Andreas Geisel beim Bürgerverein Karlshorst

Andreas Geisel beim Bürgerverein Karlshorst

Andreas Geisel bei der Diskussion in Karlshorst

Andreas Geisel (2. v. l.) bei der Diskussion in Karlshorst. Foto: SPD Lichtenberg

 

„Mehr Kinder- und Familienfreundlichkeit ist der Schlüssel für die Zukunft des Bezirks“, sagte Andreas Geisel, Lichtenberger SPD-Bundestagskandidat, bei einer Diskussionsveranstaltung des Bürgervereins Karlshorst.

 „Wenn wir wollen, dass die Menschen in Lichtenberg bleiben und neue Einwohner hierher ziehen, müssen wir diese Potentiale unseres Bezirks ausbauen und nutzen.“
Auf die Frage nach seinen weiteren politischen Zielen antwortete Geisel, für ihn seien Bildung und soziale Gerechtigkeit zentrale Themen unserer Gesellschaft. Dazu gehörten unter anderem strukturelle Maßnahmen wie die Erhöhung der Abiturquote, die im europäischen Vergleich zu niedrig sei. „Bildung für alle Menschen ist eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Bildung bedeutet höhere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Aber auch die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für Frauen und Männer ist eine Frage der Gerechtigkeit.“
Andreas Geisel hat in den letzten Jahren erfolgreich als Stadtrat für die Lichtenberger gewirkt und kandidiert nun für den Deutschen Bundestag.

Die nächsten Diskussionsveranstaltungen:

  • 9. September, 18 Uhr im Linden-Center
  • 18. September, 18 Uhr in der Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz