Studenten lieben Berlin

Berlin für junge Studierende bundesweit die erste Wahl

Berlin bietet neben international renommierten Hochschulinstituten und außeruniversitären Einrichtungen auch für den wissenschaftlichen Nachwuchs exzellente Studienbedingungen und ein inspirierendes Umfeld. Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen den seit mehreren Jahren anhaltenden positiven Trend und zeugen von der Gastfreundschaft der Berlinerinnen und Berliner. Bei der Gegenrechnung von studienbedingter Zu- und Abwanderung ergab sich für das vergangene Wintersemester ein Plus von 24.000 Studierenden. Auch bei internationalen Akademikern nimmt die Hauptstadt im bundesweiten Vergleich einen Spitzenplatz ein. Mit 12,6% weisen die Universitäten und Fachhochschulen der Hauptstadt laut den Zahlen der Wiesbadener Statistiker den höchsten Anteil von Bildungsausländern an der Gesamtzahl der Studierenden auf.

Die Zahlen sind ein Beleg für die sozialdemokratische Wissenschafts- und Forschungspolitik. In den vergangenen Jahren hat der SPD-geführte Senat unter anderem durch die Schaffung von 7.000 neuen Studienplätzen dafür gesorgt, dass die Universitäten und Fachhochschulen der Hauptstadt dem wissenschaftlichen Nachwuchs ein ansprechendes Studienumfeld bieten können. Mit der campusnahen Förderung von Unternehmensansiedlungen, beispielsweise im Technologiepark Adlershof ist dem Senat in der Vergangenheit zudem eine effiziente Verzahnung von Wissenschaft und innovativer Wirtschaft gelungen.

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.