Dröscher-Preis für die "Ansprechbar"

Dröscher-Preis für die Ansprechbar

Für „hervorragende Vertrauensarbeit“ ist der „Ansprechbar“ der Jusos Treptow-Köpenick auf dem Bundesparteitag der SPD der 2. Preis im Wilhelm-Dröscher-Wettbewerb verliehen worden.
Mit dem Wilhelm-Dröscher-Preis werden alle zwei Jahre Ortsvereine, Initiativen und Organisationen ausgezeichnet, welche besonderes Engagement in der Gesellschaft und/oder Partei zeigen. Der 1. Preis, dotiert mit 3000 Euro ging in diesem Jahr an „Storch Heinar“, ein Projekt der Jusos Mecklenburg-Vorpommern, das satirisch für Aufklärung über Nazi-Symbolik und Rechtsextremismus sorgt.
Der 2. Preis für die „Ansprechbar“ ist mit 1500 Euro dotiert. Mit breiter Unterstützung der Partei und finanziell getragen von einzelnen Jusos konnte die „AnsprechBar“ im März 2010 in Oberschöneweide eröffnet werden. Mit dem offenen Büro, BürgerInnen- Sprechstunden sowie mehrmals im Monat stattfindenen themenbezogenen Kiez- und Arbeitslosenfrühstücken will die SPD für Interessierte aus dem Kiez und Bezirk ansprechbar sein. Mit kostenlosem Internetzugang, Sozialrechtsberatung, Lesestunden für Kinder sowie kostenlosen Nachhilfestunden für SchülerInnen wird der Kiez sozial unterstützt. Es ist ein Ort politischer und sozialer Begegnung mit und für alle entstanden.

Mehr: http://www.wilhelm-droescher-preis.de