Presseschau August 2006

Archiv der Berliner SPD
 

Archiv der Berliner SPD

Hier können Sie im Archiv unserer Internetseiten ältere Beiträge und Beschlüsse nachlesen. Oder Sie nutzen einfach die Suchfunktion.

 

Presseschau August 2006

Die Presseübersicht zu aktuellen politischen Themen, zusammengestellt von der Online-Redaktion der Berliner SPD. Berücksichtigt werden die Berliner Tageszeitungen, die ihre Artikel tagesaktuell und dauerhaft ins Internet stellen.

Donnerstag, 31. August 2006

 

taz: Pankow: CDU muss dran glauben Grüne, SPD und Linkspartei vereinbaren in Pankow, keinen Moscheegegner der CDU in das nächste Bezirksamt wählen zu wollen. CDU-Kreisvorsitzender Stadtkewitz nennt BVV einen "Kindergarten" 109 Zeilen, Uwe Rada (TAZ-Bericht)
- Berechtigte Blockade  wahl in pankow 62 Zeilen, Gereon Asmuth (Kommentar)
- Die Spalter spalten sich weiter Trotz Wahlkampf gehen die parteiinternen Querelen bei der WASG weiter. Nun kritisiert auch der Gewerkschaftsflügel die Unterwanderungsstrategie der trotzkistischen SAV 93 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Bündnispartner suchen WAS MACHT EIGENTLICH ... Christian Specht? 60 Zeilen, CLP (TAZ-Bericht)
- Berlin bleibt Klo-Standort 35 Zeilen (Agentur)
- Opposition teilt noch mal aus 26 Zeilen (Agentur)
- Wahl II: Pflüger trifft den Fettnapf   25 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Wahl III: SPD wirbt mit Pflüger 25 Zeilen (Agentur)
- Wahl I: Sarrazin beamt sich zurück 23 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Dieter Glietsch "Das ist kein Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit" Berlins Polizeipräsident Glietsch erteilt dem CDU-Konzept zur Verbrechensbekämpfung im Interview eine klare Absage.
- Wahl in Berlin Sozialdemokraten rügen Sarrazins Vergleiche Bei der Berliner SPD ist die Aufregung um die Aussagen des Finanzsenators groß. Seine Chancen, nach der Wahl im Amt zu bleiben, sind wohl drastisch gesunken.
- Palast der Republik Abriss wird teurer und dauert länger Der Abriss des Palastes der Republik verzögert sich möglicherweise bis zu einem Jahr und wird deutlich teurer als geplant. Grund dafür sind die Asbestfunde vor einigen Wochen.
Linden-Schüler gehen künftig blauweiß in die Klasse (31.08.2006) Die erste staatliche Grundschule Berlins hat Schulkleidung eingeführt Shirts und Jacken haben die Kinder selbst entworfen – und tragen sie gern
- Im Wahlspot der SPD spricht Pflüger (31.08.2006) CDU-Spitzenkandidat lobt Wowereit
- Abgeordnete sind sich einig: Das Riesenrad soll an den Zoo (31.08.2006)
- SPD Klaus Wowereit (31.08.2006)
- Die Linke/PDS Harald Wolf (31.08.2006)
- CDU Friedbert Pflüger (31.08.2006)
- FDP Martin Lindner (31.08.2006)
- BÜNDNIS 90/GRÜNE Franziska Eichstädt-Bohlig (31.08.2006)

Berliner Zeitung: Keine Liebesheirat, aber ein stabiles Bündnis Wahlen in den Bezirken - Teil 3: In Neukölln wollen SPD, Grüne und PDS wieder gemeinsam Politik machen
- KOMMENTAR Unfair, aber gut Die Berliner Christdemokraten könnten dieser Angelegenheit, freilich nur mit einiger Mühe und einem guten Schuss Selbstverleugnung, durchaus etwas Positives abgewinnen.
- "Zunächst mal hat Wowereit völlig recht"
-Metaphoriker des Elends Finanzsenator Sarrazin sieht Berlin auf dem Stand des Jahres 1947. Wie meint er das?
- Der Asbest triumphiert - Palast-Abriss wird immer teurer Arbeiten kosten schon 1,3 Millionen Euro mehr und dauern länger
- Mittwochs wird blau gemacht Die Linden-Grundschule in Staaken führt als erste Schule Berlins eine einheitliche Kleidung ein
- Wall ist wieder zu allen nett Auftritt mit Wowereit am Pariser Platz
- Billigflieger machen Front gegen BBI Planung für Schönefelder Flughafen sei "absurd"

Berliner Morgenpost: SPD will sich wieder der Mittelschicht zuwenden Der SPD-Vorsitzende Kurt Beck will seine Partei mehrheitsfähig machen und für dieses strategische Ziel neue Wählerschichten erschließen. 
- Kurswechsel Martin Lutz über den SPD-Vorsitzenden Kurt Beck, der jetzt die Leistungsträger der Mittelschicht umwerben will 
- Empörung über Sarrazin: "Absurder Vergleich" Die SPD ist entsetzt über ihren Finanzsenator, der Berlin mitten im Wahlkampf als "durchschnittliche Großstadt" bezeichnet 
- Finanzsenator: "Berlin ist doch nur Durchschnitt" Thilo Sarrazin (SPD) vergleicht Lage der Hauptstadt von heute mit 1947 - Empörung in der eigenen Partei 

- Ein Kern Wahrheit Jochim Stoltenberg zu Thilo Sarrazins düsterer Zustandsbeschreibung Berlins 
- Bahnhof Zoo soll renoviert werden Die Abkopplung vom Fernverkehr mache eine Sanierung der Station nun möglich, sagt die Deutsche Bahn 
- Easyjet will am alten Terminal bleiben Billigflieger behauptet, eine Zusage für Nutzung von Schönefeld-Nord zu haben 
- Grüne: Studiengebühren schrecken ab Berliner fragen bei kandidatenwatch.de vor allem nach den Kosten für Unis 
- Stellenvergabe am Ende der Wahlperiode Neue Referentin für Walter Momper 
- Gericht verbietet Vorwürfe gegen Senator Wolf Der Streit um das angeblich nicht korrekte Fördergeld von Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei. 

 

Mittwoch, 30. August 2006

 

taz: Jeder Dritte kommt zum Gucken Der Hauptbahnhof entwickelt sich zum festen Programmpunkt der Berlinbesucher. In den ersten 100 Tagen nutzen ihn 30 Millionen - ein Drittel waren Schaulustige. Bahn verbessert Technik und Service 105 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht)
- "Ethik" an der Uni 480 Lehrer können bisher das neue Fach Ethik unterrichten. Langfristig werden 1.000 gebraucht 57 Zeilen, awi (TAZ-Bericht)
- Böger mags uniform Der Schulsenator findet die Einführung einheitlicher Schulkleidung an einer Spandauer Grundschule gut 57 Zeilen (Agentur)
- Waffenstillstand im Kampf um BSH 31 Zeilen (Agentur)
- Gericht in der Kritik Gegner des Großflughafens beklagen mangelnden Sachverstand am Bundesverwaltungsgericht  67 Zeilen (Agentur)
- SPD und CDU scheuen das Licht Transparency International hat die Parteien zur Korruptionsbekämpfung befragt. Grüne und PDS wollen mehr Aufklärung, die ehemalige große Koalition gibt sich zufrieden mit dem Erreichten 113 Zeilen, JONAS MOOSMÜLLER (TAZ-Bericht)
- Informationsjagd im Internet Wahlkampfarena Internet: Mit Kandidatenwatch.de etabliert sich das Frage-Antwort-Spiel zwischen Kandidaten und Bürgern. Nur Antworten auf politische Fragen ins Netz zu stellen, reicht nicht aus, wie eine andere Webseite zeigt 87 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Wahl in Berlin Schlaglicht aufs Schattenkabinett Sechs Politikfelder, sechs Persönlichkeiten: Der Tagesspiegel stellt das Team vor, mit dem CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger in Berlin Politik machen möchte.
-Pflügers „Mission impossible“ Überraschende Aussage beim Besuch der KPM (30.08.2006)
- Gesundheit: Axel Ekkernkamp
- Kultur: Monika Grütters
- Wissenschaft: Monika Schäfer-Korting
- Migration: Nezih Ülkekul
- Wirtschaft: Detlef Stronk
- Bildung: Eva-Maria Kabisch
- Neues Schulfach 1000 Lehrer für Ethik Bisher unterrichten 480 Pädagogen das Pflichtfach zu wenige. Nun sollen Unis den Studiengang ab Sommer 2007 anbieten.
- Jetzt amtlich Aus für Tempelhof im Oktober 2007 Die Luftfahrtbehörde verfügt die entgültige Schließung. Trotzdem kämpfen die Fluggesellschaften weiter und prüfen derzeitige Klagen erneut.
- SPD Klaus Wowereit (30.08.2006)
- Die Linke/PDS Harald Wolf (30.08.2006)
- CDU Friedbert Pflüger (30.08.2006)
- FDP Martin Lindner (30.08.2006)
- WAHLKAMPFTERMIN (30.08.2006)

Berliner Zeitung: Der "Studentenberg" wird sehr teuer Berlin will Ausgleichszahlung für Studierende aus anderen Bundesländern BERLIN. Bis zu 3,4 Milliarden Euro pro Jahr zusätzlich wird es Bund und Länder kosten
- Schönheitskur für den Bahnhof Zoo  DB plant Umbau / 30 Millionen Menschen waren schon im Hauptbahnhof
- Abschied vom Eiland  Kleingärtner wollten ihre Insel selbst kaufen, jetzt müssen sie räumen
- Grundstücksbesitzer protestieren gegen "Abzocke beim Straßenbau"  Straßenausbaubeitragsgesetz als Wahlkampfthema
-Ein Industrielotse soll Unternehmen helfen CDU-Kandidat will Industriebetriebe in Berlin halten Der Tag stand ganz im Zeichen der Wirtschafts- und Arbeitspolitik.
-Berliner Amigos haben es wieder schwerer  Verein befragte Parteien  Es gibt zwar keine offizielle Rangliste der bei der Korruptionsbekämpfung erfolgreichsten Bundesländer,
-Ein-Euro-Jobber als nette Helfer in Bus und Bahn BVG will Langzeitarbeitslose als Kundenbetreuer einsetzen
- Ab 2007 wird Ethik an der Uni gelehrt 480 Lehrer unterrichten das Pflichtfach schon Das neue Pflichtfach Ethik wird an den 335 Schulen von derzeit 480 Lehrern unterrichtet, teilte Bildungssenator Klaus Böger (SPD) gestern mit.
- Tempelhof ist vom 31. Oktober 2007 an dicht Der Flughafen Tempelhof wird zum 31. Oktober 2007, null Uhr, geschlossen. Das hat die Luftfahrtbehörde des Landes Berlin am Montag auf Antrag der Berliner Flughafengesellschaft entschieden.
- Bahnstrecke für neuen Großflughafen beschlossen Der Großflughafen Berlin-Brandenburg International (BBI) soll ab 2011 mit der Bahn in 20 Minuten vom Hauptbahnhof zu erreichen sein.

Berliner Morgenpost: Merkel: "Zustimmung der Bürger noch nicht da"  Regierung will sich durch Reformpolitik aus aktuellem Stimmungstief befreien 
- Plump Katrin Schoelkopf zur Kritik des Billigfliegers Easyjet am Großflughafen BBI 
-Senat erteilt Easyjet eine Absage Airline darf nach Eröffnung des Flughafens BBI nicht mehr am alten Standort Schönefeld-Nord fliegen
- Wowereit verspricht: Gratis-Kita kommt Bürgermeister beantwortet Fragen der Morgenpost-Leser 
- Eltern wollen beim Fach Ethik Wahlfreiheit Emnid-Umfrage der Berliner Morgenpost zur Bildung: Schulen sollen Stärken und Schwächen offenlegen - Obligatorischer Deutschtest 
- Mehrheit der Berliner gegen die Einheitsschule Berlin Trend: Ein anderes Schulsystem finden nur 39 Prozent richtig. Große Unterschiede zwischen Ost und West 
- Böger begrüßt einheitliche Schulkleidung Schulsenator Klaus Böger (SPD) begrüßt die Entscheidung einer Spandauer Grundschule, dass ihre Schüler einheitliche Schulkleidung tragen sollen. 
- Kita-Betrieb schließt 2006 schuldenfrei ab Stellenpool finanziert Kosten für 51 Betreuer 
- Wowereit weist Schindhelm zurecht Chef der Opernstiftung soll mit festgelegtem Zuschuss auskommen 
- CDU: Industriepolitik des Senats ist mangelhaft Spitzenkandidat Friedbert Pflüger besucht mit DGB und IG Metall zwei Berliner Betriebe 
- Biolek wirbt nicht für Wowereit Nach ZDF-Entertainer Thomas Gottschalk hat auch ARD-Talker Alfred Biolek die Wahlunterstützung für Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) abgesagt. 
- Wahlrecht prüfen lassen Nur, wer im Wahlverzeichnis eingetragen ist, darf bei den Wahlen zum Abgeordnetenhaus am 17. September seine Stimme abgeben. 

Dienstag, 29. August 2006

taz: Kunst kommt von Klauen Die Rückgabe eines Kirchner-Gemäldes an die Erben der rechtmäßigen jüdischen Besitzer polarisiert: Kritiker halten dem Kultursenator Dilettantismus vor. In Berlin hängen noch weitere Werke, die als Nazi-Raubkunst gelten. Wie viele, ist unklar 158 Zeilen, Nina Apin (TAZ-Bericht)
- "Prüfen ist bei der Masse kaum möglich" Michael Franz hat in der Koordinierungsstelle für NS-Raubkunst die Datenbank "Lost Art" eingerichtet. Daten sind allen zugänglich. Zugleich fordert die Behörde die Museen auf, selbst mehr bei belasteten Provenienzen tätig zu werden
102 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (Interview)
- Angst essen Hirn auf CDU & Kriminalität 62 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- Ein ungebührlicher Lauschangriff Veranstalter einer Antifa-Demonstration sollen für die dort gespielte Musik zahlen. Ein Polizist hat eine Songliste erstellt und an die Gema geschickt. Das geht selbst dem Polizeipräsidenten zu weit 121 Zeilen, Johannes Radke (TAZ-Bericht)
- Körting sagt Nein Innensenator Ehrhart Körting (SPD) will seinen Abschiebestopp nicht auf alle Flüchtlinge ausdehnen 57 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Glietsch wehrt ab Nach dem heftigen Einsatz gegen Nazigegner bei einer Demo stellt sich der Polizeipräsident hinter seine Beamten 57 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Pflüger geht auf Nummer sicher 35 Zeilen (Agentur)
- Tempelhof schließt später 36 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Berlin-Wahl Grüne Muskelspiele Die Umfragewerte verleihen der Partei neues Selbstbewusstsein. Sie setzt auf eine Mehrheit für Rot-Grün, aber alles scheint möglich. Sogar das ungeliebte Rot-Rot-Grün.
-Faustrecht am Boxhagener Platz (29.08.2006) Eine gewalttätige Gruppe verbreitet Angst bei den Anwohnern. Die Polizei erteilte mehrere Platzverweise
-Olympiastadion auf der Gewinnerseite (29.08.2006) Die Fußball-WM beschert schwarze Zahlen – und bis heute einen Ansturm von Touristen
- Lernen im Einheitslook (29.08.2006) Erste Grundschule Berlins führt Schulkleidung ein Studien zufolge soll das Sozialklima besser werden
-Tempelhof: Letzter Flug Oktober 2007 (29.08.2006) Früherer Termin im März „nicht zu schaffen“
-CDU verspricht neue Polizisten Pflüger für „null Toleranz“ und Abschreckungsarrest (29.08.2006)
-Im Netzwerk verheddert (29.08.2006) Opposition wirft Senator Wolf Vetternwirtschaft vor und bleibt Beleg schuldig
-Wolf gegen Hartz-IV-Jobs bei der BVG (29.08.2006) Wirtschaftssenator will statt Tiefensee-Modell dauerhafte Arbeitsplätze fördern
- Körting verteidigt Demo-Einsatz (29.08.2006)
-WAHLKAMPF-TERMINE (29.08.2006)
- Klassenlose Gesellschaft (29.08.2006) Bald sollen an allen Grundschulen die ersten Jahrgangsstufen gemeinsam lernen. Daran gibt es noch Kritik
- Kurz vor ACHT Wahlkampf um die Schule (29.08.2006)

Berliner Zeitung: Easyjet kritisiert neuen Flughafen als ineffizientes Milliardengrab Airline will BBI gar nicht nutzen / Altes Terminal soll erhalten bleiben
- Türken fordern Ausländer-Quote im Amt Jeder vierte Berliner kommt aus einer Migrantenfamilie
- Videokameras und Arrestzellen CDU will hart durchgreifen und mehr Polizisten einstellen
- Kritik an "rotem Landowsky"  Wirtschaftssenator Wolf weist Vorwürfe der FDP zurück Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei.PDS) hat den Vorwurf, Steuergelder zu missbrauchen, scharf zurückgewiesen.
- Tempelhof soll erst Herbst 2007 dichtmachen Trotzdem droht neue Klage
- STADTBILD Die Wunschliste der Grünen  CHRISTINE RICHTER fragt sich, wo das Geld für die Aufzüge in U-Bahnhöfen herkommen soll

Berliner Morgenpost: "Es sind noch viele Fragen zu klären" Riesenrad-Debatte: Senatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) plädiert für ein sorgfältiges Prüfverfahren 
- Einheitliche Kleidung für Grundschüler Eltern aus Spandau initiieren Projekt an erster staatlicher Einrichtung 
- Harald Wolf schaltet Rechtsanwalt gegen FDP-Fraktionschef ein Hitzige Debatte im Wirtschaftsausschuss - Lindner erhebt Filzvorwürfe gegen Senator und nimmt Klage vor Gericht in Kauf 
- Klaus Wowereit heute am Lesertelefon Der Regierende ist ab 13 Uhr zu erreichen 
- Nach Umfrage: Noch nicht in Feierstimmung SPD sieht sich in "komfortabler Lage" 
- Senatskoalition vereinfacht das Meldegesetz CDU kritisiert Innensenator Körting 

Montag, 28. August 2006

taz:  Ich weiß nicht, was soll es bedeuten Wert von Wahlumfragen 60 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- Das Prognosen-Grab Drei Wochen vor der Abgeordnetenhauswahl scheint das Rennen gelaufen. Voreilige Auguren sollten jedoch gewarnt sein: Zögerliche Wähler könnten ihre Vorhersagen durchkreuzen 123 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Wowibär im Stich lassen WAS MACHT EIGENTLICH ...Thomas Gottschalk? 58 Zeilen, API (TAZ-Bericht)
Noch 20 Tage wahlkrampf 19 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Streit um Flughafen Billigflieger Easyjet hält den geplanten Flughafen Schönefeld für zu groß und droht mit Abzug aus Berlin 67 Zeilen (Agentur)
Nazis jagen Polizisten Die Festnahme von zwei Neonazis in Schöneweide endet für Zivilbeamte in einer wilden Verfolgungsjagd  40 Zeilen (Agentur)
- "Den Parteien fehlt die Autorität" Christoph Bruch 324 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Interview)
- Nicht mit dem Senat gerechnet Freie Schulen mit alternativen Bildungsmethoden werden in Berlin immer beliebter. Doch nicht jede pädagogische Initiative bekommt auch den Segen vom Senat. Zwei Beispiele aus der Praxis 82 Zeilen, Kathi Preppner (TAZ-Bericht)
- Alternativ, aber bitte nicht zur sehr Wer eine Schule in freier Trägerschaft gründen will, muss viele Hürden nehmen. Eine kurze Anleitung 86 Zeilen, Kathi Preppner (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Gesundheit Chaostage in der Koalition CDU und CSU üben wegen der geplanten Gesundheitsreform heftige Kritik an Ulla Schmidt. Die Ministerin geht in die Offensive und fordert eine ehrliche Debatte.
Wowereit und Pflüger Ein bisschen Wahl muss sein Noch drei Wochen bis zur Wahl in Berlin – nur noch drei Wochen für Friedbert Pflüger. Dem Neuberliner Herausforderer des Regierenden Bürgermeisters rennt die Zeit davon. Ein Kommentar von Lorenz Maroldt
Wahlhilfe: Gottschalk wirbt nicht für Wowereit
- Wirtschaft: Wolf wehrt sich gegen Vorwürfe
- Service: Wahlkampftermine
Bund fliegt jetzt doch auf Tempelhof (28.08.2006) Er will die Gebäude nach dem Ende des Airportbetriebs übernehmen. Sanierung wird teuer
- Neue Wahlserie: Eine Frage an fünf Kandidaten (28.08.2006)
SPD Klaus Wowereit (28.08.2006)
- PDS Harald Wolf (28.08.2006)
- FDP Martin Lindner (28.08.2006)
- CDU Friedbert Pflüger (28.08.2006)
- BÜNDNIS 90/GRÜNE Franziska Eichstädt-Bohlig (28.08.2006)

Berliner Zeitung:  SPD-Linke meutert gegen Steinbrück Unternehmsteuerpläne des Finanzministers stoßen auf massive Kritik / Sozialdemokraten wollen Entlastung von Firmen nicht akzeptieren / Mehrwertsteuererhöhung in Frage gestellt
Meinung  Berliner Gleichmut Selten ist der Berliner Wahlkampf so langweilig gewesen wie dieses Mal. Es sind nur noch drei Wochen bis zum Termin am 17. September, doch das Volk der Hauptstadt begegnet den politischen Werbungsversuchen - mitten in der so genannten heißen Phase der Auseinandersetzung …
-  Jammern auf hohem Niveau  Viele beklagen den Niedergang der City-West - dabei geht es ihr teilweise besser als der City-Ost
Neonazis griffen Polizisten an  Mehrere Vorfälle / Kameruner am Alex beroht
Hausbesitzer protestieren gegen neues Gesetz  Zu einer Protestveranstaltung gegen das vom Senat beschlossene Straßenausbaugesetz sind heute Hausbesitzer eingeladen.

Berliner Morgenpost: SPD baut Vorsprung weiter aus Berlin-Trend im   Internet ++ Radio ++ Fernsehen 
- Berlins SPD im Bundestrend Das Stimmungstief für die Parteien der Großen Koalition im Bund trifft die Berliner Landesverbände in unterschiedlicher Weise.  
- Wahlkampf mit Schlagstöcken Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Landfriedensbruchs gegen Rechtsextreme 
- Wahlpost für unbekannte Untermieter Polizei warnt vor weiterer geplanter Liberalisierung des Meldegesetzes 
- "BBI-Finanzierung gefährdet" Flughafengesellschaft soll Rückstellungen zweckentfremdet haben 
- Pflüger sucht neuen Namen für den Großflughafen Dem Spitzenkandidaten der CDU, Friedbert Pflüger, ist der Name Berlin Brandenburg International (BBI) für den neuen Großflughafen in Schönefeld "zu technisch". 
- Riesenrad: Senatorin dementiert Bevorzugung Anschutz-Areal sei lediglich als einer von vielen Standorten genannt worden 
- Klaus Wowereit morgen am Lesertelefon Der Regierende ist ab 13 Uhr zu erreichen 
- Demonstration für Moscheebau "Bündnis Heinersdorf" unterstützt Projekt der Ahmadiyya-Gemeinde 
- Wahlkampf ohne Gottschalk ZDF-Entertainer Thomas Gottschalk darf nicht Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) im Wahlkampf unterstützen. 
- Siedlung an der Sonnenallee verkauft Die städtische Gesellschaft Stadt und Land hat mehr als 1900 Wohnungen der Neuköllner High-Deck-Siedlung an die Firma "Capricornus" verkauft. 

Sonntag, 27. August 2006

Tagesspiegel: Franz Müntefering: Das Interview
- Rechtsextreme auf dem Sprung in die Rathäuser? (27.08.2006) Wahlforscher: NPD schafft die Drei-Prozent-Hürde Chancen in drei Ost-Bezirken – und Neukölln
-Endlich erstklassig (27.08.2006) Für 25 000 Kinder war gestern ein großer Tag: Sie wurden eingeschult-
- STAATSBESUCH Regierung lud zum Tag der offenen TürFeuer und Flamme für den Wählern Von Politikverdruss keine Spur: Am Wochenende harmonieren Rot und Schwarz (27.08.2006)
- Every Bürgers Darling (27.08.2006) Bei Außenminister Frank-Walter Steinmeier standen die Besucher Schlange
- Mit Anwalt und Beharrlichkeit Rückschläge heizen den Ärger der Pankower Moschee-Gegner noch an (27.08.2006)
- Riesenrad am Ostbahnhof: Idee kam aus dem Senat (27.08.2006) tadtentwicklungsbehörde brachte den Standort erst ins Gespräch Konkurrenzkampf gewinnt an Schärfe. Beide Investoren wollen bauen
- Auf Deutsch gesagtDie Last mit der Schuld (27.08.2006) Brigitte Grunert über die Sprache der Politiker
-Im Team für Schwule und Lesben (27.08.2006) Sportler fordern Respekt für Homosexuelle
-Wenn Politiker ihre Gegner loben sollen (27.08.2006) Marienkirche lädt zu besonderem Gottesdienst
-Erfolgsmodell: Amt kommt zum Bürger (27.08.2006)
- AKTION GEGEN RECHTS Kiezspaziergang durch Karlshorst (27.08.2006)

Welt am Sonntag: Die Oberklasse verliert ihre Exklusivität Das Gesundheitsministerium schlägt eine Angleichung privater und gesetzlicher Kassen vor. Privat Versicherte müssen mit schlechteren Konditionen rechnen
- Sinnkrise der westlichen Innenstadt Einst präsentierte sich Berlin am Kurfürstendamm als Weltstadt. Zunehmend jedoch fühlen sich Händler und Anwohner an den Rand gedrängt. Lange Zeit war es nur ein diffuses Ohnmachtsgefühl. Seit der Abkopplung des Bahnhofs Zoo ist der Frust nun ein Politikum
- Wie Parteien die Schüler umwerben von Florentine Anders Erstmals dürfen in Berlin schon 16-Jährige wählen, aber nur in den Bezirken
- Wenn Männer kernig Süßholz raspeln von Sabine Höher Die Woche im Senat

Berliner Morgenpost: Ansturm auf Museen und Ministerien Berliner entdecken das Bundeskanzleramt und verbringen die Nacht bei Nofretete. Mehrere Hunderttausend Menschen sind auf den Beinen.  
- Bildungspartei und WASG: Klein, aber rein?18 Mini-Parteien treten neben den fünf etablierten zur Abgeordnetenhauswahl am 17. September an - so viele wie nie.  
- Kritische Fragen an Harald Wolf CDU-Kandidat für Wirtschaftsressort befürchtet Missbrauch von Fördergeld 
- Rechtsextreme attackieren PDS-Mitglieder Nach einem Angriff von Rechtsextremisten auf einen Stand der Linkspartei.PDS am U-Bahnhof Rudow hat die Polizei am Freitagabend drei Tatverdächtige vorübergehend festgenommen. 

Sonnabend, 26. August 2006

taz: Klaus Wowereit hat die Wahl Obwohl die SPD mit der PDS fünf Jahre erfolgreich regiert hat, wird ein Bündnis mit den Grünen immer wahrscheinlicher 208 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
- Rot-grünes Kabinett im Schatten Für einen möglichen Koalitionswechsel nach der Wahl macht sich das Personal bereit 88 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
- Weiter bröckeln was macht eigentlich ... die WASG? 60 Zeilen, TNK (TAZ-Bericht)
- und sonst? 38 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Kultursenator lobt sich und Rot-Rot 26 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Noch 22 Tage Wahlkrampf 22 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Wall bleibt in Brandenburg 35 Zeilen (Agentur)
- Opern müssen Personal feuern 35 Zeilen (Agentur)
- Wohl fühlen im Westen Als letzte Partei geht die CDU in die heiße Wahlkampfphase. Auf dem Breitscheidplatz vergewissern sich Spitzenkandidat und Kanzlerin, dass sie zumindest in Westteil der Stadt noch treue Wähler haben 151 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Du bist Migrant? Ich CDU! Friedbert Pflüger hat das rechte Integrationsrezept gefunden: Er hat einen Migranten in sein Wahlkampfteam geholt. Ansonsten will er alles genauso machen wie sein Parteigenosse Armin Laschet, Integrationsminister in NRW 83 Zeilen, Alke Wierth (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Konkurrenzkampf  Wettlauf der Riesenräder Die Investoren am Zoo wollen auch bauen, wenn Anschutz den Zuschlag erhält. Die Stadtentwicklungsverwaltung will am Ende aber nur ein Projekt genehmigen.
- Berlin-Wahl "Wir wollen ein liberales Element einbringen" Die grüne Spitzenkandidatin Franziska Eichstädt-Bohlig setzt auf Rot-Grün und will mehr Wettbewerb und Privatisierung. Sie kritisiert, Klaus Wowereit "fehlt der Zukunftswille", eine Koalition mit der CDU kommt für sie trotzdem nicht infrage.
- Berliner CDU: Im Wallkampf
- Briefwahl: Viele haben schon entschieden
- Pflüger: Integration statt Assimilation
- Unternehmen Wall will Decaux auszahlen Der Konkurrent ist auch Gesellschafter: Dessen 35-Prozent-Anteil dürfte über 100 Millionen Euro wert sein.
- Arme Kinder leben kürzer (26.08.2006) Gesundheitsbericht: In welchem Bezirk die Menschen am längsten leben und warum 3500 Berliner einen vermeidbaren Tod starben
- HINTER DEN KULISSEN (26.08.2006)
- Für High-Deck-Siedlung neuer Käufer gefunden (26.08.2006)

Berliner Zeitung: "Da ist es soooo schön" Erstklässler freuen sich auf den ersten Schultag. Ihre Eltern sorgen sich, ob die Schule gut genug ist
- STADTBILD Strammer Scheitel, blauer Anzug Bildungssenator KLAUS BÖGER erinnert sich an seinen ersten Schultag Mein erster Schultag fiel in das Jahr 1952 
 - Easyjet erwägt Abzug aus Berlin Die britische Fluggesellschaft Easyjet erwägt einem Medienbericht zufolge, den Flugverkehr von und nach Berlin erheblich einzuschränken
- Decaux baut Osteuropazentrale in Berlin auf
- Aydin? Sürücü? Wer soll nun das Land verlassen?
- Die Kampfansage Der Wettlauf ums Riesenrad geht in die nächste Runde - Great Wheel präsentiert Projekt am Zoo
- Sanierte Platte - für Investoren lukrativ  Bankrotte Genossenschaft fürchtet Verkauf / High-Deck-Siedlung hat neuen Eigentümer

Berliner Morgenpost: Entsendegesetz Mindestlöhne für weitere Branchen geplant  Die SPD will nach der Bau-Branche und dem Gebäudereiniger-Handwerk auch in anderen Bereichen gesetzliche Mindestlöhne durchsetzen. „Der Grundsatz muss lauten: Wer Vollzeit arbeitet, muss davon auch leben können“, so Parteichef Beck.
- "Wir benötigen Vorschulklassen" Der FDP-Spitzenkandidat, Martin Lindner, hat sich beim Lesertelefon der Morgenpost für den Verkauf aller Wohnungsbaugesellschaften und den Abbau von Bürokratie ausgesprochen.
- Wall bleibt erst einmal in BerlinAlle wollen Wall - und zwar in Berlin und Velten halten. Laut Brandenburgs Regierungssprecher Braune hat Hans Wall zugesagt, den Betrieb in Velten mit den 320 Beschäftigten zu erhalten. 
- Harald Wolf will Vorwurf der Begünstigung entkräften Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei.PDS) sieht sich von Seiten der Opposition Vorwürfen ausgesetzt, er habe Parteigenossen begünstigt und Wirtschaftsfördergeld indirekt in Kanäle der örtlichen IG Metall fließen lassen.
- GEW will weniger Stunden für Lehrer Lehrer sollen fünf Stunden weniger arbeiten, fordert die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.  
- Fair Play geht im Wahlkampf über Bord Wie sich die Berliner Spitzenkandidaten und ihre Teams zunehmend rustikaler attackieren 
- Riesenrad: Grundstücksgeschäft unter Vorbehalt Zoo-Direktor fordert vom Land "angemessene Beteiligung" am Verkaufserlös 

Freitag, 25. August 2006

taz:  Emotion und Politik wall und pflüger 66 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
- Senat macht sich ins Hemd Nach der Drohung des "Toilettenkönigs" Hans Wall, seinen Firmensitz nach Hamburg zu verlegen, ist die halbe Stadt in Aufruhr. Der Senat bekniet Wall zu bleiben, dieser motzt, die Opposition auch 117 Zeilen, TIM-NIKLAS KUBACH / ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Wolf wehrt sich gegen Mauschelei-Vorwurf Wirtschaftssenator Harald Wolf wird vorgeworfen, hauptamtliche IG-Metall-Angestellte in einem Innovationsnetzwerk beschäftigt zu haben. Hat er dabei Parteifreunden öffentliches Geld zugeschustert? Der Senator dementiert 107 Zeilen, PLUTONIA PLARRE (TAZ-Bericht)
- Türken mit Türken verwechseln WAS MACHT EIGENTLICH ... Friedbert Pflüger? 70 Zeilen, GA (TAZ-Bericht)
Noch 23 Tage wahlkrampf 19 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Grüne gewinnen bei Wahlumfrage 31 Zeilen (Agentur)
HELMUT HÖGE über Wahlkampfveranstaltungen "Die Logik des Misslingens" (Veranstaltungsthema) 126 Zeilen, HELMUT HÖGE (Kommentar)
- Die Miniatur der Hauptstadt taz-Serie "Bezirkssache" (Teil 6): Kaum ein Bezirk spiegelt Chancen und Probleme Berlins wie Pankow. In Buch forschen Biotechunternehmen auf Weltniveau, in Heinersdorf kämpfen Kleinstädter gegen den Bau einer Moschee, und in Prenzlauer Berg gründen junge Kreative Kleinunternehmen212 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Vergessener Ort der Qualen Im ehemaligen Barackenlager Schöneweide eröffnet die Stiftung Topographie des Terrors das Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit. Neben Ausstellungen soll ein europaweit einmaliges Forschungsprojekt über NS-Arbeitslager entstehen 151 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)
Verfassungsschutz malt schwarz Nach dem Verfassungsschutzskandal um die Bespitzelung des Sozialforums haben Linkspartei und Grüne Akteneinsicht beantragt. Das Ergebnis ist mäßig: Umfangreiche Passagen sind geschwärzt 119 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- Zwischen Opposition und Anbiederung Steffen Zillich, der innenpolitische Sprecher der Linkspartei, laviert zwischen den Fronten: Vor Linken fordert er die Abschaffung des Verfassungsschutzes, im Ausschuss äußert er kaum Kritik. Freunde macht er sich damit nicht 103 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Berlin-Wahl Mutmaßungen über Klaus W. Bleibt er, geht er – verwirrende Gedankenspiele des Berliner Regierenden Bürgermeisters. Ein Kommentar von Gerd Nowakowski
Umfrage: Mehrheit für Rot-Rot oder Rot-Grün
- Rollenspiele: SPD stolz auf Wowereits Ambitionen
- Eppelmann: Pflügers soziale Stimme
- Internet: Pflügers Verwechslung
- Vicky Leandros: Die Sängerin und der Wahlkampf
- FDP: Schüler sollen Lehrer bewerten
- Der Zorn des Stadtmöblierers  Berlin gab ihm die Chance seines Lebens, Hans Wall war dankbar und spendabel. Doch jetzt fühlt er sich hintergangen
In verdächtiger Nähe zum Terror  Körting: Gruppe mit Kontakt zu Londoner Attentätern auch hier aktiv. Kieler Bombenleger sitzt in Moabit
Viel Einsatz – wenig Wirkung  Das beitragsfreie letzte Kitajahr kostet Berlin zwölf Millionen Euro Aber keiner weiß, ob sich dadurch mehr Kinder in die Kita locken lassen
Bahnhof Zoo: Umsätze brechen ein  Wowereit hofft auf Wiederkehr der Fernzüge

Berliner Zeitung:  Der Selfmademan ist fassungslos Der Unternehmer Hans Wall verlässt Berlin Auf den ersten Blick sieht es so aus, als sei Hans Wall, 64, der Alte geblieben. Routiniert knipst er sein Lächeln an, kneift wie so oft verschmitzt die Augen zusammen
Senat hofft, dass sich Wall beruhigt und bleibt  Unternehmer hatte Ausschreibung um BVG-Werbe-Tochter verloren und mit Wegzug gedroht
Kinderbericht: Berlin sieht ganz schön alt aus  Immer weniger Nachwuchs
Wenn Politik, dann in Griechenland Vicky Leandros erklärt sich Das hat sich Friedbert Pflüger, der CDU-Kandidat für das Amt des Regierenden Bürgermeisters, sicher anders vorgestellt.
Baracken erinnern an Zwangsarbeiter  Erstes deutschlandweite Dokumentationszentrum
-   Der Senat spendiert ein Straßenfest  Zweite Runde der Initiative "Mittendrin Berlin!" - doch der Erfolg ist umstritten
-  STADTBILD So funktioniert Marktwirtschaft  CHRISTINE RICHTER wundert sich über die Reaktion des Unternehmers Hans Wall
KPM noch in den roten Zahlen Neue Erlebniswelt geplant
Keine Versetzung in den Stellenpool  Personalrat bekommt Recht

Berliner Morgenpost: Enttäuschte Liebe Jochim Stoltenberg zur Drohung des Unternehmers Hans Wall, den Standort Berlin zu verlassen 
- Berliner Studenten lassen sich zu viel Zeit "Bildungsmonitor 2006" untersucht Qualität von Kindergärten, Schulen und Universitäten in den Bundesländern 
- Ungerecht Matthias Kamann zum neuen Vergleich der Bildungsstandards in den deutschen Ländern 
- CDU startet mit Angela Merkel in den Wahlkampf Mit prominenter Unterstützung startete gestern die Berliner CDU in die heiße Wahlkampfphase.  
- Vicky Leandros schließt politisches Amt nicht aus Eigentlich wollte sie dann gestern nur noch über die Musik, "das Schöne in meinem Leben reden" und vor allem für die bevorstehende Tournee werben.  
- "Sozialmissbrauch muss stärker bekämpft werden" CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger am Lesertelefon: Er will sich für den West-Teil Berlins einsetzen, die Opernstiftung stärken und den Airport Tempelhof erhalten 
- Hubertus Heil kritisiert Ex-Kanzler Gerhard Schröder Harte Angriffe vor Berliner SPD-Mitgliedern - "Partei ist kein Kasernenhof" 
- Ex-Limsa-Geschäftsführer fristlos gekündigt Der ehemalige Geschäftsführer des Liegenschaftsmanagements von Sachsen-Anhalt (Limsa), Hans-Erich Gerst, ist einem Bericht der Mitteldeutschen Zeitung zufolge fristlos entlassen worden. 
- Migranten in der Polizei Die Berliner Polizei überlegt, mehr Menschen mit ausländischen Wurzeln in ihre Reihen aufzunehmen und dazu die Bewerberauswahl zu ändern. 

Donnerstag, 24. August 2006

taz: Punkt für die Sozialdemokraten Die SPD tendiert zum Mindestlohn, die Union eher zum Kombilohn - eine Reformdebatte, die den Herbst bestimmen wird 116 Zeilen, HANNES KOCH (TAZ-Bericht)
- Der Bankrott der Politik Nazifreie Bezirke 65 Zeilen, Kommentar von Gereon Asmuth (Kommentar)
- Kreuzberg wird unpolitisch Aus Angst vor der NPD verbietet Friedrichshain-Kreuzberg allen Parteien die Nutzung öffentlicher Räume. Stadtrat nennt die Entscheidung "mutig", grüner Kandidat spricht von "Ungeheuerlichkeit" 117 Zeilen, Elisabeth Rank (TAZ-Bericht)
- Partei-Briefing bei den Grünen In einem Brief an die Partei wehrt sich die grüne Fraktionsspitze gegen den Vorwurf, nicht regierungsfähig zu sein. Die SPD habe nur ein Problem mit Transparenz 84 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Noch 24 Tage wahlkrampf 21 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Wowereit strebt nach Höherem 32 Zeilen (Agentur)
- Grüne kriegen rote Augen Die Grünen glotzen in einer Galerie in Mitte 24 Stunden lang öffentlich Fernsehen. Da sie dabei gefilmt werden, können sie sich am Ende sogar selbst im TV bestaunen. Dennoch fällt ihre Bilanz negativ aus: "Zu wenig Programmvielfalt" 105 Zeilen, STEFFEN GRIMBERG (TAZ-Bericht)
- Ethikfach: Kirchen lassen nicht locker 36 Zeilen (Agentur)
Kirchner-Bild: Opposition sauer 35 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Mindestlohn Lohn mit Gehalt Bundesarbeitsminister Franz Müntefering (SPD) will das Entsendegesetz auf alle Branchen ausweiten und damit flächendeckend einen Mindestlohn einführen. Wie würde das den Arbeitsmarkt verändern?
- Berlinwahl Günter Grass macht Wahlkampf Günter Grass macht im Rahmen der Initiative "Wir für Wowi" Wahlkampf für Klaus Wowereit. Die SPD findet das Engagement in Ordnung. Leise Kritik kommt aus den Reihen der Opposition.
- Kommentar: Auf Grass warten noch Fragen
- Wahlkampf: Berliner Firmen sind Gewinner
- Wahlmaschine: Virtuelle Koalition
- Wahl-O-Mat: Die interaktive Entscheidungshilfe
- Liste der gebrochenen Worte (24.08.2006)  In der letzten Parlamentssitzung will die FDP die Koalition vorführen Mit Rot-Rot habe es mehr Arbeitslose und wenig Privatisierung gegeben
- Studie: Berlin investiert zu wenig in die Bildung Die Stadt landet bundesweit auf drittletztem Platz (24.08.2006)
- Spandau will Schulgebäude privatisieren (24.08.2006)
-Rechnungshof prüft Fusion der Zahnklinik Hat der Charité-Vorstand falsch gerechnet? (24.08.2006)
- Noch 1000 Helfer für die Wahlen gesucht (24.08.2006)
- Neuer Aubis-Prozess gefordert Wowereit ist über Einstellung enttäuscht (24.08.2006)
- Spielplatz der Dealer (24.08.2006) CDU-Spitzenkandidat Pflüger nennt den Weinbergspark in Mitte einen bedrohlichen Ort. Ein Besuch

Berliner Zeitung: Ärger über hohe Strompreise wächst SPD will Macht der Energiekonzerne brechen / Monopol-TÜV für alle Gesetze vorgeschlagen / Mehr Konkurrenz soll Energie billiger machen
-  Berlin füllt Wowereit nicht mehr aus Den Regierenden Bürgermeister drängt es in die Bundespolitik / Wichtigste Aufräumarbeit in der Hauptstadtpartei ist angeblich erledigt / "Stehe mit Ministern Steinbrück und Gabriel auf Augenhöhe"
- Unterstützung Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister, sucht sich im Wahlkampf prominente Unterstützer. Der Schriftsteller Günter Grass wurde von Wowereit eingeladen, ihm im Wahlkampf zu helfen. Grass habe zugesagt, teilte Wowereit jetzt mit.
- Zu wenig Geld, zu viele Semester Neue Studie: Berliner Bildungssystem liegt im bundesweiten Vergleich auf dem 14. Platz
- Private sollen Schulen sanieren Bezirk Spandau will Modell zu Public Private Partnership testen
- Kostenloser Kita-Besuch: Sarrazin akzeptiert Wowereits Wunsch  Vorhaben soll bis spätestens 2011 realisiert werden Der Kita-Besuch soll in der nächsten Legislaturperiode kostenlos werden. "Das wird kommen", sagte der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) jetzt ausdrücklich.
- Zweiter Anlauf für die elfte Klasse  Gericht: Gymnasiasten dürfen zur Nachprüfung

Berliner Morgenpost:  Exklusiv Wie die Stasi Grass beschattete „Aufgefallen wegen Provokation“: Was Mielkes Spitzel über den Autor sammelten, gereicht ihm heute zur Ehre. morgenpost.de konnte die Unterlagen einsehen, die der DDR-Geheimdienst jahrelang über den Schriftsteller anlegte. Daraus geht hervor, dass die Stasi den Freundeskreis von Grass in der DDR ausspionieren wollte.
- Regierung gleicht Sozialhilfe an Einheitliche Sätze in Ost und West - Monopol der Anwälte gelockert 
- CDU streitet weiter über Freiheit kontra Gerechtigkeit Führende CDU-Mitglieder wollen einem Streit über den künftigen Kurs der Partei auch in Zukunft nicht aus dem Weg gehen. 
- Wowereit will sich als Partei-Vize bewerben Berlins SPD-Regierungschef drängt es in die Bundespolitik 
- Wowereit und die SPD
- Spitzenpolitiker testen Wahl-O-Mat im Internet Katalog von 30 Fragen soll jungen Leuten Orientierung zur Abgeordnetenhauswahl geben 
- Der Renner sind Fragen zu Studiengebühren CDU bei "kandidatenwatch.de" am aktivsten 
- Friedbert Pflüger heute am Telefon CDU-Kandidat ab 13Uhr zu erreichen 
- "Strompreise sinken um vier Prozent" Harald Wolf, Spitzenkandidat der Linkspartei.PDS, stellte sich den Fragen der Morgenpost-Leser 

Mittwoch, 23. August 2006

taz:  Hilfe bei der Flucht vor Behörden Vor 25 Jahren wurde der Flüchtlingsrat gegründet. Aus einer Privatinitiative ist eine feste Einrichtung geworden. Die Methoden sind professioneller geworden, doch die Probleme nicht weniger 113 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht)
- Schutz vorm Abschieberoulette 25 Jahre Flüchtlingsrat 68 Zeilen, Alke Wierth (TAZ-Bericht)
Körtings Geschenk Fall 1: Vier Geschwistern drohte die Abschiebung in ein bosnisches Heim. Nun dürfen sie in Berlin bleiben  51 Zeilen, AWI / FLEE (TAZ-Bericht)
- An die Heimat denken WAS MACHT EIGENTLICH ... Friedbert Pflüger? 60 Zeilen, CLP (TAZ-Bericht)
- Ethik muss doch sein 22 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Grüne fordern urbanes Leitbild 29 Zeilen (Agentur)
- Riesenradpoker unentschieden 29 Zeilen (Agentur)
Senat stopft Flickenteppich In einem Bericht lobt der Senat seine Fahrradpolitik. Seit 2004 habe der Radverkehr um 18 Prozent zugenommen. Nur die Bezirke spielen nicht mit - und bummeln beim Aufmalen von Radstreifen 123 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Berliner Polizei auf Auslandstournee Die Antikonfliktteams sind im In- und Ausland heiß begehrt: Tschechien hat am 1. Mai den Polizisten in Berlin über die Schulter geschaut und das Modell erfolgreich übernommen. Auch die Schweizer zeigen jetzt Interesse an Deeskalation aus Berlin 111 Zeilen, MARINA MAI (TAZ-Bericht)
- 20.000 Lehrstellen dringend gesucht DGB fordert mehr und besser bezahlte Ausbildungsplätze in den Betrieben und im öffentlichen Dienst 88 Zeilen (Agentur)
- Bürgerbegehren gegen Moschee unzulässig Das Bezirksamt Pankow lehnt auch den zweiten Versuch eines Bürgerbegehrens gegen die Ahmadiyya-Moschee ab
58 Zeilen (Agentur)
Eine Maschine für die Parteiprogramme Der Berliner Wahl-O-Mat geht heute online. Das Internetangebot wurde von Jugendlichen unter fachgerechter Anleitung erarbeitet und soll vor allem jungen Wählern helfen, sich im Dschungel der Wahlversprechen zu orientieren. 123 Zeilen, Jonas Mossmüller (TAZ-Bericht)
- Wahlpost falsch eingetütet In Marzahn-Hellersdorf wurden Unterlagen für Briefwähler vertauscht. Sie haben die falschen Stimmzettel in der Post. Wahlleiter spricht von Ärgernis, die CDU von Manipulation durch die PDS 99 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Richtungsstreit Uneins vereint Kuschelig oder kantig? Wirtschaftsliberal oder sozial? Die CDU sucht auf einem Kongress nach sich selbst. CDU-Chefin Angela Merkel schwört die Union auf einen Reformkurs ein.
- Wahlkampf Spitzen treffen Der Amtsinhaber und sein Herausforderer schenkten einander nichts – vor 750 engagierten Zuhörern. Klaus Wowereit und Friedbert Pflüger beim Treffpunkt Tagesspiegel.
Streitgespräch I: "Da ich Bürgermeister werde ..."
- Streitgespräch II: "Ich bin nicht auf Jobsuche"
- Kernpunkte I: Wirtschaft, Arbeit und Finanzen
- Kernpunkte II: Kitas, Schulen und Sicherheit
- Publikumsreaktionen: Lob und Tadel – für beide
- Kommentar: 6 bis 20
- Berlinwahl: CDU wirft Linkspartei Manipulation vor

Das Rad neu erfunden (23.08.2006) Vor zwei Jahren hat die Verkehrssenatorin Berlin zur Fahrradstadt erklärt Mit einfachen Maßnahmen ist die Zahl der Radler um 18 Prozent gestiegen
Ethik ist für jeden Pflicht (23.08.2006) Gericht lehnt Befreiung vom Unterricht ab – die Kirche startet eine Kampagne

Berliner Zeitung: Merkel will die Wogen glätten Die Parteivorsitzende bindet die Kritiker des Reformkurses ein - und vermeidet klare Vorgaben
Wer tickt hier richtig?  Die CDU versteht Pflügers Hannover-Bekenntnis - alle anderen nicht Mit Kopfschütteln haben Politiker der Regierungsparteien und auch von FDP und Grünen auf die neuste Wendung des CDU-Spitzenkandidat en Friedbert Pflüger reagiert.
Falscher Stimmzettel bei der Briefwahl  CDU schließt politische Motivation nicht aus
Jedes zehnte Kita-Kind hatte einen Unfall  Mehr Verletzungen in Kitas, weniger in den Schulen
-  STADTBILD Überlasst die Radwege den Autofahrern TOBIAS MILLER fährt gerne Rad, findet aber viele Radwege schrecklich Berlin hat ein Herz für Fahrradfahrer.
Ermittlungen gegen Chef der Riesenrad-Firma Vorwurf der Untreue / Rücktritt erwartet
Ein Nothilfefonds für Migranten  Flüchtlingsrat wird 25
Bürgerbegehren zur Moschee unzulässig Beschluss des Bezirks
Weg frei für Privatisierungen Die FDP will mit mehr Freiheit, mehr Wettbewerb und mehr Leistungsförderung die Rahmenbedingungen für die Unternehmen in der Stadt verbessern.
-   DIE SERIE Zehn Themen für eine Wahl Am 17. September wählt Berlin ein neues Abgeordnetenhaus. Fünf Jahre wurde die Stadt von einem rot-roten Senat regiert, nun steht dessen Politik zum ersten Mal zur Abstimmung.

Berliner Morgenpost:
Dienstag, 22. August 2006

taz:  Pflüger taucht noch tiefer ab 43 Zeilen (Agentur)
-  Überzogener Einsatz POLIZEIGEWALT 63 Zeilen, FELIX LEE (Kommentar)
Prügel für die Polizei Linkspartei und der Bezirk Pankow werfen Beamten zu hartes Vorgehen bei Protesten gegen rechts vor 63 Zeilen (Agentur)
- "Mehr Personal wäre mir lieber" Berlins Datenschutzbeauftragter Alexander Dix hat nichts gegen eine flächendeckende Videoüberwachung im Nahverkehr. Besser wäre jedoch die Kontrolle durch Menschen 104 Zeilen, FELIX LEE (Interview)
- Bildschirmterror im Bahnhof Innensenator will flächendeckende Videoüberwachung. Der CDU reicht das nicht. Sie fordert ein neues Sicherheitskonzept und mehr Personal auf den Bahnhöfen. Linkspartei warnt vor Hysterie 101 Zeilen, PLUTONIA PLARRE (TAZ-Bericht)
- Grundstück für Riesenrad gekauft 34 Zeilen (TAZ-Bericht) 
Mindestens 200 Lehrer fehlen 29 Zeilen (Agentur)
- BUND macht für Tram mobil 29 Zeilen (Agentur)
- Wirtschaft will Pflicht-Kita 17 Zeilen (Agentur)
Die Bürger vom Bahnhof Zoo taz-Serie "Bezirkssache" (Teil 5): Charlottenburg und Wilmersdorf stützten sich schon immer auf ein starkes Bürgertum. Die Deutsche Bahn bekommt das bürgerliche Selbstbewusstsein jetzt zu spüren, weil sie den Bahnhof Zoo zur Regionalstation degradierte. Der Protest offenbart viel über den Bezirk 223 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
Der Marsch in die Institution CDU überreicht überreicht 6.000 Unterschriften für ein Bürgerbegehren gegen die Dutschke-Straße. Die PDS-Bürgermeisterin klebt schon mal den umstrittenen Namen auf die Starßenschilder 122 Zeilen, WALTRAUD SCHWAB (TAZ-Bericht)
- Der Straßenkampf endet an der Urne Nach der Unterschriftensammlung der CDU stimmen voraussichtlich die Kreuzberger und Friedrichshainer über die Rudi-Dutschke-Straße ab. Das kostet den Bezirk eine viertel Million Euro. Die Entscheidung fällt spätestens im Januar  83 Zeilen, ALL / GA (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  An der Bildungsfrage sind sie zu erkennen  Die Spitzenkandidaten Friedbert Pflüger und Klaus Wowereit beim „Treffpunkt Tagesspiegel“
- Ethikunterricht Die Woche der Entscheidung Ab sofort gibt es Ethikuntericht. Nun zeigt sich, wie viele der 24.000 Siebtklässler bereit sein werden, Religion zusätzlich zu wählen. Erst jetzt gibt es die Stundenpläne, die zeigen ob dafür noch ausreichend Platz ist.
Religionsschüler: Die Nachfrage steigt
Parteien Die Sonstigen Im amtlichen Endergebnis tauchen sie meistens nur anonym auf: Die zahlreichen Kleinstparteien. Doch ob Tierschützer, Marxisten oder Feministinnen – die Splittergruppen eint besonderer Enthusiasmus.
-  ABGEORDNETENHAUSWAHL Die kleinen Parteien im Internet (22.08.2006)
Berlinwahl: Ansehen Pfügers sinkt
Parteistrategen halten fast jede Koalition für möglich Die CDU denkt an „Jamaika“, die FDP an die Ampel Nur wenige Bündnisse sind ausgeschlossen (22.08.2006)
 - CDU: Manipulation bei Briefwahl
- Mittelstand: Wirtschaft legt "Wahlprüfsteine" vor
Riesenrad am Zoo: Gegen den Chef wird ermittelt (22.08.2006) Einem von drei Geschäftsführern wird im Zusammenhang mit früherer Tätigkeit für Softwarefirma Untreue vorgeworfen
Gewerkschaft: 200 Lehrer fehlen Unterrichtsbeginn durch Personalmangel getrübt 22.08.2006)
Konzertabsage: Politischer Streit in Reinickendorf (22.08.2006)
-  DER FALL AUBIS Die Bankenaffäre vor Gericht (22.08.2006)
-  PRO & Contra Mehrheit gegen kostenfreie Kita (22.08.2006)

Berliner Zeitung:  Merkel hält an Mehrwertsteuererhöhung fest Obwohl die Einnahmen des Fiskus kräftig steigen, nennt die Kanzlerin die Haushaltslage prekär
Etappensieg für die Sparkassen Kartellamt genehmigt Einstieg bei Bankgesellschaft BERLIN. Im Bieterstreit um die zum Verkauf stehende Bankgesellschaft Berlin haben die Sparkassen einen Etappensieg errungen:
Das Personal geht, die Videoüberwachung kommt S-Bahn installiert nun auch Kameras / Bombenalarm in Zehlendorf
Böger lässt die Kinder zählen
Bekannt, aber nicht beliebt  CDU-Kandidat Friedbert Pflüger hat ein Problem - seine Parteifreunde spielen das herunter
PDS: Polizisten schlugen auf Nazigegner ein  Parteichef will Aufklärung im Innenausschuss
Rudi Dutschke trifft Springer  CDU gegen Umbenennung
WAHL-SPLITTER  WAHL-O-MAT: Die interaktive Wahlmaschine der Bundeszentrale für politische Bildung wird morgen frei geschaltet
NPD erhält keine Räume im Rathaus  Trotzdem streiten sich SPD und CDU REINICKENDORF.
Berliner glauben an den Hauptbahnhof  Umfrage: 57 Prozent sehen neues Stadtzentrum dort

Berliner Morgenpost: Kanzlerin lobt Reformpaket von Amtsvorgänger Schröder Angela Merkel meldet sich voller Optimismus aus dem Urlaub zurück 
- Wie ernst ist die Bedrohungslage in der Hauptstadt? Ungefähr 5700 radikale Islamisten leben in Berlin, schätzt der Verfassungsschutz - 300 von ihnen sollen latent gewaltbereit sein 
- Schulstart ohne Klassenlehrer Zu Unterrichtsbeginn fehlen 200 Pädagogen. Die Bildungsverwaltung verspricht Abhilfe 
- "Ich sehe keinen Raum für die Ampelkoalition" Die Spitzenkandidatin der Grünen, Franziska Eichstädt-Bohlig, beantwortet die Fragen der Morgenpost-Leser 
- Berlins Grüne streben nach Bündnis mit SPD Spitzenkandidatin Franziska Eichstädt-Bohlig beantwortete Fragen von Morgenpost-Lesern 
- Senator Wolf am Lesertelefon Als nächster Spitzenkandidat stellt sich Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf den Fragen der Leser der Berliner Morgenpost.  
- Von-Beust-Attacke im Wowereit-Kiez Hamburgs Bürgermeister wirbt für CDU-Kandidat Peter Schwenkow 
- Gericht bestätigt Wettbüro-Verbot Klage eines Betreibers abgewiesen - Entscheidung gilt als Präzedenzfall 
- Sondersitzung der BVV zum Streit um Moschee Christdemokraten fordern von Bezirkspolitikern Distanzierung vom Gewaltaufruf der Antifa 
- Videokameras in der BVG: Körting dafür Datenschützer kritisiert Ausweitung 
- PDS kritisiert Polizeieinsatz Die Linkspartei.PDS hat den Polizeieinsatz gegen Demonstranten, die am Sonnabend gegen den Neonazi-Aufmarsch protestiert hatten, kritisiert.
- Bedingungen der FDP für Bündnis Berlins FDP-Chef Markus Löning hat erstmals Essentials für einen Eintritt der Liberalen in den nächsten Senat formuliert.   

Montag, 21. August 2006

taz: Polizei räumt Nazis den Weg frei Rund 230 Neonazis demonstrieren durch Mitte und Prenzlauer Berg. Hunderte Gegendemonstranten versuchen immer wieder, die Wegstrecke zu blockieren. Polizei räumt sie wenig zimperlich zur Seite. Insgesamt 17 Festnahmen 127 Zeilen, TIM-NIKLAS KUBACH (TAZ-Bericht)
BVG will Bahnhofsbilder speichern Nach der Festnahme eines mutmaßlichen Bombenlegers in Kiel will die BVG die Videoüberwachung ausweiten. Innensenator begrüßt das Vorhaben. Grüne warnen vor einer Überwachungshysterie 99 Zeilen, RICHARD ROTHER (TAZ-Bericht)
- Bärenernst werden WAS MACHT EIGENTLICH ... der Wahlkampf? 58 Zeilen, WERA (TAZ-Bericht)
"Ich laufe mir die Hacken ab" Norbert Rheinlaender 321 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (Interview)

Tagesspiegel:  CDU Knallgas, Frust und Irritationen Vor ihrem Grundwertekongress streitet sich die CDU weiter um Kurs und Profil der Partei. Vor allem die mageren Ergebnisse in den Großstädten machen vielen in der Union Sorgen.
Berliner Schulen Einheitsschule wird Testfall für Rot-Rot Der Koalitionspartner von der PDS will bis 2011 nur noch eine Schulform und die Pilotphase sofort beginnen. Die SPD ist für eine Fusion von Grund- und Oberschule, aber gegen einen festen Zeitplan.
Berliner Schulreform: Was sich ändert
- Schul-Beginn: Was wir uns leisten müssen
Berlinwahl "Die Wähler sind heute leichter zu beeinflussen" Wie wirken Plakate und Fernsehspots, wie bleiben Kandidaten und ihre Themen präsent? Politikwissenschaftler Schoen über die Wirkung des Berliner Wahlkampfs auf das Stimmvolk.
Pflüger: "Berlin fordert den ganzen Mann"

Berliner Zeitung:   Pflüger nun auf dem letzten Platz  Berliner bewerten die Landespolitiker / CDU und SPD starten in die heiße Wahlkampfphase
- Immer mehr Eltern schicken ihre Kinder auf eine Privatschule Neue Rekordzahl erreicht / Böger für bayerische Verhältnisse
Neonazi-Aufmarsch von Protesten begleitet  Trotz Gegenkundgebungen und Sitzblockaden zogen die Rechten durch Mitte und Prenzlauer Berg / 17 Festnahmen
Den Schülern ein Semester voraus  Birte Kurth unterrichtet ab heute das Pflichtfach Ethik
CDU: 6 000 Unterschriften gegen Dutschke-Straße  Die CDU von Friedrichshain-Kreuzberg übergibt heute Mittag um 13 Uhr im Rathaus an der Frankfurter Allee 35/37 die Unterschriftenlisten ihres Bürgerbegehrens gegen die Umbenennung eines Teils der Kochstraß

Berliner Morgenpost:  100 Tage Beck: Der Vorsitzende fremdelt Die Union kämpft um die Richtung, die Kanzlerin zeigt schlechtes Krisenmanagement, und die SPD bleibt profillos - Es kriselt in der großen Koalition 
- Zwei Senatoren vor dem Absprung Wer muss gehen, wenn Rot-Rot bleibt? Eine Analyse 
Frauen der SPD drängen an die Macht Parteien spekulieren über Senatskandidaten 
Immer mehr Bürger wählen per Brief Rund 160.000 Berliner haben bislang ihre Stimme abgegeben 

- Spitzenkandidatin am Telefon Fragen an Franziska Eichstädt-Bohlig von 13 bis 14 Uhr unter 25 10 842 
- Wahlkampf mit Kabinenroller und FDP-Chef Als jemand die Tür öffnete, schwebten die gelben FDP-Luftballons gen Himmel. Parteichef Guido Westerwelle schaute begeistert.  

Areal am Zoo für Riesenrad gekauft Jetzt kann der Bauantrag für die neue Berlin-Attraktion gestellt werden 
Wie viele Kinder dürfen in einer 1. Klasse sitzen? Neue Morgenpost-Serie: Die 100 wichtigsten Fragen zum Schulanfang für Eltern und Kinder. Heute: Die Fragen 1 bis 10 
- Aktion gegen Pflichtfach Ethik Der Protest gegen das Pflichtfach Ethik an Schulen hält an. Gestern hat Christoph Lehmann vor der Sankt Ludwig Kirche in Wilmersdorf für die freie Wahl zwischen den Schulfächern Ethik und Religion geworben. 

Sonntag, 20. August 2006

Tagesspiegel:Die Häutungen der DeutschenGrass wird nun Opfer einer Unerbittlichkeit gegenüber der eigenen Geschichte, die er selbst einst mit aufgebaut und vertreten hat
-„Der Wowi-Bär, so schön kuschelig“ Die Berliner SPD lud zum Sommerfest am Rathaus Schöneberg – und Parteichef Kurt Beck machte gut Wetter für den Regierenden
-Kostenfreie Kita: Kurt Beck ist auf Wowereits Seite SPD-Parteichef hält den Vorstoß des Regierenden Bürgermeisters für „absolut richtig und notwendig“
-PRO & ContraSollen Kindergärten künftig gebührenfrei sein?
-WAHLKAMPF Die Berliner Parteien starten in den EndspurtCDU freut sich über Pflügers Berlin-BekenntnisDer Spitzenkandidat will aber nicht mehr Landeschef werden. Manche werten das als Zeichen, dass die neue Union so ist wie die alte
- BVG weitet Kameraüberwachung aus Aufgezeichnete Bilder sollen von allen U-Bahn-Linien 24 Stunden aufbewahrt werden. Innensenator unterstützt das Vorhaben
- Freier Weg für „Freie Kräfte“ 230 Neonazis marschierten durch Prenzlauer Berg: Polizei musste Gegendemonstranten beiseiteräumen
- FDP und CDU feiern sich im Wahlkampf
-   Bankenaffäre: Aubis-Prozess geplatzt
- Das Rededuell: Wowereit gegen Pflüger
-    Man müsste Klavier spielen könnenAn Berlins öffentlichen Musikschulen gibt es lange Wartelisten, weil die Bezirke immer weniger Geld für die nötigen Lehrkräfte haben

Welt am Sonntag:   Leistung muss sich wieder lohnen  Seit knapp hundert Tagen ist Kurt Beck SPD-Chef. In der "Welt am Sonntag" skizziert er erstmals sein Modell für Deutschland. Gegen eine Drittelgesellschaft aus Gewinnern, Verlorenen und einer tief verunsicherten Mitte müsse sich die Sozialdemokratie auf ihr Credo besinnen: Eine Gesellschaft, die Aufstieg durch Leistung ermöglicht.
-Der heiße Wahlkampf hat begonnenNur noch vier Wochen sind es bis zur Wahl des Abgeordnetenhauses. Die Parteien leiteten diese Woche den Wahlkampfendspurt ein. Und nach Friedbert Pflügers (CDU) Entscheidung, doch ganz in Berlin zu bleiben, wird es auch noch einmal spannend.
- Wahlkampfaktionen der Parteien
-Im grünen Land des Lächelns. Sie ist weder jung noch radikal, aber furchtbar nett: Franziska Eichstädt-Bohlig, Frontfrau der Grünen, geht mit einer Charme-Offensive auf Stimmenfang in der Bundeshauptstadt.
-
Polit-Rentnerin tritt noch mal an
-Wowereit hat bei den Promis die Nase vornvon Sabine Höher Die Woche im Senat
-Senat legt sich beim Grundstückspoker zwischen Zoo und Ostbahnhof nicht festvon Peter Schubert Nach Vorbild des London Eye soll auch in Berlin ein Riesenrad gebaut werden. Zwei Investoren konkurrieren um den besseren Standort

Berliner Morgenpost: Carstensen kritisiert Wowereit Im Streit um kostenfreie Kitas in Berlin hat Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) scharf kritisiert. 
- Carstensen kritisiert Wowereit Im Streit um kostenfreie Kitas in Berlin hat Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) den Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) scharf kritisiert. 
- Neonazis marschieren durch Berlins Mitte Gegendemonstranten versuchen mehrfach, den Weg der Rechtsextremen zu blockieren 
- SPD-Chef: Beifall für Sparkurs der Berliner Genossen   Der SPD-Bundesvorsitzende Kurt Beck hat den strikten Haushaltskurs der Berliner SPD gelobt. 
- Bund soll sich stärker für Gedenkstätten engagieren
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat einen stärkeren Einsatz des Bundes für die Mauer-Gedenkstätten in der Hauptstadt gefordert
- Rau-Porträt für Galerie der Ehrenbürger Das Ehrenbürgerporträt des am 27. Januar verstorbenen ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau ist fertig und wird am 7. September im Preußischen Landtag feierlich enthüllt. 
- Widerstand gegen Ethikfach Der Berliner Kardinal Georg Sterzinsky ruft zum Widerstand gegen das neue Pflichtfach Ethik auf. 

Sonnabend, 19. August 2006

Taz: Eine Stimme für die Opposition Pflüger bleibt in Berlin 64 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
-   Pflüger gibt auf CDU-Spitzenkandidat gibt seine Bundesposten ab. Im Fall einer Wahlniederlage will er Fraktionschef werden 59 Zeilen, MLO (TAZ-Bericht)
- Das ist unser Park! Mit einer Parkbesetzung und Baumpflanzungen demonstrieren Politiker und Umweltgruppen für die Erweiterung des Mauerparks, weil die Immobiliengesellschaft Vivico den Parkausbau blockiert
101 Zeilen, DIRK HAGEN (TAZ-Bericht)
- Neonazi-Marsch in Prenzelberg Zum Gedenken an Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß wollen Neonazis heute in Mitte und Prenzlauer Berg aufmarschieren. Bezirksämter und Antifas haben Protest angekündigt 68 Zeilen, FLEE (TAZ-Bericht)
- TV glotzen WAS MACHT EIGENTLICH ... Wolfgang Wieland? 64 Zeilen, CLP (TAZ-Bericht)
- PDS: Gratis-Kita ist "Luftnummer" 30 Zeilen (Agentur)
- Wolf verbietet "Focus" das Wort 29 Zeilen (Agentur)
- CDU: 6.000 gegen Dutschke 29 Zeilen (Agentur)
- Ethik geht jetzt endlich alle an Ab Montag gibt es in allen siebten Klassen das Pflichtfach Ethik. 480 Lehrerinnen und Lehrer sind dafür abgestellt. Die Erziehungsgewerkschaft kritisiert die mangelnde Weiterbildung der Pädagogen 111 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht)
- Ein Schulanfang mit einigen Neuerungen Berliner Schülerinnen und Schüler können in Zukunft ihr Abitur schon in zwölf Jahren machen. Die 49 Berliner Gesamtschulen werden zu Ganztagsschulen. Künftig gibt es bis zu vier Unterrichtsstunden mehr pro Woche   103 Zeilen, TIM-NIKLAS KUBACH (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Bürger unzufrieden mit Regierung Politbarometer: Werte für Kanzlerin sinken weiter
- Das Rededuell: Wowereit kontra Pflüger
-  Pflüger kommt – und Schmitt bleibt Berlins CDU-Chef
- Berliner CDU vor der Wahl Opposition? Auch gut
- CDU-WAHLKAMPF An Spitze und Basis Pflüger nimmt Abschied von der Bundespolitik Der CDU-Spitzenkandidat will in Berlin regieren – oder nach Wahlniederlage Oppositionschef werden
-CDU lud Taxifahrer in Berlins edelste Garage ein
-   HINTER DEN KULISSEN
-Neuer Flughafen kann Airbus 380 nicht abfertigen
- Großflughafen ohne Giganten Lieber nachrüsten: Beim Schönefeld-Neubau verzichten die Planer auf Anlagen für den Airbus A 380
- Das neue Schuljahr startet mit vielen Reformen Zentralabitur, mehr Unterricht, neue Eingangsstufe, Ethikunterricht – die Liste der Neuerungen ist lang
- Wolf will Preisstopp bei der BVG Verzicht auf Tariferhöhung soll Ziel von Koalitionsverhandlungen sein Senator und Experten sehen Einsparpotenzial an anderen Stellen
-Springer-Verlag boykottiert PDS-Anzeigen

Berliner Zeitung: Pflüger jetzt "ein ganzer Mann" Kehrtwende: CDU-Spitzenkandidat will bei Niederlage Oppositionsführer werden
- STADTBILD Besser spät als nie   CHRISTINE RICHTER hält die Entscheidung von Friedbert Pflüger für richtig Die Berliner CDU ist doch immer für eine Überraschung gut.
- Dienst-Tag am Freitag Schon vor Schulbeginn arbeiten die Lehrer - sie müssen die Reformen schultern
- Berliner Pflichtprogramm Es gibt genug Lehrer, sagt der Bildungssenator. Dennoch fällt Unterricht aus
- CDU nimmt Satansbrief aus dem Netz Der Streit um den Bau einer Moschee in Heinersdorf eskaliert
- FLURGESPRÄCHE Liebich hat sich verlobt   Stefan Liebich, Vorsitzender der Fraktion der Linkspartei.PDS im Abgeordnetenhaus, hat sich verlobt.
- Mehr Bäume für den Mauerpark Der Bürgerverein Gleimviertel und Pankower Bezirkspolitiker haben am Freitag auf einem ehemaligen Gewerbegebiet nahe dem Gleimtunnel zehn Bäume gepflanzt.



Berliner Morgenpost: Deutsche so optimistisch wie seit Jahren nicht Trotz Nahost-Konflikts und Terrorgefahr beurteilen die Deutschen die wirtschaftlichen Aussichten so optimistisch wie seit sechs Jahren nicht mehr.
- Böger: "Es gibt keinen Lehrermangel" Zentralabitur, Ethik und mehr Unterricht in den 7. Klassen: Das Schuljahr startet am Montag mit etlichen Neuerungen
- "Berlin fordert ganzen Einsatz" CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger begründet Verzicht auf alle Bundesämter
-Mehr rechte Straftaten in BerlinZahl der Propagandadelikte im ersten Quartal 2006 gestiegen
- Die Kommission steht<</a> Grüne sind bereit für Koalitionsverhandlungen
- SPD: Behinderte "keine lästigen Kostgänger" Die SPD hat Sozialstaatssekretärin Petra Leuschner vom Koalitionspartner Linkspartei. 
-Ärger um "Wolfs Revier"Schon wieder gibt es einen Streit um ein Wahlplakat. Dieses Mal hat es die Linkspartei. 
-Dutschke-Straße: Gegner übergeben Unterschriften >Während die einen noch den mühseligen Weg des Bürgerbegehrens beschreiten, wollen die anderen schon Fakten schaffen.

Freitag, 18. August 2006

taz:  Ein wichtiges Fragezeichen umsonstladen 62 Zeilen, GEREON ASMUTH (Kommentar)
- Wowereit für Umsonst Der Umsonstladen steht vor dem Aus: Der neue Eigentümer des Hauses will den antikapitalistischen Kieztreffpunkt räumen lassen. Doch sogar der Regierende Bürgermeister unterstützt das Projekt 99 Zeilen, ELISABETH RANK (TAZ-Bericht)
-  Schubert: Justiz funktioniert 35 Zeilen (Agentur)
Länder verärgert über Gratis-Kita 24 Zeilen (Agentur)
- Riesen-Riesenrad: Zoo-Areal punktet 23 Zeilen (Agentur)
-. CDU: Wolf soll Tacheles reden 22 Zeilen (Agentur)
Auf eigene Faust ins Abgeordnetenhaus Neben den etablierten Parteien kandidieren bei den Senatswahlen auch wieder unabhängige Kandidaten. Ihre Anliegen sind vielfältig und ihr Wahlkampf ist bürgernah. Vier von ihnen haben sich gestern offiziell vorgestellt 132 Zeilen, Jonas Moosmüller (TAZ-Bericht)
Immer schön sachlich bleiben taz-Serie "Bezirkssache" (Teil 4): Im Bezirk Mitte regieren eigentlich der Senat und der Bund. Sie kümmern sich um die vielen Großprojekte. Die Bezirksregierung muss sich mit wenig spektakulären Themen beschäftigen. Das befördert den undogmatischen Umgang der Parteien miteinander
231 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)
- WASG-Partisanen werben für PDS 30 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:  CDU-Schattenkabinett Wo ist Eppelmann? Das prominenteste Mitglied von Friedbert Pflügers Wahlkampfmannschaft macht sich rar. Doch wüsste man gerne, wie sich Rainer Eppelmann seine künftige Aufgabe vorstellt.
Streit um Moschee spaltet CDU Ortsverband vergleicht Muslime mit Neonazis (18.08.2006)
FDP streitet wieder über angebliche Hetze (18.08.2006)
-  IN VIER WOCHEN WIRD ABGESTIMMT Die Parteien starten in die heiße Wahlkampfphase Chefsache Berlin (18.08.2006) Am 17. September geht es für die Parteien um mehr als um eine regionale Wahl Deswegen leistet die Bundesprominenz Beistand, von Merkel bis Lafontaine
- WAHLHELFER AUS DER BUNDESPOLITIK Wo die Prominenten zu sehen sind (18.08.2006)
- Wahlkampf-Gags: Wowi mit Falten
- Grüne: Kritik an "Lieblingskoalitionspartner"
- Parteilose Kandidaten: Die Einzelkämpfer
Kommentar Berliner Luft Air Berlin kauft überraschend den Konkurrenten dba und sagt der Lufthansa den Kampf an. Als Hauptstädter kann man sich darüber freuen. Und doch ist eine gehörige Prise Berliner Skepsis angebracht. Ein Kommentar von Moritz Döbler
Schule beginnt – Unterricht fällt aus (18.08.2006) Noch immer sind Lehrerstellen unbesetzt, obwohl es schon am Montag mit dem Lernen losgehen soll
Flucht aus dem Gericht: Senatorin sieht kein Versäumnis (18.08.2006)

Berliner Zeitung:  Air Berlin verschärft Jagd auf Lufthansa Fluglinie überrascht mit Übernahme des Konkurrenten DBA / Vergrößerte Flotte soll Geschäftskunden des Marktführers abwerben / Gewerkschaft hofft auf Tarifvertrag
- BVG vertreibt Schwarzfahrer  Fahrscheinkontrollen zeigen Wirkung: Quote wurde halbiert. Künftig weniger "Kontrollettis"
Schubert spricht sich frei  Sondersitzung des Rechtsausschusses nach Häftlingsflucht / Justizsenatorin: Menschen machen Fehler
- Die Einzelkämpfer Sie kennen keine Parteien mehr: Neun Bewerber treten allein zur Wahl an
- STADTBILD Überall Ratlosigkeit CHRISTINE RICHTER hat für die Justizsenatorin und den Rechtsausschuss wenig Verständnis
- Bezirk kann Rechnungen nicht bezahlen Marzahn-Hellersdorf erlässt Haushaltssperre
SPD einigt sich mit Berater von Klinsmann Neue Wahlplakate werden jetzt aufgehängt Die Aufregung um Jürgen Klinsmann hat sich wieder gelegt. "Die Situation ist sehr entspannt", sagte SPD-Landeschef Michael Müller gestern nach einem Gespräch mit dem Berater von Ex-Bundestrainer Klinsmann, Roland Eitel
Finanzverwaltung will Riesenrad am Zoo Vollmacht für Investor

Berliner Morgenpost:  Lafontaine wirbt für die PDS Der ungeliebte Wahlhelfer der Linken nennt Bedingungen für Rot-Rot in Berlin 
Pflüger verzichtet auf alle Ämter in Bundespolitik Überraschung vor der Berlin-Wahl: CDU-Spitzenkandidat will auch im Falle einer Niederlage in Berlin bleiben 
- Pflüger konzentriert sich auf Berlin Der CDU-Spitzenkandidat will nach der Wahl nun doch ins Abgeordnetenhaus wechseln 
- Senatorin sieht kein Versagen der Justiz Abgeordnete beraten in einer Sondersitzung über Konsequenzen nach der Flucht eines Strafgefangenen 
- "Erst rechnen, dann bauen" Opposition lehnt Gebührenerhöhung für den Großflughafen ab 
Wahl-Service: Spitzenkandidaten am Lesertelefon Auftakt mit Franziska Eichstädt-Bohlig am Montag - Rufen Sie an in der Zeit von 13 bis 14 Uhr 
Grüne fordern Aufklärung im Müllgeschäft Fraktion besucht Deponie in Vorketzin 
Auto-Affäre: CDU fordert Aufklärung BSR hatte Dienstwagen mit Rabatt an Aufsichtsräte verkauft 
SPD hängt "Klinsmann" ab Im Doppelgänger-Streit wird Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann Voraussichtlich keine juristischen Schritte gegen die Berliner SPD einleiten. 
Neun parteilose Kandidaten stellen sich zur Wahl Ganz unten auf dem Wahlzettel unter der Rubrik "Einzelbewerber" sind sie aufgeführt: Die neun Kandidaten in Berlin, die keiner Partei angehören und in ihren Wahlkreisen um ein Direktmandat kämpfen. 
BUND: Ab 2008 nicht mehr ohne Kat in die City Der Bund für Umwelt und Naturschutz in Deutschland (BUND) in Berlin hat Überlegungen von Umweltpolitikern des Senats begrüßt, welche die Innenstadt für Autos ohne Katalysator zur Tabuzone erklären wollen. 

Donnerstag, 17. August 2006

taz:  Schulterklopfen von den Bundespromis Angela Merkel, Kurt Beck und Hans-Dietrich Genscher unterstützen die Berliner Politiker bei der Suche nach den Wahlkampfinhalten. Ob der heiße Wahlkampf wirklich stattfindet, könnte am Ende Tief "Dörthe" entscheiden 110 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
- NPD soll APO bleiben Die fünf großen Parteien wappnen sich gegen Wahlerfolge von NPD und Republikanern. Mit Aufklärungskampagnen wollen sie die Rechtsextremen in den Bezirken zur außerparlamentarischen Opposition verdammen. Im Detail sind sie sich uneins 103 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
DGB kritisiert Industriepolitik 23 Zeilen (Agentur)
- Gretchenfrage Ethikunterricht 22 Zeilen (Agentur)
- Ströbele gegen Abschiebung   22 Zeilen (Agentur)
- Sondersitzung zu Häftlingsflucht 22 Zeilen (Agentur)
- Spatenstich in Schönefeld 22 Zeilen (Agentur)
Rechte machen sich den Weg frei NPD und Republikaner kommen sich am 17. September nicht in die Quere. Auf Bezirksebene kandidiert stets nur eine der rechtextremen Parteien. NPD hat Chance auf Wahlerfolge im Osten 142 Zeilen, Felix Lee / Jonas Moosmüller (TAZ-Bericht)
- "Etablierte Parteien sind herausgefordert" Der NPD fehlt ein populistisches Thema, mit dem sie Wahlkampf machen könnte, sagt Hajo Funke, Politologe an der FU. Den Einzug der rechtsextremistischen Partei in einige Bezirksparlamente schließt er aber nicht aus 101 Zeilen, FELIX LEE (Interview)

Tagesspiegel:  Interview Wowereit gegen Einheitsschulen und für Investoren Berlins Regierender Bürgermeister spricht mit dem Tagesspiegel über Investoren und Integration. Der Bundespolitik erteilt er eine Absage.
Klaus Wowereit: Das Interview
- Kitas: Erfahrungen sprechen für Gebührenfreiheit
- Grüne: Einheitsschule nur ein Fernziel
- SPD-Plakat: Das sieht ihm ähnlich
Wahlkampf in Berlin Demokraten gemeinsam gegen Rechtsextreme Rechte Parteien rechnen sich in Berlin Chancen aus. Die NPD könnte in einzelnen Bezirken über drei Prozent kommen. Die demokratischen Parteien stellen eine Gegenkampagne vor.
- Demonstration: Gegen Nazi-Marsch am Sonnabend
- Meinung: Neue Verhütungsmittel
Zwei Riesenräder – und der Senat schaut zu (17.08.2006) Am Zoo und in Mitte treiben die Konkurrenten ihre Planungen voran Die Landesregierung aber lässt weiter offen, welchen Standort sie bevorzugt

Berliner Zeitung:  Zwei Mannschaften, ein Vergleich Klaus Wowereit (SPD) führt den Senat, Friedbert Pflüger (CDU) stellt sein Schattenkabinett dagegen Wer hat die bessere Mannschaft? Seit fünf Jahren führt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) eine achtköpfige Crew, bestehend aus fünf SPD- und drei PDS-Senatoren.
Der gemeinsame Gegner Fraktionen im Abgeordnetenhaus wollen verhindern, dass nach der Wahl rechtsextreme Parteien in Parlamente einziehen
Unternehmer kritisieren Rot-Rot Wowereit und Wolf sprechen von Phantomdiskussion Unerwartet scharf haben die Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg (UVB) den rot-roten Senat kritisiert
Die Innenstadt ist für Autos ohne Kat bald tabu Senat verschärft Regeln für die geplante Umweltzone
Demo gegen Veranstaltung der NPD Bezirks-CDU lehnt erneut eine Beteiligung ab
"Frisches Geld" für Bildung Schulpläne der Grünen Die Erhöhung der Mehrwertsteuer wird auch Berlin einen Geldsegen bescheren. Zwanzig Prozent davon sollten nach Vorstellungen der Grünen in Bildung investiert werden.
CDU verlangt Distanz von Antifa-Aufruf Bezirksparlament trifft sich Montag zur Sondersitzung

Berliner Morgenpost: Umfrage Bürger wenden sich von Merkel ab Die Kanzlerin verliert massiv an Rückhalt. Noch im Januar gaben ihr mehr als die Hälfte der Deutschen ihre Zustimmung. Auch die Unionsparteien fallen in der Wählergunst. Die SPD liegt noch dahinter, holt aber leicht auf.
- Industrie wird Thema im Wahlkampf Klaus Wowereit entdeckt Bedeutung der produzierenden Unternehmen in Berlin. Am Anfang der Legislaturperiode hatte der Regierende vor allem den Dienstleistungsbereich im Visier. 
- Gebührenschock in Schönefeld Fluggesellschaften sollen am BBI mehr Geld für Starts und Landungen zahlen 
- Nur 40 Prozent leben von ihrem Gehalt Seit 1991 bestreiten immer weniger Berliner ihren Lebensunterhalt mit selbst verdientem Geld 
- Sarrazin gibt Grünes Licht für Zoo-Riesenrad Dank Vollmacht kann Bauverfahren starten 
- Ost-Berliner stellen Politikern weniger Fragen Die Bereitschaft, Politikern Fragen zu stellen, ist bei den Berlinern im Ostteil der Stadt geringer als im Westteil. 
- Aufsichtsrat kauft über die BSR zwei billige BMW Von den günstig angebotenen Dienstwagen der BSR soll neben dem Personalratsvorsitzenden auch ein weiteres prominentes Mitglied des BSR-Aufsichtsrats profitiert haben. 
- FDP schlägt preiswertere S-Bahn-Tickets vor Die Berliner FDP will ein neues Fahrpreissystem für den öffentlichen Nahverkehr in Berlin. 
- E-Mail wegen SPD-Plakat an Klinsmann Das "Klinsmann"-Wahlplakat der Berliner SPD hat möglicherweise Folgen für die Partei. 

Mittwoch, 16. August 2006

taz: Wahllüge als Chance Wowereits Versprechen 62 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (Kommentar)
- Märchenstunde mit Onkel Klaus Klaus Wowereit verspricht die Umsonst-Kita für alle - doch keiner glaubt ihm. Sein Finanzsenator hält das für unfinanzierbar, der Koalitionspartner spottet und die Kitas möchten lieber mehr Personal 116 Zeilen, NINA APIN (TAZ-Bericht)
- Demonstrationen gegen Rechte im Rathaus In Tempelhof mietet die NPD einen Raum des Rathauses für eine Wahlkampfveranstaltung an. Rund 80 Mitglieder der großen Parteien außer der CDU demonstrierten dagegen. Heute geht die Auseinandersetzung in Schöneberg weiter 79 Zeilen, ELISABETH RANK (TAZ-Bericht)
- Friedbert Pflügers Herz brechen WAS MACHT EIGENTLICH ... Vicky Leandros? 58 Zeilen, MLO (TAZ-Bericht)
- CDU wirbt künftig ohne Désirée Nick 29 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Grüne kritisieren Kanzlerlinie   29 Zeilen (Agentur)
- Zu wenig Lehrer zum Schulanfang 27 Zeilen (Agentur)
- Landes-Defizit sinkt ein wenig 25 Zeilen (Agentur)
- Neonazis ziehen durch Berlin 24 Zeilen (Agentur)
-Stadtkewitz schon länger im Visier 25 Zeilen (Agentur)
-Migranten dürfen auch in die Statistik Eine geänderte Zählweise des Bundesamtes für Statistik beschert der Stadt neue Erkenntnisse: Fast ein Viertel der BerlinerInnen haben einen Migrationshintergrund. Bei den Jugendlichen unter 18 Jahren sind es sogar gut 40 Prozent 83 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Umfrage Union und SPD fast gleichauf Die SPD hat laut einer Forsa-Umfrage in der Wählergunst bis auf einen Prozentpunkt mit der Union gleichgezogen. Anfang des Jahres hatte der Vorsprung von CDU/CSU noch satte 14 Punkte betragen.
- Berlin-Wahl Programm für eine Minute In ihren TV-Wahlspots zeigen sich die Berliner Parteien wenig kreativ. "Gut sind sie alle nicht", sagt der Werbeexperte Werner Gaede. Eine Analyse der Spots von SPD, CDU, Linkspartei/PDS, Bündnis 90/Die Grünen und FDP.
-Wowereit: Gebührenfreie Kitas
- CDU: Lernmittel für alle gratis
- Pflüger: Leandros lehnt ab
- Kommentar: Berlins neue Wahlkampfschlager
- WAHL IN BERLIN Kita und Kultur Wowereit will Geld für Gratis-Kitas vom Bund (16.08.2006)  Berlin würde Finanzierung notfalls selbst tragen / Auch die Opposition begrüßt den Vorschlag
- Anschutz drückt aufs Tempo (16.08.2006)  Amerikanischer Investor will schon 2007 mit Riesenrad-Bau beginnen Beim Konkurrenzprojekt steht der Abschluss des Kaufvertrages kurz bevor
- CDU für freie Lernmittel (16.08.2006) Pflüger will rot-rote Bildungsreformen kippen
- NPD lädt ins Rathaus Schöneberg (16.08.2006) SPD protestiert dagegen. Neonazi-Demo geplant

Berliner Zeitung: Günter Grass' SS-Geständnis vor 60 Jahren Ein Dokument der US-Armee belegt: Günter Grass bekannte als Kriegsgefangener, dass er in der Waffen-SS gedient hatte
-  Pro Mitarbeiter 950 Euro Verlust Rechnungshof rügt BSR-Kantinen / Defizit wird mit Müllgebühren bezahlt
-"Zeit, dass etwas geschieht"  Investoren fürs Riesenrad am Ostbahnhof stellen ihr Projekt vor - viele Anwohner sind dafür
- STADTBILD Wowereits Wahlgag CHRISTINE RICHTER wartet auf ein Wort zur Finanzierung der gebührenfreien Kitaplätze Der Besuch einer Berliner Kindertagesstätte soll kostenfrei werden.
- Lieber schwarz-weiß als rot-gelb-grün Billiger als Ampeln - bald gibt's mehr als 260 Zebrastreifen Ein Blick in die Statistik sorgt zuweilen für Überraschungen.
- Berliner machen Sarrazin glücklich 368 Millionen Euro mehr an Steuereinnahmen
- CDU will Vorklassen und mehr Lehrer In die Schule darf nur, wer ausreichend Deutsch kann Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Teil der Bildungsreformen von SPD und PDS wieder zurücknehmen.
- Neue Struktur für die Bäderbetriebe BBB bekommen Grundstücke Die Berliner Bäderbetriebe (BBB) werden neu strukturiert. Das hat der Berliner Senat gestern beschlossen.

Berliner Morgenpost: Berlin erwartet für 2006 geringere Neuverschuldung Als Gründe für die positive Entwicklung nennt die Senatsverwaltung für Finanzen die günstige Konjunktur und eine konsequente Ausgabendisziplin.
- Bildung An Berliner Schulen fehlen LehrerDie Gewerkschaft GEW und der Elternausschuss warnen: Zu Beginn des Schuljahres werden nicht genug Pädagogen vorhanden sein.
- Wettstreit der Riesenräder spitzt sich zu Investor Anschutz stellt Konzept für "Giant Wheel" am Ostbahnhof vor, aber der Finanzsenator unterstützt das Projekt am Zoo 
- Gratis-Kita kostet 37 Millionen Euro Finanzsenator legt Zahlen vor: Was Berlin für die kostenlose Betreuung in Tagesstätten aufbringen müsste 
- CDU: Eingeschult wird nur, wer Deutsch kann Im Bildungsprogramm der Christdemokraten hat die "Einheitsschule" keine Chance 
- Neuköllner Ordnungsamt greift ein NPD verletzt Auflagen für Wahlplakatierung 
- "Berlin ist fit für Bewerbung" Wowereit gegen "Schönheitswettbewerb" mit Hamburg um Olympia 
- SPD fordert Selbstdisziplin von den Grünen Ihr Vorwurf: Fraktion sei regierungsunfähig 
- CDU gegen Extremisten Die CDU-Fraktion fordert eine Sondersitzung der Bezirksverordneten-Versammlung Pankow. 
- Prominente für Wowereit Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) erhält im Wahlkampf Unterstützung von einer ganzen Reihe Prominenter. 
- CDU zieht Plakate zurück Die CDU hat auf Drängen der Buddy Bär Berlin GmbH Wahlplakate zurückgezogen. Die Großplakate hatten Spandaus Bürgermeister Konrad Birkholz (CDU) mit seinem Ebenbild in Buddybären-Gestalt gezeigt, das ihm Parteifreunde zum zehnjährigen Amtsjubiläum geschenkt hatten. 

Dienstag, 15. August 2006

Taz: Eine frühe Maßregelung SPD kritisiert Grüne 74 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Kommentar)
- SPD mustert die Grünen aus Untauglich zum Regieren, urteilt SPD-Fraktionsgeschäftsführer Gaebler über die Grünen. Sie seien unzuverlässig und arbeiteten mit Tricks. Im Parlament ist die Ökopartei als Störenfried verschrien 137 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Wowereit will kostenfreie Kitas 38 Zeilen (Agentur)
- Wolf stinkt "Müllskandal" 37 Zeilen (Agentur)
- Wahlkampf wird etwas heißer 32 Zeilen (Agentur)
- Auf leisen Sohlen in die Zukunft taz-Serie "Bezirkssache" (Teil 3): Treptow und Köpenick waren bis zum Mauerfall die wichtigsten Industriestandorte Berlins. Heute wird im Stadtteil Adlershof der Sprung in die Zukunft erforscht. Doch diese Erfolgsgeschichte ist im Bewusstsein der Berliner bislang noch nicht angekommen 226 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
- Erste Hilfe nach dem Arztbesuch Gestern stellte die Berliner Patientenbeauftragte den ersten Bilanzbericht ihrer Tätigkeit vor. Die meisten Probleme gibt es für Patienten in der Notaufnahme und beim Zahnarzt. Die finanzielle Belastung müsse sozialverträglicher gestaltet werden  130 Zeilen, Marlene Wolf (TAZ-Bericht)
- CDU vermutet Linksextreme hinter Anschlag Pankows Unions-Chef Stadtkewitz beschuldigt "linke Szene", hinter dem Brandanschlag auf sein Haus zu stecken. Zuvor habe ein "Junge-Welt"-Artikel die Stimmung gegen ihn angeheizt. Staatsschutz ermittelt in alle Richtungen 105 Zeilen, MATTHIAS LOHRE (TAZ-Bericht)
- Stelle statt Stütze: 1.000 neue Jobs   27 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Migranten in BerlinVon den Zahlen lernen Von Gerd Nowakowski
- Opposition tritt Berliner Müllpolitik in die Tonne Wirtschaftssenator Wolf soll die Kosten der Entsorgung offen legen. Berliner Abfall wird preiswert in Brandenburg aufbereitet
- Patientenbeauftragtekritisiert „unsoziale“ Gesundheitsreform Karin Stötzner warnt vor Zwei-Klassen-Medizin und sieht eine Bevorzugung von Privatversicherten
- Birkholz darf nicht mit Bären werben CDU-Kandidat musste Wahlplakate überkleben
- Im CDU-Spot mag Frau Nick nicht auftreten Entertainerin fordert Unterlassungserklärung
- Trotz Anschlags: Politiker macht weiter Pankower CDU-Mann René Stadtkewitz will sich nicht einschüchtern lassen
- Opposition fordert bessere Bildungspolitik für Migranten
- Grüne werben mit Kampagne um Jungwähler
- PRO & Contra Für mehr direkte Demokratie

Berliner Zeitung: Der Aufschwung ist da - auch in Berlin Deutsche Wirtschaft im Frühjahr so stark gewachsen wie seit fünf Jahren nicht mehr / IHK erhöht Konjunkturprognose für die Hauptstadt / Experten erwarten Abschwächung im kommenden Jahr
- Warten auf den Arzt   1 200 Berliner haben sich über Mediziner beschwert - Patientenbeauftragte legt ersten Bericht vor
- STADTBILD Pfadfinderin für die Patienten   Tobias Miller meint, dass es auch weiterhin eine Patientenbeauftragte geben soll
- Nach Brandanschlag: CDU-Politiker bleibt im Amt   Staatsanwaltschaft hat noch keine Hinweise auf Täter   Der CDU-Abgeordnete und Vorsitzende des CDU-Kreisverbandes Pankow, René Stadtkewitz, behält trotz eines Brandanschlages auf sein Wohnhaus alle seine Ämter und Mandate.
- Die CDU und die Moschee   Vor einer Bürgerversammlung im April 2006 schreibt René Stadtkewitz einen Brief an die Heinersdorfer. Inhalt: Die Ahmadiyya Gemeinde solle überzeugt werden, einen anderen Standort für die Moschee zu wählen.
- Keine schmutzigen Geschäfte? Alba und BSR wehren sich gegen Mauschelei-Vorwurf   Hat die Berliner Stadtreinigung auf Millionen-Aufträge verzichtet - damit diese lukrativen Jobs die private Firma Alba übernehmen konnte?
- Gegendemo bei NPD-Veranstaltung Mit einer Gegendemonstration haben gestern Abend Mitglieder von SPD, Grünen und FDP anlässlich einer Wahlkampfveranstaltung der NPD im Rathaus Tempelhof protestiert.

Berliner Morgenpost: Wowereit will kostenfreie Kitas in Berlin Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will nach einem Wahlsieg bei der Abgeordnetenhauswahl im September den kostenlosen Besuch der Kindertagesstätten durchsetzen. Welche Kosten kommen dann auf Berlin zu?
- René Stadtkewitz: "Ich werde nicht aufgeben" Der CDU-Politiker aus Pankow lässt sich durch den Brandanschlag auf sein Haus nicht einschüchtern 
- Vicky Leandros sagt CDU ab Um ein Haar wäre das in der letzten Woche präsentierte Schattenkabinett von CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger noch um eine schöne Stimme reicher geworden. 
- IHK fordert Leitsystem für Busse Reisebusverkehr ist an touristisch stark frequentierten Punkten ein Problem 
- Kritik an Wartezeiten beim Arzt Berlins Patientenbeauftragte Karin Stötzner zieht erste Bilanz 
- Untreuevorwurf: Wolf schaltet Juristen ein Senator, Alba und BSR dementieren Bericht 
- Mit Frisbees und Postkarten auf Stimmenfang Grüne kämpfen um junge Erstwähler 
- Kritik an Abschiebeplänen Die Berliner Ausländerbehörde ist erneut wegen der versuchten Abschiebung einer seit langem in Deutschland lebenden kurdischen Flüchtlingsfamilie in die Kritik geraten. 

Montag, 14. August 2006

taz: Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin berliner spd und bund 62 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
- SPD will mehr im Bund mitmischen 35 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Kalte Krieger rüsten wieder auf Zum 45. Jahrestag des Mauerbaus fordern Rechtsausleger der DDR-Forschung eine zentrale Gedenkstätte und mehr Gedenken an Mauertote. Das Senatskonzept wird radikal abgelehnt 110 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (TAZ-Bericht)
- Protest mit rascher Wirkung Arabische Vereine und linke Gruppen demonstrierten am Samstag gegen den Krieg im Nahen Osten. Die Kritik an Israel war scharf. Sonst blieb es weitgehend ruhig 93 Zeilen, EVA GNÄDIG (TAZ-Bericht)
- Von Rechten angezeigt werden WAS MACHT EIGENTLICH ... die Grüne Jugend? 64 Zeilen, WS (TAZ-Bericht)
- Untreue-Verdacht gegen Wolf 29 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Grüne stehen nicht auf Jamaika   29 Zeilen (Agentur)
-Senat hat sich vertippt Eigentlich wollte der Senat seit Mai konsequent gegen illegale Wettbüros vorgehen. Passiert ist bisher wenig: Nur sechs private Anbieter mussten schließen. Grüne: Kontrollen sind mangelhaft 131 Zeilen, JONAS MOOSMÜLLER (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Die Jungen haben die Wahl  61 000 Berliner unter 18 dürfen am 17. September über die Bezirksversammlungen mitentscheiden. Selbst 14-Jährige können schon die Stimmabgabe ausprobieren – dank einer Initiative an den Schulen
Mehr als 40 Prozent der Jugendlichen sind Migranten Mikrozensus ergibt: Zur Anzahl der Ausländer kommt eine große Gruppe von Eingebürgerten
-  SONNTAGS um zehn Todesstreifen zu Kornfeldern  Mauergedenk-Andacht in der Versöhnungskapelle
-  GAZETELER Rückblick„Ülkekul wird der erste türkische Minister in Berlin“  Wie türkische Blätter über den Krieg im Nahen Osten und die Wahlen zum Abgeordnetenhaus in Berlin berichten
Senator Wolf wehrt sich gegen Untreuevorwurf  Zahlt das Land bei der Müllentsorgung drauf? Senator, BSR und Alba weisen Beschuldigung zurück

Berliner Zeitung:  Innensenator will islamistische Gruppen mehr überwachen Parteien begrüßen Körtings Vorschläge zur Terror-Bekämpfung
Dzembritzki-Sohn möchte die Rütli-Schule leiten  Der Sohn des ehemaligen Reinickendorfer Bezirksbürgermeisters und jetzigen SPD-Bundestagsabgeordneten Detlef Dzembritzki, Alexander Dzembritzki, will Leiter der Neuköllner Rütli-Schule werden.
Jamaika ohne Partner  CHRISTINE RICHTER glaubt nicht, dass in Berlin ein neues Regierungsmodell gewagt wird
SPD will sich bundespolitisch einmischen  Klausurtagung des Landesvorstandes Die Berliner Sozialdemokraten wollen sich bundespolitisch mehr einmischen.
Ethik: Kirche testet das neue Schulfach Protestanten beteiligen sich mit zwei Modellen Die evangelische Kirche stellt Religionslehrer für das von ihr bisher bekämpfte neue Unterrichtsfach Ethik ab.
Harald Wolf wehrt sich gegen Focus-Bericht  Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei) will gegen einen Bericht in der heute erscheinenden Ausgabe des Magazins Focus gerichtlich vorgehen.

Berliner Morgenpost: "Wir müssen der Verharmlosung der DDR entgegentreten" Schulsenator Böger erwägt Vergleichsarbeiten im Fach Geschichte 
- Deutsch-deutsche Geschichte - das sieht der Lehrplan vor Die Geschichte der deutsch-deutschen Teilung werde im Unterricht an Berliner Schulen intensiv behandelt, hat Schulsenator Klaus Böger kürzlich in der Antwort auf eine kleine Anfrage der CDU-Abgeordneten Katrin Schultze-Berndt betont. 
- Neue DVD für Schulen "Mauerbau im DDR-Unterricht" lautet der Titel einer DVD, mit der Berliner Schüler vom kommenden Schuljahr an über die Unterrichtsmethoden im SED-Staat informiert werden sollen. 
- "Erinnerung an die Opfer festhalten" Berlin gedenkt des Mauerbaus vor 45 Jahren mit Kranzniederlegungen, Andachten und Konzerten 
- Erhöhtes Sicherheitsrisiko in Tegeler Haftanstalt Der Personalrat schlägt Alarm: Immer mehr Gefangene stehen immer weniger Beamten gegenüber.
- Wahlkampf für eine saubere Stadt FDP verteilt Beutel gegen Hundekot 
- Bezirke geben 164 Millionen Euro zu viel aus Die Berliner Bezirke haben im ersten Halbjahr 2005 "unvorhergesehene und unabweisbare Mehrausgaben" von insgesamt 164,5 Millionen Euro gehabt. 
- Aufklärung für Erstwähler Zum ersten Mal dürfen Berliner mit 16 Jahren bei den Wahlen zu den Bezirksverordneten-Versammlungen teilnehmen. 
- Infos zu Hartz IV im Internet Das Berliner Sozialgericht hat eine Auswahl seiner Entscheidungen zu Hartz IV im Internet veröffentlicht. 

Sonntag, 13. August 2006

Tagesspiegel:  GrassDer Träne nicht wert  Von Stephan-Andreas Casdorff
- Körting will Terror-Überwachung ausweiten  Innensenator kündigt nach vereitelten Anschlägen scharfe Kontrollen an. Er fordert Beschränkungen für Handgepäck bei allen Flügen
Wenn das Volk sich selbst vertritt  Am Wahltag stimmen die Berliner über Volksbegehren und -entscheide ab. Die sollen einfacher werden. Ist das richtig? Pro & Contra
-  PRO & Contra Soll die direkte Mitbestimmung erleichtert werden?
SPD schließt große Koalition aus  Berlins Sozialdemokraten streben „Zweier-Konstellation“ ohne CDU an
Dzembritzki jr. will Rütli-Schule leiten

Welt am Sonntag:  "Anknüpfungspunkte für Emotionen" Heute jährt sich zum 45. Mal der Bau der Berliner Mauer. Im Juni verabschiedete der Senat ein Konzept zur Erinnerung an die Teilung. Eine zentrale Rolle spielt darin die Mauergedenkstätte Bernauer Straße. "Welt am Sonntag" sprach mit Leiterin Gabriele Camphausen.
Der Sonnenkönig von Berlin von Sabine Höher Jeder kennt ihn, viele mögen ihn irgendwie. Klaus Wowereit steht als Regierender Bürgermeister so unangefochten da wie nie zuvor. Jetzt muss er nur noch seine Partei, die SPD, mitziehen. Denn die wäre ohne ihren Strahlemann eine ziemlich glanzlose Truppe. Teil 1 unserer Porträtserie über Berlins Spitzenkandidaten.
Kandidat Klaus Wowereit im Profil: Kosmopolit aus Tempelhof
Berlin als Hort politischer Gewalttäter Ein Mordanschlag beunruhigt die Politik in der Hauptstadt
Tolle Truppe aus dem Zwergenland von Sabine Höher Die Woche im Sena

Berliner Morgenpost:  "Jamaika-Koalition wäre historische Chance" Fünf Wochen vor der Wahl zum Abgeordnetenhaus ist Schwung in die Koalitionsfrage gekommen. CDU-Kandidat Pflüger will ein schwarz-gelb-grünes Bündnis.
- Umfrageergebnisse vor der Abgeordnetenhauswahl
CDU warnt vor Eskalation des Moschee-Streits Nach dem Brandanschlag auf den Pankower CDU-Abgeordneten René Stadtkewitz fürchten Mitglieder der Union eine weitere verschärfung in der Auseinandersetzung um die geplante Moschee an der Tiniusstraße.
Sterben an Ulbrichts Schandmauer  Heute vor 45 Jahren errichtete die SED ihren mörderischen "Schutzwall" 
Rechtsradikale Szene geschwächt Polizei nimmt Neonazi-Kader in Haft - Christian B. gilt als gewaltbereit 
SPD: Gewerbesteuer erhalten Berlins SPD will sich mehr in die Bundespolitik einmischen. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Landesvorstand auf seiner gestrigen Klausurtagung im Kurt-Schumacher-Haus im Wedding. 
Stadtältester Gerhard Schulze gestorben Der Berliner CDU-Politiker und Stadtälteste Gerhard Schulze ist am Freitag im Alter von 86 Jahren gestorben. 

Sonnabend, 12. August 2006

taz:  Es geht auch ohne Populisten absage aus warschau 62 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
- Warschau boykottiert Berlin Wegen der Vertriebenen-Ausstellung sagt Warschaus Stadtpräsident Marcinkiewicz kurzfristig seinen Besuch ab. Gefeiert werden sollten 15 Jahre Partnerschaft zwischen Berlin und Polens Hauptstadt 102 Zeilen, UWE RADA (TAZ-Bericht)
- Tickets wieder teurer Die Preise im Nahverkehr steigen Anfang 2007. Fahrgastverband: BVG-Sanierung nicht aufschieben 63 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht)
Berlin-Verkehr I: Senat mogelt 27 Zeilen, US (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Besuchsabsage aus Warschau Missverstanden
Sarrazin: Es gibt Geld für alles Nötige
-   „Es ist kein Geld da – gibt’s bei mir nicht“  Finanzsenator Thilo Sarrazin zieht die Bilanz seiner Sparpolitik und lobt die PDS und die Grünen
-  TERRORGEFAHR IN BERLIN Körting warnt vor Panik
Nach Anschlag: Politiker erwägt Rückzug  Ermittlungen in alle Richtungen: Brandsatz auf CDU-Mann von Linken, Rechten – oder privaten Feinden?
HINTER DEN KULISSEN
CDU startet Kampagne gegen Rot-Rot Pflüger: „Senat hat auf ganzer Ebene versagt“
Versatel baut Standort Berlin aus  Telefonanbieter erwartet sinkende Preise für DSL
-   Geprellter Anleger droht mit Gerichtsvollzieher  Ex-Senator Rasch soll Schadenersatz leisten

Berliner Zeitung:  "Sie war immer sie selbst"  Rut Brandt, langjährige Ehefrau von Willy Brandt, wurde in Zehlendorf beerdigt
-  FLURGESPRÄCHE Blut von den Grünen  Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) bat um Hilfe, die Bündnisgrünen erhörten den Ruf
Riesenrad nicht erwünscht  Die Gegner für Standorte am Zoo und am Ostbahnhof positionieren sich
Jeden Sommer dasselbe Chaos  Volle Züge zwischen Berlin und Usedom / Bund prüft erneut den Wiederaufbau der direkten Bahnverbindung auf die Insel
Sarrazin: Noch nie war die BVG für das Land so billig  Der Finanzierungsbedarf der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) war noch nie geringer als heute, teilt Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) mit.
PDS-Landespartei geht nicht zur Nahost-Demo Der PDS-Landesvorstand hat gestern entschieden, nicht zu der für heute geplanten Nahost-Demonstration aufzurufen - im Gegensatz zur Bundespartei der Linken.
SPD-Landesvorstand geht in Klausur Die Spitze der Berliner SPD berät am Wochenende auf einer Klausurtagung über ihre politischen Schwerpunkte bis 2008. Im Mittelpunkt stehen die Themen Wirtschaft, Arbeit, Bildung und Integration
-  STADTBILD Ran an die Kandidaten! CHRISTINE RICHTER hofft, dass sich die Jugendlichen über die Wahl informieren

Berliner Morgenpost:  Steinbrück nimmt mehr Steuern ein Der positive Trend bei den Steuereinnahmen hält an.
Abschied von einer First Lady "Gut, dass Deutschland eine solche Freundin hatte": Berlin trägt Rut Brandt zu Grabe 
Senatsbericht: Jugendbanden werden brutaler Die Jugendbanden in Berlin werden nach Angaben des Senats brutaler.
Höhere Preise belasten Rentner und Familien Senatsbericht zur Gebührenentwicklung in Berlin 
Entführte Plakatmotive Teile aus Werbebannern werden entfernt. Das Phänomen heißt "Visual Kidnapping" 
Treffen des Schattenkabinetts CDU-Spitzenkandidat Pflüger und sein Team wollen Tempo machen 
Pflüger zeigt Solidarität mit Stadtkewitz CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger und CDU-Generalsekretär Frank Henkel haben gestern Mittag René Stadtkewitz besucht, um ihm ihre Solidarität zu bekunden. 
Rolle der SED verharmlost Wissenschaftler kritisiert Bildergalerie am Checkpoint Charlie 
Grüne: Wowereit muss endlich Klartext reden Die Spitzenkandidatin der Grünen, Franziska Eichstädt-Bohlig, hat dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) vorgeworfen, den Berlinern "nicht reinen Wein einzuschenken". 

Freitag, 11. August 2006

taz:  Verstärkte Kontrollen nach Terroralarm Flughäfen verschärfen Sicherheitsvorkehrungen, zahlreiche Flüge werden abgesagt. Körting: "Bedrohung hält an" 80 Zeilen, Felix Lee (TAZ-Bericht)
- Fahrräder bewachen WAS MACHT EIGENTLICH ...Frank Henkel? 58 Zeilen, US (TAZ-Bericht)
- Macher, Lacher, Stimmenfänger In ihren Wahlkampfspots präsentieren sich Berlins Spitzenkandidaten im allerbesten Licht. Doch können sie überzeugen? Fünf Filmkritiken
50 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Nackte Kinder PDS 51 Zeilen, API (TAZ-Bericht)
- Wirre Köpfe SPD 50 Zeilen, US (TAZ-Bericht)
- Böse Bürokraten FDP 46 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
- Billiger Knüller CDU 46 Zeilen, CLP (TAZ-Bericht)
- Nettes Ekelpaket GRÜNE 43 Zeilen, clp (TAZ-Bericht)
Die traute Harmonie einstiger Bürgermeister taz-Serie "Bezirkssache" (Teil 2): In Tempelhof-Schöneberg regiert eine ganz große Koalition aus CDU, SPD und Grünen. In den letzten Jahren kümmerte man sich um die Gestaltung der idyllischen Ecken. Jetzt wartet eine neue Herausforderung: die Belebung des Quartiers um den Bahnhof Südkreuz
205 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (TAZ-Bericht)
- Anschlag auf Haus von Politiker In der Nacht auf Donnerstag attackieren Unbekannte mit einem Molotowcocktail das Haus eines Pankower CDU-Abgeordneten. Zusammenhang mit Moscheebau unklar 72 Zeilen, FELIX LEE (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Harmonie am Helmholtzplatz (11.08.2006) Die Landeschefs Wowereit und Matthias Platzeck tourten durch Pankow – zwischen Hightech und Kiez
- Nach Brandanschlag Polizei schützt CDU-Politiker Nach monatelangen Drohungen warfen Unbekannte einen Molotow-Cocktail in das Wohnhaus des Pankower Abgeordneten René Stadtkewitz
Museumsinsel: Nach dem Eingang wird noch gesucht Bei der Gestaltung des geplanten Empfangsgebäudes sollen auch die Einwände der Unesco berücksichtigt werden
BVG zieht es zur Miete zum Ostbahnhof Verwaltungsgebäude sollen verkauft werden (11.08.2006) 
-   Sanfte Kritik an Grußwort zu Fetisch-Fest Wowereit unterstützt erneut „Folsom Europe“ (11.08.2006)
 -  SPD-Fraktion stellt sich gegen WBM-Planung (11.08.2006)

Berliner Zeitung:  Zwei Könige auf Tour  Es soll kein Wahlkampftermin sein und ist es doch: Wowereit und Platzeck in Pankow unterwegs
Wirtschaftsmann Stronk lobt Wowereit Designierter CDU-Senator bei seinem ersten Auftritt Kaum zum designierten Wirtschaftssenator der CDU ausgerufen, ist Detlef Stronk (61) auch schon in den Wahlkampf eingestiegen.
- "Von Anfang an europäisch" Erika Steinbach verteidigt das Konzept ihrer Vertriebenen-Ausstellung Im Berliner Kronprinzenpalais wird morgen die Vertriebenen-Ausstellung "Erzwungene Wege" eröffnet.
"Hätten wir geschlafen, wären zwei Kinder tot"  Brandanschlag aufs Haus des Pankower CDU-Kreischefs / Staatsschutz ermittelt Auf den amtierenden Kreisvorsitzenden der CDU in Pankow, den Abgeordneten Rene Stadtkewitz, ist in der Nacht zu gestern ein Anschlag verübt worden.
Hildebrandt: Historiker arbeiten im PDS-Auftrag  Mauermuseum zählt mehr, nicht weniger Mauertote
Tickets werden teurer - damit die BVG Schulden zahlen kann Verkehrsbetriebe wollen 83,7 Millionen Euro mehr einnehmen
Proteste gegen Ausländer im Kleingarten  Anwohner ärgern sich über Multi-Kulti-Projekt  HOHENSCHÖNHAUSEN. Es sollte nur eine Grundsteinlegung für ein Kleingartengebäude werden
CDU-Kandidat Pflüger zum zweiten Mal Vater Der CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger (51) ist gestern zum zweiten Mal Vater geworden.
Briefwahl per Internet beantragen Die Briefwahlunterlagen für die Wahlen am 17. September können ab sofort im Internet beantragt werden
PDS streitet über Krieg in Nahost  Berliner gegen Bundespartei Wegen der für diesen Sonnabend geplanten Demonstration gegen den Krieg im Nahen Osten gibt es in der Linkspartei Unstimmigkeiten

Berliner Morgenpost:  Bundespolizei kontrolliert Gepäck strenger Deutschland überprüft nach Terroralarm alle Sicherheitsvorkehrungen 
Brandanschlag auf Pankower CDU-Politiker Unbekannte werfen einen Molotowcocktail in das Haus des Abgeordneten René Stadtkewitz 
Auf dem Spiel steht mehr als blauer Dunst Reizthema bei Tabakfreunden: Kommt das Rauchverbot in Restaurants? Was an Theken diskutiert wird 
Streit um die Zahl der Mauertoten Museumschefin Hildebrandt macht Front gegen die Dokumentationsstelle an der Bernauer Straße 
SPD: Fahrpreise der BVG sollen "maßvoll" steigen Altschulden: Rot-Rot fordert Übernahme durch das Land - Opposition will Wettbewerb
Grundstein für Interkulturellen Garten NPD-Flugblätter bleiben in Lichtenberg weitgehend ohne Resonanz   
Menschenkette rund um den Bahnhof Zoo
Diebstahl: Fahrradverleih will Innensenator Körting helfen Der Innensenator und sein geklautes Fahrrad - gestern gab es erste "Hilfsangebot", aber auch herbe Kritik. 
Unterlagen für Briefwahl jetzt im Internet
Palast-Abriss verzögert sich Der Abriss des Palastes der Republik hat sich wegen unerwarteter Asbestfunde bisher um etwa drei Monate verzögert, sagte die Sprecherin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Manuela Damianakis. 
Zahl der Berliner Wohnungen nahezu konstant Die Zahl der Wohnungen in Berlin ist 2005 nahezu konstant geblieben. Das Statistische Landesamt registrierte Ende vergangenen Jahres exakt 1 881 837 Wohnungen, 3299 oder 0,2 Prozent mehr als Ende 2004. Neu entstanden sind 3249 Wohnungen, 357 kamen durch Umbauten hinzu. 

Donnerstag, 10. August2006

taz:   Spielend Wahlkampf WAS MACHT EIGENTLICH ... die SPD? 68 Zeilen, CLP (TAZ-Bericht)
- und heute? Wowi on the road 14 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Streit um die WBM Wohnungsbaugesellschaft plant weitere Verkäufe nach der Wahl. Opposition empört. Senat: Planung ist überholt 63 Zeilen (Agentur)
- Protest gegen NPD-Aufmarsch 35 Zeilen (Agentur)
"Es handelt sich um ein Anlaufproblem" Die Pannen beim Fahrdienst für Behinderte sollen rasch beseitigt werden, verspricht Petra Leuschner (PDS), Staatssekretärin in der Senatsverwaltung für Soziales. Bilanz ziehen könne man erst nach einem Vierteljahr 119 Zeilen, EVA GNÄDIG (Interview)
Fahrdienst kommt nicht in Fahrt Die Kritik am Fahrdienst für Behinderte häuft sich: Die Telefonnummer sei ständig besetzt, bestellte Fahrzeuge kämen nicht, sagt der Behindertenverband. Er protestiert heute vor dem Roten Rathaus 99 Zeilen, Eva Gnädig (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Unterhaltspflicht Belohnung für die Bindungslosen CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla hat vorgeschlagen, die Unterhaltspflicht gut verdienender Kinder gegenüber ihren arbeitslosen Eltern wieder einzuführen. Doch wer den Familien weitere soziale Bürden auflädt, zerstört die Keimzelle der Gesellschaft. Von Tissy Bruns
Vertreibung Heimkehr in die Geschichte Wer von Vertreibung spricht, der kommt an der Frage nicht vorbei, was uns denn heute Heimat sei. Ein Begriff, der schwer auf aufgeklärten Gemütern lastet. Ein Kommentar von Hermann Rudolph
Museumsinsel Architekt will Neubaupläne überarbeiten Stararchitekt David Chipperfield hat nach der Kritik der Unesco-Gutachter einen neuen Entwurf angekündigt. Die Denkmalschutz-Organisation Icomos lehnte den Glasbau als "fremdes Element" ab.
DDR-Rundfunkgelände Der Funkhaus-Deal ist jetzt auch ein Thema in Sachsen Die Regierung in Sachsen sieht sich mit Kritik konfrontiert, den Verkauf nicht verhindert zu haben. Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen aufgenommen.
Wohnungen: PDS bleibt bei Verkaufsstopp Finanzsenator spricht von „alten Plänen“ der WBM (10.08.2006)
Die Marktschreier der Parteien
- SPD: Konsequent Berlin
BERLIN KANN MEHR
PDS: Berlin bewegt 
FDP: Zeit für Macher 
Die Grünen: Berlingrün 
Von Tag zu Tag: Räderwerk
SPD plant für die nächste Regierungszeit (10.08.2006)

Berliner Zeitung:  Wahrheit und Wahlplakate Der Wahlkampf in Berlin ist lustiger als man denkt - wenn man genauer hinschaut Leider ist der Wahlkampf in sechs Wochen schon zu Ende. Das ist viel zu kurz angesichts des vielversprechenden Aufgebots an Spots und Plakaten, die die Parteien bis jetzt unters Volk gebracht haben. Das ist alles andere als langweilig
Ein roter Pumps auf Wowereits Schreibtisch Parteien werben mit wenig originellen Wahlspots Wahlkampf im Jahr 2006, was könnte man da alles erwarten. Doch schon die Plakate scheinen aus den Wahlkämpfen der 70er- und 80er-Jahre zu stammen. Seit gestern nun sind auch die Wahlwerbespots im Fernsehen zu sehen.
-  PARTEIEN "Wir wollen ja kein Kneipensterben"  Das Rauchen aufgegeben haben in den vergangenen Jahren viele Berliner Politiker, so vor 2,5 Jahren auch die Grünen-Fraktionsvorsitzende Sibyll Klotz. "Da bin ich richtig stolz drauf", sagt sie
Letzte Chance für den Menschenfeind Die Kudammbühnen sind weiter bedroht und Rocchigiani muss vor Gericht
Gemeinde stellt Bauantrag für ihre Moschee Keine Unterstützung für Antifa-Demo am 27. August
Streit um den Verkauf von Wohnungen Opposition wirft Rot-Rot Wählertäuschung vor
Die City West fühlt sich abgehängt  Menschenkette für Fernbahnhalt am Zoo

Berliner Morgenpost:  Milliardenloch: Sanierung der BVG droht zu scheitern Der Schuldenstand der BVG steigt von heute rund 800 Millionen Euro auf mehr als 1,2 Milliarden Euro 2010. Das geht aus der vertraulichen Wirtschafts- und Finanzplanung der Anstalt des öffentlichen Rechts hervor.
Finanznot: BVG plant Preiserhöhung Unternehmen will 80 Millionen Euro mehr von den Fahrgästen einnehmen 
BND prüft dubiose Annonce Der Bundesnachrichtendienst erwägt, Ermittlungen und rechtliche Schritte gegen einen Unbekannten einzuleiten, der in einem Berliner Stadtmagazin eine Anzeige geschaltet hat.
"Schließung Tempelhofs ist aberwitzig" Denkmalpflegerin Gabi Dolff-Bonekämper plädiert für den Erhalt des innerstädtischen Flughafens 
Mit Merkel und Beck auf Stimmenfang Parteien setzen zum Wahlkampfauftakt auf Hilfe von außen 
Grüne wollen mit Wahlkampfspot überraschen Die Berliner Grünen polieren derzeit ihr Image als moderne Großstadtpartei auf. Entsprechend fällt ihrer Ansicht auch ihr gestern präsentierter Wahlkampfspot für Fernsehen und Kino zur Abgeordnetenhauswahl aus.
Wowereit hat online die Nase vorn Herausforderer Pflüger liegt bei "kandidatenwatch" auf dem zweiten Platz    
Nalepastraße: Auch Sachsen prüft den Fall Linke und FDP fordern Aufklärung 
-   Parteienstreit um Sanierung der WBM Opposition wirft Senat Wahlbetrug vor 
Diebe stehlen das Fahrrad von Innensenator Körting Er ist der oberste Verbrechensbekämpfer der Hauptstadt. Jetzt wurde Innensenator Ehrhart Körting (SPD) selbst Opfer von dreisten Dieben.  
SPD-Prominenz bei Beerdigung von Rut Brandt Zur Beerdigung von Rut Brandt am Freitag haben sich auf dem Waldfriedhof in Zehlendorf zahlreiche prominente Sozialdemokraten angekündigt. 
15 Jahre Partnerschaft mit Warschau Aus Anlass des 15-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft mit Warschau empfängt der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) morgen Oberbürgermeister Kazimierz Marcinkiewicz.
Wowereit grüßt Lederfetischisten Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat erneut ein Grußwort für das schwul-lesbische Leder-Fetisch-Fest "Folsom Europe" geschrieben. 

Mittwoch, 9. August 2006

 taz: SPD betreibt Denkmalpflege Die Genossen setzen im Wahlkampf voll auf Spitzenkandidat Wowereit. Sie liegen in Umfragen weit vor der CDU. Aber die SPD hat ein Problem: Sie ist zu siegesgewiss - und davor fürchtet sie sich 154 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Pflüger holt sich Verstärkung Das Schattenkabinett des CDU-Spitzenkandidaten ist eine Mischung aus Parteistrategen, Hinterbänklern und klugen Köpfen aus Wirtschaft und Wissenschaft. Der Bürgerrechtler Rainer Eppelmann übernimmt das Ressort Arbeit/Soziales 125 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
Rechter Wahlkampf II 25 Zeilen (Agentur)
- Betrug zugunsten des Landes 25 Zeilen (Agentur)
- Rechter Wahlkampf I 24 Zeilen (Agentur)
Versammlung der Kiezpolitiker Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) entscheidet über Bebauungspläne, den Haushalt und Fördergelder. Und sie wählt den Bürgermeister
122 Zeilen, Marlene Wolf (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Pflügers Mannschaft Ein Schatten von Kabinett Es liegt auch an Pflügers Berliner CDU, dass fast alles mit Rang und Namen in Deckung geht, wenn die Berliner Parteifreunde um die Ecke kommen. Ein Kommentar von Lorenz Maroldt - 
- Schattenkabinett: "Kompetenz vor Prominenz"
- Hintergrund: Rainer Eppelmann
Admiralspalast Die Premiere kann stattfinden Nach stundenlangen Gesprächen und Prüfungen gab das Bezirksamt grünes Licht für die Premiere der "Dreigroschenoper" am Freitag. Nebenbei hatte der Produzent der Oper einen Wutausbruch.
Millionen verheizt auf dem DDR-Funkareal (09.08.2006) Immer mehr Hinweise auf Missmanagement
- Ausverkauf bei der WBM – nach der Wahl (09.08.2006)  Wohnungsbaugesellschaft Mitte will für 750 Millionen Euro Wohnungen verkaufen. CDU und Grüne werfen Senat „Betrug“ vor
Wo Momper seinen Schal versteckt Auskünfte von Politikern im Internet viel gelesen (09.08.2006)
- DIE PLÄNE DES CDU-SPITZENKANDIDATENFriedbert Pflüger will keinen eigenen Sitz im Abgeordnetenhaus (09.08.2006)
Die Chefin war ein Gebühren-Hai Bewährung für Beamtin, die für das Land betrog
Gedenken an den Todesstreifen Veranstaltungen (09.08.2006) zum 13. August (09.08.2006)

Berliner Zeitung:  In der Pflicht Als er antrat, war er dritte Wahl. Heute ist Außenminister Steinmeier der Deutschen liebster Politiker. Und er könnte noch wichtiger für sie werden
- Wie viele starben an der Mauer? Die Experten streiten noch immer  Gedenkstätte und Mauermuseum nennen zwischen 125 und 252 Tote
Vier mehr als erlaubt  Kompetenz ist mir wichtiger als Prominenz." Mit diesen Worten hat der CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger gestern seine Mannschaft für den Berliner Senat vorgestellt.
- Neues Bündnis für Nahostfrieden Protest am Sonnabend Erstmals demonstrieren am kommenden Sonnabend arabische Vereine gemeinsam mit linken deutschen Gruppen gegen den Krieg im Nahen Osten.
Paten für die Grünanlagen gesucht  Weil der Bezirk Steglitz-Zehlendorf seine Grünflächen aus eigener Kraft nicht mehr komplett pflegen kann, bittet er die Einwohner um Unterstützung.
- "Gebührenhai" kassierte mehr als erlaubt  57-jährige Beamtin wegen Betrugs verurteilt
-  BRIEFWAHL Papierfalt-Kunst beim Eintüten In Pankow haben knapp 40 Bürger ihre Stimmen für die Wahlen zum Abgeordnetenhaus und der Bezirksverordnetenversammlungen (BVV) schon abgegeben
-  STADTBILD Klinsmann wählen!  PETER NEUMANN wundert sich über einen Doppelgänger auf Wahlplakaten der Berliner SPD. Na, so was! Ist das nicht Klinsmann, der da von einem Wahlplakat der Berliner SPD heruntergrinst?
- INTERNET Fragen an die Kandidaten Schon mehr als 37 000 Berliner haben das Internetportal Kandidatenwatch.de besucht. "Das übertrifft all unsere Erwartungen", sagte gestern Gregor Hackmack, einer der Initiatoren.
-  BEZIRKSWAHLEN NPD und Republikaner teilen Berlin unter sich auf Die rechtsextremen Parteien haben für die Berlin-Wahl offenbar Absprachen in bisher nicht gekanntem Ausmaß getroffen.
- Gefährliche Hetz-Plakate Splitter in den Leim gemischt

Berliner Morgenpost:  Wowereit: 2009 kein Bündnis mit PDS Regierender sieht Linkspartei im Bund als "nicht regierungsfähig" an 
- Kompetentes Team Jochim Stoltenberg zur Regierungsmannschaft des CDU-Spitzenkandidaten Friedbert Pflüger 
- Pflüger stellt Schattenkabinett vor Die heiße Wahlkampfphase hat begonnen. Gestern präsentierte der CDU-Spitzenkandidat sein Team, mit dem er das Rote Rathaus erobern und Regierender Bürgermeister werden will 
- SPD stichelt gegen CDU-Kandidat "Signifikant, dass kein Bundespolitiker in diesem Senat sitzt" 
- Absprachen unter rechten Parteien NPD wird von Neonazis unterstützt 
- Warnung vor Glassplittern in Plakatkleber Angesichts des laufenden Wahlkampfes bereitet der Polizei eine ganz neue Masche illegaler Plakatkleber große Sorgen.  
- Beamtin wegen Betrugs verurteilt Behördenleiterin kassierte überhöhte Gebühren - für die Landeskasse 
- Genaue Zahl der Mauertoten weiter offen Forschungsgruppe legt Zwischenbericht zum 45. Jahrestag des Mauerbaus vor 
- Gedenkstätten profitieren von Mauer-Schau Das Interesse an der Freiluft-Ausstellung zur Geschichte der Mauer am Checkpoint Charlie übertrifft die Erwartungen der Senatsverwaltung für Kultur.  
- Staatsanwalt prüft Verkauf DDR-Rundfunkhaus: Noch keine Ermittlungsverfahren wegen Untreue 
- Absage an Tierversuche in der Charité Die Tierversuchskommission des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LaGeSo) hat den geplanten Tierversuchen an Affen des Neurowissenschaftlers Alexander Thiele an der Charité eine Absage erteilt. 
- "Ausverkauf" bei der WBM kritisiert Die Wohnungsbaugesellschaft Mitte (WBM) muss offenbar mehr Wohnungen verkaufen, als bisher angekündigt. 
- Gemeinsames Gericht nicht verfassungswidrig Einem gemeinsamen Finanzgericht für Berlin und Brandenburg steht rechtlich nichts im Wege. 

Dienstag, 8. August 2006

taz: Warum nicht schon früher? nalepastraße 62 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
- Funkhaus: Senat will mitspielen Wirtschaftssenator Wolf hofft, den Verkauf des DDR-Rundfunkgeländes Nalepastraße zu annullieren. Statt Sachsen-Anhalt soll der Berliner Liegenschaftsfonds die Vermarktung dann selbst übernehmen 125 Zeilen, Erik Heier (TAZ-Bericht)
- Grüne gegen Börse Geteiltes Echo zum Verkauf der Bankgesellschaft über die Börse. IHK-Chef jubelt, Grüne warnen vor Debakel 45 Zeilen (Agentur)
- Viele Berliner bei Behinderten-WM 29 Zeilen (Agentur)
- Schwarzarbeit statt Bauhilfe 23 Zeilen (Agentur

Tagesspiegel: CDU-Streit Böses Erwachen Jürgen Rüttgers und die kapitalistische CDU: Angela Merkel erlebt als Kanzlerin ein böses Erwachen. Und mit ihr die Union, deren Selbstachtung als grundsätzlich bessere Regierungspartei leidet. Von Tissy Bruns
- DDR-Rundfunkgelände Schon vor dem Kauf war die Verwertung beschlossene Sache Der Käufer hatte niemals vor, das frühere DDR-Rundfunkgelände an der Nalepastraße als Medienstandort zu erhalten.
- Sitzung: Opposition in Empörung vereint
- Im Osten was Neues (08.08.2006) Die SPD stößt erfolgreich in die bürgerlichen Bezirke Pankow und Treptow-Köpenick vor – auf Kosten des Koalitionspartners PDS
- Pflüger will Detlef Stronk als Senator Wirtschaftsförderer aus Potsdam nominiert (08.08.2006)
- 45 JAHRE NACH DEM MAUERBAU Die DDR im GeschichtsunterrichtNur ein Thema für Fortgeschrittene Erst ab der 9. Klasse: Haupt- und Realschüler erfahren wenig über Mauerbau und Ostdeutschland (08.08.2006)
- „Die Rolle der SED wird relativiert“ Ein Politologe über das DDR-Bild in den Schulen (08.08.2006)

Berliner Zeitung: Unterrichtsausfall trotz neuer Lehrer  Gewerkschaft bezweifelt, dass die 130 eingestellten Pädagogen ausreichen Erst Anfang der Sommerferien hat Bildungssenator Klaus Böger (SPD) die Erlaubnis erhalten, etwa 100 Lehrerstellen zusätzlich zu besetzen. Weil in Berlin nur Zweidrittel-Stellen vergeben werden, sind das rund 150 Lehrer.
- Schulen zeigen Interesse am Geldkunde-Unterricht Das Pilotprojekt zur Schuldenprävention bei Jugendlichen wird bis Dezember weitergeführt, teilt der Charlottenburg-Wilmersdorfer Jugendstadtrat Reinhard Naumann (SPD) mit.
- Nach der Schule zur Ausbildung auf die Straße  Lernbehinderte arbeiten bei der Straßenreinigung
- Grüne: Senat soll fürs Ionenlabor kämpfen Kritik an Schließung
- Pilgerstätte oder Pleite-Projekt?  Ein Life Science Center für 30 Millionen Euro soll dem Ortsteil Buch zu Ruhm verhelfen

Berliner Morgenpost: Image-Schaden mitten im Sommerloch Schlechte Umfragen provozieren einen Richtungsstreit innerhalb der Union 
- Merkel verschiebt Streitthemen Pofalla verteidigt Unterhaltspflicht 
- Schmidt will Wartezeit für Arzt-Termine verkürzen Gesundheitsministerin sieht Kassenpatienten im Nachteil. Mediziner widersprechen 
- Drei Monate Wartezeit auf einen Arzttermin Berliner Patientenbeauftragte fordert mehr Sprechstunden für Kassenpatienten - Privatversicherte gelten als "lukrative Kranke" 
- Nalepastraße: Ein Fall für den Staatsanwalt Der Verkauf des früheren DDR-Rundfunkhauses an der Nalepastraße ist möglicherweise mit kriminellen Machenschaften über die Bühne gegangen. Der Komplex sollte schnell weiterverkauft werden.
- Körting und Beckstein streiten über Bleiberecht Der bayerische Innenminister Günther Beckstein spricht sich gegen ein großzügiges Bleiberecht für seit Jahren in Deutschland lebende ausländische Familien aus. 
- Pflüger holt Wirtschaftsexperten Stronk Heute stellt der CDU-Spitzenkandidat für die Abgeordnetenhauswahl sein Schattenkabinett vor 
- Zulagen für Hauptschullehrer erwartet Experten fordern höhere Bezahlung für besondere Belastungen 
- Briefwahl wird bei Berlinern immer beliebter Seit gestern kann abgestimmt werden 
- Land verkauft Grundstücke für 65 Millionen Euro Der Liegenschaftsfonds Berlin hat im ersten Halbjahr landeseigene Grundstücke im Wert von 65 Millionen Euro verkauft. 

Montag, 7. August 2006

taz: Friedberts Pfeifen im Walde pflüger kämpft 69 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
- Spitzenkandidaten reden sich schlecht Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) und sein Herausforderer Friedbert Pflüger (CDU) werfen sich gegenseitig vor, der Stadt zu schaden. Die SPD will lieber eine Dreierkoalition als ein Bündnis mit der CDU 95 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Neue Umfrage 27 Zeilen (Agentur)
- "Jungwähler setzen Trends"   Erstwähler haben die Entwicklung hin zu den kleineren Parteien vorweggenommen. Das werde man auch in Berlin erleben, sagt Sozialforscher Klaus Hurrelmann. Er wünscht sich Jugendliche zukünftig auch als Parlamentarier 133 Zeilen, RICHARD ROTHER (Interview)
- Bezirkswahlen mit Frühreifen Erstmals dürfen schon 16-Jährige die Bezirksparlamente mitwählen. Die großen Parteien sind ausnahmslos zufrieden und gehen mit Bildungsthemen und einer Schülerzeitung auf Stimmenfang 103 Zeilen, JONAS MOOSMÜLLER (TAZ-Bericht)
- Thema des Tages Wahlrecht für Jugendliche 10 Zeilen (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel: Klaus Wowereit Berlin ist nicht genug Den Regierenden Bürgermeister lockt die Bundespolitik. Nach der Wahl will er sich stärker einmischen. Gelegentlich wird Wowereit sogar als Kanzlerkandidat für die Bundestagswahl 2009 gehandelt.
- GAZETELER Rückblick Wahlwerbung auf Türkisch in Berlin  Wie Kandidaten in muttersprachlichen Zeitungen um Stimmen werben
- Wannseeterrassen Tiefpreis für beste Lage Das Grundstück der Wannseeterrassen ist vom städtischen Liegenschaftsfonds zu billig verkauft worden – davon sind die Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung Steglitz-Zehlendorf überzeugt.
- DDR-Rundfunkareal: Zukunft offen
- Interview: "Verkauf sollte annulliert werden"
- Kommentar: Perle versenkt
- In Tempelhof wird es noch leerer Die Fluglotsen ziehen  bis zum Jahresende aus
- Konzert zum Gedenken an Mauerbau

Berliner Zeitung: "Wir grüßen uns kaum"  Wer am Rosa-Luxemburg-Platz an dem Plakat der Linkspartei für die Abgeordnetenhauswahl vorbeikommt, könnte sich in den Deutschunterricht zurückversetzt fühlen.
- KOMMENTAR Das Ende des frei empfangbaren Fernsehens   Der Satellitenbetreiber Astra will die Programme von RTL und MTV künftig verschlüsselt ausstrahlen und nur gegen eine monatliche Gebühr von bis zu 3,50 Euro freischalten.
-Wer einen Augentumor hat, muss künftig ins Ausland zum Arzt  Einziges Ionenstrahllabor Deutschlands wird am Wannsee geschlossen  Patienten, die an einem Augentumor leiden, müssen sich bald einen Behandlungsort im Ausland suchen.
- "Sozialromantische Mätzchen"  Um die Zukunft des Bethanien streiten mal wieder Bürger, Besetzer und Bezirkspolitiker
- Zwei weitere Helfer für Pflüger CDU-Spitzenkandidat stellt morgen sein Team vor
- Bürgerbündnis kandidiert bei den Wahlen Das aus sechs Bürgerinitiativen gebildete Bürgerbündnis Charlottenburg-Wilmersdorf tritt zu den BVV-Wahlen am 17. September an (Liste 45). Unter dem Slogan "Wir sind nicht links, wir sind nicht rechts, wir sind vor Ort"

Berliner Morgenpost: Schönbohm-Kritik tritt in CDU neue Richtungsdebatte los Der Richtungsstreit in der CDU hält an. Nachdem der brandenburgische Landesvorsitzende und Innenminister Jörg Schönbohm der Führung der Bundespartei Verunsicherung der Stammwähler vorgeworfen hat, bemängelt auch der schleswig-holsteinische Wirtschaftsminister Dietrich Austermann den seiner Meinung nach fehlenden Reform-Mut. 
-  Die Koalition fordert von den gesetzlichen Krankenkassen den Offenbarungseid 
- Preispoker Norbert Schwaldt über die möglichen Börsenpläne Berlins beim Verkauf der Bankgesellschaft   
- Pflüger punktet gegen Wowereit Berlin-Trend der Morgenpost in Zusammenarbeit mit rs2 und Berliner Rundfunk: Keine Mehrheit mehr für Rot-Rot 
- Entscheidung über mehr Mitbestimmung Berliner Wähler können die Verfassung ändern 
- Rot-Rot in Berlin ohne Mehrheit Morgenpost-Umfrage: SPD bei 32 Prozent 
- CDU-Spitzenkandidat Pflüger gibt sich offensiv CDU-Herausforderer Friedbert Pflüger hat dem Regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) vorgeworfen, sich mehr um Tourismus und das Image der Stadt zu kümmern als um Industrieansiedlung. 
- Bundestrend gegen CDU Der Gegenwind aus der Bundespolitik, der die Enttäuschung vieler Bürger über die Große Koalition ausgelöst hat, trifft die Berliner Landesverbände von CDU und SPD unterschiedlich hart. 
- Sondersitzung im Parlament zur Nalepastraße Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) und Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linkspartei. 

Sonntag, 6. August 2006

Tagesspiegel:  Wahlprognose Kreuzberg könnte grün werden Eine Wahlkreisprognose sieht in Berlin eine Mehrheit für Rot-Rot - und kein Direktmandat für Friedbert Pflüger.
Kommentar: Berlin vor der Wahl
- Künast: "Jaimaka liegt nicht an der Spree"
- Grafik: Die Wahlprognose für Berlin
- CDU-Kandidat Pflüger: Berlin ist ärmer geworden 
Fluchtort Berlin  In kaum einer anderen Stadt fanden so viele Not leidende Menschen ein Zuhause - Ein Pro und Contra

Welt am Sonntag:  Braucht Berlin noch weitere Parks? Auf dem brachliegenden Bahngelände am Gleisdreieck entsteht ein Volkspark mit Spielwiesen.
- Staatsfeinde sitzen mit am Kabinettstisch Die Woche im Senat

Berliner Morgenpost:  Hartz IV Widerstand gegen Familienhaftung  Nach dem Willen von Ronald Pofalla sollen Kinder für ihre arbeitslosen Eltern zahlen.
Schönbohm: "Die Wähler der CDU sind enttäuscht" Brandenburgs Innenminister kritisiert Zustand seiner Partei - "Christliches Menschenbild und Freiheit betonen"
Wettanbieter klagen gegen Schließung Mehr als 30 Verfahren sind beim Berliner Verwaltungsgericht anhängig. Ein erstes Urteil soll in diesem Monat fallen 
8,5 Millionen Stimmzettel für Berlin Countdown für den 17. September. Briefwahl schon ab morgen möglich 
Neue Attraktion am Checkpoint Tausende kommen zur Foto-Schau über die Mauergeschichte 
Keine Spur von entflohenem Straftäter Justiz-Senatorin weiter in der Kritik 

Sonnabend, 5. August 2006

taz: Demokratie kommt per Post Am 17. September stimmen die Berliner nicht nur über das Parlament ab. Sondern auch über einfachere Volksbegehren. Jetzt verschickt der Wahlleiter die Anleitung zur Verfassungsreform 109 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht)
- Parteien gehen in die Spur Auf die Berliner kommt ein Tempo-Wahlkampf zu: Die Parteien konzentrieren ihre Aktionen auf die letzten Wochen vor dem 17. September. Denn immer mehr Wähler entscheiden sich ganz am Schluss 153 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- "Die wollen auf Filzlatschen in den Senat" Die Berliner Parteien schaffen es nicht, ihre Anhänger richtig zu mobilisieren, sagt der Politologe Gero Neugebauer. Durch den allgegenwärtigen Sparzwang fehlten polarisierende Themen. Er wünscht sich mehr Mut zu klaren Aussagen 82 Zeilen, ULRICH SCHULTE (Interview)
- Keine Einflugschneise für BilliglöhneAuf der Baustelle des Zentralflughafens in Schönefeld soll es die branchenüblichen Dumpinglöhne nicht geben. Das fordert die Baugewerkschaft. Zudem sollten vor allem kleine und mittlere Firmen aus der Region Aufträge kriegen
103 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
- Mit Blumen und Kerzen für Frieden 30 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Schönbohm will Terror-Schulung 29 Zeilen (Agentur)
- Gedenkwand am Checkpoint 29 Zeilen (Agentur)
- Pflüger stellt sein Team vor 21 Zeilen (Agentur)
- Wowereit stützt Justizsenatorin 19 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Berliner an Wahl noch wenig interessiert  Umfrage registriert wechselhaftes Meinungsklima
- Checkpoint Charlie  Geschichtsbuch zum Durchlaufen Fast 17 Jahre nach dem Fall der Mauer erinnert Berlin am Checkpoint Charlie mit einer Galeriewand an die Jahre der Trennung.
- Plakatwettbewerb Eingesperrter Freiheitsdrang Aus Anlass des 45. Jahrestages des Mauerbaus haben die Stiftung Aufarbeitung der SED-Diktatur und der Tagesspiegel einen Plakatwettbewerb für Studenten veranstaltet – Ein Überblick über die besten Arbeiten.
- Kommentar: Aus der Geschichte gelernt
- Der Ruf des Parks  Die Hasenheide zwischen Neukölln und Kreuzberg ist berüchtigt: als Drogenhölle. Mit der Realität habe das nicht mehr viel zu tun. Findet die Polizei
- Alle Konkurrenten hatten keine Chance  Viele Interessenten, hoher Wert – dennoch wurde das DDR-Rundfunkgelände zum Spottpreis verkauft
- Premiere der Brecht-Oper auf der Kippe  Bezirk hat Admiralspalast noch nicht freigegeben
- HINTER DEN KULISSEN
- IG Bau befürchtet Schwarzarbeit bei Großflughafen

Berliner Zeitung: Bislang wenig Interesse an Abgeordnetenhauswahl Sechs Wochen vor der Abgeordnetenhauswahl wissen viele Berliner nicht, wem sie ihre Stimme geben sollen.
- NULL DREI NULL Wahl-Rummel In Spandau geht es derzeit zu wie auf dem Jahrmarkt. Von allen Seiten wird der Bürger umgarnt, mit Angeboten gelockt, in Versuchung geführt.
-  Kein Platz für kleine Klassen In einem Drittel der Grundschulen gibt es nicht genug Unterrichtsräume
- Hellersdorfer wollen die Tristesse nicht wahrhaben  Spendenaufruf der Arche verärgert PDS und Investoren
- FLURGESPRÄCHE Die Haare sind grau geworden Seit einer Woche hängen die Plakate, nun merken auch die meisten Berliner, dass bald wieder gewählt wird. Viele wundern sich über die Fotos des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit (SPD), ist der doch wirklich grau geworden.
- Statt Kreuzen gibt es nun eine Galerie Am Checkpoint Charlie erinnert eine Ausstellung an die Teilung - und an die Toten der Mauer
- Beim Flughafenbau von Stoiber lernen Gewerkschaft fordert Vorrang für einheimische Firmen
- Ein WM-Ball für den Teamgeist  Wowereit gab Geschenk her Diesen Ball hätte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) wohl gern selbst behalten.

Berliner Morgenpost: "In Berlin gibt es keine Wechselstimmung" CDU-Kandidat Friedbert Pflüger hatte zum Wahlkampfauftakt den Regierenden Bürgermeister in der Berliner Morgenpost hart attackiert. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) will 30 Prozent plus X - Gespräch zum Wahlkampfauftakt
- Wowereit strebt 30 Prozent plus X an "Pflüger hat kein Gefühl für die Stadt" 
- Ausstellung über Berliner Mauer eröffnet Berlins neuestes Museum besteht aus rund 300 Meter Bauzaun. Rund um die Brachflächen am ehemaligen "Nullpunkt des Eisernen Vorhanges", dem weltweit bekannten "Checkpoint Charlie", eröffnete Kultursenator Thomas Flierl (Linkspartei.
- Kritik an Justizverwaltung wächst Personalrat bemängelt Sicherheitslücken nach Flucht von zwei Häftlingen 
- "Die Senatorin nimmt an der Sondersitzung teil" Über die Pannen im Strafvollzug sprach Karsten Hintzmann mit Justizstaatssekretär Christoph Flügge. 
- Vom Rebellen zum Hoffnungsträger Der wundersame Wandel des Pankower SPD-Abgeordneten Ralf Hillenberg 

Freitag, 4. August 2006

taz: Ehrliche Wahlplakate Die Parteien haben die ganze Stadt mit Werbepostern zugepflastert. Die meisten sind inhaltsleer. Die taz zeigt die Plakate, die sich Politiker nicht zu drucken trauen 61 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Sondersitzung nach Flucht   29 Zeilen (Agentur)
- Der Bockige wird Gärtner Als Hausbesetzer zog Freke Over (PDS) 1995 ins Abgeordnetenhaus. Die Koalition mit der SPD war nie sein Ding. Zur Neuwahl tritt er nicht mehr an. Lieber baut er sein Feriendorf in Brandenburg aus 334 Zeilen, UWE RADA (Portrait)
- Bauzaun verstellt Berliner Mauer Am Checkpoint Charlie eröffnet Kultursenator Flierl heute eine Bauzaun-Galerie mit Motiven des legendären Grenzübergangs. Die Schau ist Teil des Mauergedenkkonzepts, aber gleichzeitig auch ein Provisorium - und manchmal ein sehr langweiliges  115 Zeilen, ROLF LAUTENSCHLÄGER (TAZ-Bericht)
- Tränenpalast als Resterampe Inventar des insolventen Kulturhauses versteigert: Auch DDR-Devotionalien kamen unter den Hammer 80 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel: Große Koalition Umfragen kommen und gehen Die Angst des Politikers vor den Wählern ist verständlich. Wer Deutschland reformieren will, muss allerdings frei sein von Gedanken an die Wiederwahl. Ein Kommentar von Tissy Bruns
- Justiz Nach Flucht freiwillig zurückgekehrt Nur einen Tag nach der spektakulären Flucht eines Häftlings aus dem Kriminalgericht Moabit ist am Mittwochnachmittag wieder ein Straftäter seinem Begleiter entwischt, erneut bei einem Toilettenbesuch.
- Immobilien Das Ausland baut auf Berlin Erstmals seit zwei Jahren ist in der Hauptstadt die Einwohnerzahl wieder gestiegen. Die Immobilienbranche freut sich über die angezogene Nachfrage.
- Wahlkampf in Acryl (04.08.2006)  Gegen den Einheits-Look: Grünen-Kandidatin Heidi Kosche hat sich von Künstlerin Ziska malen lassen
-Charité-Ärzte verdienen Millionen mit Nebenjobs Rekorderlöse durch Privatpatienten und Gutachten (04.08.2006)
- Warten auf Pflügers Helfer (04.08.2006) Gerüchte um das Wahlkampf-Team der CDU
- Gelände für BND ist verkauft (04.08.2006)  Bundesministerium unterschrieb gestern den Vertrag

Berliner Zeitung: Koalition will Zuwanderung erleichtern Hochqualifizierte und Unternehmer aus dem Ausland sollen angelockt werden / Handelskammerchef regt Punktesystem nach australischem und kanadischem Vorbild an
- "Ich muss mal" - und wieder war ein Straftäter weg 17 Stunden lang fahndete die Polizei nach einem Brandstifter, der im Maßregelvollzug saß
- PARLAMENT Sondersitzung zur Flucht In einer Sondersitzung wird der Rechtsausschuss des Parlaments über die Flucht des 28-jährigen Hassan C. aus dem Kriminalgericht Moabit beraten.
- Mit vier Zetteln in die Wahlkabine Am 17. September entscheiden die Berliner auch über die Verfassung
- STADTBILD Die Hürden bleiben hoch CHRISTINE RICHTER glaubt nicht, dass sich durch die Verfassungsänderung viel ändert
- LICHTENBERG Bürgerentscheid mit Vorzugs-Frage Die meiste Arbeit am Wahltag haben die Lichtenberger. Sie müssen sich nicht nur Gedanken machen über ihre Erst- und Zweitstimme fürs Abgeordnetenhaus,
- Proteste mal für und mal gegen Israel Friedensbewegung streitet um die richtige Haltung
- BVG strich mehr als 1 000 Busfahrten In einer "spontanen Sparaktion" haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) auf rund 50 Buslinien insgesamt mehr als 1 000 Fahrten gestrichen,

Berliner Morgenpost: SPD rebelliert gegen Steuergeschenke Berlins Landeschef Michael Müller findet wie viele andere Sozialdemokraten die schwarz-roten Pläne für eine Unternehmensteuerreform ungerecht 
- Berlins Bevölkerung wächst erstmals wieder Nach einem Tief vor sechs Jahren ziehen vor allem junge Leute in die Stadt 
- Hamburg will gegen Berlin punkten Im Herbst wird entschieden, welche deutsche Stadt sich um die Olympischen Spiele 2016 bewirbt 
- Disziplinarverfahren gegen Wachtmeister Ausbrecher Hassan Ch. ist noch nicht gefasst - Justizsenatorin Schubert lobt die Sicherheitslage 
- Chefärzte verklagen Charité auf Millionen Acht Professoren wollen Nebeneinkünfte von acht Millionen Euro nicht an die Klinik abgeben 
- Senat will Chefärzten ans Portemonnaie Künftig sollen neu berufene Charité-Professoren keine Privateinkünfte mehr durch die Behandlung von Privatpatienten erzielen dürfen, sondern dafür andere finanzielle Leistungsanreize erhalten. 
- Rut Brandt wird am 11. August beigesetzt Am Freitag kommender Woche wird Rut Brandt auf dem Waldfriedhof in Zehlendorf beigesetzt. 

Donnerstag, 3. August 2006

taz:  Teurer Weg zum Großflughafen Der Fahrgastverband Igeb kritisiert die geplante Bahnanbindung des Flughafens Schönefeld. Statt aufwändig einen Kopfbahnhof zu bauen, sollte die bestehende Station saniert werden 113 Zeilen, MARLENE WOLF (TAZ-Bericht)
- Vasics zittern weiter Richter erklärt Fall für "noch nicht entscheidungsreif". Anwalt will Beispiele für Integration einreichen 63 Zeilen, Eva Gnädig (TAZ-Bericht)
Streit um Flüchtlinge Das Angebot der Sozialsenatorin, Libanon-Flüchtlinge in Berlin aufzunehmen, sorgt für Krach im Senat 63 Zeilen (Agentur)
Wahlvolk kriegt Bescheid 31 Zeilen (Agentur)
- Justizsenatorin soll weg 29 Zeilen (Agentur)
Funkhaus-Verkauf wird zum Skandal   29 Zeilen (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Ein abgekämpfter Brandt  Birthler-Behörde legt Akten zu Ex-Bundestagsabgeordneten vor – darunter Material über den Altkanzler
-  POSITIONEN Rosenholz nervt  Die Aufarbeitung des alltäglichen DDR-Terrors ist viel wichtiger Von Lutz Rathenow
2007 … 2011 … 2012: BBI-Flughafen noch später fertig?  Bauschritte womöglich unrealistisch kalkuliert Fahrgastverband: Bahnhof unter Terminal zu teuer
-  FARBENSPIELE VOR DER WAHL Was Grüne, SPD und PDS verbindet – und was sie trenntAlte Feindschaften, neue Annäherungen  Noch ist ein Dreierbund nach dem 17. September für Grüne und PDS der Horror Sollte das Wahlergebnis sie zwingen, müssten sie über ihren Schatten springen
„Jeder kämpft für sich“  Grünen-Veteran Michael Cramer über Rot-Rot-Grün
Flucht aus Gericht: Täter wird jetzt bundesweit gesucht Hassan Ch. entkam mit Sprung aus Toiletten-Fenster  CDU-Fraktion fordert Rücktritt der Justizsenatorin
Weniger Unternehmen als 1995  Die Wirtschaftsstruktur des Landes ist noch immer weit von westdeutschen Verhältnissen entfernt
Libanesen nicht erwünscht Innensenator: Flüchtlinge sind auch Sicherheitsrisiko
Vasic-Kinder: Richter vertagt Entscheidung  Anwalt der Familie wollte Aufenthaltsrecht erklagen
Schöner wohnen und besser verdienen  Gewinne für Wohnungsbaugesellschaften
Sparkommissar möglich  Gutachten erklärt Kontrolle des Landesetats durch einen Bundesbeauftragten für zulässig
Strafanzeige nach Funkhaus-Deal
Wichtige Post vom Wahlleiter

Berliner Zeitung: DDR-AUFARBEITUNG Verirrt im Rosenholz Die Stasi-Unterlagenbehörde hat Dokumente über frühere Bundestagsabgeordnete veröffentlicht, die in einer Agentenkartei erfasst sind. Marianne Birthler hatte damit lange gezögert - ein Fehler.
- Ein Leichenschauhaus für Investoren Der Hauptbahnhof ist fertig - und plötzlich wächst das Interesse an den Grundstücken nebenan
- Justizsenatorin flüchtig Ein Häftling entwischt. Karin Schubert urlaubt - und reagiert nicht
- STADTBILD Und tschüss! TOBIAS MILLER setzt auf die Chance, nach der Wahl das Justizressort neu zu besetzen Zum Glück ist die Flucht aus Gerichtssälen, Gefängnissen oder bei Freigängen in Berlin immer noch die Ausnahme.
-Berliner Berater CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger will sein Team vorstellen. Landespolitiker sollen ihm beim Wahlsieg helfen Berlin kann mehr", so lautet das Wahlkampf-Motto von CDU-Spitzenkandidat Friedbert Pflüger. Doch was seine Unterstützer angeht, da konnte Pflügers Vorgänger, der CDU-Spitzenkandidat Frank Steffel im Jahr 2001, wohl mehr.
-Post für 2,6 Millionen Wähler Wahlbenachrichtigungen zuerst in Reinickendorf
- Richter erteilt Behörde Lektion Vasic-Abschiebung kritisiert
- Moscheen sollen raus aus Hinterhöfen Katholiken plädieren für sichtbare Gebetsstätten
- Körting setzt Bild-Verbot durch Demonstration blieb friedlich

Berliner Morgenpost:  Schatten der Stasi über dem Bundestag Jetzt frei gegebene Akten belegen erstmals, wie der DDR-Staatssicherheitsdienst westdeutsche Politiker direkt "abgeschöpft" und beeinflusst hat 
- Neue Fragen Lars-Broder Keil zur Bewertung der bislang geheimen "Rosenholz"-Akten 
- Click here to find out more! Ausbrecher noch immer auf freiem Fuß CDU fordert Rücktritt von Senatorin Schubert. Zeugen erheben Vorwürfe gegen einen Justizwachtmeister 
- 61.000 junge Wähler dürfen an die Urnen 16- und 17-Jährige können erstmals über die Bezirksverordneten-Versammlungen mitentscheiden 
- "kandidatenwatch.de" macht Politikern Druck Spitzenreiter sind Fragen zum Thema Verkehr, insbesondere zu der Berliner Flughafenplanung 
- Landeseigene Grundstücke im Ausland gefragt Landeseigene Grundstücke und andere Immobilien sind zurzeit vornehmlich bei ausländischen Investoren gefragt wie lange nicht mehr. 
- Funkhaus-Verkauf: Strafanzeige erstattet Der Verkauf des Rundfunkgeländes an der Nalepastraße durch das Liegenschaftsmanagement Sachsen-Anhalt wird jetzt ein Fall für die Staatsanwaltschaft. 
-Gutachten zum Riesenrad prognostiziert Besucher-Boom
- Ikea baut in Lichtenberg größtes Möbelhaus Deutschlands größtes Ikea-Einrichtungshaus entsteht auf der Südseite der Landsberger Allee nahe Rhinstraße in Lichtenberg. 

Mittwoch, 2. August 2006

taz:  Noch mehr Menschen ohne Job Im Juli stieg die Erwerbslosigkeit wieder an - trotz der Fußball-WM. Zahlen über jugendliche Ausbildungsplatzsucher kann die Bundesarbeitsagentur nicht liefern 81 Zeilen, ROT (TAZ-Bericht)
- Gefahr der Eskalation körting gegen hisbollah 66 Zeilen, UWE RADA (Kommentar)
- Senat baut auf barrierefrei Im Behindertenbericht zählt der Senat Erfolge auf: Es gebe mehr Werkstattplätze, mehr U-Bahnhöfe mit Aufzügen, mehr Selbstbestimmung. Die Behindertenlobby übt Kritik 81 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Auf weltmännisch WAS MACHT EIGENTLICH ... Klaus Wowereit? 58 Zeilen (TAZ-Bericht)
Bund ist Berlin ein teurer Spaß 33 Zeilen (Agentur)
- Berliner gehen gern ins Netz 29 Zeilen (Agentur)
- Klinik-Konzern kommt 29 Zeilen (Agentur)
- Senat verbietet Hisbollah-Symbole 27 Zeilen (Agentur)
Neukölln lehnt Antrag für Moschee ab Der Bezirk kassiert einen Bauantrag für eine Moschee des Vereins Inssan. Begründung: Das geplante Gebäude sei viel zu groß. Die CDU-Baustadträtin lehnt die Moschee aus politischen Gründen ab. Inssan nennt die Ablehnung eine "Wahlkampfaktion" 121 Zeilen, TORSTEN GELLNER (TAZ-Bericht)

Tagesspiegel:  Karin Schubert "Härte allein hilft nicht" Berlins Justizsenatorin Karin Schubert (SPD) will für kriminelle Jugendliche keine schärferen Strafgesetze. Aber bei uneinsichtigen Eltern sollte schneller durchgegriffen werden, sagt sie im Gespräch mit dem Tagesspiegel.
Berlin: 32.664 Arbeitslose weniger als 2005
Neukölln beharrt auf Ablehnung des Moschee-Projekts Bezirk führt Baurecht und auch politische Gründe an  Muslime werfen Stadträtin Wahl-Kampagne vor
Becksteins Berliner Albtraum Wie der CSU-Mann hier für Ordnung sorgen würde
-.  Jeder sechste Berliner ist behindert  Der Senat stellt seinen neuen Jahresbericht vor – und gesteht erhebliche Probleme mit dem Fahrdienst ein

Berliner Zeitung:  Senat verlangt vom Bund mehr Geld Wowereit legt Bericht über Hauptstadt-Ausgaben vor
"Hervorragende Botschafterin Berlins" Berliner nehmen Abschied von Rut Brandt
-  Bier auf Gleisbett Die BVG hat in der Kastanienallee neue Schienen verlegt. Und Berlin den Ort des Monats beschert
Mit dem Baurecht gegen eine Moschee Im Bezirk Neukölln werden ein geplantes islamisches Gotteshaus und ein Kulturzentrum als Störung empfunden
Mit Weitblick Die meisten der Berliner Rathaustürme bleiben verschlossen / Ein Verein will das ändern
Bahnverkehr zum Flughafen BBI wird teuer 260-Millionen-Euro-Vertrag mit der DB im Gespräch
Jeder sechste Berliner ist behindert Land zahlt rund 600 Millionen Euro im Jahr an die Betroffenen / Staatssekretärin lobt den Hauptbahnhof
- Riesenräder rollen durch Berlin Zwei Investoren wollen eine Touristenattraktion nach Londoner Vorbild bauen . Wer macht das Rennen?
Wahl-Kampf in Neukölln Ordnungsamt lässt FDP-Plakate abhängen. Nun hat sich die CDU die Plätze geschnappt
Von Abschiebung bedrohte Kinder bleiben vorerst Die Ausländerbehörde hat den vier von Abschiebung bedrohten Kindern der Roma-Familie Vasic gestern zunächst die Aufenthaltsberechtigung bis Ende Oktober verlängert

Berliner Morgenpost: Gute Aussichten Margaret Heckel über den sich abzeichnenden Aufschwung am Arbeitsmarkt 
- Trauer um Rut Brandt: Klaus Wowereit kondoliert Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat sich in das Kondolenzbuch für Rut Brandt eingetragen. 
- Knapp 100 Millionen Euro für Hauptstadt-Aufgaben Die Ausgaben Berlins für seine Aufgaben als Hauptstadt liegen nach Angaben des Senats höher als bisher errechnet. 
- Riesenrad - Zweikampf der Investoren Planungen für neue Attraktion weit fortgeschritten. Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen City-West und Friedrichshain 
- Berlin nimmt keine Flüchtlinge aus dem Libanon auf Innensenator Ehrhart Körting befürchtet Einsickern von Terroristen - Fotos des Hisbollah-Führers bei Demonstrationen in der Hauptstadt verboten 
- Fotografien statt Holzkreuze Am Freitag wird die Mauer-Schau am Checkpoint Charlie eröffnet - Erste Tafeln bereits montiert 
- Jeder sechste Berliner ist behindert In den vergangenen drei Jahren ist die Zahl der Menschen mit Behinderung in Berlin um 4,4 Prozent auf 543 487 gestiegen. 
- Sondersitzung zum Verkauf des Rundfunkareals Am 7. August, 11 Uhr, tritt der Medienausschuss des Abgeordnetenhauses zu einer Sondersitzung zusammen. 
- Studie: Berlin als Kulturmetropole Die Vielfalt des kulturellen Angebots in Berlin wird im Ausland hoch geschätzt. Das zeigt eine aktuelle Studie der Berlin Tourismus Marketing (BTM). 

Dienstag, 1. August 2006

 taz: Der längere Slogan pds und tucholsky 62 Zeilen, GEREON ASMUTH (Kommentar)
- Linke zitiert Linken Linkspartei plakatiert Tucholsky-Zitat als Wahlplakat. Spitzenkandidat Harald Wolf: Keine Vereinnahmung 63 Zeilen (TAZ-Bericht)
- Der Senat macht sich noch Arbeit Kurz vor der Wahl wagt der Senat den Einstieg in den öffentlich geförderten Beschäftigungssektor. In einem Modellprojekt bekommen Arbeitslose sozialversicherungspflichtige Jobs und helfen Senioren 83 Zeilen, ULRICH SCHULTE (TAZ-Bericht)
- Polizisten sollen bluten Der Vorrat an Blutkonserven reicht nur noch für eineinhalb Tage. Wegen der Hitze seien kaum Spender gekommen, so das Rote Kreuz. Jetzt wird bei der Polizei gesammelt 68 Zeilen (Agentur)
- Ein Tag im Maisfeld Bei einer erneuten "Feldbefreiung" trampeln Umweltschützer in der brandenburgischen Provinz Genmais nieder. Die Aktion erinnert an die Anti-Castor-Demos, nur die Dorfbewohner lässt sie kalt 190 Zeilen, VOLKER HOLLMICHEL (TAZ-Bericht)
- Brandenburger SPD kritisiert Hartz IV Die Betreuung von Langzeitarbeitslosen reicht nicht aus, beklagt die Arbeitsmarktexpertin der SPD-Fraktion 58 Zeilen (Agentur)
- Mehr Berliner haben die Wahl 24 Zeilen (Agentur)

Tagesspiegel:„Berlin hat eine gute Freundin verloren“  Viele trauern um Rut Brandt. Kondolenzbuch liegt ab heute im Roten Rathaus aus
- Museumsinsel Kampf um die Zukunft Im Streit um die künftige Gestaltung der Berliner Museumsinsel ist noch keine Entscheidung gefallen. Es bleibt weiter unklar, ob die Insel "moderne Ergänzungsbauten" bekommt, die seit den 90ern geplant sind.
- Was wollen sie uns damit sagen? Mit zahllosen Plakaten werben Berlins Parteien jetzt um Wähler. Der Werbepsychologe Alexander Schimansky hat eine Auswahl analysiert.
- Elder Senatsman: Grauer Wowi
- Homo-Ehe: Noch immer nicht gleich
- Berliner Zoos: So beliebt wie noch nie
- Der gemeinsame Himmel  Luftfahrtbehörde für Berlin und Brandenburg öffnet

Berliner Zeitung: Die Stimme der Jugend Erstmals dürfen 16- und 17-Jährige in den Bezirken mitwählen. Das Interesse hält sich in Grenzen
- PDS-Spitzenkandidat Wolf stellt Plakatkampagne vor Zur Eröffnung ihres Wahlkampfes greift die Linkspartei.PDS auf den Journalisten, Pazifisten und Satiriker Kurt Tucholsky zurück. Sein Zitat ". für diese Stadt, in der immerhin Bewegung ist und Kraft und pulsierendes rotes Blut.
- Studie: Weniger Stellen, hohe Arbeitslosigkeit Auch mittelfristig wird keine Entspannung erwartet In den vergangenen fünf Jahren hat sich die Lage auf dem Berliner Arbeitsmarkt stark verändert - nicht zum Guten.
- Rekordzahl bei den Wählern 16-Jährige erstmals dabei Seit der Wiedervereinigung ist die Einwohnerzahl Berlins deutlich zurückgegangen.
- Wohnungsunternehmen haben Geld verdient 31 Millionen Euro Gewinn im vergangenen Jahr. Aber 7,7 Milliarden Euro Schulden gibt es noch Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben nach hohen Verlusten in den Vorjahren im vergangenen Jahr erstmals wieder einen Gewinn erwirtschaftet.
- Senat will auf der A 113 das Licht anknipsen Autobahn zum Flughafen soll Beleuchtung erhalten
- Schulsanierung ist umstritten Grüne: Das dauert zu lange Für den Bau und die Modernisierung von Oberstufenzentren will das Land in zehn Jahren insgesamt 257 Millionen Euro stecken.

Berliner Morgenpost: Klaus Wowereit ist bundesweit bekannt und gut angesehen Im "Spiegel"-Ranking der 20 wichtigsten deutschen Politiker liegt der Berliner mit Innenminister Schäuble auf Rang fünf - 91 Prozent kennen ihn 
- Senat ehrt Rut Brandt Im Roten Rathaus liegt von heute Nachmittag an Kondolenzbuch aus   
- Der Klinsmann der SPD studiert noch Die Frage stellte sich den Betrachtern sofort: Ist das nicht Jürgen Klinsmann, der da auf dem SPD-Wahlplakat zu sehen ist? 
-  CDU profitiert vom Abhängen der FDP-Plakate Ordnungsamt Neukölln straft Liberale ab - Kritik an Stadträtin Vogelsang   
- Opposition fordert mehr Kontrolle Ausgaben für Bildung sollen auf den Prüfstand - Kopfnoten abgelehnt   
- GEW für ehrlichere Planungen bei Sanierung von Schulen Die Bildungsgewerkschaft GEW fordert in der Berliner Schulpolitik mehr Ehrlichkeit: Vor allem bei der Sanierung der Schulen stimmten Planung und Realität selten überein.   
- CDU: Neue Dimension der Jugendgewalt Nach der versuchten Befreiung eines festgenommenen Straftäters sieht die Berliner CDU eine neue Dimension der Jugendgewalt.   
- Kostenlose Kita-Plätze gefordert Mit einem Appell zu kostenlosen Kita-Plätzen für alle Kinder ab zwei Jahren hat sich der Berliner Verband evangelischer Tageseinrichtungen an die Kandidaten für die Wahl zum Abgeordnetenhaus gewandt. 
- Frühe Erziehung zum Naturschutz Berlins Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD) hat sich für intensive Umwelterziehung eingesetzt. 
- Gesellschaften mit Gewinn Die landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben im Jahr 2005 wieder einen Gewinn erwirtschaftet.