Presseschau März 2006

Archiv der Berliner SPD
 

Archiv der Berliner SPD

Hier können Sie im Archiv unserer Internetseiten ältere Beiträge und Beschlüsse nachlesen. Oder Sie nutzen einfach die Suchfunktion.

 

Presseschau März 2006

Die Presseübersicht zu aktuellen politischen Themen, zusammengestellt von der Online-Redaktion der Berliner SPD. Berücksichtigt werden die Berliner Tageszeitungen, die ihre Artikel tagesaktuell und dauerhaft ins Internet stellen.

Freitag, 31. März 2006

taz:  Berliner Lehrer bitten um die Auflösung ihrer Schule - weil sie die Gewalt in den Klassenzimmern nicht mehr bremsen können. Nun fordern sie eine neue Schulform. Auch viele Experten halten das Prinzip der Hauptschule für überholt und nicht zweckmäßig Schule ohne Chance 128 Zeilen, CHRISTIAN FÜLLER / TORSTEN GELLNER (TAZ-Bericht)
- "Wir sind am Ende der Sackgasse" Auszug aus dem Brief, mit dem sich die Lehrer der Rütli-Hauptschule an die Berliner Senatsverwaltung wenden 83 Zeilen (Dokumentation)
- Nicht träumen, Senator, handeln! Hauptschule 62 Zeilen, Christian Füller (Kommentar)
- Einblicke in den ungeschminkten Schulalltag Der Protest des Kollegiums der Rütli-Schule ist mediengerecht: Scharenweise drängen sich Journalisten vor der Schule. Davon provoziert, werfen einige Schüler Steine und Äste - und bestätigen damit das Klischeebild von Neukölln 107 Zeilen, PLUTONIA PLARRE (TAZ-Bericht)
- Türöffner für eine neue Schule Nach der Kapitulation der Neuköllner Rütli-Schule steht die Existenz der Hauptschulen zur Debatte. Gewerkschaft spricht von "bildungspolitischer Sackgasse", Schulsenator Böger (SPD) bleibt unbeirrt 105 Zeilen, ALKE WIERTH (TAZ-Bericht)
- Witze WAS MACHT EIGENTLICH ... die SPD? 72 Zeilen, CLP (TAZ-Bericht)
BSR-Verträge werden geprüft 27 Zeilen (Agentur)
- Der Mann, der nicht verlieren kann Eigentlich ist das Rennen um das Amt des Regierenden Bürgermeisters schon entschieden: Klaus Wowereit wird es noch mal werden. Friedbert Pflüger, sein Herausforderer, steht mit dem Rücken zur Wand - und wirkt gerade deswegen entspannt. Er weiß: Schlimmer kann es für die CDU nicht werden 324 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
Polizist klagt sich in Urlaub Das Arbeitsgericht gibt einem Polizisten Recht, der wegen zu vieler Überstunden gegen das Land geklagt hatte. Er darf drei Wochen in Urlaub fahren. Wie die Polizei die durch die WM entstehende Mehrarbeit kompensieren will, ist unklar 124 Zeilen, OTTO DIEDERICHS (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Die Lehre von Neukölln Seit langem haben Lehrer davor gewarnt, dass es an der Rütli- und anderen Schulen einmal brennen wird. Doch die Politik hat sie allein gelassen. Mit gutem Willen ist jetzt nichts mehr zu retten. Ein Kommentar von Lorenz Maroldt
Rütli-Hauptschule: Kriseneinsatz auf dem Pausenhof
- Ortstermin: Unter Fremden
- Lehrerin: "Die Schüler kommen, wann sie wollen"
- Arabische Jugendliche: Vergessene Kinder
- Hauptschulen: Notfallplan gefordert
- Dokumentation: Der Hilferuf der Rütli-Schule
- Umfrage: Hauptschulen abschaffen?

Stau am Bau (31.03.2006) Wie saniert das Land Straßen und öffentliche Gebäude, wenn das Geld fehlt? Alles eine Sache des Managements. Berlin setzt auf Zuschüsse und Privatisierung
- Millionenschaden bei BSR möglich (31.03.2006) Wirtschaftssenator Harald Wolf kritisiert gefeuerten Ex-Vorstandschef wegen Beraterverträgen 
- DAS THEMA Die unsanierte Stadt (31.03.2006)
- DAS SAGT DIE OPPOSITIONInvestieren, privatisieren, weiter sparen (31.03.2006)

Berliner Zeitung:  Stopp dem (H)ausverkauf Dresdner Wohnungsdeal mit Finanzinvestoren schreckt Politiker auf / Stuttgarts OB will Immobilien halten / Widerstand auch in Berliner SPD
Wie belastbar ist Matthias Platzeck? Spekulationen nach dem Hörsturz / Vielzahl an Ämtern möglicherweise zu viel Stress für SPD-Chef
Polizisten schützen Lehrer vor Schülern Böger will Neuköllner Schule trotz Gewalt offenhalten
"Wir haben auch schon die Polizei geholt" An vielen Hauptschulen müssen Lehrer um Autorität kämpfen / Doch es gibt auch Gegenbeispiele
Dokumentiert: Der Brief der Lehrer an den Schulsenator 
"Task Force" für Problemschulen 
- Beraterverträge von Gamperl werden geprüft Wirtschaftssenator kritisiert BSR-Chef erneut scharf
- Auch der Staatsschutz kam vorbei Info-Abend zu Moscheebau

Berliner Morgenpost: Gewalt eskaliert - Berliner Schule unter Polizeischutz Lehrer kapitulieren / Beamte sollen Schüler entwaffnen / Kommissarischer Rektor eingesetzt
- Schluß mit der Gewalt an den Schulen! Welche Bezirke in Berlin die meisten Probleme machen
- Anarchie in Neukölln Die Rütli-Schule in Neukölln steht von heute an unter Polizeischutz. Gewalt und Zerstörungen seien alltäglich, beklagen die Lehrer in einem Brief an die Schulbehörde.
- Umweltschützer: Berliner Trinkwasser akut gefährdet Rückstände aus dem Lausitzer Braunkohlebergbau drohen nach Aussage der Grünen Liga das Trinkwasser oberhalb der zulässigen Grenzwerte zu belasten.
- Platzeck weiterhin im Krankenhaus Der 52jährige SPD-Chef hatte am Mittwoch einen Hörsturz erlitten.
- Müntefering schließt Kürzung beim ALG II aus  Der Bundesarbeitsminister kündigt ein „Optimierungsgesetz“ zu Hartz IV sowie Rentenzuschüsse von 77 Milliarden Euro an
- "Man könnte auch noch Ressourcen wie Energie besteuern" DGB-Chef Sommer über die Finanzierung der Sozialsysteme und die Streiks
Kampf gegen die Zwangsfusion Vor 60 Jahren: Urabstimmung über Vereinigung von SPD und KPD zur SED
- Wahlkampf-Auftakt Von Karsten Hintzmann
- Senator Wolf befürchtet Millionenschaden bei BSR Drei Tage nach der fristlosen Entlassung Gerhard Gamperls vom Posten des Vorstandsvorsitzenden der Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR) wird erstmals der Vorwurf laut, der ehemalige BSR-Chef habe dem städtischen Unternehmen durch sein zweijähriges Wirken Schaden zugefügt.
- Grüne kämpfen um Plätze auf Landesliste Ausgerechnet den 1. April haben sich die Berliner Grünen für die Wahl ihrer Landesliste zur Abgeordnetenhauswahl ausgesucht. 
- Flierl informiert über Gedenkstätten-Konzept Kultursenator Thomas Flierl (Linkspartei.PDS) hat gestern Kulturpolitiker des Bundestages und des Berliner Abgeordnetenhauses über Einzelheiten seines Mauer-Gedenkstätten-Konzeptes informiert. 
- Jugendverbände wollen Schüler auf Wahlen vorbereiten Die Berliner Jugendverbände werden in den kommenden Wochen verstärkt an Schulen und in Jugendzentren das politische Gespräch suchen. 

- Fußball-WM: Polizei rechnet mit Flut gefälschter BVG-Tickets Banden bieten Fahrscheine im Internet an - Verkehrsbetriebe wollen mehrsprachig warnen

Donnerstag, 30. März 2006

taz: Alle Bagger stehen still Der Konflikt beim Spandauer Baumaschinenwerk CNH spitzt sich zu: Mitarbeiter verhindern den Abtransport von Baggern. Die Belegschaft streikt seit Wochen, weil Fiat das Werk schließen will 113 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
-  Eine neue Datensensibilität Datenschutzbericht 67 Zeilen, FELIX LEE (Kommentar)
- Bürger sind immer im Bild Der Datenschutzbeauftragte kritisiert in seinem Jahresbericht die Überwachung der Bürger im privaten Bereich. Erstmals beschweren sich mehr Menschen über Unternehmen als über Behörden  103 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- City West dreht am Rad Bekommt Berlin doch ein Riesenrad? Nach zwei vergeblichen Anläufen wollen Investoren am Zoo bauen. Den Kaufpreis fürs Grundstück wollen Land und Zoo teilen 78 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Mehr Macht für alle Bürgermeister bekommt mehr Kompetenz, Bürger kriegt leichtere Volkbegehren und Parlamentarier Akteneinsicht 53 Zeilen (Agentur)
- Pankow stellt sich der NPD entgegen 
- Warum niemand weiß, dass ich die "Generation Praktikum" erfunden habe Geschichten aus dem Praktikantenstadl 134 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- "Praktikanten sind ganz normale Arbeitnehmer" Die Lage vieler Praktikanten ist prekär, sagt Silvia Helbig von der DGB-Jugend. Immer mehr arbeiteten immer länger ohne Lohn. Von ihren Rechten wüssten sie wenig. Zudem hätten sie Angst, sich gegen die Ausbeutung zu wehren. Damit soll jetzt Schluss sein: Am 1. April streiken die Praktikanten

Tagesspiegel: Notruf aus Neukölln Die Leiterin der Rütli-Hauptschule bekommt die Gewalt nicht mehr in den Griff – und fordert die Schließung der Schule.
- CDU-Bildungsexperten: "Schluss mit Multikulti"
- Kommentar: Jugend trainiert für das Ghetto
- Zu viel Gewalt: Erste Schule in Berlin gibt auf
- Problemfall Hauptschule: Sozialarbeiter sollen helfen
- Platzeck nach Hörsturz im Krankenhaus Der SPD-Chef und brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck ist nach einem Hörsturz ins Krankenhaus gebracht worden. Platzeck nimmt deshalb nicht an der Koalitionsspitzenrunde zur Gesundheitsreform in Berlin teil.
- Regierender Bürgermeister  Wowereit erhält Richtlinienkompetenz  Nach jahrelangen Diskussionen erhält der Regierende Bürgermeister von Berlin mehr Macht: Das Stadtoberhaupt kann künftig die so genannte Richtlinienkompetenz ausüben sowie Senatoren ernennen und entlassen.
- Notlage-Klage: Urteil vor der Sommerpause
- Beobachtung rund um die Uhr: BVG startet Video-Versuch  BVG startet Video-Versuch  Der Datenschützer Alexander Dix bezweifelt, dass die Überwachung Straftaten verhindert - und kritisiert das Akkreditierungsverfahren zur Fußball-WM.
-Loveparade: Neues Ansehen für den Techno-Umzug
- BSR: Gamperl hat gute Chancen auf Abfindung
- Jugendschutz: Nicht nur Eltern haften für ihre Kinder
- Grüne wählen 40 Kandidaten für die Landesliste

Berliner Zeitung: Krach um Kündigungsschutz Müntefering stoppt Gesetz / Merkel versucht Machtwort im Bundestag / SPD warnt Union vor Bruch des Koalitionsvertrages
- In 20 Sekunden ist der Fluchtweg zum Spielfeld frei Erste Rettungsbrücke wurde im Olympiastadion eingebaut
- Heimlich gefilmt - im Kino und zu Hause Berliner Datenschützer stellt Jahresbericht vor / Prominentestes Video-Opfer war die Kanzlerin
- "Multikulti ist gescheitert" Neue Studie rechnet mit der Einwanderungspolitik in Berlin ab - CDU will Druck erhöhen
- Ein Rauswurf und viele Fragen Warum musste BSR-Chef Gamperl wirklich gehen? Die Grünen zweifeln die Begründung des Senats an
- Jugendgang prügelt auf 19-Jährigen ein Polizei beendet Auseinandersetzung
- 10 000 Unterschriften für Recht auf ein Girokonto Mit der Übergabe von rund 10 000 Unterschriften an den Bundestags-Petitionsausschuss will die Arbeitsgemeinschaft "Schuldnerberatung der Verbände" heute den Anspruch auf ein "Girokonto für Jedermann" geltend machen

Berliner Morgenpost:  Große Koalition sucht Kompromiß zur Gesundheitsreform SPD-Fraktionschef Struck verknüpft Lösung mit dem Schicksal der Bundesregierung. Kanzlerin Merkel verlangt auch von CDU und CSU, über ihren Schatten zu springen
- SPD-Chef Platzeck erleidet Hörsturz Der Parteivorsitzende kommt ins Krankenhaus. Geplante Termine werden abgesagt
- BSR überprüft alle BerateraufträgeNach der fristlosen Kündigung des Vorstandsvorsitzenden der Berliner Stadtreinigungsbetriebe, Gerhard Gamperl, werden nun nach Informationen dieser Zeitung alle Aufträge an externe Unternehmensberater untersucht, die Gamperl persönlich veranlaßt hat.
- Konsequenzen aus dem Stasi-Eklat CDU strebt Gesetzesänderung zu Gedenkstätten-Stiftungsvorsitz an 
- Urteil zur Haushaltsklage vor Sommerpause möglich Die Entscheidung über die Verfassungsklage Berlins auf finanzielle Milliardenhilfen des Bundes fällt möglicherweise schon vor der Sommerpause und damit auch vor der Abgeordnetenhauswahl am 17. September. 

- Videoüberwachung ab 1. April BVG beginnt mit Aufzeichnung auf den U-Bahnlinien 2, 6, 8
"Keine Dreier-Konstellation" Grüne Spitzenkandidatin Franziska Eichstädt-Bohlig will Rot-Rot ablösen
Wieder Schüleraktionstag für Afrika geplant 
- Bürgerämter öffnen sonnabends: Acht Bezirke wechseln sich ab Treptow-Köpenick

Mittwoch, 29. März 2006

taz:  "Die kleine Kopfpauschale ist extrem ungerecht" Karl Lauterbach, Gesundheitsexperte und SPD-Politiker, plädiert für ein Gesundheitssystem, das stärker durch Steuern finanziert wird 138 Zeilen, STEFAN REINECKE (Interview)
Ein bisschen mehr Demokratie volksbegehren 64 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Kommentar)
- Bürger werden später ausgebremst Die Hürden für Volksbegehren werden deutlich gesenkt. Darin sind sich alle Fraktionen einig. Doch bei der entscheidenden dritten Stufe pochen SPD und CDU auf hohe Quoren: Gesetzesnovellen per Bürgervotum bleiben weiterhin unwahrscheinlich 91 Zeilen, GEREON ASMUTH (TAZ-Bericht)
- Polizeichef um Ruf besorgt Nachdem ein Richter Misshandlungen im Abschiebeknast verurteilt hat, will die Polizei den Vorfall jetzt untersuchen. Grüne fordern mehr Transparenz und kritisieren Korpsgeist 87 Zeilen, TORSTEN GELLNER (TAZ-Bericht)
- Deutschland über alles preisen WAS MACHT EIGENTLICH ... Sven Petke? 58 Zeilen, wera (TAZ-Bericht)
BSR-Chef wirbelt heftig Staub auf 29 Zeilen (Agentur)
- Wowereit will Staatsbürgerkurs 29 Zeilen (Agentur)
Gedenken nach Plan Morgen präsentiert Kultursenator Flierl den Kulturexperten im Abgeordnetenhaus und im Bundestag sein überarbeitetes Konzept zum Mauergedenken. Es sieht fünf zentrale Erinnerungsorte vor. Selbst die CDU lobt die Neufassung als "klug und überfällig". Im Mai soll das Konzept verabschiedet werden 149 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  In SPD wächst Zustimmung zu Kongo-Einsatz
Der Stimmungsmacher  Erst wollten sie ihn nicht, jetzt sind sie fast euphorisch. Mit Friedbert Pflüger könnte die Berliner CDU ihre Dauerkrise überwinden
-  DIE ANALYSE Weniger Grün? Aber sicher!  Hamburger Verhältnisse: Berlins Polizei muss einen Stellenabbau verkraften Computertechnik und innere Reformen sollen sie produktiver machen
-  DAS SAGT DIE OPPOSITION „Sicherheit verträgt keine Experimente“
Vorwürfe gegen gefeuerten BSR-Chef bleiben unbewiesen  Senator Wolf spricht von Pflichtverletzung, ohne Schaden zu belegen. Gamperl zieht vor Gericht
-  FÜHRUNGSKRISE BEI DER BERLINER STADTREINIGUNG Nach der Entlassung des Vorstandsvorsitzenden Gerhard Gamperl Verflechtungen und Verdächtigungen  Politiker spekulieren, ob die Kooperation von Alba und BSR den Rauswurf Gamperls erklären könnte
- Chefgehälter nicht länger ein Geheimnis Senat beschließt  Gesetz für Landesbetriebe
-   Bildungssenator will kein Handy-Verbot im Klassenzimmer  Schulen sollen selbstständig über Umgang mit Handys entscheiden. Eine einheitliche Regelung wie in Bayern soll es trotz drastischer Fälle nicht geben

Berliner Zeitung:  Politiker erhöhen ihr Gehalt Bundestagsfraktionen einig: Diäten sollen an Bruttolohnentwicklung angepasst werden / Reform der großzügigen Altersversorgung umstritten
BSR-Chef forderte 630 000 Euro Abfindung Senator rechtfertigt Rauswurf / Gamperl spricht von "ungeheuerlichen" Vorwürfen und will klagen
Verprügelt - live und in Farbe Schüler filmen Gewalttaten mit Handykameras und sind stolz / Erste Schulen verbieten die Telefone
Sie haben's gewusst Fünf Prominente, Wahl-Berliner und Einheimische wagten sich an den Einberlinerungstest der Berliner Zeitung
Streit ums Privatisieren Lindner gegen Sarrazin

Berliner Morgenpost:  Kündigungsschutz: Müntefering riskiert Koalitionskrach  Der Arbeitsminister stemmt sich gegen die Lockerung des Kündigungsschutzes.
Streit über die Höhe der Diäten Die große Koalition ist in der Frage der künftigen Entwicklung der Abgeordnetenbezüge uneins. Die SPD kritisierte den Vorschlag von Bundestagspräsident Lammert (CDU).
- Kapitalanleger fordern Schadenersatz Berlin droht Prozeßlawine nach Stopp der Anschlußförderung im sozialen Wohnungsbau 
Enkel eines Stasi-Opfers zeigt Flagge  Film-Vorführung und Diskussion für Schüler organisiert 
Kein Ethik-Fach an konfessionellen Schulen Die konfessionellen Schulen in Berlin müssen das neue Fach Ethik nicht einführen. Dies bestätigte die Senatsschulverwaltung gestern auf Anfrage der Katholischen Nachrichtenagentur. 

- Durchbruch im Parlament: Mehr Macht für Wowereit Regierender Bürgermeister soll Richtlinienkompetenz erhalten
- Verfassungsschutz soll Stasi-Verein überprüfen
Leser spenden 41.000 Euro für die Familie des toten Polizisten
Sarrazin zu Gast bei der FDP

Dienstag, 28. März 2006

taz:  "Wir sind zu einer normalen Demokratie geworden" Parteienforscher Jesse hält die geringe Wahlbeteiligung nicht nur für übel. Vor allem die große Koalition hat die Bürger zu Hause bleiben lassen 78 Zeilen, MAURITIUS MUCH (Interview)
- Mehr als nur Nein Der wankelmütige und sich verweigernde Wähler im Osten zeigt die Zukunft der Republik 166 Zeilen, STEFAN REINECKE (TAZ-Bericht)
Prügel im Abschiebeknast jetzt amtlich Erstmals hat ein Berliner Richter bestätigt, dass Häftlinge im Abschiebegewahrsam Köpenick misshandelt werden. Ein Beamter schlug dem Ghanaer Peter G. mit der Faust ins Gesicht. Der Flüchtlingsrat begrüßt das Urteil: Misshandlungen seien Tatsache 106 Zeilen, TORSTEN GELLNER (TAZ-Bericht)
- Schulen bekommen Zeugnisse Ab sofort nehmen vierköpfige Inspektorenteams die öffentlichen Schulen genau unter die Lupe. Erster Kandidat ist die Maria-Montessori-Grundschule in Tempelhof 93 Zeilen, SOPHIE DIESSELHORST (TAZ-Bericht)
Oberputze muss Büro räumen Der Aufsichtsrat feuert den Chef der Berliner Stadtreinigung fristlos. Grund sind "Unzulänglichkeiten in der Amtsführung". Vertrag wäre noch drei Jahre gelaufen 53 Zeilen (Agentur)
Das Mahnmal der anderen Seite Im Tiergarten wird das Denkmal für die homosexuellen NS-Verfolgten errichtet. Gewonnen hat die Ausschreibung das norwegisch-dänische Künstlerpaar Ingar Dragset und Michael Elmgreen  238 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (TAZ-Bericht)
Behörden kriegen das Flattern Nach der peinlichen Vogelgrippe-Panne schieben sich die Behörden gegenseitig den schwarzen Peter zu. Der Fundort des infizierten Mäusebussards sei nicht mehr feststellbar, so die Feuerwehr 118 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Bayer gibt sich ritterlich Der Bayer-Konzern will Schering kaufen. Gestern gab Scherings Aufsichtsrat grünes Licht für den Deal. Wie gehts jetzt weiter? Was bedeutet die Fusion für Berlin? Und ist Bayer wirklich ein weißer Ritter? 206 Zeilen, RICHARD ROTHER (Interview)

Tagesspiegel:  Springen, nicht tänzeln Schlag auf Schlag beginnt nun der Ernst des Koalitions-Lebens: Gesundheit, Haushalt, Föderalismus. Die kleinen Schritte werden dann nicht mehr ausreichen. Von Hermann Rudolph
Die Mauer für Einsteiger Nach dem Gedenkstättenkonzept von Kultursenator Flierl soll künftig an fünf zentralen Orten an die deutsche Teilung und das DDR-Grenzregime erinnert werden.
BSR-Chef fristlos entlassen  Aufgaben nicht gelöst, Vertrauen verloren – Aufsichtsrat kündigt Vorstandschef Gerhard Gamperl. Eine Million Euro Abfindung?
Keine Häuser für Heuschrecken  SPD-Linke bereitet Parteitagsbeschluss vor. Der Verkauf städtischer Wohnungen an Finanzinvestoren soll verboten werden
Vogelgrippe: Beobachtung soll ausreichen Verwaltung: Sperrbezirk hätte keinen Sinn

Berliner Zeitung:  Bürgern droht neuer Soli Koalition will Sonderabgabe für Gesundheit / Finanzpolitiker von SPD und Union äußern Bedenken / Spitzengespräch am Mittwoch
Wowereit warnt SPD vor Muskelspielen "Bundesregierung braucht gemeinsamen Erfolgswillen" BERLIN. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat seine Partei davor gewarnt, bei der Suche nach einem stärkeren Profil in der großen Koalition die Regierungszusammenarbeit mit der Union unnötig aufs Spiel zu setzen.
Inspektoren nehmen alle Berliner Schulen unter die Lupe Unterricht der Lehrer wird jeweils 20 Minuten beobachtet
Intrigen im Abschiebeknast Ein Häftling wurde verprügelt und dann ein Wachmann zu Unrecht vom Kollegen angezeigt
Ein Befreiungsschlag CHRISTINE RICHTER hält die Ablösung des BSR-Chefs für eine mutige Entscheidung
Fifa plant WM-Konzert am Großen Stern Geheime Verhandlungen mit dem Senat
- Neue Panne bei Vogelgrippe Irrtum von Staatssekretär Für Verwirrung haben am Sonntagabend Äußerungen von Gesundheits-Staatssekretär Hermann Schulte-Sasse zur Vogelgrippe gesorgt.

Berliner Morgenpost:  Wählerabstinenz alarmiert die Politik Warum Experten von der niedrigen Wahlbeteiligung nicht überrascht sind  
- Kanzlerin kündigt höheres Reformtempo an Nach den Landtagswahlen: "Zweite Etappe" der Regierungsarbeit / Opposition warnt vor Schwächung der demokratischen Kontrolle 
- Chemieunfälle: Stadt kann schneller reagieren Mit neuer Technik kann die Berliner Polizei bei einer Umwelthavarie oder einem Terroranschlag Schadstoffwolken schon aus großer Entfernung aufspüren und so schneller die Bevölkerung warnen. 
- Senat sichert Arbeit der Beratungsstellen finanziell ab Der Senat hat die Arbeit der Familien- und Erziehungsberatungsstellen in Berlin finanziell abgesichert. 
- Flierl soll Stiftung der Gedenkstätte für Stasi-Opfer verlassen Der thüringische Ministerpräsident Dieter Althaus (CDU) hat gestern die Stasi-Opfer-Gedenkstätte in Hohenschönhausen besucht. 
- Berlin drohen soziale und kulturelle Verluste (Michael Müller zum Wettmonopol)
- Berlin beruft als zweites Land Ethik-Kommission Als zweites Bundesland nach Bremen hat Berlin eine Landesethikkommission eingerichtet. 
- Berliner WASG: Kooperation mit PDS schadet Der gemeinsame Antritt von WASG und Linkspartei.PDS bei den Landtagswahlen am Sonntag hat sich nach Ansicht der Berliner WASG nicht ausgezahlt. 

- Wettbewerb: Fünf ausgezeichnete Ideen für Berlins Einkaufsstraßen
Schulen auf dem Prüfstand Berlinweiter Qualitätstest startet - Inspektoren besuchen Maria-Montessori-Grundschule
BSR-Chef fristlos gekündigt Sondersitzung des parlamentarischen Fachausschusses gefordert
Neugestaltete Langemarckhalle wird Gedenkstätte 
Polizei sieht UN-Treffen gelassen entgegen 
- Verkehrserziehung für Grundschüler 
- Messe präsentiert Reformprojekte in Schulen

Montag, 27. März 2006

taz:  KOMMENTAR VON BETTINA GAUS Weitermachen wie bisher! 62 Zeilen, BETTINA GAUS (Kommentar)
Überwachung der Überwacher Merkel im Visier 63 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (Kommentar)
- Neues Heim für Riesensammlung Das Märkische Museum wird saniert und erweitert. Damit könnte auch die Neuordnung der auf 13 Standorte verteilten Bestände der Stadtmuseen beginnen. Deren Häuser leiden an Besuchermangel 136 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)
-.  Polizistenmord ist aufgeklärt Ein Spezialeinsatzkommando nimmt einen 30- und einen 39-jährigen Mann fest. Der Ältere hat inzwischen gestanden, den Hauptkommissar Uwe Lieschied bei einer Kontrolle erschossen zu haben 101 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (TAZ-Bericht)
Vogelgrippe verwirrt Behörden Schwere Panne: Weil die Behörden den Fundort eines infizierten Bussards nicht mehr feststellen können, ist ganz Berlin zur Vogelgrippe-Beobachtungszone erklärt worden 87 Zeilen (Agentur)
- Merkel heimlich überwacht 34 Zeilen (Agentur)
- CDU setzt auf alte Hüte 29 Zeilen (Agentur)
Tiergarten wird unterfahren 29 Zeilen (Agentur)
- FDP setzt auf Lindner 29 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:  „Kein täglicher Kleinkrieg“  Berlins Regierender Bürgermeister Wowereit über seine Forderungen an die große Koalition im Bund
Links draußen  Das Bündnis aus PDS und WASG bleibt im Westen erfolglos
Mit dem Daumen im Wind  Die Linke nach der Wahl: Nur einer hat gut lachen – Kurt Beck
Vogelgrippe in Berlin: Panne bei Untersuchungen
-   Vogelgrippe: Ganz Berlin unter Beobachtung  Wegen einer Panne beim ersten Geflügelpest-Alarm gilt jetzt die gesamte Stadt als Sicherheitszone – mit weitreichenden Folgen
-  TIERGARTENTUNNEL Jetzt rauscht es in der Röhre Staufreie Premiere  Der Ansturm blieb aus: Der Tiergartentunnel wurde gestern eröffnet, der Verkehr rollte reibungslos
- Zwangsumzug wurde nur ein Mal verordnet  Leben ALG-II-Empfänger in zu teuren Wohnungen? Die zwölf Job-Center fanden kaum Verstöße
SPD nimmt Abschied von Edith Krappe

Berliner Zeitung:  Wähler stärken große Koalition Ministerpräsidenten können in allen drei Ländern weiterregieren / Sachsen-Anhalt steuert auf Schwarz-Rot zu / Linkspartei stark im Osten, schwach im Westen / Sehr geringe Wahlbeteiligung
Einer kann gewinnen Auch die SPD hat Sieger - Kurt Beck
Panne im Vogelgrippefall: Tote Tiere wurden vertauscht Infizierter Bussard stammt nicht aus Biesdorf / Erste Konsequenzen
Die Praxis sieht anders aus CHRISTINE RICHTER warnt bei der Vogelgrippe vor dem typischen Berliner Größenwahn
In drei Monaten soll der Polizistenmörder vor Gericht sein Mutmaßlicher Todesschütze gesteht Schüsse auf Zivilfahnder in Neukölln / Polizei nimmt auch Komplizen fest / Beide führten ein bizarres Doppelleben
Wenig Begeisterung für Großflughafen Umfrage: Nur 55 Prozent der Berliner begrüßen Urteil zum Ausbau von Schönefeld
Pflüger darf mehr CDU legt Wahlprogramm vor / Spitzenkandidat kann sich ein Team zusammenstellen, ohne dass ihm jemand reinredet
- "Rot-Rot ist sozialistisch, aber nicht sozial" FDP beginnt Wahlkampf
Künstler müssen Ateliers räumen Runder Tisch ohne Ergebnis RENZLAUER BERG. Die 155 Künstler im Gewerbehof Greifswalder Straße 212 haben keine Chance, in ihren Ateliers bleiben zu können.

Berliner Morgenpost: Freie Fahrt im Tiergartentunnel Deutschlands längste Straßenröhre soll die Berliner Innenstadt entlasten - Senat rechnet mit 50 000 Autos täglich
- Berliner wählen Alternative zum "Idiotentest" EU-Verkehrsminister wollen Führerscheintourismus beenden
Foster-Dulles-Allee wird im Sommer für Autoverkehr komplett gesperrt
Schulen verbieten Handys Mobiltelefone entwickeln sich vom Stör- zum Gewaltfaktor - Eltern und Lehrer begrüßen Verzicht

Sonntag, 26. März 2006

Tagesspiegel: Emissionen: SPD will Milliarden von Strombranche
- Bayer-Chef Wenning  "Der Beste soll den Job machen" Bayer-Chef Werner Wenning verteidigt im Tagesspiegel-Interview die Übernahme des Berliner Pharmakonzerns Schering und sagt, wer künftig die Macht hat.
- Hintergrund: Der Schering-Konzern
- Tiergartentunnel  Röhre frei  An diesem Sonntag wird der Tiergartentunnel eröffnet. Jetzt wird sich zeigen, ob die oberirdischen Straßen entlastet werden oder ob es neue Staufallen gibt.
- Vogelgrippe Hühner einsperren, Kalk streuen, Gäste ausladen Der erste Vogelgrippe-Fall Berlins hat das Leben der Menschen in Biesdorf und Umgebung verändert. Ein Besuch im Sperrgebiet.
- 39-Jähriger gesteht tödlichen Schuss auf Polizisten (26.03.2006) Mord an Hauptkommissar Uwe Lieschied aufgeklärt DNA-Probe und Zeugen halfen bei den Ermittlungen
- Das Prinzip Härte Im Neuköllner Rollbergviertel hat null Toleranz bei jungen Straftätern gewirkt. Soll die Polizei auch in der Hasenheide hart durchgreifen? Ein Pro & Contra
- Brigitte Grunert: Über die Sprache der Politiker
- Wahlkampf: Die Liberalen bringen sich in Stimmung
- Auf Deutsch gesagt Alles ist möglich (26.03.2006) Brigitte Grunert über die Sprache der Politiker
- CDU gibt Unterrichtsgarantie (26.03.2006)

Welt am Sonntag: "Wir würden einen großen Sprung machen" Bayer-Chef Werner Wenning hat Merck im Kampf um Schering ausgestochen. Der Manager über die Zukunft des deutschen Pharmastandorts, Stellenabbau und neue Übernahmen
- Vorsicht Tunnel, Achtung Stau! Nach elf Jahren Bauzeit wird heute der Tiergartentunnel eröffnet. 390 Millionen Euro hat die Röhre gekostet. Eine Fehlinvestition?
- Virus bestätigt: Vogelgrippe erreicht Berlin Sperrzone eingerichtet
- Kampf um die Lufthoheit von Sabine Höher und Dirk Westphal Nach der Entscheidung zum Ausbau Schönefelds soll 2007 der Flughafen Tempelhof geschlossen werden. CDU und FDP formieren den Widerstand
- "Der rot-rote Senat schränkt die Wahlfreiheit der Eltern immer weiter ein" Im September steht erstmals in Berlin die Bildungspartei zur Wahl. Spitzenkandidat André Schindler fordert Wettbewerb für Schulen
- Wowereit als Landesvater unausgelastet Die Woche im Senat

Berliner Morgenpost: Wirbel um Lammerts Nebenjob Bundestagspräsident sitzt im Aufsichtsrat eines Energiekonzerns
- SPD will keine große Koalition Landes- und Fraktionschef Michael Müller über das Wahlziel der Berliner Sozialdemokraten und Bündnisoptionen
Martin Lindner ist Spitzenkandidat der FDP 
Polizistenmord: Gen-Spur führte zum Todesschützen SEK nimmt drei Männer in Wedding fest / 39jähriger gesteht / Tatwaffe sichergestellt 
- Fahndungserfolg: Täter gesteht tödliche Schüsse auf Polizisten Einsatzkommando nimmt mutmaßlichen Mörder von Hauptkommissar Uwe Lieschied fest 
- Berliner CDU setzt im Wahlkampf auf Wirtschaft und Sicherheit Die Berliner CDU geht nach den Worten ihres Landesvorsitzenden Ingo Schmitt "geschlossen und entschlossen" in den Wahlkampf für das Abgeordnetenhaus am 17. September. 

Sonnabend, 25. März 2006

taz:  KOMMENTAR VON REINER METZGER Der SPD bleibt nur die zweite Reihe 62 Zeilen, REINER METZGER (Kommentar)
Erfolg für den Standort Berlin bayer und schering 62 Zeilen, RICHARD ROTHER (Kommentar)
- Der neue Stern über Berlin Der Leverkusener Bayer-Konzern kauft das Weddinger Pharmaunternehmen Schering. Die Berliner begrüßen Bayer, denn die feindliche Übernahme durch Merck ist abgewendet. Jobabbau droht 113 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
Die FDP muss wählen Parteitag stimmt über neuen Landesvorstand und Wahlprogramm ab. Vizelandeschefs sind umstritten 63 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Biesdorf hat die Vogelgrippe Ein Mäusebussard hat H5N1 nach Berlin gebracht. Ob es das Asiavirus ist, wird geprüft 53 Zeilen, Sophie Diesselhorst (TAZ-Bericht)
Seinem Ruf alle Ehre WAS MACHT EIGENTLICH... Neukölln? 58 Zeilen, CLP (TAZ-Bericht)
Zwei Drittel für Ethik Nach langem Hin und Her beschließt das Abgeordnetenhaus das neue Pflichtfach Ethik 63 Zeilen, Jürgen Heilig (Agentur)

Tagesspiegel:  Je nach Kondition  Bei einem Zusammenschluss mit Schering wäre Bayer der stärkere Partner – für den Standort Berlin muss das kein Nachteil sein
- Bayer und Schering sind handelseinig  Leverkusener bieten 16,3 Milliarden Euro / 6000 Jobs in Gefahr / Aber: Standort Berlin soll gestärkt werden 
- PASST SCHERING ZU BAYER? Was die beiden Unternehmen und die Aktionäre meinen Lob für den weißen Ritter  Aber Einsparziel von 700 Millionen Euro gilt als ambitioniert / Unternehmen überschneiden sich kaum
„Die Föderalismusreform gefährdet unsere Zukunft“  Ex-Bildungsministerin Bulmahn (SPD): Geplante Verfassungsänderung würde zu wirtschaftlichem Abstieg Deutschlands führen
Gratis-Kitaplätze statt mehr Kindergeld  SPD-Fraktionsspitze will auf künftige Anhebungen verzichten
- Steuerkraft der Hauptstadt wächst
Die Stadt, der Müll und die Not  Eine Million Tonnen Hausmüll fallen jährlich in Berlin an. Weil die Entsorgung stockt, landet viel auf Deponien – anders als geplant
- VOGELGRIPPE Der erste Fall in BerlinBussard in Biesdorf verendete am Virus H5N1  Sicherheitszonen rund um den Fundort eingerichtet Gesundheitsverwaltung: Kein Grund zur Panik
Regelungen für Zuwanderer werden neu diskutiert Innensenator hofft auf bundeseinheitliche Lösung für Menschen, die hier seit Jahren nur geduldet sind
Stasi-Debatte: Pflüger greift Flierl an  CDU-Spitzenkandidat besucht Gedenkstätte in Hohenschönhausen
Ethik-Fach: Kirchen gehen weiter auf Distanz  Schulen befürchten schwindende Nachfrage nach Religionsunterricht
- HINTER DEN KULISSEN
Wählen gehen, weil Mama es will Friedrich-Ebert-Stiftung erklärt Schülern Politik

Berliner Zeitung: Vogelgrippe in Berlin BERLIN. Fünf Wochen nach den ersten Vogelgrippe-Fällen in Deutschland ist das tödliche Virus erstmals auch in Berlin festgestellt worden.
- Ein Bussard brachte das Virus nach Berlin Anwohner wurden über Vogelgrippe nicht informiert / Tierpark liegt im Sperrbezirk
"Ich warne davor, jetzt in Panik zu verfallen" Frau Knake-Werner, der tote Mäusebussard wurde am Wochenende gefunden.
Schering hat Zukunft von Hendrik Munsberg
- Der Überraschungsgast BSR-Chef Gamperl kämpft auf einer Pressekonferenz um Job und Ansehen
- Neue Ideen zur Finanznot CHRISTINE RICHTER freut sich auf die Debatte, ob Länder in die Insolvenz gehen sollen
- Geschenke von der FDP Gleich mehrfach ist in der vergangenen Woche im Abgeordnetenhaus Geburtstag gefeiert worden:
- Das ICC soll zum Denkmal werden Bezirk will Abriss des Gebäudes verhindern
- Kirchen sind enttäuscht von dem neuen Fach Ethik Die evangelische Landeskirche und das Erzbistum haben die Einführung des Faches Ethik kritisiert.
- WASG Berlin verteidigt Wahlantritt ohne PDS Der Berliner Landesverband der Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) hat seine Entscheidung zum eigenständigen Wahlantritt in einem offenen Brief verteidigt.

Berliner Morgenpost: Friedbert Pflüger für alle Koalitionen offen Sachlicher Umgang der CDU mit PDS gefordert
- BSR-Chef weist Spekulationen über seinen Rauswurf zurück
- WM: Hertha-Stars werben für ein Großreinemachen
- FDP will Wahlergebnis von 2001 bestätigen
- Stasi-Anhänger schreiben an Bildungssenator Böger Absender wirft Gedenkstätte Hohenschönhausen "Falschdarstellungen" vor
- "Mancher Lehrer scheut vielleicht das Thema DDR"
- Beförderungswelle in der Innenverwaltung des Senats Vorgaben um 45 Prozent überschritten - Grüne: "Haarsträubendes Verhalten"

Freitag, 24. März 2006

taz:  Bei Einbürgerung "kein Änderungsbedarf" SPD-Innenpolitiker halten neue Wissenstests für unnötig. Man habe schon genug Hürden für Migranten errichtet 83 Zeilen, LKW (TAZ-Bericht)
Der Traum vom Fliegen Klaus Wowereit schwärmt im Abgeordnetenhaus von der Jobmaschine Großflughafen. Träumt er zu Recht von 40.000 neuen Jobs? Eine Analyse
140 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- Senat leuchten Strompreise ein Vattenfall darf seinen Standard-Stromtarif für Privatkunden ab Mai um 5,2 Prozent erhöhen. Die Preisprüfungsstelle genehmigt den Antrag mit kleinen Abstrichen. Verbraucherschützer sind empört 103 Zeilen, MARIA DALDRUP (TAZ-Bericht)
Die Rückkehr der kalten Krieger Das Parlament streitet über die "Verhöhnung der Stasi-Opfer", vor allem aber über die Zukunft des Kultursenators. Ein Antrag auf eine Rüge für Flierl scheiterte aber an der SPD 78 Zeilen, Nina Apin (TAZ-Bericht)
Flierl gedenkt schnell Schon kommende Woche will der Kultursenator sein Mauer-Gedenkstätten-Konzept vorstellen 53 Zeilen (Agentur)
Daimler ohne City Der Konzern will seine Immobilien am Potsdamer Platz verkaufen. Abwandern aus Berlin möchte man nicht 63 Zeilen, WERA (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Bayer will Schering vor Merck retten  Der größte deutsche Pharmakonzern bietet 86 Euro je Aktie / Pharmasparte soll in Berlin bleiben
-  DIE ANALYSE Die Konkurrenz der Kitas  Umstrukturierung gelungen: Heute sind die meisten Tagesstätten privatisiert Ein Wettbewerb ist eröffnet. Denn nur wer Qualität bietet, ist auch ausgebucht
- WIE RETTEN WIR BERLIN? Was sich in drei Jahren an der Situation der Kitas verändert hat (7) DAS THEMA Sparziel nicht erreicht
- Arena der Republik  Fünf Millionen Euro kostet das Mini-Olympiastadion vor dem Reichstag – Baubeginn ist in vier Wochen
Stasi-Debatte: Kein Verständnis für den Kultursenator  Thomas Flierl musste sich im Abgeordnetenhaus heftige Kritik für Umgang mit SED-Opfern anhören
Geld aus aller Welt  CDU-Spitzenkandidat Pflüger stellt sein wirtschaftspolitisches Konzept vor
-  DAS SAGT DIE OPPOSITIONPersonal weg, Gebühren rauf: So geht’s nicht
Der Trauermarsch der 7000 - Körting verspricht Hilfe für Familie des Polizisten
Richtigstellung (zum Bericht über  das Sekretariat des Weltrats für Sportwissenschaft)
FDP rangelt um Kandidaten für die Wahl
-  ZWISCHEN FANMEILE UND BUNDESTAGSPAVILLONParty im Regierungsviertel

Berliner Zeitung:  Bayer will Schering schlucken Leverkusener Pharmakonzern überbietet Rivalen Merck / Berliner Management begrüßt das Angebot / Zentrale soll in der Hauptstadt bleiben BERLIN. Im Übernahmepoker um den Berliner Pharma-Konzern Schering ist eine spektakuläre Wende eingetreten.
Strompreise in Berlin erhöht Anstieg um gut fünf Prozent
Schweigemarsch für toten Polizisten Hertha BSC plant ein Benefiz-Spiel / Noch keine heiße Spur zum Mörder
Hundert Jahre alt - und wie neu Paragraf 17 kommt Mieter am Klausenerplatz teuer zu stehen
Debatte über Nachfolgerin für BSR-Chef Kritik am Senator
Ethikunterricht kann beginnen Parlament stimmt dem umstrittenen Pflichtfach zu
Zahl der verkauften Wohnungen bei WBM offen Um die Sanierung der Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) zu ermöglichen, sind die Banken bereit, ein Jahr auf Tilgungsleistungen zu verzichten.
Stadt und Land bietet Platte mit Schrebergarten

Berliner Morgenpost: Ein Zug des Schweigens und der Trauer 8000 Kollegen nehmen Abschied vom erschossenen Polizeihauptkommissar Uwe Lieschied +++ Hohe Spendenbereitschaft der Berliner
- Flierls GlaubwürdigkeitVon Stefan Schulz
Abgeordnetenhaus beschließt Ethikunterricht
Vor dem Parteitag Kulturkampf in der Berliner FDP Liberale wählen Landeschef und bestimmen Spitzenkandidaten
Berlin kompakt Körting: Einfliegen von Demonstranten ist Mißbrauch ++ ...
Olympiastadion vorm Reichstag Adidas baut Fußball-Arena für 10 000 Zuschauer - Alle WM-Spiele werden auf Großleinwänden übertragen
Horst Köhler setzt sich im Asyl-Fall Aydin ein
BSR-Chef Gamperl vor dem Rauswurf?
Gefährliche Flußsäure bisher 30mal eingesetzt
Widerstand gegen Wohnungsverkäufe wächst 
SPD läßt Flierl-Rüge nicht zu Scharfe Kritik der Opposition am Kultursenator (Linkspartei.PDS) wegen seines Verhaltens beim Stasi-Eklat

Donnerstag, 23. März 2006

taz:  Zielscheibe Flierl Opposition rügt das Verhalten des Kultursenators bei Stasi-Diskussion. Opferverbände fordern Rücktritt 63 Zeilen, Nina Apin (TAZ-Bericht)
Das Hau-den-Thomas-Spiel Flierl und die Stasi 62 Zeilen, NINA APIN (Kommentar)
- "Wir müssen zur Integration ermutigen" Gut integrierte Flüchtlinge sollten geregelte Möglichkeiten für ein Bleiberecht bekommen, fordert Jesuitenpater Klaus Mertes. Er ist Mitglied der Härtefallkommission und hat den Fall der Familie Aydin dort vorgetragen 103 Zeilen, Alke Wierth (Interview)
- Energiebeirat heizt Senat kräftig ein Der Senat soll höhere Energiepreise verbieten, fordert Energiebeiratsmitglied Kreibich. Vattenfall will den Standard-Strompreis zum 1. Mai um 6 Prozent erhöhen. Den deftigen Aufschlag muss der Senat genehmigen, eine Entscheidung steht kurz bevor 91 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
Den RBB in den Wahnsinn treiben WAS MACHEN EIGENTLICH ... die Flughafengegner?
62 Zeilen, BIS (TAZ-Bericht)
Fein gepackt ist nicht gleich gewonnen: Umweltschützer protestieren gegen Feinstaubbelastung 38 Zeilen, , BIS (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:   „Eine große Koalition schließe ich hundertprozentig aus“  SPD-Chef Michael Müller will sich noch auf keinen Partner festlegen. Im Wahlkampf setzt die SPD auf Wirtschaftspolitik
- Sarrazin will Kindergeld überprüfen
- Internationale Investoren setzen auf die Zukunft Berlins  Fondsgesellschaft Apellas will auf jeden Fall mitbieten, falls das Daimler-Chrysler-Areal verkauft wird. Experten rechnen mit großem Interesse und hohem Preis
Wütende Anwohner verhindern Therapieprojekt Diakonie zieht ihre Pläne für die Unterbringung von sexuell auffälligen Jungen in Heiligensee zurück
Aussicht auf ein Riesengeschäft  Daimler-Chrysler könnte mit dem Immobilienverkauf am Potsdamer Platz ein Vielfaches des damals bezahlten Preises erzielen
- „Es blutet mir das Herz“  Der frühere Daimler-Vorstandschef Edzard Reuter über die Verkaufspläne des Konzerns
Weltstädtisch, aber rechtswidrig  EU-Kommission und Rechnungshof kritisierten einst den Kaufvertrag
Aufnahme verweigert  UN schickt abgeschobene Familien nach Berlin zurück
Bau des Großflughafens braucht große Unternehmen IHK und Wirtschaftsminister empfehlen Zusammenschlüsse von Bietern Fachgemeinschaft Bau glaubt, dass der Boom an der Region vorbeigeht
Ethik kommt – und dann?  Es besteht die Gefahr, dass tausende Schüler den Religionsunterricht verlassen Von Susanne Vieth-Entus

Berliner Zeitung:  Streit ums Kindergeld Finanzexperten der Koalition unterstützen Minister Steinbrück: Weniger Kindergeld, dafür kostenlose Kita-Plätze / Kritik von Familienpolitikern
"Wenn ich etwas vermisse, dann eigene Kinder" Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit über Singles, Kitaplätze und eigenen Nachwuchs
DaimlerChrysler braucht Geld Unternehmen prüft Verkauf der Immobilien am Potsdamer Platz / Bislang kein Wegzug geplant
- Lazarus sucht neue Unterkunft für sexuell missbrauchte Jungen Anwohnerproteste zu stark / Bezirk bietet Gespräch an
Die kurdischen Mädchen dürfen bleiben Innensenator sichert Daueraufenthalt zu
Opposition will Flierls Verhalten rügen Kritik von der Koalition Das Abgeordnetenhaus wird heute keine gemeinsame Erklärung zur umstrittenen Veranstaltung in der ehemaligen Stasi-Gedenkstätte Hohenschönhausen und dem Verhalten von Kultursenator Thomas Flierl (Linkspartei.PDS) beschließen
- Pflüger ist bekannt, aber unbeliebt Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) ist der bekannteste und beliebteste Politiker in Berlin: 99 Prozent der Hauptstädter kennen ihn.
- Bürger erfahren etwas über Demokratie Über die Beteiligung von Bürgern an der Bezirkspolitik wird heute um 19.30 Uhr im Bürgersaal des Rathauses Zehlendorf informiert

Berliner Morgenpost: Heute Trauerzug für getöteten Polizisten Wowereit trägt sich in Kondolenzbuch ein / Spendenaktion von Berliner helfen e.V. angelaufen
Große Welle der Hilfsbereitschaft Erste Spenden beim Verein "Berliner helfen e.V." - Unternehmer Hans Wall verdoppelt Belohnung auf 30 000 Euro
- Opposition will Flierl rügen SPD-Fraktion bringt eigenen Antrag zum Stasi-Eklat ein, ohne den Kultursenator zu erwähnen
- Ehemalige Stasi-Kader schreiben Schulen an Dubiose Briefe richten sich gegen Klassenfahrten
BSR sammelt: Elektroschrott von morgen an nicht mehr im Hausmüll
Schulleiter machen ihrem Frust Luft Bildungssenator verspricht mehr Entlastung
  Riesenrad soll sich ab 2008 drehen Zoo fordert von Sarrazin gesamten Erlös aus Grundstücksverkauf
-   Erfolg für Kita-Eltern: Therapieprojekt kommt doch nicht EJF Lazarus gibt nach Protesten den Standort Heiligensee auf
Hoover-Schule erhält Preis für Deutschpflicht Reuter-Stiftung würdigt Beitrag zur Toleranz
Böger lädt Schüler zu "Das Leben der Anderen" ein

MIttwoch, 22. März 2006

taz: Von Schloss Bellevue zur Abschiebung Die ausgezeichnete 17-jährige Kurdin Hayriye Aydin ist heute wegen ihres zivilen Engagements beim Bundespräsidenten zu Gast. Berlins Innensenator beeindruckt das nicht. Er will zunächst die Eltern, später auch Hayriye in die Türkei abschieben lassen 131 Zeilen, TORSTEN GELLNER (TAZ-Bericht)
- "Auch Hartz-IV-Empfänger können bauen" Alternative Wohnprojekte bieten eine Menge Vorteile. Sie sind ökologisch, flexibel und meist preiswert. Zusammen mit anderen zu bauen ist auch für Niedrigverdiener interessant. Welche Modelle es gibt, erklärt Architektin Irene Mohr 119 Zeilen, TORSTEN GELLNER (Interview)
- Lafontaine bestellt Rebellen ein Die Bundes-WASG fordert von der Berliner Wahlalternative die Rücknahme der Anmeldung zur Wahl und lädt zum Gespräch. Die Berliner wollen aber mit einer eigenen Kandidatenliste Fakten schaffen 81 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Ein armseliges Schauspiel WASG-Streit 59 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- Spur nach Todesschuss Der Zivilfahnder Uwe Lieschied ist tot. Den Schüssen auf den Beamten war ein Raubüberfall vorausgegangen 69 Zeilen, PLU (TAZ-Bericht)
- Das Beste für Berlin wollen WAS MACHT EIGENTLICH ... Friedbert Pflüger? 66 Zeilen, MLO (TAZ-Bericht)
- Böger lobt seine Kita-Reform 25 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Linke will keine Merkelsteuer 24 Zeilen (Agentur)
- Knabe empört, Flierl unter Druck 24 Zeilen (Agentur)
- Investoren spielen Monopoly Ausländische Immobilienfonds kaufen tausende Wohnungen auf. Und die Privatisierungswelle in Berlin geht weiter. Warum das Wohnungsgeschäft so profitabel ist - und was es für die Mieter heißt 133 Zeilen, TORSTEN GELLNER (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: „Der Job ist härter geworden“  Polizist Helmut Sarwas beklagt mehr Brutalität und wünscht sich besseren Schutz der Beamten
- Wedding  Letzte Hoffnung Schering Die Pharmafirma hilft in dem sozial schwachen Bezirk Wedding manchem kleinen Laden. Ohne die Firma droht der Absturz.  
- DIE ANALYSE Gut gewachsen  Vor Jahren noch undenkbar: Die Hauptstadt-Kultur ist im Aufwind. Neue Projekte und eine erfolgreiche Förderung überwiegen die Probleme
- DAS SAGT DIE OPPOSITION Kulturpolitik mit neuer Linie, bitte! 
- Parlament will Flierl vorladen  Kultursenator soll sich für Stasi-Skandal verantworten
- Rettung der WBM ist beschlossen  Notfalls zahlt Senat für Wohnungsbaugesellschaft

-Gesucht: Ein neuer Stern für den Potsdamer Platz  Wenn Daimler-Chrysler sich zurückzieht, stehen internationale Fonds bereit Wirtschaftssenator Wolf: Pläne sind keine Entscheidung gegen Standort Berlin
- Das Riesenrad am Zoo ist eine Runde weiter  Finanzsenator Sarrazin unterstützt das Projekt Neutrales Gutachten soll Standortfragen klären
- Abgeordnete kämpfen für Familie Aydin Ausschuss: Abschiebung muss verschoben werden
- Schulleiter sollen weniger unterrichten  Böger gewährt mehr Zeit fürs Schulmanagement
- Zwei Drittel der Kitas haben freie Träger

Berliner Zeitung: Arbeitsmarkt bleibt abgeschottet    BERLIN. Entgegen der Empfehlung der EU will Bundesarbeitsminister Franz  Müntefering (SPD) den Arbeitsmarkt weiter vor Billiglohnkonkurrenz aus den osteuropäischen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) schützen.
Großflughafen: Jetzt wird über  die Randzeiten diskutiert    Air-Berlin-Geschäftsführer Joachim Hunold steht mit seiner harschen Kritik an den Nachtflugbeschränkungen am neuen Flughafen Berlin Brandenburg International in Schönefeld weitgehend allein. 
Der Stasi-Streit beschäftigt nun das Parlament    Der Streit um die massive Präsenz von ehemaligen Stasi-Mitarbeitern bei einer Podiumsdiskussion in Hohenschönhausen wird auch das Abgeordnetenhaus beschäftigen. 
Kurdischer Großfamilie droht die Abschiebung   Heute Abend wird sich Hayriye Aydin im Haus des Bundespräsidenten Horst Köhler das Popkonzert "Bellevue unplugged" anhören.
- Pflüger: Rot-Rot verschreckt Investoren   Zwischen CDU und SPD gibt es einen ersten handfesten Wahlkampfstreit. Der designierte CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger, bisher eher zurückhaltend in seiner Kritik am rot-roten Senat, griff die Landesregierung jetzt scharf an.
- Gläserne Büros neben dem Tränenpalast   MITTE. Nach außen wirken die Häuser zweigeteilt, sie sind aber in der Mitte verbunden, große Glasscheiben prägen die geschwungenen Fassaden 
Ausverkauf der WBM geht weiter - ab 2007   Der vorläufige Verkaufsstopp für die Wohnungen der hoch verschuldeten Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte (WBM) gilt nur noch in diesem Jahr.  Dies beschloss der Senat gestern.
Planmäßige Verdummung   JAN THOMSEN ärgert sich sehr über das peinliche Hin und Her in der Wohnungspolitik Das eigentlich Peinliche an der rot-roten Wohnungspolitik ist weniger ihr offensichtliches Scheitern an einer selbst gestellten  Aufgabe. 
Ethikfach kostet rund 1,3 Millionen    Das neue Pflichtfach Ethik an Berliner Schulen wird das Land nach Senatsangaben knapp 1,3 Millionen Euro kosten. 
Kosteneinsparung bei  Kita-Reform noch unklar   Die vom rot-roten Senat geplante Strukturreform bei den Kindertagesstätten ist weitgehend abgeschlossen. Von den ehemals gut 100
  000 Plätzen in kommunalen Einrichtungen sind inzwischen zwei Drittel an freie Träger übertragen 

Berliner Morgenpost: Annen: "In Deutschland drohen neue soziale Konflikte"  Der SPD-Bundestagsabgeordnete Niels Annen hat angesichts der Jugendproteste in Frankreich "ein Revival an sozialen Auseinandersetzungen auch in Deutschland" vorausgesagt. 
- Pflüger trifft Rockefeller CDU-Politiker setzt USA-Besuch mit Gesprächen in New York fort
- Verbände von Opfern der SED-Diktatur fordern Rücktritt des Kultursenators
- "PDS braucht die Stasi-Klientel nicht" Kultursenator Thomas Flierl betont im Streit um MfS-Mitarbeiter seine Bemühungen für das Gedenken an die Opfer 
- Nachrichten Wieder Schüsse auf BVG-Bus ++ ...++ Riesenrad-Bau am Bahnhof Zoo rückt näher ++ Zwei Drittel aller Kitaplätze jetzt in freier Trägerschaft ++ FDP-Kandidatur: Grünen-Gründer scheitert bei Wahl
- Kita-Eltern gegen Therapieprojekt Widerstand gegen neue Resozialisationsgruppe im Diakoniezentrum Heiligensee - Eltern fürchten um ihre Kinder
- Trauer um Polizisten - Erste Spur zum Täter "Berliner helfen e.V." startet Spendenaktion für die Angehörigen des getöteten Beamten
- Geflüster ... ++ Horst Ehmke liest vor ++

Dienstag, 21. März 2006

taz:  "Einbürgerungstests führen zu Heuchelei" Fragebögen zur Einbürgerung sind nutzlos, sagt der Experte. Besser wäre es, den Migranten Alltagswissen in Kursen anzubieten
109 Zeilen, KERSTIN SPECKNER (Interview)
- Kochs Wahlkampf-Recycling   Dem hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch drohen bei der anstehenden Kommunalwahlen Verluste. Darum setzt er auf ein bewährtes Rezept 137 Zeilen, KLAUS-PETER KLINGELSCHMITT (TAZ-Bericht)
Justiz urteilt angemessen NEONAZI-PROZESS 66 Zeilen, FELIX LEE (Kommentar)
- Gericht straft Neonazis ab Das Landgericht Potsdam verurteilt vier jugendliche Neonazis wegen gefährlicher Körperverletzung zu mehrjährigen Haftstrafen. Der Vorwurf des versuchten Mordes wurde jedoch fallen gelassen 109 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Zoff um nächtliche Fliegerei Brandenburgs Ministerpräsident Platzeck sieht Nachtflug-Einschränkungen nicht als Gefahr für den neuen Flughafen in Schönefeld. Erster Spatenstich schon im Mai zur ILA 81 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
- Mal richtig tierlieb sein WAS MACHT EIGENTLICH... Thilo Sarrazin? 58 Zeilen, AE (TAZ-Bericht)
Demo mit Nachspiel Nach dem Aufmarsch türkischer Nationalisten prüft die Ausländerbehörde die Ausweisung eines Teilnehmers 55 Zeilen (Agentur)
- Härtefall im Parlament 33 Zeilen (Agentur)
"Utopismus ist mir relativ fremd" Kultursenator Flierl war erster Gast bei "TV Real" im tazcafé. Vor Publikum gab er Einblick in das Leben eines unter Überlastung leidenden Philosophen, seine Vorstellung von Sexualität und seine Küche 397 Zeilen, GEREON ASMUTH (Interview)
- Die grauen Herren sind zurück Kultursenator Thomas Flierl (Linkspartei) muss sich dafür rechtfertigen, dass er bei einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung rund 200 Exmitarbeitern der Stasi nicht entschlossen genug entgegentrat 137 Zeilen, Nina Apin (TAZ-Bericht)
- Umziehen schwer gemacht Aktionsbündnis startet Kampagne gegen Zwangsumzüge wegen Hartz IV. Scharfe Kritik an Arbeitsagenturen 127 Zeilen, SOPHIE DIESSELHORST (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Kongo-Einsatz  Keine Wahl im Dschungel Darf die Regierung das Leben von Soldaten für das Wohl eines Landes aufs Spiel setzen, von dem die meisten Deutschen nicht einmal wissen, wo es liegt? Von Hans Monath
-  Neukölln Viertel vor zwölf Berlin-Neukölln: Schüsse auf Polizisten, Drogen im Park, Arbeitslosigkeit. Das scheint fast die ganze Wahrheit zu sein. Fast. Von Marc Neller
Polizisten: Wie kann besser geschützt werden?
- Politik: Alle fordern bessere Eigensicherung
- Hasenheide: Verstärkte Razzien gegen Dealer
 
Flierl soll sich öffentlich entschuldigen  Nach Stasi-Eklat fordert Opposition Erklärung des Kultursenators
Flugbetrieb bis Mitternacht  SPD-Chef Müller weist Sorgen der Airlines zurück

Berliner Zeitung:  Begeisterung sieht anders aus: Finanzsenator Thilo Sarrazin trug aus der Begegnung mit dem Tiger gestern im Tierpark eine kleine Wunde davon.
- Harter Hund mit Tigerbaby Finanzsenator Sarrazin besucht den Tierpark Berlin
SPD strebt kostenlose Kindergartenplätze bis 2009 an Der Staatshaushalt müsste 1,5 bis 2,5 Milliarden Euro im Jahr zuschießen / Auch Union befürwortet Vorhaben grundsätzlich
"Wir haben ein gutes Gefühl, dass wir den Täter kriegen" Nach Mordanschlag auf einen Polizisten fordert die CDU Videoüberwachung in der Hasenheide
Körting will türkischen Parteichef ausweisen Die Demonstration türkischer Nationalisten am Sonnabend hat nach den Worten von Innensenator Ehrhart Körting (SPD) ein Nachspiel.
Tempodrom: Grüne fordern weitere Konsequenzen Die Fehler in der Bauaffäre um das Tempodrom müssen nach Ansicht der Grünen zu schärferer Projektkontrolle und besserer Koordination in der Verwaltung führen.
"Religionsfreiheit gilt auch für Heinersdorf" Bezirk unterstützt Moschee

Berliner Morgenpost: Innensenator Körting: "Es ist ein tragischer Einzelfall" Polizeibeamte haben sich beim Einsatz an der Fontanestraße richtig verhalten - Eigensicherung der Mitarbeiter in Berlin vorbildlich
CDU fordert härteres Durchgreifen bei Dealern FDP für schnelles Abschieben von Drogenhändlern
Im Spargriff des Finanzsenators
Salomonisches Urteil im Asyl-Fall Aydin Innensenator entscheidet: Ein Teil der elfköpfigen kurdischen Familie muß in die Türkei zurück, die älteren Töchter dürfen bleiben
- Demonstration türkischer Nationalisten hat ein Nachspiel
- Kinderschutz: Bezirke fordern mehr Personal Organisationsstruktur soll geändert werden
- Unterschlagung: Vereins-Chef unter Verdacht Treptow-Köpenick

Montag, 20. März 2006

taz:  Auf der Suche nach den PazifistInnen Friedensdemonstration 62 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (Kommentar)
- Lehrerinnen heben den Finger Ein halbes Jahr nach Einführung der Grundschulreform ziehen Lehrerinnen auf einer Tagung Bilanz. Dabei wird auch die Bildungspolitik des Senats kritisiert. Viele Schulen klagen über fehlende Räume 124 Zeilen, ALKE WIERTH (TAZ-Bericht)
- Nachhilfe für Nationalisten Während 1.700 türkische Nationalisten demonstrieren, führen die Gegendemonstranten zu armenischen Orten in Berlin. Der wichtigste Zeuge des Völkermordes lebte in Charlottenburg 97 Zeilen, CIGDEM AKYOL (TAZ-Bericht)
- Grüne starten Parteitagsturbo Als erste Partei verabschieden die Grünen in Rekordzeit ihr Wahlprogramm. Sie setzen auf Bildung, eine Autovignette und Kieznähe - und wettern gegen die Linkspartei 93 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Rechte scheitern im Demo-Marathon Tausende Menschen demonstrieren in Friedrichshain, Lichtenberg und Charlottenburg gegen Rechtsextremisten. Die Neonazis versuchen auch, auf die Straße zu gehen. Sie haben nur ein Problem: Es kommen einfach zu wenige 87 Zeilen, JOHANNES RADKE (TAZ-Bericht)
- Entsetzen nach Bluttat Nach den Schüssen auf einen Polizisten in Neukölln fehlt vom Täter jede Spur. Das Opfer gilt seit Samstag als hirntot 63 Zeilen, FLEE (TAZ-Bericht)
Air Berlin droht mit Abzug 21 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:  Merkel für bundesweiten Einbürgerungstest  SPD-Politiker gegen einheitlichen Fragebogen nach hessischem Muster / Müntefering: Deutsch-Kurse vor der Einschulung
Zypries will mehr Auflagen für Sexualtäter
-  KINDERARMES BERLIN Die Stadt schrumpft, das Umland wächstNur kein Risiko eingehen – die Angst vorm eigenen Kind  In Berlin entscheiden sich immer mehr Paare gegen Nachwuchs. Bei der Geburtenrate liegt die Hauptstadt bundesweit ganz weit hinten
Immer wieder Hasenheide  Seit 30 Jahren werden im Volkspark und am Hermannplatz Drogen gehandelt – die Polizei ist machtlos
- Keine Spur vom Todesschützen aus Neukölln  Großfahndung nach dem Täter geht weiter Parlament berät über besseren Schutz von Polizisten
- Wowereit und Wirtschaft  SPD-Wahlprogramm: Zukunftsbranchen fördern und mit dem Regierenden siegen
- Kultursenator Flierl demütigt Stasi-Opfer  Wowereit rüffelt PDS-Politiker, der Geschichtsleugnung nicht widersprach
Sonntagsspaziergang mit Bratwurst im Tunnel  Zehntausende erkundeten Nord-Süd-Verbindung 
Kitapflicht widerspricht Verfassung  Gutachten empfiehlt frühere Einschulung
-  WILLY BRANDTMarinesteig 14

Berliner Zeitung:  CDU schlägt SPD - finanziell Merkels Partei bekommt erstmals mehr Geld vom Staat Sozialdemokraten leiden unter Wahlniederlagen und Mitgliederschwund
Schröder will Westerwelle verklagen Der Ex-Kanzler hält die Kritik des FDP-Chefs am Gazprom-Job für "grob unwahr"
Vater der Elternpartei André Schindler, Vorsitzender der "Bildungspartei"
- Berliner sagen Ja zur Länderehe Forsa-Umfrage: Zur Zeit keine Mehrheit für Rot-Rot
- Air Berlin stellt Standort Schönefeld in Frage Die Kritik am weitreichenden Nachtflugverbot für den geplanten Großflughafen Berlin Brandenburg International (BBI) wird wenige Tage nach der endgültigen Baugenehmigung immer lauter.
- Beamte im Monolog Die Autorin des Lehrerhassbuches versucht eine Diskussion
- Stasi-Streit: Wowereit soll eingreifen CDU und SPD entrüstet über Auftreten von MfS-Leuten
- Grüne fordern Auto-Vignette für die Innenstadt Wahlprogramm beschlossen
- Demonstranten leugneten Völkermord Demos von Türken und NPD weitgehend ruhig
- Das Partyvolk will keine Nazis Demo durch Friedrichshain
- Ladenschluss soll ab 2007 vollständig fallen Der rot-rote Senat will nach In-Kraft-Treten der Föderalismusreform seine neuen Möglichkeiten beim Ladenschluss offenbar voll ausnutzen:

Berliner Morgenpost: Fußball-WM: Justizsenatorin zeigt Hooligans die Rote Karte Kleindelikte werden schneller abgeurteilt Polizei und Justiz sollen Zeichen setzen
- Brückenbauer und Neuerer Wolf-Dieter Hasenclever will für die FDP ins Abgeordnetenhaus
- Ganztagsschule wird ausgebremst Schüler sollen besser gefördert werden - doch ein halbes Jahr nach dem Start fehlen Personal und Räume
Etikettenschwindel Von Christa Beckmann
- Auf Stippvisite im Weißen Haus CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger zu Gesprächen über Sicherheitsfragen in den USA
- DGB-Chef Sommer will bei CNH Streikende ermutigen
- Flierl nennt Stasi-Kader "Zeitzeugen" Diskussion um Gedenkstätte Hohenschönhausen: Protokoll belastet Kultursenator - SPD-Politiker empört
- 25 000 Berliner unter dem Tiergarten Die Hauptstädter inspizieren den Tunnel zwischen Potsdamer Platz und Heidestraße
 
Sonntag, 19. März 2006

Tagesspiegel: - Bluttat in Neukölln Die Täter schossen sofort Der Polizist, den Unbekannte am Freitagabend in der Neuköllner Fontanestraße niedergeschossen hatten, wurde inzwischen für hirntot erklärt. Der Beamte hinterlässt Frau und zwei Kinder.
- Mehr Kameras und besseres Training  Was Politiker und die Polizei vorschlagen, um Beamte im Einsatz besser zu schützen
- Nachhall: Gerd Nowakowski wünscht sich Mitgefühl
- Im Interview: Gregor Gysi  "Demokratie muss Sinn machen" Der Fraktionschef der Linken, Gregor Gysi, über Guido Westerwelle, protestmüde Sozialdemokraten und den Vorteil, nicht mehr 30 zu sein.
- Grüner Autoplan: Fahrt in die City nur noch mit Vignette Gebührenpflicht soll Innenstadtverkehr reduzieren. SPD und FDP lehnen Vorhaben ab. Pro & Contra
- PRO & Contra Nur gegen Gebühr ins Zentrum?
- Grüne wollen mit Bildung punkten  Partei verabschiedet Wahlprogramm. Berlin soll „Solarhauptstadt“ werden
- Ruhige Demos von Türken und NPD Weniger Nationalisten als von der Polizei erwartet
- Heute dürfen Fußgänger in den Tiergartentunnel

Welt am Sonntag: "Das politische Spiel ist für mich nicht mehr relevant" von Sabine Höher Im Parlament wird Donnerstag über das Tempodrom beraten. Peter Strieder läßt das kalt
- Rot-Rot ist eine Mogelpackung Lucy Redler repräsentiert den linken Flügel der WASG. Sie fordert Fundamentalopposition gegen den Senat
- Berlins Apotheke droht der Ausverkauf von Eva Dorothée Schmid Schering-Mitarbeiter bangen um ihre Jobs

Berliner Morgenpost: Stasi-Eklat: Klaus Wowereit greift ein Flierl schreibt Brief an Gedenkstätten-Leiter
Berlin sucht einen Polizistenmörder Uwe L. ist bereits hirntot - Entsetzen in der Stadt - Keine Spur vom Täter - 10 000 Euro Belohnung
Schöne neue Shopping-Welt ab 2007 Senat will die Ladenöffnungszeiten in die Verantwortung des Handels geben - Sonntage bleiben tabu
Nachrichten ... ++ Konsequenzen nach Attacken mit Flußsäure ++ Wowereit besucht Gartenstadt "Atlantic" ++ Großer Andrang bei SchülerUni zu Energie und Klima ++ Verärgerter Fahrgast wirft mit Steinen nach Zugführerin

Sonnabend, 18. März 2006

taz: Die Nacht ist zum Schlafen da neuer flughafen 70 Zeilen, RICHARD ROTHER (Kommentar)
- Schönefelder wollen ihre Ruhe Großflughafen: Nach der endgültigen Baugenehmigung streiten Anwohner und Betreiber über die Flugzeiten. Fraglich sind die späten Abend- und frühen Morgenstunden. Nachnutzung für Tegel 109 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- "Sarrazin muss den weißen Ritter spielen" Weil Schering unterbewertet ist, glauben SPD-Bundestagsabgeordnete, dass das Pharmaunternehmen auf jeden Fall verkauft wird. Nationale Politik sei fast machtlos angesichts globaler Bedingungen, meint Klaus Uwe Benneter (SPD) 91 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (Interview)
- Berlin führt bei Ganztagsschulen 29 Zeilen (Agentur)
- Erwerbslose bilden sich ein Urteil Von den Straßen sind die Hartz-IV-Demonstrationen schon lange verschwunden. Um den Protest inhaltlich zu vertiefen, luden Arbeitsloseninitiativen zum "Tribunal gegen Armut und Elend". Die Bundesrepublik Deutschland als Angeklagte erschien nicht
130 Zeilen, PETER NOWAK (TAZ-Bericht)
- Grün geht immer Die Grünen könnten werden, was die SPD schon lange ist: ein Koalitionspartner für fast jede Partei. In Teilen ähneln die Ex-Alternativen nicht nur SPD und Linkspartei, sondern auch CDU, FDP und WASG 111 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Wunschzettel für ein grünes Berlin Als erste Berliner Partei verabschieden heute die Grünen ihr Wahlprogramm. Sie wollen mehr Geld für Kitas und Unis ausgeben, Gesundheits-, Medien- und Umweltunternehmen stärker fördern und Autofahren im Zentrum verteuern
95 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Merck: Berlin muss keine Angst haben Vorstandschef Römer schließt Zugeständnisse nicht aus und will Schering überzeugen
- Züge, Wände, Narrenhände  Graffiti in Berlin: Nur 200 Sprüher gehören zum harten Kern der Szene. Viele wollen sie hart bestrafen. Doch das löst nicht das Problem
- Blick in die Röhre  Nach zehn Jahren ist Berlins neue, schnelle Nord-Süd-Verbindung fertig: der Tiergartentunnel Am morgigen Sonntag können Fußgänger ab 12 Uhr die zweieinhalb Kilometer lange Strecke erkunden
- In Schönefeld werden die Nächte kürzer  BBI-Betreiber wollen „Randzeiten“ des Nachtflugverbots intensiv nutzen. Ausbau wird 100 Millionen teurer
- Flughafenchef will nachts mehr Flüge
- Experten lernen aus der Ganztagsschule  Beim ersten Berliner Forum tauschen Erzieher, Lehrer, Eltern und Schüler ihre Erfahrungen mit dem neuen Konzept für die Grundschulen aus
- Ethik-Fach: Kirchen fühlen sich getäuscht Vorwurf: Religionskunde für Rot-Rot nicht wichtig
- Gegner erwägen Gang nach Karlsruhe Anwalt: Rechte der Kläger vom Gericht missachtet
- HINTER DEN KULISSEN 
- Autobahn zum Airport soll schon 2007 fertig sein

Berliner Zeitung:  Einbürgerungstest fällt durch SPD-Länder lehnen Hessens 100-Fragen-Test ab: "Stimmenfang der Union am rechten Rand" / Bundeseinheitliche Regelung vom Tisch
- Streit um Nachtflüge in Schönefeld Wirtschaftssenator Wolf setzt auf asiatische Airlines
- Echt ätzend BVG sperrt U-Bahnhöfe, weil Straftäter mit hochgiftiger Flusssäure Glasscheiben beschädigen / Dämpfe greifen die Lunge an
- Die Konjunktur bestimmt, wer abhebt Herr Schneiderbauer, der Air-Berlin-Chef Joachim Hunold bezeichnet die absehbaren Nachtflugbeschränkungen für Schönefeld als eine Katastrophe. '
- Kosten für neue Fenster und Dächer verdoppeln sich Die Auflagen des Bundesverwaltungsgerichts für den Großflughafen kommt die Planer teuer zu stehen.
- Wowereit besitzt nur eine Aktie In dieser Woche schockte die Nachricht von der geplanten Übernahme des Schering-Konzerns durch das Darmstädter Pharmaunternehmen Merck den rot-roten Senat.
- Kränze für die 1848er Barrikadenkämpfer Erinnerung an Revolution MITTE/FRIEDRICHSHAIN.
- Polizeireport MASSENSCHLÄGEREI. Mehr als 50 Schüler haben sich am Freitagnachmittag in der Neuen Kantstraße in Charlottenburg geprügelt.

Berliner Morgenpost: Wowereit kritisiert CNH-Schließung
-"Eine Kette von Versagen" FDP-Fraktionschef Lindner fordert vom Senat ständigen Einsatz für Berlins wichtige Firmen und Branchen
- Unternehmer und Politiker kämpfen für den City-Airport Senat will Tempelhof zum Oktober 2007 schließen
Ein 2:2 im Senat und die FDP in der Oberliga 
CDU rügt "Stasi-Kampagne gegen Opfer" Vorwürfe auch gegen Kultursenator Thomas Flierl und Linkspartei.PDS
- Streit um Ethikfach - Kirchen werfen Senat Wortbruch vor SPD und PDS stellen klar: Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Kooperation mit den Schulen
Ethik-Unterricht Ethikfach ++ Befürworter
-Streit unnötig verschärft Von Stephan Steinlein
American Jewish Committee feiert 100. Geburtstag auch in Berlin
- Rederecht für Bürger in der BVV beschlossen Lichtenberg
- Nachrichten III ...++ Parteitag der Grünen zum Wahlprogramm ++ Wowereit: Berlin führend bei Ganztagsschulen ++ Palast-Abriß: Sandeinspülung beginnt in der nächsten Woche 

Freitag, 17. März 2006

taz:  Alles wächst - Flughäfen im Glück Berlin bekommt mehr Passagiere, Frankfurt und München auch. Eine Ende des Booms ist noch nicht in Sicht 94 Zeilen, HANNES KOCH (TAZ-Bericht)
Easy, Jet 124 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- Schönefeld kriegt die volle Dröhnung Politiker aller Parteien bejubeln das Gerichtsurteil, das den Bau des Großflughafens erlaubt. Ein Glückstag für die Region! Ein Meilenstein! 40.000 Jobs! Die taz bewahrt einen kühlen Kopf. Und erklärt, was die Entscheidung für die Region bedeutet 158 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Gefangene verpassen Absprung Justizbeamtin vereitelte Fluchtversuch von Ayhan Sürücü und zwei Mithäftlingen aus einem Gefangenentransporter. Justizsenatorin: Personalverstärkung nicht nötig 69 Zeilen, PLUTONIA PLARRE (TAZ-Bericht)
Schulen haben bei Ethik die Wahl 29 Zeilen (Agentur)
- Prozess-Stopp für Aubis-Manager 29 Zeilen (Agentur)
Nackte Gewalt in Friedrichshain Seit einigen Monaten kommt es in dem Bezirk gehäuft zu Übergriffen. Die Polizei spricht von Jugendbanden als Tätern, die Antifa von Neonazis. Ein Bürgerbündnis will dagegen vorgehen 119 Zeilen, JOHANNES RADKE (TAZ-Bericht)
Demos, wohin das Auge schaut Neonazis und Linke wollen an diesem Wochenende in Friedrichshain gegeneinander demonstrieren. Auch in Charlottenburg und Potsdam sind Proteste angekündigt. Bezirksbürgermeisterin ruft auf, Nazi-Demo zu ignorieren
99 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Schönefeld  Achtung, wir starten Der Großflughafen Berlin-Schönefeld, das steht nun fest, wird nicht billig zu haben sein. Dennoch ist Berlin einen großen Schritt weiter. Ein Kommentar von Gerd Appenzeller
Urteil: Flughafen darf gebaut werden
- Auflagen: Lärmschutz muss besser werden
- Reaktion: Zweifel bei Fluglinien
- Flughafengegner: Schwere Landung

- Die wichtigste Entscheidung seit dem Hauptstadtbeschluss (17.03.2006) Was bedeutet das Urteil für die Region Berlin-Brandenburg? Stellungnahmen von Politikern und Wirtschaftsexperten
Die Revolution ist ausgeblieben (17.03.2006) Das Schönefeld-Urteil in der Bewertung von vier Fachjuristen: Der Schutz vor Fluglärm wurde verbessert
Letzter Aufruf Tempelhof (17.03.2006) Nach dem Leipziger Urteil geht es nun wieder um die Zukunft von Tegel und dem City-Flughafen
-  DIE GEGENPOSITION Mehr sparen bei gleicher Qualität? (17.03.2006)
„Spardruck tut Tieren und Besuchern doch keinen Gefallen“ Jürgen Lange, Zoo-Direktor
- DAS SAGT DIE OPPOSITION Beide bewahren, beide fördern (17.03.2006)

Berliner Zeitung:  Berlin hebt ab Bundesverwaltungsgericht genehmigt Großflughafen Berlin-Brandenburg / Klage von Anwohnern abgewiesen / Nachtflugverbot und Auflagen für Lärmschutz / Merkel, Wowereit und Platzeck jubeln
Airlines wegen Nachtflug-Verbots verärgert Der neue Flughafen bietet schlechtere Bedingungen als derzeit Tegel und Schönefeld
"Das Drehkreuz ist ein ziemlich gewagtes Ziel"
- Die Blamage ist fast perfekt ULRICH PAUL meint, dass das Olympiastadion reichlich spät umgerüstet wird
Fluchtversuch mit parlamentarischem Nachspiel 19-Jähriger versuchte bei Gefangenentransport auszubrechen / Ermittlungsverfahren läuft
- Das neue Leben der Elisabeth Ziemer Nach 17 Jahren will die Politikerin Romanautorin werden
- NPD bekommt Kontra Bündnis organisiert Gegendemo auf der Schlossstraße
- Aubis-Manager erkrankt - Verfahren eingestellt Im Aubis-Betrugsprozess gegen Beteiligte der Berliner Bankenaffäre ist das Verfahren gegen Aubis-Manager Klaus Wienhold eingestellt worden.

Berliner Morgenpost:     Platzeck: Jetzt entstehen 10 000 neue Arbeitsplätze  Die Regierungschefs von Berlin und Brandenburg begrüßen das Urteil des Gerichts 
Berlin kann durchstarten Von Jochim Stoltenberg 
-   "Auflagen kosten einige 100 Millionen mehr" Elmar Giemulla, Luftrechtsexperte der TU Berlin, setzt sich für den Flughafen Tempelhof ein.
- Gemeinde der Enttäuschten Die Menschen in Blankenfelde fühlen sich als Verlierer.
Positive Reaktionen auf das BBI-Urteil Merkel: Große Bedeutung für die Hauptstadt
Ex-Landesbanker müssen zahlen Im ersten großen Strafprozeß gegen frühere Manager der Bankgesellschaft Berlin ist das Urteil rechtskräftig.

- "Pisa"-Koordinator: Lehrer besser ausbilden
Wowereit sichert WBM-Betriebsrat Unterstützung zu
Direktoren fühlen sich überfordert Schulleiter rufen zum Protest auf - Neues Gesetz verpflichtet sie zu Mehraufgaben
Kein Versehen Von Gilbert Schomaker
Die Berliner stürmen das Schloss Riesenandrang in der neuen Einkaufsgalerie - Etwa 180 000 Kunden am ersten Tag - Besucher vom Ambiente begeistert
Justizsenatorin liefert Details: So wollte Ayhan Sürücü fliehen Mutmaßlicher Mörder überlistete Gefangenen-Aufsicht mit Hilfe anderer Häftlinge
Finanzausgleich bei Studenten Länder sollen zahlen, wenn ihre Landeskinder an fremden Unis studieren
Schulausschuß beschließt Ethikunterricht
Führerschein-Tourismus vor dem Ende In Berlin ertappte Alkoholsünder sollen sich nicht mehr im Ausland Fahrerlaubnis erschleichen dürfen
Linkspartei.PDS schlägt Verfassungsrichterin vor

Donnerstag, 16. März 2006

taz:  Rot-Grün ist des Müllers Lust Im taz-Gespräch gehen die Fraktionschefs von SPD und Grünen auf Kuschelkurs. Man könne sich "über vieles unterhalten", sagt SPD-Chef Müller zu einer rot-grünen Koalition. Linkspartei ist sauer 81 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
"Wir können uns über vieles unterhalten" Gehören Michael Müller (SPD) und Volker Ratzmann (Grüne) in Wahrheit einer Partei an? Zumindest entdecken die Fraktionschefs im Streitgespräch große Gemeinsamkeiten bei den Wahlkampfthemen Bildung und Forschung. Der SPD-Koalitionspartner Linkspartei kommt hingegen schlecht weg 281 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Interview)
- Betr.: MICHAEL MÜLLER 7 Zeilen (Portrait)
- Betr.: VOLKER RATZMANN 6 Zeilen (Portrait)
Gericht urteilt über Schönefeld 25 Zeilen (Agentur)
- Kita-Reform stößt auf Kritik 29 Zeilen (Agentur)
In Spandau zum Aufruhr blasen WAS MACHT EIGENTLICH ... Oskar Lafontaine? 58 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
BVG fordert neue Zone Der Chef der Verkehrsbetriebe will das Tarifsystem umkrempeln: Lange Fahrten sollen teurer, kurze günstiger werden. Fahrgastverband spricht von "verkappter Preiserhöhung", S-Bahn schweigt dazu 87 Zeilen, Torsten Gellner (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Flughafen Schönefeld Hebt Berlin ab? Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entscheidet am Donnerstag über den Großflughafen Schönefeld. Politik und Wirtschaft erwarten die Genehmigung, die Gegner hoffen zumindest auf strengere Auflagen.
Hintergrund: Die Argumente der Kläger
- Hintergrund: Die Argumente der Bauherren

Lieber sympathisch als solide  Parlamentarier finden Mediencharisma wichtiger als Glaubwürdigkeit – sagt eine neue Studie
-  INTEGRATIONSPOLITIKWo Familie gefordert ist, wo das Recht Jung, gewalttätig, aus schwierigen Verhältnissen  Studie über Serientäter: Nicht die ethnische Herkunft, sondern soziale Gründe sind entscheidend, wenn Jugendliche in die Kriminalität abdriften
-  VERKEHR Staumelder, Tiergartentunnel und die Herausforderung Fußball-WMLand zahlt jetzt für Stauaufklärung aus der Luft  Piloten der Air Service Berlin informieren Verkehrslenker über Behinderungen. CDU kritisiert Privatisierung von Polizeiaufgaben
Offene Arme und notfalls Sanktionen  Berliner Grüne legen Integrationspapier vor
Sonderzug aus Rio  Die Infrastruktur zur Fußball-WM ist fast fertig – jetzt können die Leinwände und die Fans kommen
-
Berliner Zeitung:  Deutschlands Osten schrumpft Bundesregierung will Abwanderer zur Rückkehr animieren / Neue Studie: Niedrigste Geburtenrate seit 1945 / "Halbe Generation fehlt"
BVG-Chef will von Hannover angeblich fast 100 000 Euro Rente Politiker kritisieren die hohen Pensionsforderungen für kurze Tätigkeit
Ex-Republikaner in der SPD Kreisverband will Kandidatur im Herbst nicht hinnehmen
Stopp des Verkaufsstopps für Wohnungen WBM muss möglicherweise doch mehr privatisieren
Neuer Chefankläger aus Hamburg Nachfolger Karges gefunden
Zehn Millionen Euro mehr für die Kitas Senat gewährt Personal-Zuschuss

Berliner Morgenpost: "Deutsche Werteordnung kennen und akzeptieren" Berlin - Das Einbürgerungsrecht ist im Staatsangehörigkeitsgesetz geregelt. Einbürgerungen erfolgen - außer beim "Geburtsrecht" - stets nur auf Antrag und sind an feste Bedingungen wie Aufenthaltsdauer und Verhalten geknüpft.  
- Berlin beliebt bei ausländischen Investoren
- Streik der Bauernopfer Die CNH-Beschäftigten kämpfen. Sie fühlen sich zur Sanierung des maroden Fiat-Konzerns mißbraucht
- Spandauer Baggerbauer: Hoffen auf neuen Investor Lafontaine nennt Fiats Schließungspläne für Spandauer Werk eine "Schweinerei" / Berlin fordert 70 Millionen Euro Erbpacht zurück
- "Ohne BBI spielen wir Regionalliga" Eric Schweitzer, Präsident der Industrie- und Handelskammer, über wirtschaftliche Aspekt des heutigen Urteils zum Großflughafen 
- Berlins Einwohnerzahl sinkt Seit der Wende 45 000 Bewohner verloren - Studie zeichnet düsteres Bild der Geburtenentwicklung 
- Körting will Muslime besser integrieren
- FDP-Hochburg schickt einen Unternehmer ins Rennen
- Parteien kämpfen für Erhalt der Münsinger-Schule Spandau
- Kritik an Zuschuß für Eigenbetriebe der Kitas
- Schering will Übernahme mit Zukäufen verhindern   Damit könnte der Wert des Unternehmens über das Angebot des Konkurrenten Merck steigen. Der Konzern plant bei einer Übernahme Scherings den Abbau von bis zu 4500 Jobs weltweit.

Mittwoch, 15. März 2006

taz:  Gut gemeint und völlig korrekt Gedenkstättenschutz 60 Zeilen, FELIX LEE (Kommentar)
- Nazis müssen Slalom laufen Innensenator Körting will NS-Gedenkstätten vor Nazi-Demonstrationen schützen. An Gedenkorten wie dem Jüdischen Museum sind Aufmärsche verboten, die die "Würde der Opfer verletzen" können 119 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)
- Wowereit schert sich um Schering Darmstädter Pharma-Unternehmen Merck wirbt für die Übernahme von Schering. Klaus Wowereit bleibt skeptisch, sieht aber kaum Einflussmöglichkeiten des Senats 99 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
STRASSENKAMPF CDU zeigt Nerven 34 Zeilen (TAZ-Bericht)
-   Ein Flughafen in der Warteschleife Der Airport Tempelhof schläft langsam ein. Die wenigen Passagiere wirken verloren in den riesigen Hallen. Wenn das Bundesverwaltungsgericht morgen den Ausbau von Schönefeld genehmigt, ist sein Ende besiegelt 211 Zeilen, MARTIN MACHOWECZ (TAZ-Bericht)
- "Mehr als 200 Leute wären nicht gekommen" Das Verbot der Talat-Pascha-Demo war nachvollziehbar, sagt der grüne Abgeordnete Özcan Multu. Dass sich immer weniger türkische Zuwanderer für nationalistische Themen interessieren, sei ein Beispiel gelungener Integration 120 Zeilen, Alke Wierth (Interview)

Tagesspiegel:  Übernahmepläne Schering bleibt bei Nein Die Übernahmepläne des Konkurrenten Merck haben im Schering-Aufsichtsrat keine Mehrheit gefunden. Das Angebot sei unangemessen, so Vorstand Erlen.
Schering: Erlen und Wowereit befürchten Stellenabbau
- DIE ANALYSE Der Motor stottert  Berlin hat ein Wachstumsproblem: Das Land fördert die richtigen Branchen, kann aber potenzielle Investoren als Wirtschaftsstandort nicht überzeugen
- SPD-WOHNUNGSPOLITIK Weniger verkaufen, weniger modernisieren
Gedenkstätten sind für Neonazis tabu Senat verbietet rechte Demonstrationen an 14 Orten,  darunter Holocaust-Mahnmal und Neue Wache
Senat und Banken wollen WBM gemeinsam sanieren Drohende Insolvenz des Wohnungsunternehmens soll in den nächsten Tagen abgewendet werden
Die Unbeugsamen  Arbeiter des CNH-Baumaschinenwerks wehren sich gegen die Schließung – und hoffen auf den Senat
-  DAS SAGT DIE OPPOSITION Viel Wirtschaft, weniger Bürokratie
-   Grüne fordern Autovignette für Innenstadt Partei stellt Wahlprogramm vor
Merkel soll der Oper helfen  CDU-Spitzenkandidat Pflüger schreibt der Kanzlerin

Berliner Zeitung:  DGB fordert Nullrunde Beschäftigte des Gewerkschaftsbundes sollen auf Lohnerhöhungen verzichten / Arbeitnehmer erklären Gespräche für gescheitert  BERLIN. Ungeachtet seiner eigenen Rhetorik und der hohen Lohnforderung in der Metall- und Elektroindustrie will der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) seinen eigenen Beschäftigten eine Nullrunde verordnen
Neue BVG-Tarife: Wer weit fährt, soll mehr zahlen Vorstandschef fordert mehr Zonen und billigeres Kurzstrecken-Ticket
Mehr Schutz vor Neonazis Demonstrationen an 15 Gedenkstätten können leichter verboten werden
Es wurde auch Zeit CHRISTINE RICHTER will keine Neonazis vor Gedenkstätten sehen
Ein Gewinn für die Berliner Justiz Uta Fölster - Präsidentin des Amtsgerichts Mitte
Gericht prüft Verbot türkischer Protestaktionen 
Grüne setzen sich für saubere Spree ein 
-  Neuer Tunnel hat hohe Betriebskosten Anstatt neue Straßen und Tunnel zu bauen, sollte der Senat bestehende Straßen sanieren, fordern die Grünen

Berliner Morgenpost: SPD: Nur noch ein Prozent der Wohnungen verkaufen
- Grüne wollen rot-roten Senat ablösen Wahlprogramm wird am Sonnabend beschlossen
- "Offensive des Lächelns": Plakat-Kampagne zur WM
  Berlin bekommt Gesetz zum Schutz der Gedenkstätten
- NPD hat Demo durch Charlottenburg angemeldet Senat sieht keine Möglichkeit, Aufmarsch zu verbieten

Dienstag, 14. März 2006

taz: SPD will schlichten 132 Zeilen, ULRIKE WINKELMANN (TAZ-Bericht)
- Die Schlacht um Schering feindliche übernahme 68 Zeilen, RICHARD ROTHER (Kommentar)
- Bittere Pille für Berlin Das Darmstädter Unternehmen Merck will den Pharmakonzern Schering schlucken. Grüne kritisieren den Übernahmeversuch. Beim einzigen DAX-Unternehmen der Stadt arbeiten 6.000 BerlinerInnen 113 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- Türken dürfen nicht marschieren Polizei verbietet zwei türkische Demonstrationen zum Massaker an Armeniern 1915. Wegen des neuen, nationalistischen Anmelders könne es zu Straftaten kommen 75 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- SPD-Promi heilt Streiklust bei CNH 29 Zeilen (Agentur)
- Opposition attackiert Böger 25 Zeilen (Agentur)
- Pflüger gibt Integrationskurs Der aus Hannover stammende CDU-Spitzenkandidat will sich mit dem Thema Integration profilieren. Er fordert einen Uni-Studiengang für Imame und Welcome-Partys für Einwanderer im Roten Rathaus 120 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Siemens gehts dufte Größtes Industrieunternehmen Berlins entwickelt sich zunehmend zum Forschungsstandpunkt 41 Zeilen, gel (TAZ-Bericht)
- Schönbohm zieht sich aus der Schusslinie Brandenburgs CDU-Chef hatte Linkspartei-Politikerin Stasi-Mitarbeit vorgeworfen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt 58 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Kampf um Schering Berlin darf nicht verlieren Schering droht die Übernahme durch den Konkurrenten Merck. Lamentieren hilft nicht. Doch das Unternehmen Schering ist äußerst bedeutsam für die Hauptstadt. Ein Kommentar von Moritz Döbler
- Schering: Die Hauptstadt-Apotheke
- Wowereit: "Die Zentrale muss in Berlin bleiben"
- Testfahrt unterm Tiergarten  Am 26. März wird der Tunnel unter dem Regierungsviertel eröffnet. Gestern wurde die Nord-Süd-Verbindung erstmals vorgestellt
- Pflüger will Integration zur Chefsache machen CDU-Spitzenkandidat macht Vorschläge zum Umgang mit Migranten und setzt ein Zeichen für die Union: Nicht mehr die Herkunft, sondern das Verhalten der Menschen soll künftig entscheidend sein 
- Schule – ein sinkendes Schiff
- Neue Studie macht deutlich: Berliner kriegen wenig Kinder
- Zum Glück war alles nur gespielt Bei Katastrophenübung gab es einige Pannen
- WBM-Chefs informieren Fraktionen

Berliner Zeitung: Gesucht: Streik-Schlichter Politiker aus SPD und CDU wollen Ende des Arbeitskampfes im Öffentlichen Dienst / Heiner Geißler als Vermittler genannt
- Spitzenkräfte bejubeln die große Koalition Umfrage ergibt erstaunlich gute Noten für Merkel
- Bevor das Sparen beginnt, erst mal 100 Millionen Euro zahlen Schließung des Jugendaufbauwerks kommt das Land teuer zu stehen
- Tunnel mit Tücken Die Fahrt durch die neue Tiergarten-Röhre fordert viel Aufmerksamkeit / Senatorin bittet um Vorsicht
- Nur noch alle zehn Minuten eine S-Bahn auf dem Nordring Der Senat dünnt den Fahrplan "aufkommensgerecht" aus
- Gefängnis-Chef ließ Knast-Zeitung einstampfen Anzeige gegen Redakteure wegen Beleidigung
- Die Elternpartei heißt bald Bildungspartei Am Wochenende wird der Landesverband gegründet
- Nichts tun wird immer teuer TOBIAS MILLER ärgert sich über Politiker, die Probleme nicht lösen, sondern verschleppen Schon mal was von der Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder gehört?
- Eine Fibel zur Einbürgerung Neues Konzept der CDU Die Berliner CDU will bei der Integration von Ausländern umsteuern.
- Polizei verbietet türkische Nationalistendemo
- Wieder Hoffnung für die WBM
- WM-Vorbereitung: Kiezstreifen lernen Englisch

Berliner Morgenpost: SPD glaubt an Multikulti - Zündstoff auf dem Parteitag? 
Druck auf Migranten erhöhen Berliner CDU stellt Integrationskonzept vor - SPD beschließt Leitlinien für Landesparteitag
- Unterrichtsausfall: Senator kündigt Neueinstellungen an Bislang rund 30 befristete Verträge abgeschlossen - Opposition fordert eigene Personalbudgets für Schulen
- Countdown für Tiergarten-Tunnel Letzte Tests vor der geplanten Eröffnung am 26. März - Grüne kritisieren Kosten und Umweltstandards
- Aktion für mehr direkte Demokratie vor Abgeordnetenhaus
- Polizeipräsident verbietet türkische Demos zu Armenienfrage 
- Bezirke kompakt ... ++ Geisel bleibt SPD-Kreischef ++ ...

Montag, 13. März 2006

taz:  Ein Balanceakt, nicht mehr CDU-Integrationskonzept 62 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- Berliner sind schwer zu retten Die Feuerwehr zieht eine zwiespältige Bilanz ihrer großen Notfallübung. Der simulierte Fabrikbrand und der Einsturz einer Riesenleinwand wurden gemeistert, den Chemieunfall überlebte niemand 168 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (TAZ-Bericht)
- Pflüger will es hart, aber herzlich CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger will beim Wahlkampfthema Integration punkten. Mit "Toleranz, Offenheit und Herzlichkeit für andere Kulturen", aber auch "Härte" gegen Extremismus. Die PDS hat als Hauptgegner ausgedient
67 Zeilen, MLO (TAZ-Bericht)
Merck will Schering kaufen 35 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Mahnmale geschändet 21 Zeilen (Agentur)
Afrika hilft dem armen Berlin Ein Krankenhaus in Kenia spendet 350 Kilo Kaffee und Tee für Berliner Bedürftige. Heute werden sie im Diakonieladen in Schöneberg verteilt. Normalerweise gibt es Genussmittel wie diese dort nicht 122 Zeilen, Maria Daldrup (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Links unten  WASG und PDS fassen im Westen kaum Fuß – ein Erfolg bei den Landtagswahlen ist nicht in Sicht
-  PDS IM WESTEN „Weitgehend nicht akzeptiert“
SPD greift im Tarifkonflikt CDU an
Merck will Schering schlucken  Darmstädter Pharmakonzern plant feindliche Übernahme / Berliner Dax-Unternehmen lehnt Angebot ab
Brutal im Trend  Immer mehr Jugendliche beteiligen sich am „Happy Slapping“: Prügelorgien, die mit Handy gefilmt werden Die Polizei ist darauf angewiesen, dass Lehrer, Eltern und Opfer Anzeige erstatten, damit sie ermitteln kann
Weg vom Katzentisch  Die Islamische Religionsgemeinschaft will mitreden– per Staatsvertrag. Notfalls geht sie vor Gericht
Jede Richterwahl bringt neuen Streit Die Fraktionschefs sind sich mal wieder nicht einig
über die Besetzung des Landesverfassungsgerichts 
- VERFASSUNGSRICHTER Sie brauchen eine Zwei-Drittel-Mehrheit
Justiz verbietet Knast-Zeitung in Tegel Vorwurf: Inhalt strafbar  Gefangene sind wütend

Berliner Zeitung:  Länder streiten über Umgang mit Streikenden FDP: Westerwelle fordert schnelles Ende des Ausstands
Attacke auf Schering Darmstädter Pharma-Konzern Merck greift nach Berlins Prestige-Firma / 77 Euro pro Aktie geboten / Vorstand weist Offerte als zu niedrig zurück
Überall dabei Der CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger will seinen Bekanntheitsgrad steigern - wo immer es geht
Linkspartei will nicht von "kommunistischer Diktatur" reden Das frühere Sperrgebiet ums einstige Stasi-Gefängnis soll politisch akzeptabel markiert werden. Darum gibt es Streit
Giftalarm! Und die Retter kamen zu spät Drei Unglücke zur gleichen Zeit - die Feuerwehr probte den Ernstfall / Manches ging schief
Finanzsenator will nicht für die WBM bürgen Der Betriebsrat hofft auf Hilfe von Wowereit
Jugendgangs randalierten Krawall in Friedrichshain
CDU: Strieder soll für Tempodrom haften Die CDU hat den Senat aufgefordert, Regress-Forderungen gegen Ex-Stadtentwicklungssenator Peter Strieder (SPD) wegen der Tempodrom-Affäre zu prüfen.
Bezirk will nicht für WM-Schäden zahlen Dem Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf sollen durch die Fußball-WM und die Beseitigung von möglichen Schäden keine Kosten entstehen, diese müsse der Senat tragen.
Jüdische Mahnmale geschändet Unbekannte haben am Wochenende zwei jüdische Mahnmale geschändet

Berliner Morgenpost: "Wir haben einen eigenen Politik-Stil entwickelt"  Angela Merkel im großen Morgenpost-Interview: Die Bundeskanzlerin spricht über alte Ansichten und neue Einsichten - und die Grenzen der großen Koalition 
- SPD: Auch nach 2009 kein Bündnis mit Linkspartei Die SPD will auch nach der nächsten Bundestagswahl keine Koalition mit der Linkspartei eingehen. 
- Ulla Schmidt setzt auf Kopfpauschale und Bürgerversicherung Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) will mit einer pauschalen Prämie sowie einer Kombination aus Kopfpauschale und Bürgerversicherung das Gesundheitswesen auf sichere Füße stellen. 

- CDU hofft auf 40 Mandate plus X Innerparteiliche Nominierungen sind abgeschlossen - Mehr als ein Drittel der Abgeordneten verläßt die Fraktion
Lehrermangel an Berliner Schulen An 98 von 407 Grundschulen fehlt Personal - Schulleiter legen Klassen zusammen, Unterricht wird gestrichen
- Verwaltung des Mangels Von Karsten Hintzmann
Konferenz über Rolle der katholischen Kirche beginnt
Was bringt das Straßenausbaugesetz? Morgen beantworten Experten von 11 bis 12 Uhr Ihre Fragen am Morgenpost-Lesertelefon
Glückliche Sieger und Küsschen beim Echo 4000 Gäste bei Deutschlands größtem Klassentreffen der Musikbranche im Neuköllner Estrel Convention Center
- Sozialstadtrat: Gesundheitsdienst für Kinder muß erhalten bleiben Mitte
- Wellness und Varieté für das Kindl-Gelände Neukölln: Sonderausschuß will Investorenkonzept prüfen

Sonntag, 12. März 2006

Tagesspiegel:   Krieg der Einzelheiten In der BND-Debatte zeigt sich, dass in Deutschland jeder Sinn für außenpolitische Maßstäbe verloren gegangen ist. Ein Essay von Hans Monath 
-  Zahlte Schreiber auch an CSU-Geheimkonto?  Partei drohen bei Aussage des Waffenlobbyisten offenbar neue Enthüllungen / Der 71-Jährige rechnet nicht mit seiner Auslieferung
- Akademie der Künste Berlins teuerste Tragödie Neben den Großmuftis der Polit- und Kulturszene interessiert sich offenbar niemand für den zur Eröffnung geschlingerten Bau. Was könnte einen Passanten dazu verleiten, in die Akademie hineinzugehen?
Leitartikel: Avantgarde des Alters
Konkurrenz im Showgeschäft Schwenkow tritt für die CDU gegen Wowereit an
-  Auf Deutsch gesagtMit Verlaub!  Brigitte Grunert über die Sprache der Politiker
- Die gespielte Katastrophe  Feuerwehr, Polizei und Bundeswehr übten den Ernstfall zur Fußball-WM – an drei Orten der Stadt

Welt am Sonntag:  Ein Volk ohne Vertrauen Vier von fünf Deutschen haben das Vertrauen in die Politik verloren. Wie kann eine Gesellschaft ohne Vertrauen bestehen? Und wie kann sie sich ändern?
-.Eichhörnchen und alte Hasen im Nahkampf Die Woche im Senat 
"Den Dialog um die Wahrheit offensiv führen" von Friedericke von Kirchbach Friederike von Kirchbach über die notwendige Aufgabe der Sektenbeauftragten der evangelischen Kirche
-   WASG will in Berlin gegen Linkspartei antreten Status der Bundestagsfraktion gefährdet
-   Streitpunkte im Fall Schönefeld

Berliner Morgenpost:  700 Rechtextreme marschieren in Halbe auf
- Berlin trainiert den Ernstfall Katastrophen-Übung zur Fußball-WM: 2000 Retter im Einsatz
- Gegner des Großflughafens werten Prozeß als Erfolg
-  "Es geht um den Dialog" Bischof Wolfgang Huber befürchtet durch den Ethikunterricht eine Benachteiligung der Kirchen in Schulen
- Projekte zum Umweltschutz in Sportvereinen 
CDU will Strieder für Tempodrom haften lassen
Einbruch in Lichtenberger SPD-Büro 
Tiergarten-Tunnel kann vor Eröffnung besichtigt werden 
- Bürgermeister Ulbricht neuer Kreis-Chef der SPD Treptow-Köpenick 

Sonnabend, 11. März 2006

taz: SPD-Fraktionschef Peter Struck kritisiert in einer klugen Rede, dass die Reform bei Bildung, Strafvollzug und Umwelt Nachteile bringt. Die CDU warnt die "Bedenkenträger" in der SPD vor zu viel Kritik. Und die CSU ist argumentfrei von sich selbst begeistert Durchwinken kommt nicht in Frage" Der Druck der Landesfürsten aufs Parlament ist skandalös, sagt Chefin des Bildungsausschusses Burchardt (SPD) 94 Zeilen, CHRISTIAN FÜLLER (Interview)
- Ist Dresden ein Modell für Berlin? Wohnungsverkäufe 62 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Kommentar)
- Berlin schielt Richtung Dresden Ein britischer Investor will für eine Milliarde Euro Wohnungen in Berlin kaufen. Das lässt Finanzsenator Sarrazin aufhorchen. Doch SPD und Linkspartei wollen keine weiteren Verkäufe 89 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht
- Volk entscheidet sich für mehr Macht Ein breites Bürgerbündnis setzt sich für wirksame Volksbegehren auf Landesebene ein - und formuliert gleich einen Gesetzentwurf. Die Parteien sind nicht so schnell. Doch am 18. Mai soll die Verfassungsreform beschlossen werden 99 Zeilen, U. SCHULTE (TAZ-Bericht)
- WASG reicht Unterlagen ein 35 Zeilen (Agentur)
- Opposition will ein Nachspiel 22 Zeilen (Agentur)
- Auslaufmodell Schülerladen Die 220 Berliner Schülerläden kämpfen um ihre Existenz, weil der Senat die Nachmittagsbetreuung von Schülern auf die Grundschulen übertragen hat. Viele Eltern wollen das nicht hinnehmen 105 Zeilen, Alke Wierth (TAZ-Bericht)
- "Es werden nur 30 Läden übrig bleiben" Roland Kern vom Dachverband der Kinder- und Schülerläden rührt die Werbetrommel für seine Einrichtungen. In Schülerläden würden die Kinder viel intensiver und lebensnaher betreut als in den Horten der Grundschulen
102 Zeilen, Sophie Diesselhorst (Interview)

Tagesspiegel: Aus dem Rahmen gefallen  Verwirrung um Matthias Platzeck: Erst ist er für die Föderalismusreform – und fordert danach Änderungen
- SPD wackelt bei der Staatsreform  Struck und Platzeck halten Änderungen für möglich, Wowereit und Beck wollen keine Abstriche
- PORTRÄT„Berlin ist für die Linke ein Präzedenzfall“
- Die Banken wollen der WBM die Kredite sperren Dann wäre das Wohnungsunternehmen insolvent Koalition will sich davon nicht beeindrucken lassen
- Der Palast wird beerdigt  Die zweite Abriss-Phase beginnt: Heute kommt der erste Lastkahn mit Sand, um die Betonwanne unter dem Gebäude zu füllen
- Goya-Club günstig abzugeben Verwalter sucht Investor und setzt Programm fort
- HINTER DEN KULISSEN
- Opposition: Strieder trat zu Recht ab  Tempodrom-Bericht bestätigt für CDU, FDP und Grüne Kritik an Ex-Senator
- Martin Lindner soll Nummer eins der FDP werden
- Peter Schwenkow will Wowereit herausfordern

Berliner Zeitung: Bsirske: Wir können ein Jahr lang streiken Neue Tarifgespräche im Öffentlichen Dienst
- Der Ausschuss produzierte viel Papier Zwei Berichte zur Tempodrom-Affäre bewerten die Rolle von Ex-Senator Strieder unterschiedlich
- Geburtstagsfeier in Lappland In der CDU wurde in den vergangenen Tagen Geburtstag gefeiert.
- Goya giert nach Geld und Gästen Pleite-Club drücken fünf Millionen Euro Schulden
- Strafrechtliche Folgen der Affäre Eingestellt: Die Ermittlungen gegen Ex-SPD-Chef Peter Strieder und den Ex-Bauunternehmer Roland Specker wegen Verdachts auf Korruption wurden ergebnislos eingestellt.
- Bezirk fordert Erhalt des Gesundheitsdienstes Auch nach der Reform des Öffentlichen Gesundheitsdienstes soll der Kinder- und Jugendgesundheitsdienst in Mitte erhalten bleiben
- Feier zu ersten freien BVV-Wahlen nach 1945 Mit einer Feierstunde wird das Bezirksparlament in Charlottenburg-Wilmersdorf des 60. Jahrestages der ersten freien Wahlen nach der Nazi-Herrschaft gedenken.

Berliner Morgenpost: Berlins Sorgenfall Tempodrom
- Finaler Streit ums Tempodrom Regierungsfraktionen und Opposition legen unterschiedliche Abschlußberichte zur Affäre vor
- CDU will Namen der Ja-Sager veröffentlichen
- Pannenserie oder menschlicher Fehler? Justizsenatorin Karin Schubert gerät unter Druck
Nichts gelernt? Von Gilbert Schomaker
- "Gefährliche Sorglosigkeit" Rechtsexperte der FDP fordert nach Fluchtversuch eines mutmaßlichen Mörders neues Sicherheitskonzept
- Umsturzplan gegen Momper SPD in Reinickendorf ließ juristisch Wahlkreis-Entzug prüfen

Freitag, 10.März 2006

taz:  Sie gilt als Jahrhundertwerk: die Föderalismusreform. Heute wird sie in den Bundestag eingebracht. Doch was genau ändert sich - für Strafgefangene und Studenten, für Firmengründer und Landtagsabgeordnete, für Hamburger Elbanrainer und bayerische Rebhühner? Ein Überblick Huhn und Hochwasser 280 Zeilen, CHRISTIAN RATH / CHRISTIAN FÜLLER / NICK REIMER (TAZ-Bericht)
Landesvorstand ohne Legitimation WASG-Streit 62 Zeilen, Kommentar von FELIX LEE (Kommentar)
- Rot-Rot redet sich WASG weg Der WASG-Alleingang bei der Wahl könnte die linken Kräfteverhältnisse in Berlin verschieben. In der Koalition gibt man sich gelassen. Doch die Grünen wittern Morgenluft: "Die PDS kriegt ein Problem" 105 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
Von wegen Pustekuchen: 6.000 Gewerkschaftler pfeifen auf die Arbeitszeitverlängerung
35 Zeilen (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Vorletzte Worte  Gemeinsame Linke in Gefahr? WASG-Vorstand will Ergebnis der bundesweiten Urabstimmung abwarten
Enttäuschte WASG-Basis kämpft für PDS
Staatsreform: Platzeck gegen Beck und Wowereit SPD-Chef möchte noch Änderungen / Schavan: Bildung ist Ländersache / Katholische Bischöfe haben Bedenken bei Strafvollzug
Ein bisschen Klein soll sein  Die Föderalismusreform schafft etwas mehr Klarheit – der Bund muss nicht alles lenken
- POSITION Zwischen Herz und Vernunft  Härtefallentscheidungen dürfen den Rechtsstaat nicht auf den Kopf stellen Von Ehrhart Körting
-  DIE ANALYSE Besserung auf Raten  2004 stand der Klinikkonzern Vivantes vor der Pleite. Jetzt macht er Gewinn Auch die Charité fährt ein Plus ein – wenn die Krankenkassen mitspielen
-  DAS SAGT DIE OPPOSITION Rot-Rot schiebt die Probleme vor sich her
-  SERIE Wie retten wir Berlin? 
- Geachtet, aber nicht geliebt  Ursula Engelen-Kefer hofft noch immer auf eine Zukunft an der DGB-Spitze

Berliner Zeitung:  Länder vom Streik ermattet Arbeitgebervertreter Stegner zu Kompromiss bereit / 41.000 Beschäftigte des Öffentlichen Dienstes im Ausstand / Auch Ärzte planen Arbeitskampf
Wachsende Kritik an der Reform des Föderalismus SPD zweifelt an Mehrheit für das Projekt
Die WASG Berlin meldet sich zur Wahl an Offizielle Anzeige für Montag geplant / Streit um Verhältnis zur Linkspartei dauert an
Die WBM fordert den Senat heraus  Landesregierung soll Beschluss ändern - sonst droht Zahlungsunfähigkeit Mieter und Beschäftigte der von der Pleite bedrohten Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) haben allen Grund zur Sorge.
Wowereit kanzelt Flierl ab Föderalismus-Reform bleibt Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hält die Föderalismus-Reform für ein "großes Werk", an dem nichts mehr geändert werden sollte. Das sagte er am Donnerstag im Abgeordnetenhaus.
"Es war damals eine wirre Zeit" Gregor Gysi zu Gast beim CDU-Politiker Mario Czaja
Gedrängel bei den Grünen 60 Bewerber streiten um Einzug ins Parlament
Anwohner zahlen bald für Straßenausbau Parlament will Beitragsgesetz beschließen
Kudamm-Bühnen haben keinen Denkmalschutz Abriss droht weiterhin
Energie sparen soll mehr Arbeit bringen Initiative: Berlin muss Bundesgeld an Land ziehen
Wowereit fährt nach Zürich Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) reist in die Schweiz:
Sie pfeifen drauf Wer da war, gab sein Bestes: Zu einer Demonstration der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) kamen weniger Teilnehmer als erwartet

Berliner Morgenpost:   "Selber Entscheidungen treffen" Staatsreform: Wowereit begrüßt Kompetenz-Entflechtung Länder/Bund 
Platzeck: "Wir müssen viel mehr Lust auf Wandel machen" Optimismus ist ja immer relativ. Das gilt auch, wenn SPD-Chef Matthias Platzeck die wirtschaftliche und politische Lage in Deutschland einschätzt. 
Auch WASG im Nordosten denkt an Alleingang  Der Auflösungsprozeß im Linksbündnis auf Länderebene geht weiter. Nach der Berliner Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) kündigte auch der Landesverband in Mecklenburg-Vorpommern an, er werde zur Landtagswahl im Herbst voraussichtlich in Konkurrenz zur Linkspartei antreten. 
- Parlamentarier entscheiden über Straßenausbaugesetz Grundstücksbesitzer müssen künftig bis zu 65 Prozent der entstehenden Kosten tragen
- Graffiti-Sprayer in 300 Fällen vor Gericht verurteilt
- Verkehrssenatorin: Wartezeiten am Hauptbahnhof
Junge-Reyer sieht gute Chancen für Riesenrad am Zoo
- Beide Kirchen wehren sich gegen Ethik-Fach
- "Nord-Neukölln ist überall"
- Gysi wirbt für Czaja PDS-Frontmann trifft seinen ehemaligen CDU-Herausforderer in Mahlsdorf
- Streit im Bezirksamt führt zum Eklat Reinickendorf
- Berlin kompakt Kieztour mit Bürgermeisterin ...

Donnerstag, 9. März 2006

taz:  "Ein Pyrrhussieg" Der WASG-Alleingang in Berlin gefährdet nicht das linke Bundesprojekt, sagt Linkspartei-Landeschef Klaus Lederer 81 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Interview)
- "Kirche im Dorf lassen" Die Fusionsgegner in Berlins WASG haben gewonnen. Die Bundesspitze spricht ihnen den Sieg ab 192 Zeilen, ASTRID GEISLER / FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Lucy, der Schrecken der WASG Die junge Trotzkistin Lucy Redler ist Wortführerin der erfolgreichen Fusionsgegner in der Berliner WASG. Mit ihrer revolutionären Verve lässt sie Oskar Lafontaine blass aussehen 107 Zeilen, ASTRID GEISLER (Portrait)
WASGler jetzt mit zwei Wahlalternativen Die WASG-Basis stimmt knapp für einen eigenständigen Wahlantritt - gegen die Linkspartei. Der Vorstand sieht sich in seinem Konfrontationskurs bestätigt. Doch der Linkspartei-freundliche WASG-Flügel formiert sich. Und plant bereits die Abwanderung 101 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
Das Recht des Stärkeren demos gegen npd 62 Zeilen, CHRISTIAN RATH (Kommentar)
NPD von Richtern abgewatscht
-   Das steinerne Gesicht von Berlin Senatsbaudirektor Hans Stimmann wird heute 65 Jahre alt. Im Herbst geht der ungeliebte Verfechter der "Berlinischen Architektur" in den Ruhestand. Angst und bange ist ihm deswegen nicht. Schon vorher hat Stimmann Berlin "kleingearbeitet" 250 Zeilen, UWE RADA (Portrait)
- Hauptsache billig und unauffällig Im Martin-Gropius-Bau werden alle 309 eingegangenen Architektur-Entwürfe für die "Topographie des Terrors" gezeigt. Der Sieger steht längst fest 146 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Linkspartei Es geht ums Ganze Bei der Abgeordnetenhauswahl will die Berliner WASG gegen die PDS antreten. Steht damit das Projekt Linkspartei vor dem Aus? -  Berlin: Wahlalternative spaltet die Linke
- Kommentar: Sozialistische Mathematik

-  Neukölln-Film Eine knallharte Affäre Peter Bucksch spielt im neuen Neukölln-Film "Knallhart" sich selbst, einen Hauptschullehrer. Und er liebt seine Arbeit.
-  LEBENSLAUFDer Baumeister des steinernen Berlin (09.03.2006)
Feinde hat er viele, Verdienste nicht weniger. Seit der Wende bestimmt Stimmann maßgeblich über das Bild der Stadt – und ihr Zusammenwachsen
Immer schön senkrecht bleiben (09.03.2006) Vor allem die großen Projekte der neuen Mitte sind von Stimmann geprägt
Anwohner zahlen für Straßen (09.03.2006) Parlament beschließt heute neues Gesetz

Berliner Zeitung:  Linke in Berlin gespalten WASG tritt in der Hauptstadt gegen Linkspartei.PDS an / Wowereits Koalition droht Schwächung / Rückschlag für bundesweiten Fusionsplan
Gefahr für Rot-Rot von Mira Gajevic
-  Berliner WASG steht vor der Spaltung 
Wie geht es weiter?
Drohende WBM-Pleite: Auf Mieter kommt einiges zu Senatsbeschluss gefährdet Zukunft des Unternehmens Eigentlich wollte der Senat die Mieter der finanziell angeschlagenen Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) in Sicherheit wiegen.
Abbruch der NPD-Demonstration war rechtmäßig Beamte weigerten sich, zwei Neonazi-Aufzügen den Weg frei zu räumen - Gericht wies Klage ab
Weniger Geld, mehr Härte, mehr Rückfalltäter Kritik: Föderalismusreform bedroht den Strafvollzug
Gewerkschaft will keinen "Sklavenhandel" BVG-Tochter droht Streik Heute Mittag kommt es im Tarifstreit um die Berliner Transport GmbH (BT) zur Entscheidung.
Gerichtshof will neuen Richter Parlament versäumt Wahl Der Präsident des Verfassungsgerichtshofs, Helge Sodan, hat das Abgeordnetenhaus aufgefordert, für die baldige Wiederbesetzung einer seit November offenen Richterstelle zu sorgen.
Haus Bethanien: Mietvertrag für die Initiative Bezirk bietet Flächen an und fordert Räumung im Herbst
Ex-Senator Luther kehrt zurück Kandidatur fürs Parlament Der ehemalige Gesundheitssenator Peter Luther (CDU) kehrt ins Abgeordnetenhaus zurück
Filmfestival der Globalisierungsgegner

Berliner Morgenpost: Berliner Senat steht zu künftigem Parlamentssitz in Potsdam
- Kritik vom höchsten Richter Präsident des Verfassungsgerichtshofs: Parlament soll vakante Stelle besetzen
- Mehr Kooperation zwischen Schulen und Jugendarbeit
Weltreise unterm Funkturm Tourismusbranche rechnet in diesem Jahr wieder mit wachsender Urlaubslust der Deutschen
- Ein-Euro-Kräfte oft in Schulen eingesetzt Erziehungs-Gewerkschaft fordert qualifizierte Mitarbeiter - Arbeitsloser nach Übergriff auf Jungen entlassen
- SPD gegen einen privaten Neubau des Kulturhauses Karlshorst

Mittwoch, 8. März 2006

taz:  Was sich bei den Familienfinanzen ändern soll Die große Koalition will die Familien in einigen Punkten anders fördern. Bei Kindergeld und Steuerfreibeträgen ändert sich wenig, strittig ist vor allem das neue Elterngeld. Hartz-IV-EmpfängerInnen könnten sich dadurch verschlechtern 115 Zeilen, BD (TAZ-Bericht)
"Es geht einfach zu langsam" Zahlreiche Projekte und Institutionen sorgen sich um die Frauen in Berlin. Doch die Gleichstellung mit den Männern kommt nur schleppend voran. Es mangelt an Vorbildern: auch und gerade in der Politik 194 Zeilen, ALKE WIERTH (TAZ-Bericht)
Flierl singt die Sanierungsarie Die Staatsoper soll so billig wie möglich saniert werden, verkündet Kultursenator Flierl. Wer die nötigen 113 Millionen Euro aufbringen soll, ist dennoch unklar. Kulturstaatsminister Neumann jedenfalls bleibt hart: Berlin muss die Hauptlast tragen 110 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)
Kein Ausverkauf PDS setzt sich durch: WBM soll nur 3.000 Wohnungen verkaufen - an die ebenfalls landeseigene Howoge 47 Zeilen (Agentur)
NPD klagt sich durch die Massen Am 60. Jahrestag des Kriegsendes wollten Neonazis in Berlin demonstrieren. Die Polizei stoppte den Aufzug wegen zu vieler Gegendemonstranten. Heute klagt die NPD gegen diese Entscheidung 133 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Neonazis berufen sich auf Klaus Wowereit Bei ihrer Klage argumentiert die NPD, das Land Berlin habe den polizeilichen Notstand selbst heraufbeschworen. Bundesverfassungsgericht tendiert regelmäßig zu sehr liberalen Urteilen beim Demonstrationsrecht 123 Zeilen, CHRISTIAN RATH (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Bahn lässt Fahrgäste planmäßig warten Es bleibt dabei: ICE-Züge stehen in Zukunft  bis zu 18 Minuten im neuen Hauptbahnhof
Junge kriminelle Ausländer bereiten der Polizei Sorgen  Die Entwicklung zu mehr Gewalttaten ist Ermittlern schon lange aufgefallen. Jetzt scheint die Zeit reif, über die Folgen zu debattieren
Rettungsversuch für die multikulturelle Gesellschaft  Nach eineinhalb Jahren innerparteilicher Diskussion legt die SPD ein neues Integrationskonzept vor
Nordost-CDU ohne Kreischef Dirk Stettner
Berliner sollen noch netter werden  Franz Beckenbauer stellt Zwischenbilanz der Freundlichkeitsoffensive zur Fußball-WM vor. BVG, Bahn und Hotels machen mit

Berliner Zeitung:  Vorsprung der Ost-Rentner wächst weiter Kabinett berät über Rentenversicherungsbericht
SPD in Sorge um Gewerkschaft Verdi Demütigung durch Streik BERLIN. In der fünften Streikwoche im Öffentlichen Dienst wächst in der Sozialdemokratie die Sorge um eine dauerhafte Schwächung der Gewerkschaft Verdi.
Bitte lächeln! Sie werden gefilmt Ab Ende des Monats speichert die BVG Videobilder aus 79 U-Bahnhöfen
Beamte werden immer gesünder Zahl der Frühpensionäre rückläufig / Seit 2001 gibt es weniger Geld
Die Fanmeile wird zur Video-Zone Veranstalter überwacht Besucher mit Kameras SPD und Linkspartei.PDS sind strikte Gegner der Videoüberwachung im öffentlichen Raum - eigentlich.
Senat stoppt Verkauf von Wohnungen Neues Konzept soll WBM vor Pleite retten
Die SPD-Zentrale auf dem Mars Egal ob überladen mit Akten, nüchtern oder voller Kitsch, die Schreibtische der Minister haben eins gemeinsam - dort wird Politik für Deutschland gemacht.
Ex-Geschäftsführer bekommt weniger Geld Die Verhandlungen haben sich gelohnt:

Berliner Morgenpost: Gutachter prüfen Strafvollzug Justizsenatorin will Verbesserungen für den Gefängnisbetrieb ausloten lassen
- Justizsenatorin gegen Zwangsheirat
- Grünes Licht für Videoüberwachung auf drei U-Bahnhöfen
- Jeder vierte Täter ist ein Jugendlicher Bei Raubdelikten sogar mehr als die Hälfte unter 21 Jahre alt - 30 Prozent aller Tatverdächtigen sind nichtdeutscher Herkunft
- Schroeder-Medaille des Landes geht an Vivantes-Chefärztin
- Senat stoppt den Verkauf von WBM-Wohnungen in großem Stil
- SPD-Linke will Fugmann-Heesing politisch entmachten Arbeitsrichterin soll Ex-Senatorin als Vize-Vorsitzende ersetzen
- Mit Bauhelm und Schirm zum Unterricht
- Kein günstiges BVG-Schülerticket in den Ferien
- Skandalrente gekürzt Ex-Stadtgüter-Chef bekommt nach Gehaltserhöhung nun weniger Geld
- Zwist mit WASG bremst Linkspartei Wahl-Kandidaten werden erst im Juni nominiert
- Fast jeder vierte Berliner verzichtet auf Geflügel Emnid-Umfrage: Ausbruch der Vogelgrippe wirkt sich auf Konsumverhalten aus

Dienstag, 7. März 2006

taz:  CDU mag es wild und gefährlich Die Kriminalitätsrate ist erneut um fast 6 Prozent gesunken. Dennoch schlägt die CDU Alarm. Sie ruft wie immer nach mehr Polizei. Denn ihre Politik lebt von der Angst vor dem Verbrechen 96 Zeilen, PLUTONIA PLARRE (TAZ-Bericht)
KRIMINALITÄT: NIEDRIGSTER STAND SEIT 1992 41 Zeilen (TAZ-Bericht)
Berlin allein auf weiter Flur Während andere EU-Länder ihre Arbeitsmärkte öffnen, will sich Deutschland weitere drei Jahre abschotten. Das einzige Bundesland, das die Arbeitnehmerfreizügigkeit einführen möchte, ist Berlin. Heute berät darüber der rot-rote Senat 83 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
Die Angst vor der Zuversicht offene arbeitsmärkte 62 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
-   Mäusen beim Laufen zusehen WAS MACHEN EIGENTLICH... Berliner Forscher? 58 Zeilen, AE (TAZ-Bericht)
Körting gegen Demo-Verbot 35 Zeilen (Agentur)
- Die SPD legt nochmal zu 32 Zeilen (Agentur)
- WASG grübelt über Abstimmung 31 Zeilen (Agentur)
- Unterstützung für Kudamm-Bühnen 29 Zeilen (Agentur)
- Debatte über Tempodrom 29 Zeilen (Agentur)
Wissenstransfer ohne Plan Die Universitäten bereiten ihre Studierenden zu wenig auf eine mögliche Selbstständigkeit vor, kritisieren die Grünen. Vor allem für Geistes- und Sozialwissenschaftler sollten Beratung und Förderung ausgebaut werden 103 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)
- Treue zum Rohbau Akademie der Künste verteidigt den umstrittenen Neubau am Pariser Platz. Der müsse nur fertig gestellt werden 53 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:   SPD will weg von Atom und Öl  Platzeck und Gabriel werben für erneuerbare Energien / „Zentrale Frage des Jahrhunderts“
- Kriminalität geht zurück – aber nicht bei Migranten-Kids Die gute Nachricht: Die Zahl der Straftaten ist in Berlin auf den niedrigsten Stand seit 13 Jahren gesunken. Die schlechte: Deutlich mehr Delikte sind bei Warenbetrug und Kindesmissbrauch zu verzeichnen.
-  PORTRÄT „Die ganze Bande im Bundestag“
- Kriminalität in Berlin Gute Zahl, schlechte Zahl
Kriminalität geht zurück – aber nicht bei Migranten-Kids Statistik 2005: Deutlich weniger Straftaten in fast allen Bereichen  Mehr Delikte bei Warenbetrug und Kindesmissbrauch
Die Verantwortlichen haben ihre Schularbeiten nicht gemacht  Bei der Vogelgrippe wird vieles behauptet, was sich später als nicht wahr erweist Von Werner Lange
- Bankgesellschaft-Fonds: 11 270 Anteile zurückgekauft
Abgeordnete für Bühnen am Ku’damm Kulturausschuss bringt Denkmalschutz ins Spiel
Von Mufutis bis Trabis  Das Museum für DDR-Alltagskultur soll in wenigen Wochen in Berlin eröffnen

Berliner Zeitung:  Laut Statistik weniger Kriminalität in Berlin Mehr Gewalt bei Ausländern BERLIN. Die Kriminalität geht in Berlin weiter zurück. Das geht aus der Kriminalitätsstatistik für das Jahr 2005 hervor, die gestern vorgestellt wurde.
Die Stadt wird sicherer - laut Statistik Polizei registriert weniger Straftaten / CDU spricht von Schönfärberei
Großrazzien im Goya und am Hauptbahnhof Polizei stürmte Wohnung / Schwarzarbeit bei Baufirma
CDU Pankow verliert ihren Vorsitzenden Partei setzt Stettner nicht auf die Liste - er tritt zurück Vor einem Jahr hat er den CDU-Bundestagsabgeordneten Günter Nooke besiegt. Mit drei Stimmen Vorsprung wurde der Bauunternehmer Dirk Stettner, 36, damals Vorsitzender des CDU-Verbandes Pankow.
DDR-Museum öffnet im Juni im Dom Aquarée Ein Museum zur Alltagskultur in der DDR wird im Juni eröffnet.

Berliner Morgenpost: Kabinett läutet Staatsreform ein Bundesregierung und Länderchefs für Neuordnung des Föderalismus - Verfassungs-Mehrheit im Bundestag noch nicht sicher 
- "Den Quatsch nicht noch quätscher machen" Swen Schulz, Sprecher der Berliner SPD-Bundestagsabgeordneten, sieht einige Mängel am Paket der Föderalismusreform
- Ost-SPD kündigt Verzicht auf Solidarpakt III an Die sechs ostdeutschen SPD-Fraktionschefs versprechen in ihrem Beitrag für das Grundsatzprogramm der SPD, Ostdeutschland so zu entwickeln, daß es aus eigener Kraft lebensfähig ist. 
- Innensenator: "Sehr gute Aufklärungsquote" Berliner Morgenpost: Herr Körting, Ihnen wird vorgehalten, die Kriminalstatistik zu schönen. 
- Scharfe Angriffe gegen Körting CDU-Opposition wirft dem Innensenator "geschönte Zahlen" in der polizeilichen Kriminalstatistik vor

- CDU und SPD begrüßen Umfragewerte 
Die Schattenwirtschaft lebt Von Karsten Hintzmann
- Tempodrom: Millionen-Kredit war größter Fehler Der Untersuchungsausschuß zur Tempodrom-Affäre will seinen Abschlußbericht am 23. März im Abgeordnetenhaus vorlegen.

Montag, 6. März 2006

taz: "Ein Kuhhandel, kein Parlamentsbeschluss" Grünen-Politiker Wolfgang Wieland über die Macht des Bundestages beim Aufschnüren der Föderalismusreform 106 Zeilen, GEORG LÖWISCH (Interview)
- WASG im Urkampf Mit der Ex-PDS zur Linkspartei fusionieren oder nicht, darüber stimmen die 12.000 Wahlalternativen ab  59 Zeilen (Agentur)
- Das Privatisierte wird politisch Eine neues Bündnis will die umstrittene Privatisierung öffentlicher Betriebe bekämpfen. Vor allem im anstehenden Wahlkampf will sich der parteiübergreifende Zusammenschluss bemerkbar machen - wenn er denn so lange hält
122 Zeilen, PETER NOWAK (TAZ-Bericht)
- Ein Bündnis trifft den Nerv der Zeit privatisierungspolitik 62 Zeilen, FELIX LEE (Kommentar)
- Neue Gedenktafel für alte Synagoge 29 Zeilen (Agentur)
- Wowi will mehr Geld für Unis 27 Zeilen (Agentur)
- "Ich bin der Anwalt der Neuköllner" Heinz Buschkowsky 306 Zeilen, PLUTONIA PLARRE / ALKE WIERTH (Interview)

Tagesspiegel: Links sitzt der Widerstand  Ein Teil der SPD-Fraktion will die Föderalismusreform ändern. Wird die FDP zum entscheidenden Faktor?
- Wowereit warnt SPD bei Staatsreform  Berlins Bürgermeister gegen Aufschnüren des Gesetzespakets / CDU und FDP sehen Bildung als Ländersache
- SPD kämpft für Atomausstieg – gegen die CDU  Grüne fürchten „schmutzigen Handel“ der großen Koalition / Oettinger warnt vor nationalem Sonderweg
- Nannte Lafontaine politische Gegner „Schweinebande“?
- WASG streicht Kritikern Geld für Wahlkampf
- Berliner Bundesdruckerei: Die Jobs sind wieder sicher
- Die Quittung für den Sündenfall  Der noch geheime Schlussbericht zur Tempodromaffäre nennt viele Schuldige: Banker, Bauherren, Politiker
- Feuerwehr sammelt hunderte Vögel Virus in Berlin bisher nicht nachgewiesen
- Gedenktafel erinnert an Synagoge Gebäude in Mitte wurde in Pogromnacht zerstört

Berliner Zeitung: Mehr Arbeit für Ältere Minister Müntefering plant staatliche Lohnzuschüsse für über 50-Jährige / DIHK kritisiert Vorhaben: Hohe Löhne sind Einstellungshemmnis
- "Es gibt nicht nur einen Schuldigen" Fußball ist wie Politik, findet Hertha-Neu-Mitglied Pflüger

- Flucht vom zweiten Rang Nach der Insolvenz geht im Club Goya der Betrieb mit mäßigem Erfolg weiter - doch vor allem die Aktionärsetage bleibt leer

- Neuer Gedenkort für ehemalige Synagoge

Berliner Morgenpost: Nostalgische Wähler 25 Prozent der Berliner wünschen sich eine Neuauflage der großen Koalition
- Momentaufnahmen Von Karsten Hintzmann
- Wowereit deutlich vor Pflüger Berlin-Trend: Große Emnid-Umfrage der Morgenpost in Zusammenarbeit mit rs2 und Berliner Rundfunk
Zahl der Straftaten sinkt in Berlin um 30 000 Delikte Kriminalitätsstatistik 2005: 144 Fälle von Mord und Totschlag
Schutz für Mobbing-Opfer Justiz-Personalrat will mit Fragenkatalog schikanöse Kollegen aufspüren
FDP will Objektschutz in der Hauptstadt privatisieren
- Gedenkstätte für Synagoge in Mitte eingeweiht 
Fröhliches Abschiedstreffen Wowereit und Pflüger bekunden JVC-Belegschaft ihre Solidarität

Sonntag, 5. März 2006

Tagesspiegel:  ZUR PERSON „Der Kanzlerin geht es im Moment sehr gut“ Hessens Regierungschef Roland Koch über kleine Schritte  in der Politik, mutige Sozialdemokraten – und Fasten
Koch: Die CDU hat ein überholtes Familienbild
-   „Neukölln ist härter“  Am Freitag war Premiere des Detlev-Buck-Films „Knallhart“. Die Jugendlichen aus dem Kiez finden den Film nicht realistisch genug
- Ein Kreis muss keine runde Sache sein  Vogelgrippe-Sperrbezirke – und das in der Stadt? Anders als auf dem Land wird die Kontrolle von Sicherheitszonen in der Stadt Probleme verursachen
Tausche Auto gegen BVG-Karte  Wer in Antwerpen seinen Pkw abgibt, fährt drei Jahre gratis Bus und Bahn. Berlins Verkehrsbetriebe wollen eine solche Aktion aber nicht starten
Bewegte Zeiten, bewegende Erinnerungen  Acht Jahre hat er Regine Hildebrandt gefahren – und fotografiert Jetzt werden Aufnahmen von Rainer Karchniwy ausgestellt

Welt am Sonntag: Im Land der 2000 Lehrpläne Bildung ist in Deutschland Ländersache. Doch um diese Sache steht es schlecht. Ideologien, Reformeifer und Eigenbrötlereien haben einen beispiellosen Flickenteppich entstehen lassen. Leidtragende sind Lehrer, Schüler und Schulen
- Ist der Föderalismus schuld an der Bildungsmisere, Frau Schavan? Eine neue Studie enthüllt: Ein Drittel aller Hauptschüler erreicht nicht die Lernziele im Fach Englisch
- Kein Grund zur Panik Seit gestern gelten in Deutschland besondere Schutzmaßnahmen gegen die Vogelgrippe, die inzwischen auch in Niedersachsen und damit in sechs Bundesländern nachgewiesen wurde. Gesundheitsexperten warnen vor Hysterie
- Aufbruch in den Kreisverkehr Von morgen an stimmt die WASG über eine völlige Fusion mit der PDS zur Linkspartei ab. Die Einigung wird heftig torpediert. Das Scheitern linker Gründungen hat Tradition
- Streik im öffentlichen Dienst spaltet Koalition SPD flirtet mit Gewerkschaft Ver.di
- Umsteigen im Niemandsland Nach zehn Jahren Bauzeit wird am 28. Mai der Hauptbahnhof eröffnet. Beim Verkehrsanschluß haben Bund, Berlin und Bahn versagt
- "Wir sind für den Notfall bereit" von Florentine Anders Senatorin Knake-Werner will Veterinärämter bei Vogelgrippe personell aufstocken. Krankenhäuser sollen Tamiflu-Vorräte anlegen
- Brandenburger Landtag besteht auf Stadtschloß von Hans-Rüdiger Karutz Fusion fraglich: Berliner Abgeordnete wollen nicht nach Potsdam
- Karrieren, Kritik und Kakophonie von Dirk Westphal Die Woche im Senat
- Bankier im Porzellanladen KPM hat neuen Eigentümer

Berliner Morgenpost:  Bisky wirbt für Fusion mit der WASG
Föderalismusreform droht in letzter Minute zu platzen Widerstand in SPD-Fraktion - CDU warnt vor Aufschnüren des Gesamtpakets 
"Ich bin nicht David Copperfield" Berliner Spaziergang mit BVG-Chef Andreas Sturmowski 
- Ausgezeichnete Schulen und Kitas Broschüre "Leuchttürme der Pädagogik" stellt zehn Bildungseinrichtungen in Problem-Gebieten vor, die viel besser sind als ihr Ruf 
- Verhallte Warnungen Von Gilbert Schomaker 
- GdP: Spätere Rente erhöht bei Polizei Altersdurchschnitt

-
  Expertenrunde zum Thema Zwangsheirat Schöneberg
"Uns ist das Geld ausgegangen"  Der entmachtete Goya-Vorstandsvorsitzende Peter Glückstein über Fehler und Kritik an seiner Person 
- FDP stellt Strafanzeige gegen "Micky Maus"
- Stahnsdorfer Friedhof als Begräbnisstätte wieder gefragt Pflege der großen Anlage und historischen Denkmäler kostet enorm viel - Verwaltung bietet Grabpatenschaften und alternative Bestattungsformen an

Sonnabend, 4. März 2006

taz:  Zu Hause bei Schwarz-Grüns 503 Zeilen, VON GEORG LÖWISCH (TAZ-Bericht)
-  Sie sind Parteien von Individualisten statt Kadern. Und sie könnten für ein neues Konzept von Sozial- und Gesellschaftspolitik stehen. Ist Schwarz-Grün nicht eine wunderbare Chance? Man muss ja nicht gleich die Rettung Deutschlands verlangen! Aber ein Schritt nach vorn wäre es schon Kein Projekt, aber eine Chance 221 Zeilen, PAUL NOLTE (TAZ-Bericht)
Vom "Central Park" bis zur Badewanne Der taz-Ideenwettbewerb ist nicht der erste Wettstreit um die Mitte Berlins. Bislang galt das Augenmerk aber dem Schlossplatz und der Frage Palast oder Schloss oder gar nichts von beidem. Ein Rückblick auf Entwürfe und Entwerfer 143 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
- Ideen für die leere Mitte von Berlin Nach dem Abriss der Palastruine wird in der Berliner Mitte ein freier Raum entstehen, der vom Fernsehturm am Alex bis zur Friedrichswerderschen Kirche reicht. Mit einer Wiese ist es da nicht getan. Deshalb ruft die taz zu einem Ideenwettbewerb auf 101 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
- Westfrust schieben WAS MACHT EIGENTLICH... Uwe Lehmann-Brauns? 58 Zeilen, GA (TAZ-Bericht
"Wenn ich komisch bin, dann meist unfreiwillig" Warum kommt es zumindest bei Wohnungsunternehmen nicht auf die Größe an? Erhält das Land wirklich 35 Millionen Euro vom Bund? Und was hat die Wiedervereinigung mit Singapurs Sümpfen zu tun? Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) weiß die Antworten. Nur Zahlen nennt er nicht 295 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Interview)
- Ein echter Sarrazin 28 Zeilen, MLO (TAZ-Bericht)
- "Goya" tanzt in die Insolvenz 35 Zeilen (Agentur)
- WASG hält nichts von Ausschluss 35 Zeilen (Agentur)
- "Warum nicht engagierte Schulen belohnen?" Wer die Lebenswirklichkeit von Kindern ausleuchtet, kann bessere pädagogische Konzepte entwicklen, sagt Havva Engin, Autorin der "Leuchtturm"-Studie. Sie plädiert dafür, engagierte Schulen mit mehr Ressourcen auszustatten 124 Zeilen, Alke Wierth (Interview)
- Pädagogik, die nicht kapituliert Schulen und Kitas in sozialen Brennpunkten können exzellente Arbeit leisten - durch besondere Konzepte oder Elternarbeit. Wie das aussieht, zeigt eine Studie über "pädagogische Leuchttürme"91 Zeilen, ALKE WIERTH (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Die Vogelgrippe nähert sich Berlin Drei neue Fälle in Brandenburg: In Wandlitz starb ein Blesshuhn, auch ein Schwan und ein Falke trugen das Virus.
Für die Haftanstalt in den Schuldenturm Die private Finanzierung der neuen Haftanstalt in Großbeeren löst in der SPD Kritik aus: Die Lasten werden in die Zukunft vertagt.
-  Hintergrund: Öffentlich-private Partnerschaften in Berlin
- Tagesspiegel-Serie: Wie retten wir Berlin?
Karibische Karikatur  Die PDS ist in eine Kubakrise hineingeschlittert, die verräterisch ist
- Vogelgrippe nähert sich Berlin  Totes Blesshuhn an der Stadtgrenze bei Wandlitz alarmiert den Senat. Sperrbezirke werden vorbereitet
Mehr Phantasie für West-Berlin  CDU-Kulturpolitiker Uwe Lehmann-Brauns vermisst Ideen als Mittel gegen Verlusterfahrungen
-  ABBAU WEST Vermeidbare Verluste
Die Zeit für das Riesenrad am Zoo läuft ab  Investoren erwägen Rückzug, falls die Verwaltung nicht bald über den Standort entscheidet
Kampagne gegen Zwangs-Sex Mit 9000 Plakaten sollen Freier erreicht werden
HINTER DEN KULISSEN
Bürgerämter verlängern Öffnungszeiten Gewerkschaft kritisiert aber Personalmangel
„Knallhart“ in Neukölln

Berliner Zeitung: Atempause für Beitragszahler Endlich mal eine gute Nachricht aus dem Gesundheitsbereich: Die Krankenkassen haben im vergangenen Jahr einen Milliarden-Überschuss erzielt. Beitragserhöhungen sind deshalb erst einmal nicht zu erwarten.
Pflüger nimmt einen Keks zu viel Die Grünen sind umweltbewusst und deshalb hart im Nehmen. Wie der Haushalts-Experte der Grünen-Fraktion, Oliver Schruoffeneger, der auch bei Regen, Schnee und Eis mit dem Rad von Reinickendorf zum Abgeordnetenhaus in Mitte fährt.
Plakate, die provozieren Innensenator Ehrhart Körting (SPD) ist einer der Ersten gewesen, der vor dem Plakat stand. Am Donnerstagabend, dem Tag, an dem die neueste Kampagne gegen Zwangsprostitution und Menschenhandel in Berlin gestartet wurde, - Befreite Huren JAN THOMSEN hält beim Thema Zwangsprostitution mehr von Gesetzen als von Appellen
- Nur noch alle 30 oder 40 Minuten mit der S-Bahn ins Umland? Noch steht nicht auf Euro und Cent genau fest, auf wie viel Geld vom Bund der Berliner Nahverkehr verzichten muss. Doch absehbar ist bereits, dass die Zuschüsse sinken - und dass dies auch die Fahrgäste zu spüren bekommen.
- Sarrazin hält wenig von der CDU-Drohung Die Drohung der CDU-Finanzminister von Hessen und Baden-Württemberg, aus dem Länderfinanzausgleich auszusteigen, sollte der Berliner Senat mit seiner Haushaltsklage vor dem Bundesverfassungsgericht Erfolg haben,
- Am Tor zum Bürgerpark werden Schäden beseitigt Im Herbst dieses Jahres sollen die Sanierungsarbeiten am Tor zum Bürgerpark in Pankow beginnen.

Berliner Morgenpost: Vogelgrippe vor Berlin Drei weitere Vögel in Brandenburg mit dem Virus infiziert +++ Berlin bereitet sich auf den Ernstfall vor +++ Tips für Haustierbesitzer
- Kaum nikotinfreie Zonen "Forum Rauchfrei": Gastronomen halten sich nicht an Selbstverpflichtung
- Appell an "nette und humane" Freier im Kampf gegen Zwangsprostitution Kampagne gegen Menschenhandel mit Unterstützung des Senats gestartet
- Beamten-Ungetüme in der Fastenzeit
Die Woche im Rathaus
- Erna Viktoria Xalter neue Präsidentin am Verwaltungsgericht
- Berlin kompakt ... ++ Studie über Bildungsarbeit ++ Gedenkstätte in Mitte 

Freitag, 3. März 2006

taz:  Die publizistische Oberputze "B.Z." "Putzfrauenaffäre" 62 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Kommentar)
- Knake-Werner macht sauber 35 Zeilen, US (TAZ-Bericht)
- BVG-Streik steht auf dem Plan Ver.di lässt über Arbeitskampf bei BVG-Tochter BT abstimmen. Gewerkschaft will für die 1.500 dort beschäftigten Bus- und U-Bahn-Fahrer den gleichen Tarifvertrag durchsetzen wie bei der BVG-Mutter 126 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Panzerglas für den Präsidenten Unter scharfen Sicherheitsvorkehrungen beginnt der Prozess gegen den als "Präsidenten" bekannten Mahmut U. Gemeinsam mit elf weiteren Angeklagten soll er Drogen im großen Stil von Holland nach Berlin geschmuggelt haben
128 Zeilen, SOPHIE DIESSELHORST (TAZ-Bericht)
- Lafontaine kanzelt WASG ab Oskar Lafontaine wirbt erneut für einen gemeinsamen Wahlantritt von Berliner Linkspartei und WASG. Falls die Mitglieder anders entscheiden, werde man eben getrennte Wege gehen müssen 122 Zeilen, MARTIN REISCHKE (TAZ-Bericht)
Polizeichef gibt sich eine Blöße 37 Zeilen, PLU (TAZ-Bericht)
Kirchen grauts vor Ethik-Pflicht 29 Zeilen (Agentur)
- Ver.di schickt Beschwerdebrief an Billigpost Schlechte Bezahlung und miserable Arbeitsbedingungen: Die Gewerkschaft Ver.di erhebt schwere Vorwürfe gegen den privaten Briefzusteller Pin AG. Das 1998 gegründete Unternehmen, dessen größter Auftraggeber in Berlin ausgerechnet der Senat ist, weist die Kritik als "gegenstandslos" zurück
103 Zeilen, CIGDEM AKYOL (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Die Kubafreundschaftspartei  Warum die PDS Kritik von Genossen an Menschenrechtsverletzungen im Sozialismus erstickt
- Schön weiter sparen  Berlin war pleite. Finanzsenator Thilo Sarrazin verordnete dem rot-roten Senat eine Rosskur: Sparen um jeden Preis. Der Tagesspiegel analysierte die Situation in einer preisgekrönten Serie. Drei Jahre danach machen wir erneut Kassensturz – in 15 neuen Folgen. Ist Berlin gerettet oder bleibt es ein Sanierungsfall? Sarrazins Analyse
Beim Fach Ethik sind die Gräben unüberwindbar  Gesetz soll im März verabschiedet werden. Befürworter und Gegner konnten sich bei Anhörung im Abgeordnetenhaus nicht nähern
Lafontaine kämpft gegen die WASG Linkspolitiker droht dem Landesverband
-  DAS SAGT DIE OPPOSITIONTiefer in den Miesen
SPD-Wahlen: Ex-Senatorin auf der Kippe Fugmann-Heesing bald nicht mehr Vize-Chefin?

Berliner Zeitung:  CDU-Länder drohen Berlin Finanzminister aus Hessen und Baden-Württemberg stellen Länderfinanzausgleich in Frage / Hauptstadt-Klage in Karlsruhe
Neues Bauministerium wird für 25 Millionen Euro wieder umgebaut Verfehlte Planung oder Pfusch? / Mitarbeiter müssen ausziehen
Nerger: Fifa sagt nicht die ganze Wahrheit Berlin streitet mit Verband um Werbung für Fußball-WM Der Konflikt zwischen dem Weltfußballverband Fifa und der Berlin Tourismus Marketing GmbH (BTM) über die Präsentation Berlins als WM-Stadt spitzt sich zu.
Ein letzter Versuch CHRISTINE RICHTER glaubt nicht, dass Rot-Rot beim Religionsunterricht einlenkt.
Wertedebatte - diesmal ganz sachlich Trotzdem gibt es keine Einigung zum Fach Ethik
Bezirk steht Künstlern bei TLG Immobilien soll Kündigungen zurücknehmen
CDU besetzt Posten des Stadtrats nicht neu Die CDU Friedrichshain-Kreuzberg verzichtet darauf, bis zu den Wahlen im September einen neuen Stadtrat zu nominieren.

Berliner Morgenpost: SPD: Dialog geht nur gemeinsam
- Berlin geht gegen Schuldner vor Gesetz: Wer Kfz-Gebühren nicht bezahlt, darf kein neues Auto anmelden
Körting erwägt Verbot für Demo von Nationalisten
Freie Träger sollen Jugendliche übernehmen
SPD erklärt Putzfrau-Affäre um Senatorin für beendet Eidesstattliche Versicherung von Heidi Knake-Werner - Jurist wirft neue Fragen auf
- "Knallhart" in Neukölln Neuer Film von Detlev Buck feiert heute Premiere - Berliner Hauptschullehrer spielt eine der Rollen
- Kirche fordert Ethik auf Probe Georg Kardinal Sterzinsky prophezeit schnelles Scheitern des neuen Pflichtfaches
Die wichtigsten Fragen und Antworten

Donnerstag, 2. März 2006

taz:  Ein Bärendienst für Berlin mompers brief 62 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
- Preußen ohne Hauptstadt Nach einem Schreiben von Abgeordnetenhauspräsident Momper an seinen Brandenburger Kollegen Fritsch ist die Frage nach der Hauptstadt eines gemeinsamen Bundeslandes wieder voll entbrannt 125 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
Gute Frage! WAS MACHT EIGENTLICH... Eppelmanns Kalaschnikow? 62 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Zeugen Jehovas werden integriert 29 Zeilen (Agentur)
Berliner WASG rügt Lafontaine 24 Zeilen (Agentur)
Gesund dank Philip Morris Die Tabakindustrie hat Geld, aber ein Imageproblem. Deswegen finanziert sie soziale, kulturelle und wissenschaftliche Projekte. Die Grünen fordern nun, dies zumindest in Krankenhäusern zu verhindern 115 Zeilen, Nina Apin (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Vogelgrippe An der Oberfläche Nach den neuen Ansteckungsfällen fühlen sich viele Bürger über die Vogelgrippe schlecht informiert. Was weiß die Wissenschaft bisher über die Krankheit - und was weiß sie nicht?
Berlin: Merkblatt geändert
-  Berlin-Brandenburg "Das ist Sabotage an der Länderfusion" Zwischen Berlin und Brandenburg ist ein neuer Streit über die Länderfusion entbrannt. Berliner Politiker stellen ein gemeinsames Parlament in Potsdam in Frage. Ihre Brandenburger Kollegen sind darüber empört.
Länderfusion: Abgelehnt, verschoben, vertagt
Ein-Euro-Jobs: In Schulen und Kitas verhindert
- Friedbert Pflüger: Berlin im Schnellkurs  CDU-Kandidat Pflüger tourt durch die Bezirke – mit Wirtschaft und Werten als Wahlkampfthemen
Mehr Rechte für alle  Koalition und Opposition wollen im Mai Verfassungsänderung beschließen
- Von Scheinehen und Überraschungseiern  Am politischen Aschermittwoch nahm die Linkspartei die Regierung aufs Korn
- Diskussion zu 100 Tagen „Schwarz auf Rot“
- EIN-EURO-JOBS Woran sich die Personalräte reiben

Berliner Zeitung: SPD umwirbt Gewerkschaften Wachsender Einfluss der Linkspartei soll eingedämmt werden Thierse: Gemeinsamkeiten herausstellen / Profilsuche mit Mindestlohn
Fifa zählt die Fähnchen Tourismusbranche streitet mit Fußballverband über Auflagen 
-  Sportliches-Großereignis-Brötchen Ein Gesetz, das die kommerzielle Nutzung von WM-Bezeichnungen regelt, gibt es in Deutschland nicht.
Alle für einen Der CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger will weiter dafür kämpfen, dass Fernzüge wie bisher im Bahnhof Zoo halten
"Ich bin der andere" Ein langer Tag: CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger geht auf seine erste Bezirkstour
Airport Tempelhof bringt weniger Verluste ein Passagierzahlen steigen - trotzdem Schließung geplant
Der Mäzen lässt Berlin zappeln Technikmuseum wartet auf 5,5 Millionen Euro und bereitet "Plan B" vor

Berliner Morgenpost: "Wir liegen gut im Plan" Sportsenator Klaus Böger (SPD) über den Stand der WM-Vorbereitungen
- Immer mehr junge Beamte zwischen 35 und 44 Jahren gehen in Pension 
- Pflüger will Kanzlerin einschalten Auch der Regierende Bürgermeister für Erhalt des Fernbahnhofs am Zoo
- Ein Kandidat auf Tuchfühlung Friedbert Pflüger (CDU) stellt sich auf seiner Tour durch Charlottenburg-Wilmersdorf den Berlinern vor
- Senatorin hat ihrer Putzfrau Geld geschenkt
- Sonderbriefmarke zum Gedenken an Johannes Rau

Mittwoch, 1. März 2006

taz:  "Wir sind nicht in Gefahr" Oskar Lafontaine, Fraktionschef der Linkspartei, über Sektierer in der eigenen Partei und eine "Kampagne der Rechten" 204 Zeilen (Interview)
- Fraktionsstatus zunächst gesichert 103 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
-  Noch immer sitzen viele frühere SED- und DKP-Funktionäre für die Linke im Bundestag.
Doch die Fraktion ist westlicher und interessanter als früher. Die Debatten sind geprägt von der Offenheit des Beginns. Aber wenn es ernst wird, gibt es Grenzen: Das zeigt die Kubakrise der Partei Die bunte Liste 297 Zeilen, STEFAN REINECKE (TAZ-Bericht)
Die Kunst, einen Rat zu wählen Kulturschaffende beleben mit dem "Rat der Künste" ihre alte Interessengemeinschaft wieder. Bei der Wahl wurden demokratische Standards allerdings eher frei interpretiert 96 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)
Streit in der WASG eskaliert 36 Zeilen (Agentur)
-   Wowis Konkurrent Konzertveranstalter Peter Schwenkow soll für die CDU den Wahlkreis Grunewald holen. Dort tritt auch Wowereit an 53 Zeilen (Agentur)
- Bürgerämter gehen ins Netz Der Innensenator führt ein Online-Meldeverfahren ein. Wer nach Berlin zieht, kann die Wohnung im Internet anmelden. Zudem kündigt Körting an, dass eine Privatfirma die Fanmeile videoüberwacht 69 Zeilen, MARTIN REISCHKE (TAZ-Bericht)
- Bürgerämter gehen ins Netz Der Innensenator führt ein Online-Meldeverfahren ein. Wer nach Berlin zieht, kann die Wohnung im Internet anmelden. Zudem kündigt Körting an, dass eine Privatfirma die Fanmeile videoüberwacht 69 Zeilen, MARTIN REISCHKE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  BILANZ UND AUSBLICK Die wichtigsten Entscheidungsfelder der schwarz-roten Koalition Die nächsten 100 Tage  Erst bei der Gesundheitsreform und auf dem Arbeitsmarkt wird sich erweisen, ob die große Koalition Großes bewegen kann
-  Berlin: Anlaufstellen für Meldungen verendeter Tiere
Alle gegen Mehdorn  Der Bahnhof Zoo taugt zum Wahlkampfthema – meinen die Berliner Parteien
- Senat verspricht: Mieten bleiben niedrig  Sanierungskonzept für städtischen Wohnungsbestand setzt auf mehr Verkäufe und weniger Instandsetzung
-  DIE STÄDTISCHEN WOHNUNGSBAUGESELLSCHAFTEN Wohnungen in Hülle und Fülle
- Tempelhof wird VIP-Flughafen der WM  Sponsoren und ihre Gäste sollen am City-Airport landen. Charterflüge für Fans gehen nach Schönefeld
- Schwenkow will Wowereit herausfordern Unternehmer macht Wahlkampf für die CDU
- Zweifel an Urabstimmung bei der WASG Gegner prüfen Anfechtung  Vorstand verteidigt sich

Berliner Zeitung:  Linke muss nicht um Fraktionsstatus bangen Die Abgeordneten der Linkspartei können auch ohne WASG eine Fraktion bilden
Konzertmanager Schwenkow tritt für CDU an Kandidatur im Wahlkreis von Klaus Wowereit
Ungewohnte Hartnäckigkeit JAN THOMSEN freut sich über das neue Aufgebot der Berliner Christdemokraten Im Kampf gegen Klaus Wowereit hat sich die Berliner CDU immer schon gern des Beistandes von außen versichert.
- Sauber putzen 2 600 Berliner meldeten ihre Haushaltshilfen offiziell an / Linkspartei stellt sich hinter Gesundheitssenatorin
Geschäfte öffnen länger Der Senat hat die Ladenöffnungszeiten während der WM ausgedehnt. Die Geschäfte dürfen montags bis sonnabends bis 24 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr öffnen.
- SPD und Linkspartei für Mieterhöhungen Nur die Regierungsparteien unterstützen die Pläne der Wohnungsbaugesellschaften
- Der Bankier verkauft nun Porzellan Jörg Woltmann übernimmt die Traditionsmarke KPM
Anmelden per Internet Senat beschließt neues Gesetz mit mehr Freiräumen
- Deutschlandhalle ab heute wieder offen Kontrollen alle sechs Wochen

Berliner Morgenpost: Konzertprofi Schwenkow fordert Wowereit heraus Betreiber von Waldbühne und Wintergarten tritt für die CDU im Wahlkreis Grunewald an
- Modell QuereinsteigerVon Karsten Hintzmann
Senat will städtischen Wohnungsbau radikal reformieren Landesunternehmen sollen Jobs und Schulden abbauen
Bahnhof Zoo wird Wahlkampfthema Tauziehen um den Fortbestand des Fernbahnhofs +++ Die Bahn bleibt hart: "Wir machen ein Konzept für alle Berliner"
WM-Vorbereitungen laufen auf Hochtouren  Berlin, Finalstadt der Fußball-Weltmeisterschaft, freut sich auf seine Gäste - Erst elf Tage vor Turnierbeginn sollen 2000 Fahnen und 400 Bannerflaggen die Hauptstadt schmücken
 - Senat vereinfacht das Meldegesetz
SPD will schnell Klarheit "Putzfrauen-Affäre": Sozialsenatorin Knake-Werner soll Vorwürfe ausräumen
SPD gegen Schließung von Ausbildungsstätte