Presseschau Juli 2006

Archiv der Berliner SPD
 

Archiv der Berliner SPD

Hier können Sie im Archiv unserer Internetseiten ältere Beiträge und Beschlüsse nachlesen. Oder Sie nutzen einfach die Suchfunktion.

 

Presseschau Juli 2006

Die Presseübersicht zu aktuellen politischen Themen, zusammengestellt von der Online-Redaktion der Berliner SPD. Berücksichtigt werden die Berliner Tageszeitungen, die ihre Artikel tagesaktuell und dauerhaft ins Internet stellen.

Die Übersicht der Jahre 2001 bis 2003 finden Sie im Archiv, die zurückliegenden Monate in der Übersicht rechts.

Urlaubsbedingt kann es leider im Juli an den Wochenenden keine Presseschau geben. Wir bitten um Verständnis.

Montag, 31. Juli 2006

taz: "Ich will die Welt nicht beherrschen" Falk Walter 312 Zeilen, NINA APIN (Interview)
- Auslaufendes Hartz-Modell Für die Arbeitsagenturen ist die Ich-AG ein Erfolg. Denn Betroffene gelten nicht mehr als erwerbslos, sondern wursteln sich allein durchs Leben. Ab morgen gelten für Existenzgründer neue Regeln  157 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- Die Ich-AG heißt jetzt Gründungszuschuss Die neue Fördermaßnahme für Arbeitslose soll die Fehler, die bei der Einführung der Ich-AG gemacht wurden, vermeiden helfen. Statt 36 Monate gibt es nur noch maximal 15 Monate Geld vom Arbeitsamt für Existenzgründer
75 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
- Alex: Rechte verprügeln Punks 29 Zeilen (Agentur)
- Museumsinsel soll sparen 29 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Rut Brandt Viel mehr als die Frau an seiner Seite Die zweite Ehefrau des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt, Rut Brandt, ist tot. Sie starb in der Stadt, die ihr Ex-Mann jahrelang regierte.
-  Demonstration Hetze – vom Recht gedeckt Tausende Demonstranten in Berlin verunglimpften Israel und feierten Hisbollah-Anführer Nasrallah. Die Polizei ließ sie gewähren, denn die Organisation gilt in Deutschland nicht als Terrorgruppierung.
- Wahl in Berlin Die orangene Revolution in Berlin Schwarz-Rot-Gold war gestern: Im Stadtbild setzt sich jetzt eine Farbe durch, die man bislang vor allem von der BSR und aus Kiew kannte. Gleich drei Parteien wollen damit Wähler gewinnen – farbpsychologisch eine riskante Angelegenheit.
- Die grüne Raupe NimmersattRot-Rot-Grün als Perspektive: Die Alternativen suchen ein neues linkes Kleid. Von Stephan-Andreas Casdorff
- Mauer-Schau: Fotos statt Kreuze
- Alexanderplatz: Hooligans verprügelten Punks
- Law and Order: CSU-Beckstein bietet Berlin Nachhilfe an
- Integration: Basisdiplomatie bei Weddinger Muslimen
- CSU-Beckstein bietet Berlin Nachhilfe an (31.07.2006)

Berliner Zeitung: Die Moderne kam aus Norwegen Rut Brandt starb Freitagnachmittag 86-jährig in Berlin Wer nach dem Krieg in der Bundesrepublik aufwuchs, der kannte Rut Brandt. Er kannte sie, schon bevor er sie das erste Mal in der Fox' tönenden Wochenschau - es gab eine Zeit, da prägte sie und nicht das Fernsehen das Bild,
-  Gemeinsam statt einsamWOHNFORMEN - Fast eine Million Singlehaushalte gibt es in Berlin. Besonders viele Frauen leben allein. Immer mehr Menschen suchen nach gemeinschaftlichen Wohnprojekten, vor allem fürs Alter. Vier Beispiele.
- Hakenkreuz am Mahnmal NS-Symbol in Stele geritzt / Mann beschmiert Botschaft
- Eine gute Bilanz mit Tücken MARLIES EMMERICH will keine Sicherheitszone am Mahnmal für die ermordeten Juden Europas
- Eine poppige Farbe für Bernd das Brot Der Super-Ferien-Pass hat viele Angebote De Sommer hält an und Berlins Schüler erwartet wieder eine schöne und erlebnisreiche Woche.
-Punks am Alex verprügelt Polizei nimmt Hooligans fest

Berliner Morgenpost: Berliner trauern um Rut Brandt Die zweite Ehefrau des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt, Rut Brandt, ist tot. Sie starb im Alter von 86 Jahren nach langer Krankheit in einem Berliner Altersheim.
- Kandidatenwatch kommt gut bei den Wählern an Die meisten Fragen bislang aus Tempelhof  Von Katrin Schoelkopf Klaus Wowereit ist gefragt und im Antworten der Schnellste. Der Spitzenkandidat der SPD für die Abgeordnetenhauswahlen im Herbst schlägt seine Herausforderer mit Abstand.
- Wahlkarten werden versandt Von diesem Mittwoch an werden 2,62 Millionen Wahlbenachrichtigungen für den 17. September verschickt. 

- "Wir wollen die Gemeinschaftsschule" Gesundheitssenatorin Heidi Knake-Werner (Linkspartei.PDS) über Rot-Rot, Kinderschutz und Bildung 
- Fünf Jahre Homo-Ehe - Boom in der Hauptstadt ungebrochenIn Berlin lebten im vergangenen Jahr rund 4150 Menschen in einer gleichgeschlechtlichen Ehe. Homo-Ehen können seit fünf Jahren legal geschlossen werden. Immer noch ist der Ehe-Boom unter Homosexuellen ungebrochen. Doch gibt es auch zunehmend Scheidungen.
- So sieht Berlins neuer Volkspark aus Der Grüngürtel am Gleisdreieck stellt mit seinen riesigen Liegewiesen New Yorks Central Park in den Schatten 
- Zweites Nein zum Moscheebau Neukölln bleibt hart: Bezirk lehnt neuen Antrag des Vereins "Inssan" ab 
- Schönefeld: Investoren wollen bauen Anfragen mehrerer Unternehmer liegen vor 
- Ausstellung über Bankenskandal Die Ausstellung über einen der größten Finanzskandale in der Geschichte der Bundesrepublik wird von morgen an im Rathaus Kreuzberg gezeigt. 

Freitag, 28. Juli 2006

taz: Allah baut jetzt in Heinersdorf 353 Zeilen, TORSTEN GELLNER (TAZ-Bericht) DIE PANKOWER KRIEGEN IHRE ERSTE MOSCHEE In Ostberlin wird eine Moschee gebaut. Das Projekt der Ahmadiyya-Gemeinde bringt viele Bürger vor Ort auf, Rechte nutzen diese Atmosphäre aus Angst und Vorurteilen gekonnt für sich. Pfarrer Kaehler rechtfertigt den Protest so: "Das hat etwas mit der DDR-Vergangenheit zu tun"
- Kirche testet Ethikunterricht 29 Zeilen (Agentur)
- Grüner Punkt für Berliner Parteien Nicht überall, wo Umwelt draufsteht, ist auch Umwelt drin. Deshalb hat die Naturschutzorganisation Nabu ein Ranking der Parteien zu Umweltthemen erstellt. Die Grünen liegen vor der SPD und der PDS. CDU und FDP fördern lieber die Wirtschaft 121 Zeilen, NADJA DUMOUCHEL (TAZ-Bericht)
- Neue Runde im WASG-Streit 35 Zeilen (Agentur)
- Neuland, für das sich niemand interessiert Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf bietet 40 brachliegende Flächen zur Zwischennutzung an. Das Projekt "Neuland" läuft seit fast zwei Monaten. Doch bisher meldeten sich nur wenige Interessenten - sie sprangen schnell wieder ab 103 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Die kleinen Parteien legen zu Rot-Rot hat keine  eigene Mehrheit mehr
- Wahlen in Berlin Linke Mehrheiten  Von Gerd Nowakowski
- Neue Hoffnung für Flüchtlinge in Berlin  Innensenator Körting hat einen Abschiebestopp für Ausländer erlassen, die schon lange hier leben
- Berlin trennt sich von seinen 2500 Kühen  Stadtgüter im Norden werden verkauft
- SPD-Chef verärgert über Sarrazin  Finanzsenator hatte Schulpolitik kritisiert
- Die Saubermänner von der WASG  Wahlalternative wirbt mit der BSR-Farbe Orange: Sie will vom guten Image der Straßenkehrer profitieren

Berliner Zeitung: Arbeitsagentur will Angebote kürzen Behörde plant radikale Ausdünnung des Förderkatalogs / 600 000 Menschen ohne jede Chance auf dem Arbeitsmarkt - sie sollen im Haushalt und bei Pflege helfen
- Giftige Algenblüte An jeder vierten Badestelle in Berlin kann das Wassserschlucken zu Erkrankungen führen 
-Vom Urlaub auf die Intensivstation Im Unfallkrankenhaus Marzahn werden Opfer der israelischen Angriffe im Libanon behandelt
- Flughafen Tempelhof - Ideen für die Zukunft Wenn sich Büffel am Riesenrad treffen Dann ist sie plötzlich da, die grüne Insel im Berliner Häusermeer, die von einem 1 230 Meter langen Gebäude umarmt wird.
- EXPERTE Auch ein Park kostet eine Menge Geld Hat der als Verlustbringer geschmähte Flughafen noch eine Chance?
- Abschiebestopp Körtings ist umstritten Den von Innensenator Ehrhart Körting (SPD) verhängte, bisher einmalige Abschiebestopp für Flüchtlingsfamilien mit Kindern und für Minderjährige

Berliner Morgenpost: Wahlkampf beginnt: Mehr als 175.000 Plakate in der Stadt Der Wahlkampf beginnt: Von Montag an dürfen die Parteien mit der Plakatierung für die Abgeordnetenhauswahl am 17. September beginnen. 
- Alle Bewerber zur Wahl stehen endgültig fest
- Pendler fahren auf den ICE von Berlin nach Hamburg ab Seit zwei Monaten setzt die Bahn täglich 42 Züge ein - 10 000 Fahrgäste nutzen sie 
- Hütchenspieler wollen wir nicht Innensenator Körting über seinen vorläufigen Abschiebestopp und Kriminelle: 
- Ethikfach: Kirche will kooperieren Test für gemeinsamen Unterricht geplant 

Donnerstag, 27. Juli 2006

taz. Bitte auf dem Teppich bleiben siesta in berlin 46 Zeilen, RICHARD ROTHER (Kommentar)
- Mach mal halblang! Politiker und Gewerkschaften fordern, wegen heißer Sommer die Siesta in Berlin einzuführen. Denn kollektives Dösen ist gesund. Spanier glauben aber nicht an die neue Entspanntheit der Deutschen 119 Zeilen, CLP / NDU / ROT / US / WS (TAZ-Bericht)
- Abschiebesenator kann auch anders Innensenator Körting hat für AsylbewerberInnen mit langjährigem Aufenthalt einen Abschiebestopp verhängt 74 Zeilen, FLEE / AWI (TAZ-Bericht)
Keine Mehrheit für Rot-Rot 32 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Keine Lösung bei Bosch-Siemens 37 Zeilen (Agentur)
- Französischer Dom restauriert 29 Zeilen (Agentur)
- Bahnhof am BBI für Fernverkehr 29 Zeilen (Agentur)
-  Europa bildet Brandenburg Die Landesregierung in Potsdam will die EU-Mittel aus Brüssel künftig stärker für Forschung und Bildung einsetzen. Die Aufteilung des Landes in Norden und Süden muss Brandenburg mit insgesamt 120 Millionen Euro teuer bezahlen 107 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:  Sarrazin: Berlins Schulen sind gut genug ausgestattet
Berliner Unterricht – zu individuell und teuer?  Bildungsexperten widersprechen Finanzsenator Der hält Förder- und Teilungsstunden für ineffektiv
Den Kandidaten wird im Netz Dampf gemacht  Bürger befragen Politiker: Auf der Website „Kandidatenwatch“. Der Tagesspiegel macht mit
- Zoo-Palast ist für CDU-Politiker nicht erhaltenswert  Christdemokraten zeigten auf einer Rundfahrt, was sie im Stadtbild stört
- Großflughafen: Wowereit fordert mehr ICE-Anschlüsse
- Funkhaus-Deal: Sondersitzung im Parlament
Wachleute ließen Rechte laufen: Abmahnung

Berliner Zeitung: Tausende Flüchtlinge dürfen bleiben Innensenator Körting erließ bundesweit einmalige Regelung zum Abschiebestopp Schätzungsweise 14 000 Kriegsflüchtlinge und abgelehnte Asylbewerber können aufatmen:
- Endstation Flughafen Schönefeld Neuer Airport erhält erst mal nur einen Kopfbahnhof So viel ist klar: Am 5. September setzen Politiker den ersten Spatenstich für den Ausbau des Flughafens Schönefeld
- Gerade mal ein Hunderter bleibt im Monat zum Sparen Das jährliche Pro-Kopf-Einkommen der Berliner liegt bei 14 738 Euro - im Bundesdurchschnitt sind es 17 544 Euro
- STADTBILD Die arme Hauptstadt CHRISTINE RICHTER wünscht sich Politiker, die sich mit der Situation nicht abfinden Berlin ist arm.
- FU schafft neues Zentrum für Lehrerbildung Ziel ist eine bessere Beratung für Lehramtsstudenten / Das Interesse an einem Studienplatz ist enorm - nur die Besten werden genommen
 - Erst Fragen stellen, dann wählen Neues Internetportal soll bei der Wahlentscheidung helfen
- WAHLKAMPF Berliner Zeitung wehrt sich gegen Flugblatt Artikel über Freibad Pankow wird missbraucht
- Opposition will Auskunft über Rundfunk-Deal Sondersitzung des Medienausschusses
- Bezirk will keinen neuen Spielplatz Grundstücksdeal am Fichtebunker abgelehnt
- OVG: Schulfusion ist nicht zu beanstanden Der Versuch von Schülern und Eltern des Lichtenberger Hans- und Hilde-Coppi-Gymnasiums
- Noch eine Klage gegen Stilllegung Tempelhofs Gegen die für März 2007 geplante Stilllegung des Flughafens Tempelhof ist ein weiteres Gerichtsverfahren in Sicht.

Berliner Morgenpost: Gewerkschaft droht mit heißem Herbst Gesundheitsreform: Kassen-Angestellte fürchten um ihre Arbeitsplätze 
- SPD muß tief in die Tasche greifen Das Präsidium des Bundestags wird bald einen Geldeingang von 770.000 Euro auf seinem Kontoauszug vorfinden. Hintergrund ist eine anonyme Spende aus dem Wahlkampf im Jahr 1999.
- BSH stellt Produktion in Berlin einNach Unternehmensangaben sind die Verhandlungen mit dem Betriebsrat und der IG Metall über eine Rettung des Standorts gescheitert.
- Gedächtniskirche: Buden sollen weg Berlins CDU fordert, daß die Grillstände und Souvenirläden direkt an der Gedächtniskirche verschwinden sollen.
- Rauchfreie Zonen: Senat prüft Lokale Berlins Gesundheitssenatorin Heidi Knake-Werner (Linkspartei.PDS) will den Nichtraucherschutz in Berlins Gaststätten und Kneipen stärken.
- Geduldete Ausländer dürfen bleiben Schönbohm kritisiert Körtings Weisung 
- Senat will BBI-Bahnhof als Kopfbahnhof Planungen noch nicht abgeschlossen 

Mittwoch, 26. Juli 2006

taz:"Uns fehlen die Feuchtgebiete" An der Vertrocknung der Brandenburger Gewässer ist nicht nur der Klimawandel schuld, sagt der Potsdamer Klimafolgenforscher Manfred Stock. Geklärtes Abwasser sollte wieder zurück in die Landschaft fließen 117 Zeilen, FELIX LEE (Interview)
- Schwimmen bis zum Sonnenuntergang Ab Freitag öffnen Berliner Freibäder bis 21 Uhr. Berliner Bäderbetriebe rechnen mit hohen Kosten 78 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht) 
- Schering verliert durch Poker 29 Zeilen (Agentur)
- Reiterstaffel nicht nach Tempelhof 26 Zeilen (Agentur)
- Berlin vermietet Landesvertretung 26 Zeilen (Agentur)
- Tunnel in Tegel wird gesperrt 24 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:  FU-Präsident für Abschaffung der Hauptschule
- Bildungssenator verteidigt die Hauptschule  FU-Präsident fordert ihre Abschaffung. Finanzsenator hält Unterricht in Berlin für nicht effektiv genug
- Tee, Duschen und Hofgang für Häftlinge Justizsenatorin reagiert auf Kritik aus Tegel
- Stolzes Ende eines Ladenhüters  Die frühere Berliner Landesvertretung ist vermietet – an die Humboldt-Viadrina-School of Governance
- Autobahntunnel 18 Monate zu  Röhren unter dem Flughafen Tegel werden ab Oktober saniert Trotz Umleitungsstrecke werden große Verkehrsbehinderungen erwartet
- Ferien fürs Leben  „Sommercamp Futour 06“ soll Hauptschüler für Ausbildung fit machen
- Wieder drohen Verluste  Gesundheitsreform belastet Vivantes und Charité
- Berlin ist attraktiv für Polen und Franzosen
- Schwimmen in fünf Bädern bis Sonnenuntergang
- Gefangen im Netz des Terrors  Endstation Berlin: Der Politthriller des SPD-Politikers Horst Ehmke spielt vor dem Hintergrund des Krieges im Irak

Berliner Zeitung: Die Großen verlieren, die Kleinen gewinnen Wahl-Umfrage: Rot-Rot hätte keine Mehrheit mehr im Parlament / FDP schon bei zehn Prozent Wenn am Sonntag das neue Abgeordnetenhaus gewählt würde, wäre am Wahlabend nicht klar, wer die nächste Regierung in Berlin stellen würde.
- Baden bis zum Sonnenuntergang Viele Schwimmbäder öffnen länger - wenn die Anwohner nichts dagegen haben
- Die größte Wiese der Stadt Kreuzberger Büro gestaltet Park am Gleisdreieck - Wünsche der Anwohner werden berücksichtigt
- S-Bahn mahnt untätige Wachleute ab Erneut gingen Mitarbeiter nicht gegen Neonazis vor
- Kein Durchkommen unterm Flughafen Der 26 Jahre alte Autobahntunnel in Tegel wird bis Mai 2008 wegen Sanierung gesperrt
- Frühere Landesvertretung Berlins vermietet Die ehemalige Landesvertretung Berlins in der Wilhelmstraße 67 ist nach vier Jahren Leerstand wieder vermietet.
- In Lichtenberg gibt es 275 freie Ausbildungsplätze Im Ausbildungsatlas Lichtenberg, der seit 2003 vom Bezirk und einem gemeinnützigen Träger erarbeitet wird, finden sich vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres noch 275 freie Ausbildungsplätze

Berliner Morgenpost: Rekordüberschuß bei der Bundesagentur Weniger Arbeitslose und eine verbesserte konjunkturelle Lage sorgen für mehr Geld in den Kassen der Arbeitsvermittler. Eine gute Nachricht, doch die Frage, was damit geschehen soll, führt zum Streit in der großen Koalition.
- Schon 1,4 Millionen Gäste in Freibädern Die Betreiber der Frei- und Sommerbäder reagieren auf den großen Besucheransturm und verlängern wegen des guten Wetters die Öffnungszeiten 
- Land Berlin vermietet seine alte Vertretung Leerstand nach vier Jahren beendet - Privat-Uni zieht kommende Woche ein 
- "Auch an Heimkehr denken" Vorstoß der Sozialsenatorin zur Aufnahme von Libanon-Flüchtlingen löst Kritik aus 
- FDP-Frauen fordern Quotenregelung Mieke Senftleben: Jeder dritte Listenplatz muß von einer Kandidatin besetzt werden 
- Sommercamp für Hauptschüler Unternehmer Werner Gegenbauer initiiert Freizeit- und Workshop-Reise 
- Gefahr für Vivantes durch Gesundheitsreform Die Gesundheitsreform der Bundesregierung gefährdet offenbar den wirtschaftlichen Erfolg des Berliner Klinikkonzerns Vivantes. 
- SPD-Politiker fordert Senator für Senioren Nach der Wahl im September soll der neue Senat einen Seniorenbeauftragten oder sogar einen Senator für Senioren erhalten. 
- Tunnel Tegel ab Ende Oktober voll gesperrt Die Sanierung des 27 Jahre alten Autobahntunnels am Flughafen Tegel soll in diesem Herbst beginnen. 

Dienstag, 25. Juli 2006

taz: Senat will Migranten helfen Weil es zu wenig Ausbildungsplätze gibt, will der Senat Jugendliche nichtdeutscher Herkunft mit zwei Millionen Euro fördern. CDU würde Geld lieber an Firmen geben 72 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Vergleichsweise sinnvoll mittlerer abschluss 69 Zeilen, Alke Wierth (Kommentar)
- Mathe gibt Schülern zu denken Fast jeder Fünfte fiel bei den Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss (MSA) durch, bei Schülern türkischer Herkunft lag die Quote noch weit höher. Besonders schlecht verlief der Mathematiktest 121 Zeilen, Alke Wierth (TAZ-Bericht)
- Sarrazin spendiert ein paar Lehrer Schulsenator Klaus Böger darf zum Schuljahresbeginn 600 neue Lehrer einstellen - 100 mehr, als Finanzsenator Thilo Sarrazin bisher geplant hatte. Lehrer- und Elternverbände kritisieren die späte Entscheidung 91 Zeilen, Nadja Dumouchel (TAZ-Bericht)
- Pflüger gibt sich liberal 33 Zeilen (Agentur)
- Pflichtfach Ethik nur unter Protest 29 Zeilen (Agentur)
- Berliner zeigen sich olympiareif   29 Zeilen (Agentur)
- Angst vor Liberalisierung eu-dienstleistungen 112 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Berliner Schulen In Mathematik sind Hauptschüler nur mangelhaft Bei den Prüfungen zum Mittleren Schulabschluss fiel jeder Fünfte durch. Jetzt kündigte Schulsenator Klaus Böger Konsequenzen an.
- Kommentar: Ein Schock zur rechten Zeit Von Gerd Nowakowski
- Problem Mathematik: Eine Beispielaufgabe
- Berlin: 600 neue Lehrer Bildungssenator einig mit Wowereit: Durch Pensionierung frei werdende Posten werden früher besetzt
- Integration: Mit gutem Deutsch zum Ausbildungsplatz
- Hintergrund: Wie das Land Zuwanderer fördert

- Vom Gericht zum Imam: Lob für neue Polizei-Idee Politiker befürworten Kooperation mit Moscheen im Kampf gegen die Jugendkriminalität 
- Polizeischutz haben Frauen nur im Notfall  Für Gewaltopfer gibt es im Alltag wenig Sicherheit

Berliner Zeitung: Parlamentarische Doppelfunktionäre Bundestag - Die Verfassung legt fest: Abgeordnete sind Vertreter des ganzen Volkes, sie sind an Weisungen nicht gebunden und nur ihrem Gewissen unterworfen. Dennoch arbeiten viele gegen Geld für Lobbygruppen.
- GEWERKSCHAFTEN In guter Gesellschaft BERLIN. In den deutschen Gewerkschaftszentralen reibt sich in diesen Tagen so mancher Funktionär feixend die Hände: Der politische Gegner ruiniert aus freien Stücken seinen Ruf.
- Jeder fünfte Zehntklässler fällt durch Neuer zentraler Test offenbart große Rechenschwächen der Schüler und ein besonders schlechtes Abschneiden türkischer Prüflinge
- STADTBILD Kein Grund zum Jubeln CHRISTINE RICHTER wünscht sich Konsequenzen aus dem neuen Mittleren Schulabschluss Jubeln verbietet sich: 18 Prozent aller Berliner Schüler sind bei der zentralen Prüfung nach der zehnten Klasse gescheitert.
- Ethik: Abmeldung empfohlen Eltern schalten Anwalt ein
- 15 Linke verprügelten zwei Neonazis Auseinandersetzung am S-Bahnhof Nöldnerplatz In Lichtenberg spitzen sich die Auseinandersetzungen zwischen Linksautonomen und Neonazis offenbar zu.
- Der Neue im Funkhaus wirbt um Vertrauen Eigentümer verspricht den Mietern gute Arbeitsatmosphäre

Berliner Morgenpost: Gesundheitsreform hinter verschlossenen Türen Die große Koalition verzichtet auf den Sachverstand der gesetzlichen Krankenkassen und verbietet diesen eine Informationskampagne 
- Mandat und Partei beschädigt Unionsfraktion schießt sich auf Parlamentarischen Geschäftsführer Röttgen ein 
Förderbedarf Regina Köhler zu den Ergebnissen des ersten zentralen Mittleren Schulabschlusses in Berlin 
- Böger schickt Lehrer zur Nachhilfe  Schlechte Mathematik-Ergebnisse beim Mittleren Schulabschluß 
- 100 Lehrerstellen zusätzlich Zum Beginn des neuen Schuljahres werden in Berlin 437 neue Vollzeitstellen für Lehrer geschaffen. 
- Amerikaner und Briten in Berlin verliebt Noch nie kamen so viele Touristen wie im Mai. Ein Drittel reiste aus dem Ausland an 
- Große Koalition verliert weiter an Zuspruch Nur ein knappes Drittel der Deutschen ist mit der großen Koalition zufrieden: 32 Prozent bezeichnen das schwarz-rote Bündnis als die Konstellation, die ihnen "momentan am liebsten" sei. 
- CDU: Wahlkampf auf Rücken der Migranten Die CDU hat das Förderprogramm "1000 Migranten" von Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei.PDS), durch das ausländische Jugendliche ihre Sprach- und Berufskenntnisse verbessern sollen, als "Wahlkampf auf dem Rücken der Migranten" bezeichnet.
- Elternausschuß will Abmeldung vom Ethik-Fach  

Montag, 24. Juli 2006

taz:
- Der einen Last, der anderen Lust der berliner csd 72 Zeilen, Waltraud Schwab (Kommentar) - Zwischen Spaß und Ernst Am Samstag zogen eine halbe Million Schwule und Lesben anlässlich des Christopher Street Day durch Berlin. Für einige von ihnen ist das zu Hause schwierig. Zwei Porträts von WALTRAUD SCHWAB 111 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (Portrait)
- Die Gurke im Tomatensalat Passt die grüne Gurke zu rot-roten Tomaten? Die bündnisgrüne Fraktionschefin Künast denkt laut über eine rot-rot-grüne Koalition nach. Und setzt damit den unwilligen Landesverband unter Druck  170 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Läden öffnen länger In Berlin soll der Ladenschluss schon im Herbst fallen. Handelsverband rechnet nicht mit großen Änderungen 43 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Tegel schließt endgültig Gericht bestätigt Schließung des Flughafens, wenn Berlin-Brandenburg International in Schönefeld an den Start geht. Auch Ende von Tempelhof damit wahrscheinlicher 63 Zeilen (Agentur)
- WASG macht Billigwahlkampf 28 Zeilen (Agentur)
- Gutes Wedding kriegt Geld 29 Zeilen (Agentur)
- Berliner Wasser wird nicht knapp 29 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:
- Große Koalition Was den Worten folgt Angela Merkel hat in einem Interview ihre Regierungsarbeit in den Himmel gelobt. Dabei sind viele Punkte aus dem Koalitionsvertrag nur teilweise umgesetzt worden. Eine Bilanz nach acht Monaten von Cordula Eubel
- Wirbel um Homo-Erlass der Bundeswehr  Berliner SPD: Verteidigungsstaatssekretär Pflüger soll sich dafür einsetzen, dass Vorschrift gestrichen wird
- Der konsequente Reformer  Die WM verlief ohne Zwischenfälle, der 1. Mai war friedlich. Polizeipräsident Dieter Glietsch ist mit neuen Strategien erfolgreich
- Jugendkriminalität: Polizei bittet Imame um Hilfe  Geistliche und Moscheevereine sollen helfen, junge Straftäter muslimischen Glaubens zu disziplinieren

Berliner Zeitung:
- Tanzend, trinkend und küssend Rund 450 000 Besucher kamen zum Christopher Street Day. Die Parade war politisch wie nie
- Die Wähler von Rot-Rot sind die größten Olympia-Fans Umfrage: 76 Prozent der Berliner wollen die Spiele 2020 Im rot-roten Senat streitet man noch über die Frage Olympia in Berlin, die Berliner sind sich aber schon weitestgehend einig: Die deutsche Hauptstadt, finden 76 Prozent, sollte sich um die Austragung der Olympischen Spiele im Jahr 2020 bewerben.
- Hui Buh, Olympia! JAN THOMSEN mag die Debatte um eventuelle Spiele in vielleicht 14 Jahren nicht ernst nehmen
- Demo gegen Rechts im Weitlingkiez Auftakt zur Kampagne "Hol Dir den Kiez zurück"
- Böger bekommt die Lizenz zur Neueinstellung 600 Extra-Lehrer im August Der Kampf der Senatsgiganten ist vorerst entschieden. Bildungssenator Klaus Böger (SPD) darf zum neuen Schuljahr nach Informationen der Berliner Zeitung doch bis zu 100 Lehrerstellen mehr besetzen als bisher vereinbart.

Berliner Morgenpost:
- "Ich werde mich am Abbau der Arbeitslosigkeit messen lassen" Die Bundeskanzlerin zieht eine positive Zwischenbilanz der großen Koalition.
- Zwei Millionen für Migranten-Kinder Der Senat legt Sonderprogramm zur Verbesserung der Deutschkenntnisse von 1200 Jugendlichen auf.
- Konspirative Treffen in der Moschee Die Hisbollah hat in Berlin ein gut organisiertes Netzwerk - Anhänger agieren nicht offen 
- WASG geht mit 55 000 Euro in den Berliner Wahlkampf Große Sprünge kann sich die Berliner WASG im Wahlkampf nicht leisten. Gerade mal 55 000 Euro hat der abtrünnige Berliner Landesverband der Wahlalternative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit (WASG) zur Verfügung, "schätzungsweise ein Sechstel bis ein Siebtel der anderen kleinen Berliner Parteien", sagte Schatzmeister Rouzbeh Taheri. 
- CDU: Darlehen für neue Jobs Die Berliner CDU hat Vorschläge vorgelegt, mit denen neue Ausbildungsplätze geschaffen werden sollen. 

Sonnabend, 22. Juli 2006

Berliner Zeitung:
- Impressionen eines Duells Wahlkämpfe sind selbstverständlich modern zu führen, sonst kann man es ja gleich lassen. Modern heißt zum Beispiel, dass ein Teil der Kampagnen im Internet stattfindet

Freitag, 21. Juli 2006

taz:
- Repressive Politik zeigt Wirkung Die Zahl der Einbürgerungen in Deutschland sinkt auf ein Rekordtief. SPD und Grüne fordern weniger Abschreckung durch die Politik. NRW will sogar eine Einbürgerungskampagne. Doch damit bleibt das Land Außenseiter unter den Unions-Ländern 116 Zeilen, KATRIN RÖNICKE (TAZ-Bericht)
- Ein Saubermann und seine Schläger Dem NPD-Landtagsmitglied Uwe Leichsenring drohen Ermittlungen wegen Unterstützung der kriminellen Vereinigung "Skinheads Sächsische Schweiz". Abhörprotokolle und Fotos zeigen, dass er die SSS als Wahlkampfhelfer einsetzte 101 Zeilen, MICHAEL BARTSCH (TAZ-Bericht)
- Unis in NRW wollen Geld sehen In Nordrhein-Westfalen durften die Universitäten selbst über Studiengebühren entscheiden. Ergebnis: Fast alle Hochschulen erheben ab Herbst die Semester-Maut 102 Zeilen, SASCHA TEGTMEIER (TAZ-Bericht)
- Berliner Ethik ist nicht zu stoppen Bundesverfassungsgericht lehnt Eilantrag von christlichem "Notbund" gegen das Pflichtfach Ethik in der Schule ab: 12-Jährige soll sich individuell befreien lassen 84 Zeilen, CHRISTIAN RATH (TAZ-Bericht)
- Druck auf Norbert Röttgen steigt BDI streitet, ob der neue Chef sein Mandat aufgeben soll. Grüne und FDP sind dafür 56 Zeilen (Agentur)
- Samariter brauchen selbst Hilfe Der Arbeiter-Samariter-Bund Berlin meldet Insolvenz an und ist sauer auf den Senat. Der soll Hilfe verweigert haben. Trotz der Pleite werden alle Einrichtungen weitergeführt, Kitas sind nicht betroffen 85 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:
- Zwei Lager, eine Idee Thüringens Ministerpräsident will dasselbe wie Politiker der Linkspartei: ein Bürgergeld für alle Von Cordula Eubel und Albert Funk
- Die Logik der Politik Von Ursula Weidenfeld
- „Die Chancen sind viel größer als die Risiken“ Mehr Wettbewerb, weniger Bürokratie – Ralf Sjuts ist der einzige Kassenchef, der den Gesundheitsfonds lobt
- Zahl der Eingebürgerten sinkt weiter AFP

Morgenpost:
- Berlin muß weitere Schulen schließen Laut einer Bildungsstudie kann der Senat wegen des Geburtenrückgangs 500 Millionen Euro sparen Von Regina Köhler und Florentine Anders
- Ethik-Fach: Klage abgelehnt KNA/epd/dpa
- 23 Parteien werben um Zweitstimmen Der Landeswahlausschuß läßt 20 Parteien zu, die mit Landeslisten antreten. Dazu kommen die drei Parteien SPD, CDU und FDP, die mit Bezirkslisten kandidieren.
- Die 28 zugelassenen Parteien
- Grüne fordern Mandatsverzicht
- "Einige 10 000 Stimmen entscheiden" CDU-Ministerpräsident Wulff gibt Friedbert Pflüger Wahlkampf-Hilfe

Berliner Zeitung:
- Erster CDU-Landeschef drängt Röttgen zum Mandatsverzicht Ex-BDI-Chef Henkel weist Vorwürfe zurück AFP
- Klare Verhältnisse Angela Merkel besucht ihre Konkurrenten Koch und Wulff. Nur der Hesse hat sich mit ihr abgefunden Daniela Vates

Donnerstag, 20. Juli 2006

taz
- Zuwanderung lässt Südwesten wachsen Als einziges Bundesland verbucht Baden-Württemberg mehr Geburten als Sterbefälle.  122 Zeilen, KATRIN RÖNICKE (TAZ-Bericht)
- Müntefering verteidigt Lohnzuschüsse 63 Zeilen, UWI (TAZ-Bericht)
- Runter von der WM-Welle Wowereit & Olympia 62 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- Die künftige Elite hat gut lachen 129 Zeilen, Nina Apin (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel
- Was zu vertreten ist Bundestagsabgeordnete sind eigentlich nur ihrem Gewissen verpflichtet – manchmal aber auch Verbänden Von M. Döbler, H. Monath, H. Mortsiefer und D. Rosenfeld

Morgenpost
- Es kracht im Haus der Wirtschaft Zwei Ex-Präsidenten des Industrieverbandes BDI warnen vor Kumpanei mit der Politik - und fordern Mandatsverzicht von Norbert Röttgen Von Cornelia Wolber, Stefan von Borstel und Ansgar Graw
- EU: Deutschland auf Konsolidierungskurs Von Hannelore Crolly
- Rundfunkhaus verkauft - CDU fordert Sondersitzung Von Stefan Schulz

Berliner Zeitung:
- EU-Eingreiftruppe gegen illegale Migranten Alois Berger
- NPD-Abgeordnetem droht Ermittlungsverfahren Politiker soll verbotener Nazi-Kameradschaft nahe stehen Andreas Förster
- Überwachung nach Regeln Grüne: Geheimdienstaktionen gegen Abgeordnete prüfen Sigrid Averesch


 

Mittwoch, 19. Juli 2006

taz
- Bücher brennen - Polizisten pennen 121 Zeilen, ASTRID GEISLER (TAZ-Bericht)
- Kredite sind gut, Bafög ist besser 119 Zeilen, KATRIN RÖNICKE (TAZ-Bericht)
- Motiv: Rente 67 Weil von 2012 an das Renteneinstiegsalter steigt, sollen auch mehr Alte einen Job bekommen 146 Zeilen, ULRIKE WINKELMANN (TAZ-Bericht)
- "50 plus" unter Beschuss Kritik hagelt es von links wie rechts. Doch dass Münteferings Paket kippt, ist unwahrscheinlich. Denn die Union erkennt darin ihren Kombilohn 84 Zeilen, UWI (TAZ-Bericht)
- Frau Buntenbach:"Ich bin nicht zahm" 297 Zeilen, ULRIKE WINKELMANN (Interview)
- Ärztegewerkschaft will den Häuserkampf 95 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:
- Streit um Kombilohn: Rente mit 62 - uwe
- „Die Politik soll in die Hocke gehen“ Die Grünen fordern einen Perspektivwechsel: Rechte von Kindern sollen in den Mittelpunkt rücken
- Funkhaus-Deal: Senat kannte die Marktchancen Land lehnte Konzept des Wirtschaftssenators ab – das Millionengeschäft machten Spekulanten Von Stefan Jacobs
Eine Kombination für Arbeit Bundesarbeitsminister Müntefering (SPD) will mit Kombilöhnen ältere Menschen in Lohn und Brot bringen. Von Cordula Eubel
- Ein Amtsbonus ist unbezahlbar Das gilt nicht allein für den Regierenden Bürgermeister – auch andere Spitzenkandidaten können besondere Strukturen nutzen za, lvt, wvb, sib

Berliner Zeitung:
- Studium auf Pump Große Nachfrage nach Bafög und Studienkrediten der KfW Daniela Zinser
- FDP und Grüne kommen sich langsam näher Für Ampelkoalitionen stehen sie noch nicht bereit Sigrid Averesch und Jörg Michel

Morgenpost:

- Ganz diskret: Grüne und FDP loten in Berlin die Ampel aus Von Joachim Fahrun und Carsten Fiedler
- Massive Kritik von der Union an Münteferings Kombilohn BM
- Studenten nutzen Bildungskredite -Bundesforschungsministerin zieht positive Bilanz - 6000 KfW-Verträge seit April abgeschlossen Von Joachim Peter
- Mehr Bafög-Empfänger trotz rückläufiger Studentenzahl AP
- Ärztegewerkschaft kündigt Tarif-Verhandlungen auf AP

Dienstag, 18. Juli 2006

taz
- Bundestag soll rauchfrei werden  145 Zeilen, GEORG LÖWISCH (TAZ-Bericht)
- Sachsen fordert Geld für West-Studenten 98 Zeilen, SASCHA TEGTMEIER (TAZ-Bericht)
- PDS-Politikerin fordert 950 Euro für jeden Kipping stellt Konzept zu Grundeinkommen vor. 70 Zeilen, KATRIN RÖNICKE (TAZ-Bericht)
- Überschuss mit Arbeitslosen 34 Zeilen, UH (TAZ-Bericht)
- Wowi übt sich in Olympia-Disziplin 25 Zeilen (Agentur)
- Einmaleins der Integration 29 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel
- Jung zu Besuch in Afghanistan (tso/AFP)
- Die Verletzlichkeit des Bodenständigen Das System Beck ist ein dichtes Netz aus Kontakten und Loyalitäten.Von Stephan Haselberger
- Dabeisein ist nicht alles  Norddeutsche Ministerpräsidenten fordern eine deutsche Olympiabewerbung für 2016 mit dem Austragungsort Hamburg. Von Marc Neller
- Olympia 2016: Alle rügen Wowereit mne/sib/wvb.
- Marburger Bund droht mit Abbruch der Gespräche Die Tarifgespräche für die rund 70.000 Ärzte an den kommunalen Kliniken gehen heute in die entscheidende Phase (tso/AFP)

Morgenpost
- Die Tücken der Zuwanderung Von Ansgar Graw und Martin Lutz
- Nachbessern Ansgar Graw zu den Erfahrungen mit dem neuen Zuwanderungsgesetz
- Grüne: Landesverbände entscheiden über Bündnisse AP
- Olympia: Wowereit macht sich stark für Berlin Von Gilbert Schomaker
- Mit roten Shirts in den Wahlkampf Wowereit präsentiert Teams, die den SPD-Spitzenkandidaten unterstützen sco

Berliner Zeitung:
- 100 000 neue Jobs Sozialminister Franz Müntefering will älteren Erwerbslosen mit staatlichen Zuschüssen die Rückkehr in den Beruf erleichtern.Rouven Schellenberger und Daniela Vates
- "Die Wirtschaft ist auf Ältere angewiesen" Das Gespräch führte Matthias Loke.
- Praktikanten trommeln für Wowereit SPD schickt ab sofort Wahlkampfteams los Jan Thomsen

Freitag, 14. Juli 2006

taz:

- Ministerpräsident übt das Zeichensetzen  143 Zeilen, ASTRID GEISLER (TAZ-Bericht)
- Selbstbestimmt sterben Nationaler Ethikrat nimmt Stellung zu Sterbebegleitung  98 Zeilen, KATRIN RÖNICKE (TAZ-Bericht)
- Berliner pfeifen auf den Gipfel 129 Zeilen, ALKE WIERTH (TAZ-Bericht)
- Berliner nehmen sich mehr Macht 73 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- "Mister WM" ist tot Vier Tage nachdem sich WM-Koordinator Jürgen Kießling in den Kopf schoss, ist er seinen Verletzungen erlegen 73 Zeilen (Portrait)

Tagesspiegel:
- CSU droht Einwanderern CDU betont dagegen Gemeinsamkeiten mit der SPD / Böhmer will Schüler Nationalhymne singen lassen Von Hans Monath
- Kostenträger und Couch-Potatoes Treffpunkt Tagesspiegel: Ministerin Ulla Schmidt zur Gesundheitsreform 2006 Adelheid Müller-Lissner
- „Polen ist nicht zweitrangig“ Frankreichs Botschafter in Berlin, Claude Martin, über das Weimarer Dreieck Albrecht Meier
- „Wer ein Jahr hier ist, sollte arbeiten dürfen“ Die DGB-Sozialexpertin Annelie Buntenbach über ihre Erwartungen an den Integrationsgipfel Die Fragen stellte Stephan Haselberger.
- Deutsche Chefs bilden öfter aus als Migranten Türkisch-Deutsche Handelskammer: Es wird besser, wenn der Betrieb wächst Von Miriam Schröder
- SPD-Migranten fordern harten Kurs bei Integration Zwei Kreuzberger Vorstandsmitglieder wollen Kopftuchverbot an Schulen und Kindergeldkürzung bei fehlenden Deutschkenntnissen Von Ariane Bemmer
- Zu viel Reform, zu wenig Lehrer Berlin hat den Grundschulen mehr Neuerungen zugemutet als jedes andere Bundesland. Problemschüler bleiben dabei auf der Strecke Von Susanne Vieth-Entus
- Deutschland-Unterricht Seit Jahresbeginn müssen Zuwanderer an Integrationskursen teilnehmen Es geht nicht nur um Sprache, das Lernziel lautet: dazugehöre Ariane Bemmer

Berliner Zeitung
- Bush zu Gast bei Freundin Kanzlerin Merkel und US-Präsident zelebrieren gute Beziehungen in Stralsund / Gemeinsame Mahnung an Iran / Sorge um Entwicklung im Nahen Osten / Mehr als 12 000 Polizisten im Einsatz Jörg Michel, Daniela Vates und Rouven Schellenberger
- "Wir müssen Migranten Angebote machen" Bundesjustizministerin Zypries weist die Forderung der Union nach schärferen Sanktionen zurück | Sigrid Averesch
- Ein Novum im Kanzleramt (sav.)
- Ein Zeichen gegen Rechts Nach der Buchverbrennung in Pretzien lesen Prominente aus dem "Tagebuch der Anne Frank" | Susanne Rost
- Sterbehilfe spaltet Ethikrat Empfehlungen des Gremiums für Umgang mit Sterbenden | Jörg Michel
- Rot gegen Schwarz Regierungschef Wowereit (SPD) und CDU-Kandidat Pflüger debattieren erstmals miteinander | Christine Richter
- Sarrazin: Berlin hat mehr als genug Lehrer Der Finanz- und der Bildungssenator liefern sich erneut einen heftigen Streit um mehr Stellen | Jan Thomsen
- Migranten hoffen auf Akzeptanz Der Integrationsgipfel gilt als ein kleiner Fortschritt | Marlies Emmerich

Morgenpost:
- Ausgrenzung oder Integration SPD warnt Stoiber vor "Politik der Repression" - Debatte um Leitkultur - hl
- Die große Protestwelle bleibt aus Ministerpräsident Ringstorff verteidigt seine Grillfest-Absage - bm
- Ethikrat will Sterbehilfe erleichtern Töten auf Verlangen soll strafbar bleiben
- Millionen-Grab: Kita-Reform gescheitert Die Eigenbetriebe des Landes machen jährlich wachsende Verluste Von Gilbert Schomaker und Florentine Anders
- Manager der WM ist tot Jürgen Kießling erliegt drei Tage nach seinem Suizidversuch seinen Verletzungen Von Hans H. Nibbrig
- Grüne stellen Wahlkampagne vor schoe

 

Donnerstag, 13. Juli 2006

taz:
- Schröder zeigt sich und sein Gesicht Der Exkanzler sammelt weiter neue Jobs. Jetzt wird er Schirmherr des antirassistischen Vereins "Gesicht zeigen!". Gerhard Schröder tritt aus diesem Anlass zum zweiten Mal nach seiner Wahlniederlage öffentlich auf und plaudert über dies und jenes 121 Zeilen, JENS KÖNIG (TAZ-Bericht) - Polizei wegen Fall Pretzien in der Kritik Schon vor der Bücherverbrennung fielen Pretziener "Jungs" mit Naziparolen auf - angeblich schaute die Polizei nur zu 90 Zeilen, ASTRID GEISSLER (TAZ-Bericht)
- SPD will mehr deutsche Staatsbürger SPD-Abgeordnete werben für eine Einbürgerungskampagne. Roland Koch (CDU) fordert Akzeptanz der Leitkultur 78 Zeilen, ANNA LEHMANN (TAZ-Bericht)
- Ethisches Gerangel Neuer Deutscher Ethikrat für 2007 geplant. Parlamentarier fühlen sich ausgebootet 72 Zeilen, KATRIN RÖNICKE (TAZ-Bericht)
- Linke kritisieren Exportkontrolle 34 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Die Schule muss noch viel lernen Die Grünen wollen massiv ins Schulsystem investieren. Langfristig soll sich das für Berlin sogar finanziell lohnen. Lehrer sollen auch nachmittags an den Schulen sein 93 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Rot-Rot-Grün ist sich nicht grün Die Spitzenkandidaten von PDS und Grünen sprechen sich gegen eine Dreierkoalition im Senat aus. Beide wollen allein mit der SPD regieren. Doch könnte an Rot-Rot-Grün kein Weg vorbeiführen 85 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- "Wir haben Riesenunterschiede" Einst waren sie Kollegen bei den Grünen, heute konkurrieren sie um die SPD-Gunst. Im Streitgespräch zeigen Grünen-Spitzenfrau Eichstädt-Bohlig und PDS-Kontrahent Wolf, was Sie trennt - und verbindet 361 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Interview)


Tagesspiegel:
- Lehren aus Kaiser Wilhelms Zeiten Deutschland hat sich nie zur Einwanderung bekannt – doch inzwischen tut sich Entscheidendes Von Andrea Dernbach
- „Die Rente ist jetzt wirklich sicher“ Überraschende Expertenbefunde über Generationengerechtigkeit – junge Politiker fordern Nachhaltigkeit Von Antje Sirleschtov
- Wer hat die Musik bestellt? Die Landespolitiker in Mecklenburg-Vorpommern streiten über den Bush-Besuch und seine Kosten Von Andreas Frost, Schwerin
- „Integration verändert auch die Mehrheitsgesellschaft“ Migrationshistoriker Klaus J. Bade über neue Chancen und einen Startschuss, der 25 Jahre zu spät fällt Das Gespräch führte Andrea Dernbach
- Der fremde Nachbar Viele tausend Berliner erkunden den neuen Hauptbahnhof erst jetzt. Zufrieden mit dem Glaspalast? Nur fast. Die Bahn bessert schon nach Von Christian van Lessen

Berliner Zeitung:
- Ein erster Schritt Frank Herold
- Zurück auf der Bühne Gerhard Schröder lässt sich als Schirmherr des Vereins "Gesicht zeigen!" präsentieren. Rouven Schellenberger
- Neue Befugnisse für die Nachrichtendienste Kabinett beschließt Verlängerung der Anti-Terrorgesetze Sigrid Averesch
- "Migranten müssen sich einordnen" Bayerns Innenminister Beckstein erwartet Übernahme deutscher Werte Sigrid Averesch
- Feilschen um den Ethikrat Schavan will bioethisches Expertengremium ersetzen Jörg Michel
- Mehr Kita-Plätze für Kleinkinder im Angebot Westdeutschland hinkt dem Osten weit hinterher Daniela Zinser
- Generationengerechtigkeit ohne Linkspartei vat.
- Grüne: Geld für die Schule ist Geld fürs Land Oppositionspartei legt Studie zu Bildungsinvestitionen vor VON JAN THOMSEN

Morgenpost:
- Bush-Besuch: Ritterschlag für Merkel Der US-Präsident besucht die Kanzlerin in ihrem Heimat-Wahlkreis - Bei dem Besuch zurren beide die Eckpunkte für den folgenden G-8-Gipfel fest Von Torsten Krauel
- Ringstorff verzichtet auf das Grillfest BM
- Schröder will Hannovers SPD unterstützen Ring
- Von der Leyen fordert mehr Tagesmütter dia
- Viele Straßen werden geprüft bsm/sco/flo
- Bildung: Grüne legen Studie zu Reformen vor Millionen-Investitionen rechnen sich danach Von Katrin Schoelkopf

Mittwoch, 12. Juli 2006

taz:
- Zu wenig Lehrstellen "Jobstarter" soll Schaffung von Ausbildungsplätzen ankurbeln. DGB schlägt Sofortprogramm vor 
- Merkel: 50.000 Lehrstellen fehlen 25 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Regierung bei Integration laut, aber machtlos Migrantenkinder sollen schon vor der Schule Deutsch lernen, fordert die große Koalition.139 Zeilen, HEIDE PLATEN / LUKAS WALLRAFF (TAZ-Bericht)
- Etwas Besseres als Ein-Euro-Jobs  Alle wollen den "dritten Arbeitsmarkt" für Arbeitslose, die keine Chance auf reguläre Jobs haben: SPD, Union, Gewerkschaften.122 Zeilen, ULRIKE WINKELMANN (TAZ-Bericht)
- "Die Terrorgefahr ist nicht vorbei" Der SPD-Innenpolitiker Dieter Wiefelspütz verteidigt die Entscheidung der Regierung, dem Bundesnachrichtendienst (BND) trotz aller Skandale neue Befugnisse einzuräumen 120 Zeilen, CHRISTIAN RATH (Interview)
- Frauenhäuser sind so voll wie nie 101 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:
- Die Dorfschönheit Trinwillershagen: Ulbricht, Abba, Grotewohl waren schon da. Nun kommt George W. Bush. Angela Merkel hat ihn dahin eingeladen, wo man sie wählt. Eine Reportage von Ariane Bemmer
- Lehre mit Lücken Kanzlerin Merkel hat gestern angekündigt, den Ausbildungspakt mit der Wirtschaft zu reformieren.Von Carsten Brönstrup
- Eine Sprache ist die Regel Migrantenkinder sollen bereits im Kindergarten die deutsche Sprache erlernen. Von Tissy Bruns

Berliner Zeitung
- Job-Starter Im Sommer suchen Hunderttausende Schulabgänger nach einem Ausbildungsplatz. Trotz mangelnder Angebote gibt es viele Wege ins Berufsleben. Selbst Problemfälle sind nicht chancenlos.Thorsten Knuf
- Vom Wert der Talente "Ausbildungsunfähiger" Thomas Rogalla
- Bush facht deutschen Atomstreit an Jörg Michel
- Die EU ist vor allem den Ostdeutschen ein Rätsel Daniela Zinser
- Sprache als Zeichen der Zugehörigkeit Kabinett erwartet mehr Engagement für Integration Sigrid Averesch
- Sorge über Kurs der polnischen Regierung Deutsche Politiker reagieren auf Berufung Kaczynskis Gerold Büchner und Frank Herold

Berliner Morgenpost:
- "Bedingungen an Ausländer stellen"
- Pflüger fordert deutsch-türkisches Gymnasium sco
- Sprachtests in Berlin schon Gesetz Experten kritisieren Versäumnisse des Bundes Von Joachim Fahrun
- Ein Prüfstein Jochim Stoltenberg zu den Erwartungen an den ersten Integrationsgipfel im Kanzleramt
- Optimistisch sind nur die Studenten Zufriedenheit der Bundesbürger im EU-Vergleich an letzter Stelle Von Stefanie Bolzen
- Schäuble fordert mehr Befugnisse für Geheimdienst BM
- Wahlkampf mit George W. Bush SPD kritisiert, daß vor allem CDU-Politiker den Präsidenten treffen
- 22 Parteien wollen ins Parlament Countdown für Wahlen zum Abgeordnetenhaus und zu den Bezirksverordneten-Versammlungen Von Michael Ludwig Müller
- WM-Koordinator Jürgen Kießling ringt mit Tod Entsetzen über Suizid-Versuch Von Hans H. Nibbrig

Dienstag, 11. Juli 2006

taz:
- Viele Fans, wenige Diebe WM in Zahlen 82 Zeilen, ALL / PLU (TAZ-Bericht)  
- Feiern, bis der Finanzsenator kommt Wowereit will sich um Olympische Spiele 2016 bewerben. Public Viewing auch bei der nächsten Europameisterschaft 58 Zeilen, ANTJE LANG-LENDORFF (TAZ-Bericht)
- Ausbildung statt Abschiebung Ein bundesweit einmaliges Pilotprojekt ermöglicht es Flüchtlingen, eine Ausbildung zu absolvieren.(TAZ-Bericht)
- SPD integriert vor dem Gipfel alle Positionen Chancen und Regeln für Migranten: Die SPD will bei dem Thema auch mitreden, aber Streit mit der CDU vermeiden 102 Zeilen, LUKAS WALLRAFF (TAZ-Bericht)
- Die einzigen Fans der Gesundheitsreform Die niedergelassenen Ärzte befürworten die Regierungspläne, weil sie mehr Geld erhalten sollen 103 Zeilen (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:
- Wowereit: Wir sind fit für Olympia Tanja Buntrock und André Görke
- Einsperren ohne Prozess George W. Bush ist morgen bei Angela Merkel zu Gast. SPD und Grüne fordern, dass die Bundeskanzlerin den US-Präsidenten auf das Lager Guantanamo ansprechen soll. Ein Gastbeitrag von Eric Posner

Morgenpost:
- SPD erklärt Ende von Multi-Kulti Von Martin Lutz und Peter Dausend
- Marschbefehl für den Kongo Bundeswehr verlegt ihr Hauptkontingent - UN-Generalsekretär Annan in Potsdam Von Hans-Jürgen Leersch
- Langfristige Steuer-Erhöhung für Gesundheit umstritten BM
- Grüne und FDP diskutieren Ampel-Koalition caf/JoP

Berliner Zeitung:
- Zeitplan für Kongo-Mission wackelt. Rouven Schellenberger und Daniela Vates
- Grönemeyer fordert mehr Geld gegen die Armut. Daniela Zinser
- Wider die übliche Gipfelei SPD stellt Leitlinien zur Integrationspolitik vor. Sigrid Averesch
- PolitikGrüne warnen vor Strafaktionen gegen Arbeitslose Koalition will mehr Druck. epd
- "Mister WM" schoss sich nach dem Finale in den Kopf Höchster Sportbeamter des Senats liegt schwer verletzt in der Klinik. H. Augustin, A. Kopietz, U. Paul und L. Schnedelbach
- Kurzer Wahlkampf nach kurzem Urlaub. Christine Richter

Montag, 10. Juli 2006

taz:Ein Kreuzchen mehr Die Lichtenberger dürfen am Wahlsonntag zusätzlich entscheiden, ob die Coppi-Schule eigenständig bleibt
63 Zeilen, KARIN SCHÄDLER (TAZ-Bericht)

- Eher wird Saudi-Arabien Weltmeister"
Für Claudia Roth ist der Weg zu schwarz-grüner Einigkeit noch weit. 105 Zeilen, LUKAS WALLRAFF (Interview)

- Der Präsident zu Gast bei Feinden Bei seinem Deutschlandbesuch in dieser Woche ist George W. Bush nicht überall willkommen. 121 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)

- Kopftuch-Urteil erzürnt Ministerin  124 Zeilen, COSIMA SCHMITT (TAZ-Bericht)

- Koalition weiter krank Kritik an Gesundheitsreform jetzt auch aus CDU. Experten halten Fonds nicht für realistisch. Fischer: "Viel Elend", 75 Zeilen (Agentur)


tagesspiegel: So kann es weitergehen Jetzt ist der Schwung da, um Berlin voranzutreiben. Von Bernd Matthies
- "Praktiker stören meist nur" Neuköllns Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky spricht mit dem Tagesspiegel über Schulen, Sonntagsreden und den bevorstehenden Integrationsgipfel. Tissy Bruns und Werner van Bebber.
- GAZETELER Rückblick „Seid nicht traurig“ (10.07.2006) Wie türkische Blätter über die verpasste Chance der deutschen Nationalelf zum Finalspiel und den bevorstehenden Integrationsgipfel am kommenden Freitag berichten. Suzan Gülfirat
- Merkel hält Koalition für stabil Kanzlerin will nach Gesundheitskrach neue Aufgaben angehen – und in der CDU droht neuer Konflikt Tsp/ddp
 - „Ohne Einwanderer wird der Reformdruck steigen“ Deutsche gehen, Ausländer bleiben weg – Migrationsforscher Bade warnt vor Risiken fürs Sozialsystem. Andrea Dernbach

Berliner Zeitung:Merkel soll bei Bush Menschenrechte anmahnen: Grüne fordern von Kanzlerin klare Linie / Roth: Guantanamo-Häftlinge in Deutschland aufnehmen. von Damir Fras und Rouven Schellenberger
- "Eine Abkehr vom Berufsbeamtentum lassen wir nicht zu" Beamtenbund-Chef Heesen über den Wettbewerb zwischen den Ländern, Einkommensunterschiede und Nachwuchsmangel / Das Gespräch führte Sigrid Averesch.
- Schlechte Nachrichten für die Genossen Ministerin Zypries erklärt der Basis die Gesundheitsreform / Daniela Zinser

Morgenpost: Schönbohm: "Thierse blockiert Stasi-Forschung" / UM
- SPD will langfristig neue Steuererhöhung / AP
- Wolf fordert drei Ressorts für die PDS Der Wirtschaftssenator über Koalitionsfragen und Sparen bei Lehrern / Berliner Morgenpost                                                                                    -Grüne wollen Linkspartei überholen Koalition mit der SPD angestrebt / Andreas Rabenstein

Freitag, 7. Juli 2006

taz: KOMMENTAR VON BETTINA GAUS Länderfürsten zerrütten Koalition 62 Zeilen, BETTINA GAUS (Kommentar)
- Die Unschuld vom Checkpoint Charlie museumschefin alexandra hildebrandt vor gericht 92 Zeilen, Rolf Lautenschläger (Kommentar)
- Der Radlobby fehlt der Schwung fahrradverkehr  63 Zeilen, CLAUDIUS PRÖSSER (Kommentar)
- Die Wirtschaft ist gut bedient Nach Jahren der Schrumpfung soll die Wirtschaft in diesem Jahr leicht wachsen. Senat hofft auf positive Effekte für den Arbeitsmarkt. sozialversicherungspflichtige Beschäftigung sinkt aber weiter 101 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- Die Mauer wieder aufbauen WAS MACHT EIGENTLICH ... der Berliner Senat? 64 Zeilen, awi (TAZ-Bericht)
- Oper darf in die Maske Happy End für die Staatsoper? Kulturstaatsminister verspricht 50 Millionen Euro für die Gebäudesanierung 45 Zeilen (Agentur)
- Mehr Klagen gegen Hartz IV 28 Zeilen (Agentur)
- Sparkasse will Bankgesellschaft 27 Zeilen (Agentur)
- "Vor Olympia 2020 kann ich nur warnen" Die WM war eine riesige Werbung für Berlin, sagt der Tourismusexperte Karl Born. Vor allem nächstes Jahr könne die Stadt nun mehr Touristen erwarten. Berlin sei jetzt als Reiseziel ein Muss, sagt der einstige TUI-Manager. Olympische Spiele aber seien zu emotionslos, um den Erfolg der WM zu wiederholen
209 Zeilen, PLUTONIA PLARRE (Interview)
- Senatorin redet sich in Fahrt Während der Fußball-WM lassen viele Berliner das Auto in der Garage, freut sich Verkehrssenatorin Junge-Reyer. Der Fahrradverkehr steigt um ein Viertel. Zudem lobt sie BVG, S-Bahn - und sich selbst 115 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- "U-Bahn-Fahren ist nicht identitätsstiftend" Nach dem Großereignis werden viele Menschen wieder Auto fahren, sagt der Psychologe Malte Mienert. Die Bindung der Menschen ans Auto sei zu stark. Viele nutzen es zur Selbstdarstellung und ignorieren politische Appelle 101 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Interview)

Tagesspiegel: Wowereit-Interview "Fußball vereint mehr, als wir alle denken" Klaus Wowereits WM-Bilanz: Das Ost-West-Gejammer ist weg, Berlin hat sich toll präsentiert. Ehrenbürger wird Klinsmann aber nicht.
- Parteien setzen bei der Wahl auf Migranten Mehr Einwanderer wollen ins Abgeordnetenhaus (07.07.2006)
- Große Koalition Schwarz, rot, mies Ein flächendeckender Totalverriss begleitet inzwischen die Arbeit der großen Koalition. Alles was sie beschließt, wendet sich gegen sie. Was ist passiert? Ein Kommentar von Malte Lehming
- Führungskraft: Wie stark ist die Kanzlerin?
- Koalitionskrach: SPD schießt sich auf Merkel ein
- Deutschlandtrend: Vertrauen in alle Parteien sinkt
- Fanmeile: Nationalelf kommt, um den Fans zu danken
- Leuchttürme in Bellevue (07.07.2006) Der Bundespräsident lud zum Gartenfest in den renovierten Amtssitz ein Dank an 3000 sozial engagierte Bürger und Firmen
- Kaum noch Schutz vor Dieben (07.07.2006) Einbrecher könnten an Berlins Schulen künftig leichtes Spiel haben. Denn Hausmeister arbeiten ab Februar 2007 nur noch bis 17 Uhr. Grund dafür ist eine EU-Richtlinie
- Kaum eine Annäherung imMoschee-Streit (07.07.2006)
- Hildebrandt muss für Fehltritt zahlen (07.07.2006)
- STADTMENSCHEN Prosit Beckenbauer (07.07.2006)  Senat lud 600 Gäste zur WM-Feier nach Kreuzberg

Berliner Zeitung: Wirtschaft attackiert Merkel Spitzenverbände von Arbeit der großen Koalition bitter enttäuscht / Warnung vor Unternehmensabwanderung ins Ausland
- Im Urlaub Abstand gewinnen Beziehungsstress- Die große Koalition geht zerstritten in die Parlamentsferien. SPD-Fraktionschef Struck wirft Kanzlerin Merkel bei der Gesundheitsreform Wortbruch vor. Die Konfliktlinien des Bündnisses.
- Tatort Altenheim Die Bewohner eines Vivantes-Hauses werden seit Jahren vernachlässigt - ohne dass sich etwas tut
- Erbärmliches Ende SABINE DECKWERTH fordert mehr Engagement für ein menschenwürdiges Altern
- Aufgeschoben ist nicht aufgehoben Das Wernerbad sollte eigentlich im Sommer wieder öffnen. Nun wird 2007 angepeilt
- Schüler sollen ihre Lehrer bewerten Nach dem Beispiel von Thüringen und Sachsen sollen auch die Schüler in Tempelhof-Schöneberg künftig den Unterricht ihrer Lehrer einschätzen. Das wünscht sich die FDP-Fraktion
- Streitgespräch mit Wowereit und Pflüger Erstes Rededuell am 13. Juli bei der Berliner Zeitung

- Rektoren fürchten mehr Einbrüche in Schulen Wegen einer europäischen Richtlinie dürfen Hausmeister an Schulen ab 2007 nicht länger als 48 Stunden in der Woche Dienst schieben.
- Wegen Hartz-IV-Klagen: Sozialgericht überlastet Von den beim Sozialgericht im ersten Halbjahr eingegangenen 12 072 Klagen und Rechtsschutzverfahren sind 5 151 Klagen wegen Hartz IV eingereicht worden.

Berliner Morgenpost: Deutsche Mannschaft sagte "Danke" in Berlin
- Spieler wollen sich bei Fans bedanken Überraschungs-Auftritt von Nationalelf und Finale in Berlin - Die sieben wichtigsten Fragen und Antworten 
- Gala: Beckenbauer und Wowereit stimmen aufs Finale ein
- Das Verkehrskonzept ist ein WM-Gewinner Eine positive Bilanz für die Zeit der Fußball-Weltmeisterschaft hat gestern Verkehrssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) gezogen
- „Der Fisch stinkt vom Kopf her“    SPD-Politiker Kahrs übt scharfe Kritik an Angela Merkel. „Kaum pfeifen da drei, vier Ministerpräsidenten, kippt die Kanzlerin um.“
- Folgenschwerer Fehler bei Auftragsvergabe Brisante Analyse belegt hohe Kosten nach Auslagerung von Charité-Servicebereich 
- Weitere Anlieger müssen zahlen Grundstückseigentümer an neun Berliner Straßen sollen für Ausbau aufkommen 
- Gericht: Witwe Hildebrandt muß Strafe zahlen
- Schulleiter protestieren Die Vereinigung der Berliner Schulleiterinnen und Schulleiter (VBS) protestiert gegen eine EU-Dienstleistungsrichtlinie, nach der zukünftig Bereitschaftsdienste von Hausmeistern nach 17 Uhr als Arbeitszeit gelten. 
- Mehr Klagen wegen Hartz IV Beim Sozialgericht Berlin ist während der Fußball-Weltmeisterschaft die Anzahl der Klagen im Zusammenhang mit Streitigkeiten um die Auslegung der Hartz-IV-Bestimmungen deutlich gestiegen. 

Donnerstag, 6. Juli 2006

taz:  Was privatisiert werden soll, bleibt unklar 9 Milliarden Euro soll der Verkauf von Bundesbesitz 2007 bringen - aber Genaueres verschweigt die Regierung 83 Zeilen, HANNES KOCH (TAZ-Bericht)
Keine einfache Lösung hartz-zwangsumzüge 62 Zeilen, RICHARD ROTHER (Kommentar)
- Behörden heizen Joblosen ein Kampagne gegen Zwangsumzüge kritisiert Hartz-IV-Behörden: Immer mehr Langzeitarbeitslose hätten Angst, ihre Wohnung zu verlieren, weil diese zu teuer sei. Sozialverwaltung dementiert 105 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- Auszähl-Krimi im Kiez Bezirksamt lässt Bürgerbegehren gegen den Verkauf des Bethanien zu. Unterschriften reichen nur knapp 55 Zeilen, US (TAZ-Bericht)
Letzte Attacke auf BBI Großflughafen-Gegner bereiten Verfassungsbeschwerde vor. Landesregierungen erwarten Scheitern in Karlsruhe
37 Zeilen (Agentur)
- Nahverkehr wird Chefsache 35 Zeilen (Agentur)
WASGler wollen Akten bespitzeln 22 Zeilen (Agentur)
Moscheebauer habens schwer Gegen den Neubau von Moscheen gibt es immer wieder Proteste. Zwei Projekte warten derzeit auf ihre Genehmigung, zwei haben sie bereits, und zwei Neubauten sind so gut wie fertig. Ein Überblick 164 Zeilen, Nina Apin / Alke Wierth (TAZ-Bericht)
- "So wütend war der Protest noch nirgends" Überall, wo seine Gemeinde eine Moschee bauen will, tauchen die gleichen Argumente dagegen auf, sagt Hadayatullah Hübsch, der Sprecher der deutschen Ahmadiyya-Gemeinde. Die seien jedoch reine Propaganda 113 Zeilen, Alke Wierth (Interview)

Tagesspiegel:  Gesundheit – großer Ärger in großer Koalition  Union und SPD streiten über Eckpunkte der Reform Gegenseitige Beleidigungen und Beschuldigungen
-  POSITIONEN Zu viel des Guten ist nicht gut  Warum ein Schulfach „Nationalsozialismus“ falsch wäre Von Richard Schröder
Entertainment-Oase in der ostdeutschen Wüste  Architekt Kollhoff ruft Las Vegas zum Leitbild für Berlin aus. Tourismus-Werber, Kulturmanager und die IHK finden das nicht falsch
- DIE FUSSBALL-WM IN BERLIN Nach der Niederlage ist vor dem nächsten Spiel Der Fanmeile stehen die Höhepunkte noch bevor  Senat glaubt nur an ein kurzes „Durchhängen“ nach dem verlorenen Spiel gegen Italien. Am Freitag ist große Party vorm Finale
PDS fordert mehr Personal für Schulen Lehrer, Erzieher, aber auch Hausmeister fehlen
Bisher nur ein Bewerber für Rütli-Leitung Nur drei Zehntklässler schafften Abschluss

Berliner Zeitung:  Die Alten stärken DEMOGRAFIE - Das Potenzial der Generation 50 plus wird immer wichtiger. Dass es besser genutzt werden muss, erkennt man jetzt auch in Deutschland. Ein Regierungsbericht deckt Schwächen auf und sucht Lösungen.
-   5 000 ALG-II-Empfänger wohnen zu teuer 200 000 Haushalte wurden bisher überprüft / 55 Zwangsumzüge
Doch kein Umzugsskandal sieht keinen Grund, den Zahlen der Sozialverwaltung zu misstrauen
- Verkauf des Fichtebunkers droht zu platzen Investor will einen Grundstücksdeal mit dem Bezirk aushandeln / Doch der hält überhaupt nichts davon
Eltern sind mit der privaten Klax-Schule unzufrieden Kritik: Häufige Lehrerwechsel / Schule: Startprobleme
- Gewerkschaft: Zahl der neuen Lehrer reicht nicht Während sich Lehrer und Schüler in die großen Ferien verabschiedet haben, bereitet die Senatsschulverwaltung das neue Schuljahr vor.
- Die Kirche will Moschee-Gegner überzeugen Pfarrer veranstaltet Gesprächsrunde PANKOW. Was bisher die Politiker nicht geschafft haben, will jetzt die evangelische Kirche in Pankow erreichen.
Linkspartei will mehr Erzieher für Schulen Kritik an Bildungssenator Klaus Böger (SPD)
Wowereit und Pflüger im Rededuell Leserforum der Berliner Zeitung am 13. Juli
Zeugen Jehovas sind den Kirchen gleichgestellt Die Zeugen Jehovas haben gestern offiziell den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts erhalten.

Berliner Morgenpost:"Struck nervt" - Koalitionäre attackieren sich heftig  Gesundheitskompromiß führt zu heftigem Streit zwischen allen politischen Lagern
-Steinbrück plant neues SparpaketSchon in diesem Jahr Neuverschuldung unter drei Prozent möglich 
- Anlieger sollen bis 72 000 Euro zahlen An der Malchower Straße wird das umstrittene Straßenausbaubeitragsgesetz erstmals angewandt 
-Polizei hofft auf friedliches WM-EndeNach Niederlage der deutschen Elf gereizte Stimmung bei Fans
-Böger stoppt Mietzahlungen für SchulenGeld für Sanierung von Gebäuden fehlt - Heftiger Streit im Berliner Senat 
-Flughafengegner klagen weiter Gang nach Karlsruhe geplant: Ausbau von Schönefeld soll gestoppt werden 
- PDS fordert mehr Lehrer für Schulen Angesichts des drohenden Lehrermangels im kommenden Schuljahr fordert die Linkspartei. 

Mittwoch, 5. Juli 2006

taz:  "Die Kassenbeiträge werden weiter steigen" Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach zeigt sich unglücklich über die Entscheidungen der großen Koalition zur Gesundheitsreform 98 Zeilen, ANNA LEHMANN (Interview)
Die SPD steht Kopf Die Gesundheitsreform verbittert viele Sozis. Zur Ablenkung gehen sie auf Merkel los 155 Zeilen, LUKAS WALLRAFF / ULRIKE WINKELMANN (TAZ-Bericht)
Versicherte blechen Gesundheitssenatorin Knake-Werner kritisiert die Pläne zur Gesundheitsreform der großen Koalition  55 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
Lehrgang gegen Abschiebung Gegen die drohende Abschiebung von vier bosnischen Kindern setzen sich nun auch deren Lehrer ein. Sie loben sie als gute Schüler und als ein Beispiel für eine gelungene Integration. Unterstützung kommt zudem von den Grünen 111 Zeilen, KARIN SCHÄDLER (TAZ-Bericht)
Lafontaine will rebellische PDS 24 Zeilen (Agentur)
- Banker-Protest gegen Jobverlust 23 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:  Große Koalition Wer regiert Deutschland? Wer regiert Deutschland? Eine große Koalition, geführt von einer Kanzlerin? Keineswegs. Das erledigen drei Ministerpräsidenten mit einer CDU-Vorsitzenden, die sich mit ihnen arrangiert. Ein Kommentar von Tissy Bruns
- Dreier-Abwehrkette  Gefährliches Murren: Wie Union und SPD den Gesundheitskompromissverteidigen
- Von Tag zu Tag Konsensbär (05.07.2006)
Berlin und die WM Neuer Besucherrekord auf Fanmeile Rund eine Million Fans sind zum Halbfinale der DFB-Elf gegen Italien zur Berliner Fanmeile gepilgert. Die Tore mussten bereits eineinhalb Stunden vor Spielbeginn geschlossen werden.
Struck warnt Merkel: Das darf nicht mehr passieren  -   Früh übt sich  Die vorgezogene Schulpflicht reicht manchen Eltern nicht. Deshalb wurden 800 Kinder noch früher eingeschult – mit fünfeinviertel
Ein Hefe für Heidi  Regierende wollen zusammen gucken und zechen PDS-Fraktionschef setzt sich ab – auf die Krim
- Neue Duldung für Kinder aus Bosnien  Ausweisung aufgeschoben – nicht aufgehoben

Berliner Zeitung:  Krach in der großen Koalition SPD-Fraktionschef Struck wirft Kanzlerin Wortbruch vor / Merkel sagte angeblich stärkere Steuerfinanzierung der Gesundheit zu / Auch Union murrt
- Die große Koalition - ganz klein Einen Tag ist es nun her, dass die große Koalition ihre Pläne zur Sanierung des Gesundheitswesens vorgelegt hat
- Rütli-Schüler - und Spaß dabei Rektor bleibt länger an Problem-Hauptschule / Neue Projekte sollen Image verbessern
Fraktionen streiten um die Gymnasien Bezirk will Oberschulen in Lichtenberg-Süd reduzieren LICHTENBERG.
Schulstationen können zwei weitere Jahre arbeiten Der Bezirk Steglitz-Zehlendorf finanziert auch in den kommenden zwei Jahren 14 Schulstationen,
Wowereit, ein Las-Vegas-Typ? CHRISTINE RICHTER wundert sich über den Vergleich des Architekten Kollhoff Der Architekt Hans Kollhoff hat in Berlin seine Spuren hinterlassen
Senat kümmert sich um Lampen Bezirk Mitte gibt Aufgabe ab  Der Senat hat die Zuständigkeit für die Beleuchtung in Berlin wieder an sich gezogen
300 Briefe gegen Abschiebung Lehrer unterstützen Vasics Die vier von Abschiebung bedrohten Kinder der Familie Vasic schöpfen wieder Hoffnung:
Zahl der Privatinsolvenzen drastisch gestiegen Die Zahl der Privatinsolvenzen in Berlin ist in den ersten drei Monaten dieses Jahres deutlich gestiegen.

Berliner Morgenpost: Merkel verteidigt die Reform Kanzlerin versucht, Kompromiß im Gesundheitswesen als Erfolg zu verkaufen   
- Jusos nennen Kanzlerin "verhandlungsunfähig" Innerhalb der SPD sind die Eckpunkte zur Gesundheitsreform auf massive Kritik gestoßen.  
- Junge Unions-Abgeordnete: Kompromiß nicht akzeptabel Wegen des Gesundheitskompromisses sei die Stimmung in der Union "gedrückt", hieß es gestern vor der CDU/CSU-Fraktionssitzung.  

-  Kabinett beschließt 22 Milliarden neue Schulden Regierung bringt den Haushaltsentwurf 2007 auf den Weg. Duch die geplanten Investitionen von 23,5 Milliarden wird die Schuldenregel des Grundgesetzes eingehalten
- Kaum Probleme durch längere Fanmeile Die Erweiterung der Fanmeile um den Bereich des Großen Sterns hat gestern lediglich am späten Nachmittag für erhebliche Probleme im Innenstadtverkehr gesorgt.  
- "Uns geht's gut": Neuer Mut an der Rütli-Schule Positive Nachrichten zum Beginn der Sommerferien: So hat Berlins bekannteste Hauptschule den Weg aus der Krise gefunden
- Bahn soll auf Geld verzichten Nahverkehr: Friedbert Pflüger will Finanzloch von 180 Millionen Euro schließen   
- Ferienpaß gilt in Freibädern ab sofort Kinder mit einem Super-Ferienpaß können schon ab heute kostenlos in den Frei- und Sommerbädern der Berliner Bäderbetriebe planschen. 
- Debatte zur Stadtplanung Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung lädt Bürger heute zur Diskussion ein. Es geht um Zukunft des Moabiter Areals nördlich des neuen Hauptbahnhofs entlang der Heidestraße beiderseits des Spandauer Kanals - vereinfacht gesagt: das Areal hinterm Hamburger Bahnhof. 

Dienstag, 4. Juli 2006

taz:  Das Wunder der Gelassenheit wm & sicherheit 62 Zeilen, GEREON ASMUTH (Kommentar)
- Senator Böger: Versetzung gefährdet Heute gibt es Zeugnisse. Bestnoten für Fleiß bekommt Schulsenator Klaus Böger selbst von seinen Kritikern. Doch die messbaren Ergebnisse seiner Arbeit seien mangelhaft. Ob er nach der Abgeordnetenhauswahl im Amt bleiben darf, ist offen 216 Zeilen, ALKE WIERTH (TAZ-Bericht)
Schonfrist für Bosnier Petitionsausschuss kann erst nach Sommerpause über Abschiebung von vier bosnischen Kindern entscheiden 49 Zeilen (Agentur)
- Linkspartei gegen Olympia Fraktionschef Stefan Liebich kritisiert Wowereit-Vorstoß als Rückfall in alte Zeiten. Über eine erneute Olympia-Bewerbung sollte erst nach der Wahl entschieden werden 40 Zeilen (Agentur)
Steinbrück will großen Flughafen 22 Zeilen (Agentur)
Fanmeile wird nicht zur Festung Auch nach der Amokfahrt eines 33-Jährigen bleiben die Sicherheitsvorkehrungen auf der Fanmeile unverändert. Mobile Betonpoller, wie sie die CDU fordert, sind viel zu unflexibel, sagt die Polizei 99 Zeilen, PLUTONIA PLARRE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Gesundheitsreform Die Katastrophe Sie drehen und wenden es, wie sie wollen. Aber am Ende bleibt das, was die große Regierungskoalition jetzt als große Gesundheitsreform präsentiert hat, ein komplettes Desaster. Ein Kommentar von Ursula Weidenfeld
Einigung: Die Nacht der bangen Messer
- Nahles: "Merkel hat ihr Wort gebrochen"
- Verbände: "Bodenlose Enttäuschung"
- Private Kassen: Widerstand mit allen Mitteln
- Hintergrund: Die Eckpunkte der Gesundheitsreform

Große Stimmung am Großen Stern (04.07.2006) Auf der erweiterten Fanmeile werden heute 900 000 Menschen beim Spiel Deutschland–Italien erwartet
Basisdemokratie fürs Öko-Freibad (04.07.2006) Moabiter Initiative startet Bürgerbegehren für die Wiedereröffnung des Sommerbads im Poststadion an der Seydlitzstraße
Berliner Grüne kämpfen gegen die Linkspartei (04.07.2006)
Computer legten Britzer Tunnel lahm (04.07.2006)
-   ERFOLGSMODELL BÜRGERBEGEHRENBethanien, Jugendhilfe, Parkraumbewirtschaftung … (04.07.2006)
Scientologen werben am Alexanderplatz (04.07.2006) Bezirksamt musste nach Gerichtsbeschluss Infozelt genehmigen. Verfassungsschutz beobachtet Organisation
Rütli und mehr (04.07.2006) Das Jahr 2005/06 hatte es in sich: Fünfjährige wurden schulpflichtig. Die Horte wurden verlagert. Dann lernte ganz Deutschland die Hoover-Schule kennen – bevor Neukölln Schlagzeilen machte

Berliner Zeitung:  Koalition verteuert Gesundheit Spitzen von Union und SPD beschließen höhere Kassenbeiträge ab 2007 / Opposition spricht von Merkel-Murks / Wirtschaftsweiser: Das kostet Jobs
- Sicherheit um die Fanmeile wird verbessert Amokfahrer in der Psychiatrie
Mehr Platz zum Fußballgucken, weniger für Autos Was Fußballfans freut, wird Autofahrern Ärger bereiten.
Hoffnungsvoller Start - und ein schwaches Ende Mit der Zeugnisvergabe endet das Reformschuljahr
Zurück im alten Trott TOBIAS MILLER wünscht sich, dass die Schulverwaltung den Reformeifer nicht verliert Es ist wirklich beeindruckend, was Eltern, Schüler und Lehrer, allen voran die Grundschullehrer, im vergangenen Jahr geschafft haben.
- Vergebliches Warten auf mehr Service Streit um bessere Beratung für Unternehmer Die Berliner Wirtschaftsfördergesellschaft Berlin Partner und die Industrie- und Handelskammer (IHK) warten vergeblich:

Berliner Morgenpost:  Ärzte profitieren am meisten Für gesetzlich Versicherte steigen die Beiträge im nächsten Jahr um 0,5 Prozent - Die beschlossene Gesundheitsreform im Überblick 
Niederlage für Merkel Margaret Heckel über die Gesundheitsreform, die für die Bürger alles noch teurer macht 
Bauchlandung Regina Köhler über die schwierige Umsetzung von Reformen an Berliner Schulen 
Fußballfieber packt die Hauptstädter  Berlin-Trend von Morgenpost, rs2 und Berliner Rundfunk belegt Stimmungsumschwung zur WM 
Amokfahrer in Psychiatrie gebracht Der 33jährige, der ein Auto in die Fanmeile steuerte, ist offenbar nicht voll schuldfähig. Er gilt als schwieriger Einzelgänger 
Senator Körting: " Die Tat eines Verrückten ist nicht prägend für die WM" Als Tat eines Verrückten hat Berlins Innensenator Ehrhart Körting (SPD) die Amokfahrt auf der Fanmeile bezeichnet.  
Fanmeile: Polizei sichert Zugänge mit Fahrzeugen Nach der Amokfahrt auf der Berliner Fanmeile hat der Veranstalter gestern reagiert.  
Berliner für längere Öffnungszeiten Die verlängerten Öffnungszeiten vieler Geschäfte während der Fußball-WM haben bei einem Teil der Berliner den Wunsch nach generell längeren Öffnungszeiten reifen lassen.  
Eltern schreiben Schulzeugnisse für ihre Kinder Die Eltern der Erika-Mann-Grundschule in Wedding kennen die Zeugnisse ihrer Kinder schon lange vor dem letzten Schultag, schließlich haben sie sie mitgeschrieben. 
Scientology wirbt mit Schriften und Massagen Die Scientology-Sekte wirbt seit gestern auf dem Alexanderplatz für ihre Ziele. In gelb-schwarzen Zelten gleich neben der Weltzeituhr bieten Mitarbeiter der umstrittenen religiösen Organisation Schriften und Massagen an
Kinder nicht abgeschoben Die für diese Woche geplante Abschiebung von vier Kindern von Berlin nach Bosnien ist voraussichtlich bis Mitte August verschoben worden.  . 

Montag, 3. Juli 2006

taz: Beispiel für den öffentlichen Raum fanmeile 65 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (Kommentar)
- berliner szenen Im Osten was Neues Wenns Liebe ist 58 Zeilen, KATRIN RÖSLER (Kommentar)
- Fans dürfen länger bangen Also doch: Fanmeile wird zum Halbfinalklassiker gegen Italien erweitert. 900.000 Menschen sollen dort mitfiebern können. Umweltverband regt an, den 17. Juni an Wochenenden dichtzumachen 101 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (TAZ-Bericht)
- Union glaubt an König Fußball Beim Parteitag macht sich die CDU mit abgedroschenen Fußballphrasen Mut für den Urnengang. In ihrem Wahlprogramm fordert sie die Förderung des Mittelstands 84 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Großflughafen kleingerechnet Bundesfinanzminister will laut "Spiegel" beim Ausbau des Flughafens Schönefeld mehr als eine Milliarde Euro sparen. Berliner Flughäfen halten die Rechnung für unseriös 52 Zeilen (TAZ-Bericht)
Körting: Religion ist schuld 29 Zeilen (Agentur)
- Kampagne gegen Abschiebung 29 Zeilen (Agentur)
- Autofahrer rast in die Fanmeile 25 Zeilen (Agentur)
- Umfrage: SPD verliert leicht 25 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Amokfahrt Autofahrer rast in Fanmeile Ein mutmaßlicher Amokfahrer hat am Sonntag die Partystimmung auf der Fanmeile brutal beendet. Er durchbrach die Absperrung am Brandenburger Tor; mindestens 21 Menschen wurden verletzt.
- Union: Bürger sollen Freizeitunfälle privat absichern  Entscheidende Verhandlungsrunde im Kanzleramt Althaus schlägt Stufenplan für Steuerfinanzierung vor
- „Eine Prüfung, die alle bestehen, ist keine“  Bildungssenator Klaus Böger (SPD) spricht zum Ende des Schuljahrs über das Positive am Rütli-Schock, den erstmals zentral durchgeführten mittleren Schulabschluss und seltene Worte in Mathematikarbeiten
- Mit Deutschland-Fahne ins Stelenfeld  Am Holocaust-Mahnmal ist es trotz der nahen WM-Fanmeile bislang friedlich geblieben. Die Geldsorgen drücken mehr
- Berlin fühlt sich gestärkt Schon bald erste Folgen der Föderalismusreform

Berliner Zeitung: Wowereit: Fanmeile wird zum Halbfinalspiel der Deutschen erweitert Nach dem Erfolg der deutschen Elf gegen Argentinien soll die Berliner Fanmeile vergrößert werden.
- Auto rast in Fanmeile - 21 Verletzte Polizei räumt Ostseite des Brandenburger Tores / Fahrer festgenommen
- Ausgepfiffen und angepfiffen Kaum wurde sein Name genannt, hagelte es Pfiffe und Buhrufe von den Tribünen. Als Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) gestern die Straßenfußball-WM in Kreuzberg eröffnete
- Pflüger will Wowereit das Fürchten lehren CDU-Spitzenkandidat verteidigt Verzicht auf Landesvorsitz / Wahlprogramm verabschiedet Trotz der schlechten Umfragewerte, trotz sinkender Sympathiewerte gibt sich der CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger kämpferisch. "Ich will nach wie vor Regierender Bürgermeister werden",
- Der Flughafen ist nicht zu groß CHRISTINE RICHTER hofft, dass nun bald mit dem Ausbau in Schönefeld begonnen wird

Berliner Morgenpost:  CDU stoppt Talfahrt - SPD bleibt stark Berlin-Trend der Berliner Morgenpost in Zusammenarbeit mit rs2 und Berliner Rundfunk 
- Folgenloser Bundestrend Die jüngst von der Bundesregierung beschlossenen Steuererhöhungen und das endlose Gezerre um die Gesundheitsreform schlagen offenbar nicht auf die Berliner Filialen von SPD und CDU durch. 
- Birthler: Führende Politiker hatten Stasi-Kontakte Stasi-Unterlagen-Behörde will Bundestag erstmals Gutachten über Verstrickungen vorlegen - Kritik an Gerichten 
- Vorschläge Steinbrücks zum Großflughafen einhellig abgelehnt Sprecher der Flughafengesellschaft: Schönefeld ist nicht überdimensioniert, sondern marktgerecht geplant
- Schnapsidee Karsten Hintzmann über die abgespeckte Großflughafen-Variante 
- Schock auf der Fanmeile - Auto rast in Menge 33 Jahre alter Fahrer verletzt 21 Besucher der WM-Party am Brandenburger Tor. Innensenator spricht von einem "Verrückten" 
- CDU fordert Poller vor der WM-Fanmeile Erweiterung der Fanmeile weiterhin vorgesehen - CDU kritisiert Sicherheitskonzept 
- Der Weg zum optimalen Studienplatz FU-Präsident Lenzen über Chancen, die Güte von Hochschulen zu prüfen 
- WM der Straßenkicker in Berlin eröffnet Der Mariannenplatz in Kreuzberg ist seit gestern Schauplatz des "Streetfootballworld Festivals 06". 

Sonntag, 2. Juli 2006

Tagesspiegel: Union schließt höhere Steuern für Gesundheit aus  Länderchefs drohen mit Veto im Bundesrat Stoiber erwartet bei Reform keinen großen Wurf
- GEWERKSCHAFTSNAHE STIFTUNG Ein guter Kompromiss
- Mama, warum seid ihr nicht einfach weggelaufen? Wer die DDR verstehen will, muss auch über den Alltag reden – über die hundertausende Täter und Opfer des Alltags
- Pflüger sieht sich auf dem Durchmarsch ins Rote Rathaus „ABS“ heißt das Wahlprogramm der Berliner CDU: Arbeit, Bildung, Sicherheit Der Spitzenkandidat nennt das „Antiblockiersystem“ für die Politik
- BERLIN IM WM-FIEBER Der Traum geht weiter – und die Fanparty wird noch größerMehr Fanmeile: Berlin schafft Platz für Emotionen Zum Halbfinale weitere Bildwände: Das WM-Fest  wird über den Großen Stern hinaus verlängert
- Auf Deutsch gesagt Bar jeder Sprachkunst  Brigitte Grunert über die Sprache der Politiker
- Straßenkicker starten heute in die WM Im Stadion in Kreuzberg treten 22 Nationen an
- Flughafen könnte billiger gebaut werden

Welt am Sonntag: Showdown in Merkels Kanzleramt Sonntagabend ist die entscheidende Sitzung über die Gesundheitsreform. Scheitert die Koalitionsspitze, erwartet Angela Merkel ein Sommer des Mißvergnügens
- Herr Huber, wie ist das mit der Gerechtigkeit? Michel Friedman befragt den Ratspräsidenten der Evangelischen Kirche, Bischof Wolfgang Huber, über die Spaltung in der Gesellschaft, Milliardengeschenke für Firmen und sein Engagement für die SPD
- Die Union zerbröselt Franz Walter ist Deutschlands bekanntester Parteienforscher. Er sieht die Christdemokraten in der Krise, weil ihnen der ideologische Kitt fehlt, die Mitte zu einigen
- Berlin träumt wieder von Olympia Dank Fußball-WM sieht sich Berlin für Olympische Spiele in 2016 oder 2020 bestens gerüstet. Der Landessportbund möchte das internationale Renommee für eine erneute Bewerbung nutzen und den Flughafen Tempelhof zum olympischen Dorf ausbauen
- Streetball in Berlin oder wo aus Feinden Freunde werden von Jessica Schulte am Hülse In Kreuzberg beginnt heute die Straßenfußball-WM. Die Teams aus Ghana und Nigeria durften nicht einreisen
- Eine neue Farbenlehre für Berlin Zu gern hätten CDU und FDP gemeinsam den rot-roten Senat abgelöst. Doch die Chancen dafür stehen schlecht. Jetzt bandeln die Liberalen offen mit der SPD an - und die CDU mit den Grünen. Doch hoch ist die Wahrscheinlichkeit nicht, daß diese Konstellationen zu einem Regierungswechsel führen werden
- Mögliche Koalitionen und ihre Chancen
- Mit Freunden unter einem Dach In den Sanierungsgebieten der östlichen Innenstadt schließen sich verstärkt Wohnungssuchende zu Baugemeinschaften zusammen, um beim Hausbau zu sparen. Senat will Initiativen unterstützen
- "Schönefeld bietet riesige Chancen für Wachstum" Berlins neuer Flughafenchef Rainer Schwarz setzt auf Berlin als Drehkreuz

Berliner Morgenpost: Merkel lehnt Steuererhöhungen für Gesundheitskosten ab
- Das Rote Rathaus fest im Blick Mit der Verabschiedung ihres Wahlprogramms hat die Berliner CDU auf einem Landesparteitag die heiße Wahlkampfphase eingeläutet. Friedbert Pflüger will Klaus Wowereit das Fürchten lehren.
- IHK-Präsident Schweitzer: Tempelhof muß offen bleiben "Wer unternehmerischen Sachverstand hat, muß bis zur Fertigstellung des neuen Airports Abfertigungskapazitäten schaffen" 
- WM-Euphorie: Berlin verlängert Fanmeile Reaktion auf Besucheransturm: Bei Deutschland-Spielen sperrt die Hauptstadt den Großen Stern 
- Linke Basis gegen Verkauf der Sparkasse Konferenz der Linkspartei.PDS 
- Merkel, Gottschalk und Co. im Gästebuch Stolz hält Sportsenator Klaus Böger "sein Baby" in den Armen. Dabei ist es mit geschätzten 20 Kilogramm ganz schön schwer, das Gästebuch des Berliner Olympiastadions. 
- Körting: Kita-Besuch hilft bei Integration Die Religion ist nach Auffassung von Innensenator Ehrhart Körting (SPD) ein Hauptproblem bei der Integration von Ausländern. 

Sonnabend, 1. Juli 2006

taz: "Es ist ein Rückzugsgefecht des Ministers" Der Bund wird das Schienennetz der Bahn behalten, sagt Berlins Finanzsenator und Ex-Bahnmanager Sarrazin 84 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Interview)
- Gesundheit schafft Klassen Verfall, Erhalt und Lebensqualität - darüber tobt längst ein Verteilungskampf. Wer die Bandscheibe schonen kann, hats besser 278 Zeilen, BARBARA DRIBBUSCH (TAZ-Bericht)
- Hier sind sich die Reformer einig 83 Zeilen (TAZ-Bericht)
Hier sind sich die Reformer uneins 87 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Zwischen Grün und Rot Die PDS im Wahlkampf 68 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- Die PDS will in den Westen rübermachen Linkspartei.PDS will in westlichen SPD-Hochburgen Stimmen fangen. Doch bleibt sie an den Koalitionspartner gefesselt64 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Die Hauptstadt ist - Berlin Der Bundestag hat die Hauptstadtklausel nun offiziell in das Grundgesetz aufgenommen. Dafür hatte sich Wowereit höchstpersönlich jahrelang eingesetzt. Faktisch ändert sich für Berlin aber nur wenig 101 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Studenten wollen Leuchtturm kippen Am Fachbereich Politik der Freien Universität formiert sich Protest gegen die Exzellenzinitiative von Bund und Ländern. Die millionenschwere Eliteförderung endet aus Sicht der Studierenden in "angewandter Regierungsforschung"
105 Zeilen, NADJA DUMOUCHEL (TAZ-Bericht)
- 120 Sekunden für die Schulreform Im Schnelldurchlauf müssen Lichtenberger Bezirkspolitiker auf einer Versammlung erklären, warum Bürger sie wählen sollen. Das Konzept funktioniert. Auch, weil die Veranstalter Fragen gesammelt haben, die im Kiez interessieren 123 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
- Bethanien bietet für alle etwas Künstler und Aktivisten diskutieren öffentlich, wie sie das Kunsthaus zum "Zentrum von unten" machen wollen. Zum Ärger der Bezirksbürgermeisterin. Die würde am liebsten nur intern verhandeln 99 Zeilen, CHRISTOPH VILLINGER (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Entflechten, entschlacken  25 Grundgesetzartikel werden geändert – um die Aufgaben von Bund und Ländern neu zu ordnen
- Zwischen Kuba und Norduganda  Nachtsitzung im Deutschen Bundestag: Wie die Opposition verzweifelt nach ihrer Rolle sucht
- Merkel droht Machtprobe in der Union  In CDU und CSU gibt es Widerstand gegen eine teilweise Steuerfinanzierung des Gesundheitssystems
- SCHWARZ-ROT-BUNT Das Viertelfinale der Fußball-Weltmeisterschaft in BerlinSpannung bis zur letzten Minute  Die Stadt fieberte den ganzen Tag dem Spiel entgegen. Kurz vor dem Anpfiff leerten sich die Straßen
- Weniger Gemecker war lange nicht mehr  CDU-Wahlkampfmanager Frank Henkel trotzt den Umfrageergebnissen mit trainiertem Optimismus
- HINTER DEN KULISSEN
- Flagge zeigen – so macht man es richtig Deutsche Fahne ist nicht deutsche Fahne

Berliner Zeitung:  Polizeichef: Ordner waren keine Hooligans Sicherheitsbehörde zieht positive WM-Bilanz
-Vier Kinder allein in Sarajevo Ausländerbehörde droht mit Abschiebung / Keine Angehörigen in Bosnien
- Mauergedenken mit Bürgerbeteiligung Wie erinnert man an die Teilung Berlins? Geschichtsinteressierte können Vorschläge machen
- Senat will nicht beim S-Bahn-Verkehr sparen Obwohl der Bund seine Zuschüsse senkt, gibt es im Berliner Regional- und S-Bahn-Verkehr keine Kürzungen. Das teilte Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer nach einem Gespräch mit Finanzsenator Thilo Sarrazin
- Bezirk soll dem Puppentheater helfen Die Bezirksverordneten von Charlottenburg-Wilmersdorf haben das Bezirksamt aufgefordert, dem Puppentheater Berlin zu helfen, eine neue Spielstätte zu finden.
- Linkspartei-Chef fordert Votum zum Mindestlohn Der Berliner Linkspartei-Chef Klaus Lederer hat vom Koalitionspartner eine klare Stellungnahme zum Thema Mindestlohn gefordert

Berliner Morgenpost: Gesundheitsreform: Finanzierung bleibt strittig
- Bundestag beschließt Staatsreform Die Föderalismusreform ist mit Zweidrittelmehrheit im Bundestag verabschiedet worden und hat damit die entscheidende Hürde genommen. 
- Prominente zittern mit der deutschen Elf Beim Viertelfinale im Olympiastadion leiden und jubeln Politiker und Showstars auf der Ehrentribüne gemeinsam 
- Berlin, 17.38 Uhr: Eine Stadt hält den Atem an In den letzten Minuten vor dem Anpfiff ging gestern in Berlin alles etwas schneller als sonst: Fahrradfahrer traten kräftig in die Pedale, Fußgänger beschleunigten ihren Schritt, kein Auto bummelte an den Ampeln, Kassiererinnen rissen die Waren ungewohnt leichthändig übers Band
- Wirtschaft begrüßt Tempelhof-Plan Reaktionen auf Pflügers Konzept zur Nutzung des City-Flughafens 
- Wowi le rouge und der Friedel vom Fußballplatz Wie Berlins Spitzenpolitiker mit ihren Spitznamen leben und umgehen 
- Ferien beginnen einen Tag früher Viele Eltern blicken in diesen Tagen irritiert in den Ferienkalender. Denn nach dem offiziellen Terminplaner ist der nächste Mittwoch der letzte Schultag in Berlin.