5 vor 12“  Aktionen gegen Rassismus zu organisieren.   "Sei dabei und zeige, was du von Rassismus hältst. Geh vor die Tür! Mach Lärm! Mach einfach deutlich, dass du gegen Rassismus eintrittst", so der Aufruf der  SPD.

In Mitte haben sich der Verein Gesicht zeigen! und das Bündnis Mitte gegen Rassismus unterstützt von der SPD Mitte entschlossen, ein Zeichen zu setzen. Jede und jeder   ist aufgerufen am 21.3. um 5 Minuten vor 12 entweder selbst durch eine lautstarke Aktion Aufmerksamkeit zu erregen oder aber zum Leopoldplatz zu kommen und dort mit vielen anderen zusammen an der Aktion teilzunehmen.

 

Diskussionsveranstaltung am 20. März

Die AG Migration, der AK Kultur und der AK gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
der SPD Berlin Mitte laden Sie ganz herzlich ein zu einer  öffentlichen Diskussion über das Thema "Nach den Morden der Zwickauer‐Terrorzelle – wie geht es weiter? Was können wir tun gegen rechte Gewalt?"
Rede und Antwort steht die Sprecherin der SPD‐Bundestagsfraktion für den entsprechenden
Untersuchungsausschuss im Deutschen Bundestag, Dr. Eva Högl, MdB.
im GRIPS‐Theater am Hansaplatz,
Altonaer Straße 22, 10557 Berlin
(direkt am U‐Bhf. Hansaplatz, 200m vom S‐Bhf. Bellevue)
Dienstag, 20. März 2012, 19.00 – ca. 20.30 Uhr