Mehr Studienplätze für die Berliner Abiturienten

Mehr Studienplätze für die Berliner Abiturienten

Die deutliche Steigerung der Studienanfängerplätze an Berlins Universitäten kommt vor allem den Berliner Abiturientinnen und Abiturienten zugute. Der Anteil von Studierenden, die in Berlin ihre Hochschulzugangsberechtigung erworben haben und auch in Berlin einen Studienplatz erhalten haben, hat sich sprunghaft erhöht. Lag er im Jahr 2009 nach jahrelangem Rückgang auf einem Tiefststand von 55 Prozent, so sind es im vergangenen Jahr 66 Prozent gewesen. So gut waren die Chancen von Berlinern, in ihrer Heimatstadt einen Studienplatz zu erhalten, zuletzt 2003. Darauf wies  Wissenschaftssenator Jürgen Zöllner jetzt hin. Die Studienanfängerplätze in Berlin wurden  in der jetzt auslaufenden Legislaturperiode seit 2006 von 20.000 auf 29.000 ausgebaut.