20. Dezember: Britz gegen Neonazis

20. Dezember: Britz gegen Neonazis

Am 20. Dezember 2012 organisiert das Aktionsbündnis Britz gegen Neonazis eine Menschen-Lichter-Kette mit dem Motto: „Britz und die Hufeisensiedlung sind bunt – aber nicht braun!“ Es soll ein symbolischer Kreis gebildet werden, rund um die als UNESCO-Weltkulturerbe bekannte ehemalige Arbeitersiedlung.
Beteiligt sind neben den AnwohnerInnen der Großsiedlungen in Britz, die Neuköllner Falken die Fritz-Karsen-Gemeinschaftsschule, Parteien, Kirchen, das Museum Neukölln und Gewerkschaften. Unterstützt wird das Bündnis durch die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (mbr).
Um 15:45 Uhr treffen sich die SchülerInnen der Fritz-Karsen-Schule auf dem Schulhof der FKS. Beginn der Veranstaltung ist um 16:15 Uhr im Hufeisen. Gegen 16:30 Uhr soll der Kreis um das Hufeisen geschlossen sein. Um 17:00 Uhr halten zwei Schüler/innen eine kurze Ansprache. Von 18:00 bis 19:00 Uhr gibt es noch eine kleine Veranstaltung am Hufeisen, die zum Gespräch und Umtrunk einlädt.