Bessere Vertretung im Rundfunkrat

Bessere Vertretung im Rundfunkrat

Menschen mit Behinderung sowie Seniorinnen und Senioren sollen nach dem Willen der SPD-Fraktion des Abgeordnetenhauses künftig im RBB-Rundfunkrat direkt vertreten sein.

"Ich verstehe diesen Beschluss als eine besondere Anerkennung und Wertschätzung von Menschen mit Behinderung und für Senioren", sagte Birgit Monteiro, Sprecherin für Behindertenpolitik der Fraktion. "Wir können und wollen auf die direkte Beteiligung dieser großen Bevölkerungsgruppen - auch im RBB-Rundfunkrat - nicht verzichten."
Aufgabe des Senates werde es nun sein, diesen Beschluss nach Behandlung im Parlament entweder durch eine Erhöhung der Zahl der Mitglieder des Rundfunkrates von 30 auf 32 oder durch anderweitige Umstrukturierungen umzusetzen.