Über 1000 Besucher beim Familienfest in Lübars

Über 1000 Besucher beim Familienfest in Lübars

Familienfest Lübars 2010
 

Das 1. Familienfest der Reinickendorfer SPD in der Farm Lübars war ein überwältigender Erfolg. Bei herrlichem Wetter strömten am 19. September 2010 über zausend Menschen auf das Festgelände am nördlichen Stadtrand.
So hatte auch die „Schänke auf der Familienfarm“ größte Mühe den Ansturm  zu bewältigen – es bildeten sich lange Schlangen am Grill- und Kuchenstand. Für den Kreisvorsitzenden Jörg Stroedter ein untrügliches Signal: Ein Jahr nach der verlorenen Bundestagswahl geht es wieder aufwärts mit der SPD. „Die Menschen merken: Ohne SPD geht es nicht. Und wir wollen ihnen zeigen, wir sind an eurer Seite.“ Ganz gleich, ob Atomkonsens oder Sparprogramm: „Schwarz-gelb hat nach nur einem Jahr abgewirtschaftet und jeden Kredit verspielt.“

Und so war es nicht verwunderlich, dass sich viele Vereine und Initiativen, vom Ruderverein bis zum Judoclub, von der Freiwilligen Feuerwehr bis zur Streetdance-Combo bereit erklärten, beim Reinickendorfer SPD-Fest mitzuwirken.

 
Familienfest Lübars 2010
 

Mit großem Aufwand und riesigem Engagement ist es gelungen und nicht nur der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit hatte seinen Spaß an diesem schönen Sonntag: Viele Kinder, die drei Wochen zuvor in ihren Brotbüchsen eine Einladung gefunden hatten, nahmen samt Eltern an der Familienrallye teil, oder holten sich Tombola-Lose. Neben den Hauptpreisen, einem Opern- oder Theaterbesuch, gab es viele Sachpreise, Gutscheine und Trikots von Hertha BSC zu gewinnen.

Text/Foto: Dirk König

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.