Neu-Westend feierte beim Terrassenfest

Neu-Westend feierte beim Terrassenfest

Müller, Drewnicki, Terrassenfest
 

Auch wenn einem das Wort Sommerfest dieser Tage nicht einfallen mag - an die 150 Besucherinnen und Besucher genossen die gelungene Mischung aus Polittalk und Biergartenatmosphäre beim Terrassenfest der SPD Neu-Westend. Gerne wurde auch von der Möglichkeit Gebrauch gemacht, an den Biertischen mit den anwesenden Senatorinnen und Senatoren sowie Stadträten und Abgeordneten ins direkte Gespräch zu kommen.

Erstmals wurde an dem Abend sogar gesungen. Zum Auftakt des Interviews mit dem Bezirksbürgermeisterkandidaten Reinhard Naumann gab es einen Kuchen und Blumenstrauß sowie ein vielstimmiges “Happy Birthday” für das Geburtstagskind des Abends. Danach erfuhren die Gäste von Herrn Naumann, dass die Schulen des Bezirks für das beginnende Schuljahr gut aufgestellt sind und Wirtschaftsstadtrat Marc Schulte wusste Interessantes über den Campus Charlottenburg als neuen kreativen Wirtschaftsstandort zu berichten.

Im Kurzinterview mit Stadtentwicklungssenatorin Junge-Reyer und Sportsstaatssekretär Thomas Härtel wurde deutlich, dass der Wunsch nach mehr Anwohnerschutz an Veranstaltungstagen im Olympiastadion von beiden sehr ernst genommen wird und neue Überlegungen demnächst in einem Nachbarschaftsdialog vorgestellt werden sollen.

Für die Kleingärtner unter den Gästen stellte Ingeborg Junge-Reyer fest, dass die Kleingartenkolonien am Spandauer Damm wie der Großteil der Berliner Kleingärten dauerhaft als grüne Lungen der Stadt gesichert sind. “Das wird kein Bauland werden”, so die Senatorin.

Bildungssenator Jürgen Zöllner berichtete von der Umsetzung der Schulstrukturreform und die Bundestagsabgeordnete Petra Merkel über ihre Arbeit im Haushaltsausschuss, in dem sie den Vorsitz führt, und von der auch für die Länder und Kommunen verfehlte Finanzpolitik von Schwarz-Gelb.

In den weiteren Gesprächen ging es um die Justizpolitik der Stadt, die Bekämpfung der Kriminalität und die politischen Schwerpunkte der anwesenden Abgeordnetenhauskandidatinnen und -kandidaten für den Bezirk.

“Es ist toll, dass so viele Westender Nachbarn gekommen sind. Das Interesse an Informationen aus erster Hand ist so kurz vor den Berlinwahlen groß. Und einfach mal mit einem Senator oder einer Bundestagsabgeordneten ein Bier zu trinken, das macht das Terrassenfest hier bei uns so beliebt.” so Robert Drewnicki, SPD-Wahlkreiskandidat für Westend und Vorsitzender der SPD Neu-Westend, die die sommerliche Tradition des Terrassenfestes 2006 begründete.

 
Terrassenfest Neu-Westend
 

In diesem Jahr waren beim Terrassenfest dabei:
Die Senatorinnen und Senatoren: Senatorin Gisela von der Aue (Justiz), Senatorin Ingeborg Junge-Reyer (Stadtentwicklung), Senator Ehrhart Körting (Inneres), Senator Jürgen Zöllner (Bildung und Wissenschaft)

Staatssekretär Thomas Härtel (Sport),
die Bundestagsabgeordnete Petra Merkel,
der SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzender Michael Müller,

Bürgermeisterkandidat Reinhard Naumann (Stadtrat Jugend,Familie, Schule und Sport), Bezirksstadtrat Marc Schulte (Wirtschaft, Ordnungsangelegenheiten und Weiterbildung)
und die Abgeordnetenhauskandidatinnen und -kandidaten für Charlottenburg-Wilmersdorf Franziska Becker, Robert Drewnicki Frank Jahnke, Felicitas Tesch und Fréderic Verrycken sowie die Westender BVV-Kandidatinnen und -kandidaten