Berliner SPD lädt zum Girlsday

Berliner SPD lädt zum Girlsday

Girlsday 2011

Girlsday 2011

 

81 junge Berlinerinnen erobern die Rathäuser, das Abgeordnetenhaus und den Bundestag. Klaus Wowereit, Mechthild Rawert, Sandra Scheeres und Heinz Buschkowsky und viele andere öffnen zum Girls‘ Day am 26. April 2012 ihre Türen  und machen ihren Politikalltag erlebbar.
Bereits zum zehnten Mal beteiligen sich sozialdemokratische Abgeordnete des Bundestages, des Berliner Abgeordnetenhauses und der Bezirksrathäuser an diesem besonderen Tag, der nur den Mädchen und jungen Frauen der Klassenstufen 7 bis 13 vorbehalten ist.
Knapp 1,4 Millionen Parteimitglieder gibt es in Deutschland, doch nur rund 390.000 Frauen engagieren sich in der Politik. Im Bundestag liegt der Frauenanteil bei rund 33 Prozent. Das Frauen Politik wichtig ist, zeigt der jährliche Ansturm auf die Girls‘ Day Plätze der SPD. 38 Mentorinnen und Mentoren, darunter der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit, der Präsident des Abgeordnetenhauses Ralf Wieland sowie die Bundestagsabgeordnete Petra Merkel und die Bürgermeisterin von Tempelhof-Schöneberg Angelika Schöttler beantworten den jungen Frauen aus allen Berliner Bezirken ihre Fragen und zeigen, was Politik im Alltag bedeutet und warum es sich lohnt Politik zu gestalten.
Der Girls‘ Day der Berliner SPD beginnt um 8.30 Uhr im SOS-Berufsausbildungszentrum in den Osram-Höfen. Danach fahren Mentees und MentorInnen an ihre Arbeitsplätze. Abschließend nehmen alle Beteiligten um 13.00 Uhr an der Plenarsitzung im Abgeordnetenhaus teil.