Die Berliner SPD im Schlussspurt

Die Berliner SPD im Schlussspurt

 

Faire Mindestlöhne, Festhalten am Atomausstieg, ein vernünftiges Steuerkonzept, mehr Geld für Bildung: Die Berliner SPD wirbt bis zum Sonntag, 18 Uhr um jede Stimme. Mit vielfältigen Aktionen, Festen und Informationsangeboten in den Bezirken. Bilder vom Wahlwürfel in Charlottenburg, aus Friedenau, Reinickendorf, Freidrichshain-Kreuzberg und vom Imchenfest in Kladow.

 

Franz Müntefering am Wahlwürfel auf dem Breitscheidplatz

Am Wahlwürfel: Franz Müntefering und Petra Merkel
 

Sonne, Rosen und Informationen am Breitscheidplatz: Der SPD-Vorsitzende Franz Müntefering unterstützte am Sonnabendvormittag auf dem Breitscheidplatz die SPD-Wahlkreiskandidatin Petra Merkel. Sie betreue den wichtigen Bereich der Haushaltspolitik. "Wir wollen, dass sie das auch weiterhin macht", sagte Müntefering. In einer kurzen Rede, aber auch in vielen Euinzelgesprächen, wies der SPD-Vorsitzende auf die Bedeutung der Wahl am Sonttag hin. Es sei eine wichtige Richtungsentscheidung, es gehe um den Weg in erneuerbare Energien und um das Zurück zur Atomenergie, es gehe um gute Arbeit und Mindestlöhne. Eine hohe Wahlbeteiligung stelle zudem sicher, dass rechtsradikale Parteien keine Chance bekommen.

 

 

Mechthild Rawert am Breslauer Platz

Mechthild Rawert am Breslauer Platz
 

Sie kämpft um Erst- und Zweitstimme: Mechthild Rawert warb am Breslauer Platz mit roten SPD-Rosen um die Unterstützung der Friedenauer Bürgerinnen und Bürger. Seit ihrem Einzug in den Bundestag  ist sie stets im Wahlkreis präsent, sie will auch in den kommenden vier Jahren als kompetente und engagierte Vertreterin zur Verfügung stehen. 

 

Franz Müntefering in Reinickendorf

Jörg Stroedter, Detlef Dzembritzki und Franz Müntefering.
 

Der SPD-Parteivorsitzende Franz Müntefering kam am Samstag nach Reinickendorf, um den SPD-Bundestagskandidaten Jörg Stroedter in der Wahlkampfendphase zu unterstützen. Gemeinsam mit Jörg Stroedter und dem derzeitigen Bundestagsabgeordneten Detlef Dzembritzki, verteilte Franz Müntefering Rosen im Märkischen Viertel.

 

Wahlkampf-Endspurt in Friedrichshain-Kreuzberg

Franz Müntefering im Volkspark Friedrichshain mit Bundestagskandidaten Björn Böhning, Stadtrat Peter Beckers und dem Kreisvorsitzenden Jan Stöß
 

Am letzten Tag vor der Bundestagswahl wurden in Friedrichshain-Kreuzberg noch einmal alle Kräfte mobilisiert - Höhepunkt war der Besuch von Franz Müntefering im Volkspark Friedrichshain

 

Endspurt in Kladow beim Imchenfest

Ulrike Sommer, Vorsitzende der Abteilung Gatow-Kladow, begrüßt mit den Kladowerinnen und Kladowern Klaus Wowereit und Swen Schulz

Ulrike Sommer, Vorsitzende der Abteilung Gatow-Kladow, begrüßt mit den Kladowerinnen und Kladowern, Klaus Wowereit und Swen Schulz

 

Tolle Stimmung, super Wetter und viele nette Menschen feierten in den letzen Stunden vor der Wahl mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, Innensenator Ehrhart Körting, dem Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz sowie den Bezirkspolitikerinnen und -politikern auf dem Imchenfest am Kladower Hafen.
Beim traditionellen Imchenfest zeigt die SPD sympathischste Präsenz im Spandauer Süden – nicht gerade einer sozialdemokratischen Hochburg. Nach zweijähriger Pause erstrahlte es wieder in altem Glanz und wurde von den Kladower Bürgerinnen und Bürgern ganz offensichtlich vermisst. Die vielen bunten, niveauvollen Stände mit schönen Dingen, fröhliche Kinderspiele, ein riesiger Kinderflohmarkt auf der großen Wiese und ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot, wie es sich nur auf wenigen Berliner Stadteilfesten findet, sorgten für einen über elf Stunden lang gefüllten Festplatz. Und so wurde ab 11 Uhr vormittags bei bester Stimmung diskutiert, gefeiert und getanzt, bis um 22 Uhr das Feuerwerk von „Wannsee in Flammen“ den Vorabend zur Wahl beeindruckend abrundete.

Text: Gabi Stern
Fotos: Marlene Schreitter von Schwarzenfeld