Debatte: Polen vor der Wahl

29. September:

Analyse: Polen vor der Wahl

Im Oktober finden in Polen Parlamentswahlen statt. Im Rahmen der derzeit laufenden Ausstellung "Fototagebuch aus Warschau (1991–2011)" mit Fotografien von Anna Beata Bohdziewicz lädt das August-Bebel-Institut am 29. September zu einer Veranstaltung über die politische Landschaft des Nachbarlandes vor den Wahlen ein.

Wird die regierende konservativ-liberale Bürgerplattform zulegen? Wird es der SLD gelingen, als moderne sozialdemokratische Partei aufzutreten, die gesellschaftliche Mitte und städtischen Milieus für sich zu gewinnen? Wie weit wird die national-konservative Partei Recht und Gerechtigkeit gehen, um Wähler/innen aus Kleinstädten und Dörfern zu mobilisieren?

 

Do 29. September 2011, 18–20 Uhr
Politik in Polen – Parteienlandschaft vor den Wahlen

Podiumsgespräch mit Dr. Kai-Olaf Lang, Stiftung Wissenschaft und Politik Berlin; Piotr Buras, Korrespondent der Tageszeitung Gazeta Wyborcza in Berlin; Gabriele Lesser, Polen-Korrespondentin der taz; Reinhold Vetter, Publizist (langjähriger Korrespondent des Handelsblatt in Warschau).
Moderation: Robin Lautenbach, ARD-Hauptstadtstudio, ehem. Leiter des ARD-Studios Warschau

Galerie im Kurt-Schumacher-Haus, Müllerstr. 163, 13353 Berlin