Scheeres: Rückenwind für das kinder- und familienfreundliche Berlin

Scheeres: Rückenwind für das kinder- und familienfreundliche Berlin

Als "eine großartige Entscheidung für unsere Stadt" hat Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft die Zusage bezeichnet, den 15. Kinder- und Jugendhilfetag 2014 in Berlin auszutragen. "Berlin wird dem Kinder- und Jugendhilfetag einen angemessenen Rahmen geben. Wir werden alles daran setzen, für die vielen tausend Besucher und Fachkräfte ein guter Gastgeber zu sein.“

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft hatte die Bewerbung Berlins als Ausrichtungsort für den 15. Kinder- und Jugendhilfetag bei der AGJ eingereicht.

„Die Jugend- und Familienpolitik ist für den neuen Berliner Senat ein zentraler Schwerpunkt in dieser Legislaturperiode. Berlin soll eine kinder- und familienfreundliche Stadt werden“, betont die Senatorin. Der Zuschlag bedeutet auch eine Anerkennung der Leistungen Berlins für die Kinder- und Jugendhilfe. Mit dem Ausbau der Kita-Plätze und des Ganztagsangebots, dem Schließen der Hortlücke, der Finanzierung von Familienzentren, der Verbesserungen bei der Frühen Hilfe und der weiteren Erhöhung der Ausbildungskapazitäten für Erzieherinnen und Erzieher seien bereits wichtige Aufgaben angegangen. „Der Kinder- und Jugendhilfetag in Berlin wird weiteren Rückenwind für das kinder- und familienfreundliche Berlin bedeuten und die Ausrichtung wird uns in unserer Arbeit für die Kinder, Jugendlichen und Familien unterstützen“, so Sandra Scheeres.