Anpacken.Für Deutschland

Anpacken. Für Deutschland

Franz Müntefering im Dialog mit Klaus Uwe Benneter

Franz Müntefering im Dialg. Anpacken für Deutschland 01.07.09 im Rathaus Zehlendorf
 

Klare Kante gegenüber jeglichen Angriffen auf den Sozialstaat zeigen und sozialdemokratische Grundwerte bewahren - so lautete die Botschaft des SPD-Vorsitzenden Franz Müntefering.

Nicht nur Parteimitglieder waren an diesem warmen Sommerabend des 1. Juli 2009 ins Rathaus Zehlendorf gekommen, auch etwa hundert interessierte Bürgerinnen und Bürger wollten hören, was Franz Müntefering ihnen zu sagen hatte. Sie wurden nicht enttäuscht, sondern mit einer seiner kämpferischen und motivierenden Reden belohnt.

Franz Müntefering benannte klar die großen Herausforderungen unserer Zeit, die es zu meistern gelte. Der Umweltschutz und die erneuerbaren Energien, Bildung – und zwar Bildung für alle –,  der Umgang mit einer immer älter werdenden Gesellschaft, Existenz sichernde Löhne und die Beibehaltung der Solidarpakte unserer Gesellschaft, wobei bei der Rente Generationen für Generationen und bei der Krankenversicherung Gesunde für Kranke einstehen.

Franz Müntefering war sich sicher, dass es der SPD mit ihrem Regierungsprogramm gelungen sei, genau diese Themen herauszuarbeiten und realistische Antworten zu liefern. Die da unter anderem wären: Ein klares Nein zur Atomkraft, die Einführung eines flächendeckenden Mindestlohnes von 7,50 Euro, die Absenkung des Eingangsteuersatzes auf 10%, die Einführung eines „Bildungssolis“, die Bürgerversicherung im Gesundheitswesen und bei der Pflege, damit alle Einkommensarten zur solidarischen Finanzierung der Gesundheitsaufgaben beitragen, Kinderrechte ins Grundgesetz aufnehmen sowie mehr Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte der Älteren in der Gesellschaft zu sichern.

Franz Müntefering endete mit dem Hinweis, dass Umfragen keine Wahlergebnisse seien, man bei der SPD personell und konzeptionell hervorragend aufgestellt ist und er sicher sei, dass die Bürgerinnen und Bürger nicht auf plumpe Wahlversprechen, wie generelle Steuersenkungen, hereinfallen würden, die sowieso nicht realisierbar seien.

Und so freute sich Franz Müntefering schon jetzt auf einen neuen Besuch in Zehlendorf, nach dem 27.September 2009, auf Einladung des dann direkt gewählten Bundestagsabgeordneten für Steglitz-Zehlendorf – Klaus Uwe Benneter.


Text und Fotos: Mirjam Golm

 
Franz Müntefering und Klaus Uwe Benneter am 01.07.09 im Rathaus Zehlendorf
 
 
Franz Müntefering im Rathaus Zehlendorf
 
 
Klaus Uwe Benneter auf der Veranstaltung Anpacken für Deutschland am 01.07.09
 
 
Franz Müntefering und Klaus Uwe Benneter im Rathaus Zehlendorf
 
 

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies und die Möglichkeit diese abzulehnen, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.