Falken-Arbeit gewürdigt

Falken-Arbeit gewürdigt

Brandanschlag Anton-Schmaus-Haus 9.11.2011
 

Die Neuköllner Falken und das Bündnis Neukölln werden für ihre Arbeit für Demokratie, Respekt und Vielfalt mit dem„Band für Mut und Verständigung 2012“  ausgezeichnet. Verliehen wird der Preis vom „Bündnis der Vernunft gegen Gewalt und Ausländerfeindlichkeit“. Insgesamt gibt es 3 Preisträger und 2 Sonderpreise.
Besonders die Arbeit der Falken im Britzer „Anton-Schmaus-Haus“ wurde damit gewürdigt. Hier wurde auch der Mut der Neuköllner Falken hervorgehoben, trotz der Drohungen und der beiden Brandanschläge von Nazis im Jahr 2011 nicht aufzugeben. Das Haus wurde stark beschädigt und konnte erst Anfang Mai wieder eröffnet werden.
Das Bündnis der Vernunft wurde 1991 vom DGB, Bezirk Berlin-Brandenburg ins Leben gerufen, um gesellschaftlichen Widerstand gegen rechtsradikale Umtriebe zu organisieren. Dem Bündnis gehören u. a. beide Landesregierungen, die Wohlfahrtsverbände sowie die Kirchen an.

Die Preisverleihung findet am Montag, 11. Juni 2012, um 10:00 Uhr in der Staatskanzlei Potsdam statt. Die Laudatio für die Falken wird der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck halten.

Im Bild: Das Anton-Schmaus-Haus nach dem zweiten Brandanschlag.