Das Imchenfest wird 30

25. September:

Das "Imchenfest" wird 30

Das "Imchenfest" am Kladower Hafen wird 30: Am 25. September lädt die SPD-Abteilung Gatow/Kladow wieder zum Feiern an den Wannsee. Ab 11.00 Uhr locken Musik und Tanz, ein für Kinder kostenloser Flohmarkt, Pony- und Lamareiten, Kaffee, Kuchen, Grillen, die Darbietungen von Chören und Vereinen aus dem Ort und am Abend Rock 59. Ausgeschenkt werden darf in diesem Jahr bis 23.00 Uhr, damit die Besucher von der Kladower Seite "Wannsee in Flammen" beobachten können.


Als politische Gäste haben sich in diesem Jahr der Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jakobs sowie der Präsident des Abgeordnetenhauses, Walter Momper, und Justizsenatorin Gisela von der Aue ebenso angesagt wie die Spandauer Abgeordneten Raed Saleh, Burgunde Grosse, Daniel Buchholz und Thomas Kleineidam. Bezirkspolitiker werden ebenso für Gespräche zur Verfügung stehen wie der Bundestagsabgeordnete Swen Schulz. Jakobs will die Bürgerinnen und Bürger vor allem über die Lage am Groß Glienicker See informieren, wo Anwohner auf Potsdamer Seite den Uferwanderweg blockieren. 1980 fand das beliebte Volksfest zum ersten Mal statt. Von Beginn an wollten die Sozis aus dem Spandauer Süden damit auch ihre Ortsteilzeitung "Imchen" bekannt machen und finanzieren, was ebenfalls durchgängig seit 1980 gelungen ist.

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.