Aus BBI wird BER

Aus BBI wird BER

Flughafen: Plakat BER
 

„Der neue Flughafen ist ein großartiges Infrastrukturprojekt“, schwärmte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit am 9. Juni 2011 auf der Veranstaltung zur Vorstellung des Marketingkonzeptes „BER – Flughafen Berlin Brandenburg“.

 

„Berlin Brandenburg begrüßen die Zukunft“ hieß das Motto. Zusammen mit Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck und dem Flughafen-Architekten Prof. Dr. Meinhard von Gerkan enthüllte Wowereit in Tegel eine zwölf Meter hohe Installation mit Ansichten des neuen Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt, der am 3. Juni 2012 in Schönefeld eröffnet wird.

 

 
Flughafen: Wowereit und Platzeck
 

In Zukunft wird für den Flughafen nicht mehr das Kürzel BBI, sondern der internationale Code BER stehen. „BER steht für die Vision eines starken, international vernetzten Wirtschaftsstandorts, zu dem ein leistungsstarker Flughafen gehört - kein Provinzlandeplatz, sondern ein internationales Drehkreuz“, so Wowereit. Als einen „Jobmotor“ bezeichnete Platzeck das Projekt und Gerkan versicherte: „Der neue Flughafen Berlin Brandenburg ist ein Flughafen, der zur deutschen Hauptstadtregion passt.“

 

Text/Fotos: Almut Huss

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.