S-Bahn: SPD-Fraktion fordert weitere Konsequenzen

S-Bahn: SPD-Fraktion fordert weitere Konsequenzen

portrait Christian Gaebler
 

Weitere Konsequenzen aus dem "unverantwortlichen Handeln der S-Bahn" hat der verkehrspolitische Sprecher und Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Fraktion des Berliner Abgeordnetenhauses, Christian Gaebler, gefordert. Dazu gehört seiner Ansicht nach die sofortige Einstellung aller Zahlungen an die S-Bahn Berlin GmbH bis zurWiederherstellung eines geregelten S-Bahn-Verkehrs.

Gaebler bezeichnete es als "eine Unverschämtheit", was den Berlinerinnen und Berlinern von der Deutschen Bahn und der S-Bahn Berlin GmbH zugemutet werde. Die Fahrzeuge müssten so schnell wie möglich repariert werden.  "Es muss endlich Schluss sein mit dem Fahren auf Verschleiß", so der SPD-Politiker. "Die Sparauflagen für die S-Bahn Berlin GmbH müssen von der Deutschen Bahn zurückgenommen werden, genau wie die verlängerten Wartungsintervalle im Werkstatt- und Instandhaltungsbereich. Wirerwarten die schnelle Wiedereinführung einer vorausschauenden Wartung."
Für die Fahrgäste müsse es weitergehende Entschädigungen geben, denn sie seien die Leidtragenden des unverantwortlichen Handelns der S-Bahn Berlin GmbH und der Deutschen Bahn, sagte Gaebler. "Der Aufsichtsratsvorsitzende Graf von der Schulenburg, einer der Hauptverantwortlichen für die Misere, muss endlich abberufen werden. Für den Aufsichtsrat der S-Bahn Berlin GmbH müssen sofort zwei Vertreter von Berlin und Brandenburg benannt und von der Deutschen Bahn bestellt werden."

Zudem forderte Gaebler zu prüfen, "inwieweit die BVG die Aufgaben der S-Bahn übernehmen könnte
und welche Investitionen damit verbunden wären". Gaebler: "Berlin braucht als Hauptstadt einen leistungsfähigen und störungsfreien S-Bahn-Verkehr, der professionell und an den Interessen der Fahrgäste orientiert gemanagt wird.“

 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.