Debatte: Polen vor der Wahl

29. September:

Analyse: Polen vor der Wahl

Im Oktober finden in Polen Parlamentswahlen statt. Im Rahmen der derzeit laufenden Ausstellung "Fototagebuch aus Warschau (1991–2011)" mit Fotografien von Anna Beata Bohdziewicz lädt das August-Bebel-Institut am 29. September zu einer Veranstaltung über die politische Landschaft des Nachbarlandes vor den Wahlen ein.

Wird die regierende konservativ-liberale Bürgerplattform zulegen? Wird es der SLD gelingen, als moderne sozialdemokratische Partei aufzutreten, die gesellschaftliche Mitte und städtischen Milieus für sich zu gewinnen? Wie weit wird die national-konservative Partei Recht und Gerechtigkeit gehen, um Wähler/innen aus Kleinstädten und Dörfern zu mobilisieren?

 

Do 29. September 2011, 18–20 Uhr
Politik in Polen – Parteienlandschaft vor den Wahlen

Podiumsgespräch mit Dr. Kai-Olaf Lang, Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin; Piotr Buras, Korrespondent der Tageszeitung Gazeta Wyborcza in Berlin; Gabriele Lesser, Polen-Korrespondentin der taz; Reinhold Vetter, Publizist (langjähriger Korrespondent des Handelsblatt in Warschau).
Moderation: Robin Lautenbach, ARD-Hauptstadtstudio, ehem. Leiter des ARD-Studios Warschau

Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.